Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Raubüberfälle
E-Mail PDF

Tankstelle überfallen und ausgeraubt

Wiesbaden, Schiersteiner Straße, Freitag, 21.07.2017, 23.20 Uhr

(fs) Am Freitag, gegen 23:20 Uhr, betrat ein bislang unbekannter Täter eine Tankstelle auf der Schiersteiner Straße in Wiesbaden.

Der Täter bedrohte einen Angestellten (40) sowie einen Kunden (54) mit einer Waffe und forderte die Herausgabe des Kasseninhaltes.

Der unbekannte flüchtete mit dem erbeuten Diebesgut im Wert von mehreren Hundert Euro vom Tatort.

Er wird von Augenzeugen wie folgt beschrieben: männlich - ca. 190 cm groß - 20-25 Jahre alt - blaue Jeans - schwarzes Langarmshirt - schwarz/weiße Trainingsjacke mit weißer Aufschrift auf der Brust und im Nackenbereich - Turnschuhe mit weißer Sohle.

Die Kriminalpolizei Wiesbaden hat die Ermittlungen aufgenommen und erbittet Hinweise unter der Rufnummer 0611 / 345 - 0.

Foto: Symbolfoto

 
E-Mail PDF

Kasteler Wettbüro in der Boelckestraße überfallen

Kastel, Boelckestraße, Freitag, 21.07.2017, 22.45 Uhr

(fs) Am späten Freitagabend kam es in der Boelckestraße in Kastel zu einem Überfall.

Ersten Ermittlungen zufolge betrat ein bislang unbekannter Täter die Geschäftsräume eines in der Boelckestraße ansäßigen Wettbüros und bedrohte den Angestellten mit einer Schusswaffe.

Bei seiner Tat erbeutete der Täter mehrere Hundert Euro und verletzte den Angestellten leicht. Nach der Tat entfernte er sich unerkannt vom Tatort und wurde von Augenzeugen wie folgt beschrieben:
 männlich - ca. 177 bis 185 cm groß - kräftig / muskulös - blaue Weste mit Kapuze - grüne Mütze - hellblaue karierte Stoffhose -  weiße Real-Tüte mit rotem Griff.

Die Kriminalpolizei Wiesbaden hat die Ermittlungen aufgenommen und erbittet Hinweise unter der Rufnummer 0611 / 345 - 0. - Foto: Symbolfoto

 
E-Mail PDF

Polizeibericht vom 18.07.2017

Überfallalarm im Bootsgeschäft - Fünf Tatverdächtige festgestellt

Budenheim, Mainzer Landstraße, Dienstag, 18.07.2017, 02:30 Uhr bis 03:28 Uhr - Nach einem Alarm in einem Bootsverkauf in der Mainzer Landstraße konnte die Polizei fünf Tatverdächtige feststellen und kontrollieren. Zwei davon, ein 20- und ein 29-Jähriger, beide aus Hessen, waren in der Vergangenheit bereits wegen Eigentumsdelikten in Erscheinung getreten. Die beiden führten Handschuhe mit sich. Die restlichen drei Personen konnten an einem Fahrzeug angetroffen werden. In dem Auto befand sich ein Werkzeugkoffer mit diversen Werkzeugen. Handschuhe, Werkzeugkoffer und Werkzeug wurden von der Polizei sichergestellt. Der Geschäftseigentümer war ebenfalls vor Ort gekommen und gab an, dass der Einbruchalarm an einem Fenster ausgelöst worden war. Das Fenster wies keine sichtbaren Beschädigungen auf. Die Ermittlungen laufen.

 
E-Mail PDF

Polizeibericht vom 17.07.2017

Raub "unter Freunden"

Wiesbaden, Klarenthaler Straße, 16.07.2017, 22:30 Uhr - (He) Gestern Abend kam es in der Klarenthaler Straße zu einem Raub, bei dem einem 29-jährigen Wiesbadener circa 500 Euro entwendet wurden. Überraschender Weise war der Täter ein guter Bekannter des Opfers. Man hatte sich gegen 22:30 Uhr getroffen, um, nach eigenen Angaben, etwas zu "chillen" und sich zu unterhalten. Der 27-jährige Täter sei schon bei seiner Ankunft stark angetrunken gewesen und habe sich sehr merkwürdig verhalten. Plötzlich habe er dann mit einer Bierflasche in das Gesicht des Opfers geschlagen, ihm einen Faustschlag versetzt und sei anschließend mit dem entwendeten Bargeld geflüchtet. Eine Fahndung nach dem Räuber blieb erfolglos, dessen Personalien konnten jedoch unter Mithilfe des Opfers ermittelt werden. Die Gesichtsverletzungen des 27-Jährigen mussten ambulant im Krankenhaus behandelt werden.

 
E-Mail PDF

Räuber aus der Mainzer Oberstadt in Rüsselsheim geschnappt

Der Raub vom 8. Juli 2017 in der Mainzer Oberstadt (Wir berichteten HIER) ist geklärt!

Das Polizeipräsidium Südhessen teilte mit, daß es am Donnerstag, 06.07.2017 zu einem Einbruchsdiebstahl in Rüsselsheim kam, bei welchem Schußwaffen geklaut wurden.

Im weiteren Verlauf kam es zur Festnahme eines Bad Homburgers (17) und eines Rüsselsheimers (18).

Durch die Ermittlungen des PP Südhessen und durch einen Zeugen konnte der 18-Jährige auch als Täter für einen schweren Raub am 08.07.2017 in Mainz verantwortlich gemacht werden.

Der 18-Jährige räumte die Tat auf Vorhalt ein und benannte einen weiteren Mittäter (16 Jahre!). Als Tatmotiv wurden Geldschulden angeführt. Gegen den 18-jährigen Beschuldigten erging vor dem Amtsgericht Darmstadt ein U-Haftbefehl...

 
E-Mail PDF

Polizeibericht vom 13.07.2017

Handyraub

Wiesbaden, Kirchgasse, Mittwoch, 12.07.2017, 03.00 Uhr - (fs) In der Nacht auf Mittwoch raubte ein bislang unbekannter Täter einem 38-Jährigen das Handy. Ersten Ermittlungen zufolge war der Mann gerade zu Fuß auf der Kirchgasse unterwegs als er von hinten attackiert und beraubt wurde. Trotz einer kurzen Verfolgung durch den Geschädigten, konnte der Täter mit dem Handy im Wert von mehreren Hundert Euro entkommen. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

 


Seite 3 von 138
Regionale Werbung
Banner

Lesselallee...

Diese Frage stellt sich

Ist abgelaufenes Kokain Schnee von gestern? und: Wenn jemand auf dem Dachboden Séancen abhält, ist er dann ein Speichermedium?

Banner