Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
Sachbeschädigung
E-Mail PDF

Reifen zerstochen

In der Grabenstraße wurden von unbekannten Tätern in der Nacht oder am 16.10.2011 bis 14:45 Uhr Reifen an fünf geparkten PKW zerstochen. Die beschädigten Fahrzeuge waren in Höhe der Kleingärten am rechten Straßenrand in Fahrtrichtung Budenheimer Straße geparkt. Betroffen sind jeweils die Reifen auf der rechten Fahrzeugseite eines Audi, eines Peugeot, eines VW, eines Honda und eines weiteren Audi vom Gehweg aus gesehen.
 
E-Mail PDF

Altkleidercontainer abgefackelt

 Wiesbaden, Lehrstraße, 16.10.2011, 07.02 Uhr, Biebrich, Am Parkfeld, 16.10.2011, 06.52 Uhr,

(pl) Am Sonntagmorgen zündeten unbekannte Täter eine Großraummülltonne in der Lehrstraße sowie einen Altkleidercontainer "Am Parkfeld" an und verursachten dabei einen Gesamtsachschaden von rund 1.000 Euro. Die beiden Brände wurden von der Wiesbadener Feuerwehr gelöscht.
 
E-Mail PDF

Mülltonnen abgefackelt

Mülltonnen in Brand gesteckt, Wiesbaden, Sommerstraße, Dieselstraße, 13.10.11, 22.15 Uhr und 22.50 Uhr

(ho)Bei mehreren Mülltonnenbränden ist in der vergangenen Nacht ein Sachschaden von etwa 2.000 Euro entstanden. Der erste Brand wurde gegen 22.15 Uhr in der Sommerstraße gemeldet. Die Großraummülltonne brannte lichterloh und beschädigte noch eine weitere Mülltonne, bevor die Wiesbadener Feuerwehr das Feuer löschen konnte. Eine gute halbe Stunde später dann der nächste Alarm. In der Dieselstraße war eine weitere Papiermülltonne mit einem Volumen von 1100 Litern in Brand gesteckt worden.
 
E-Mail PDF

Sabotage am Kostheimer Aussichtsturm

Befestigungsschrauben entwendet, Kostheim, Mainufer, Mitgeteilt am 10.10.11

Am Mittag wurde das 2. Polizeirevier darüber informiert, dass an dem neu errichteten Aussichtsturm am Mainufer mehrere Befestigungsschrauben abgeschraubt und entwendet wurden. Eine Streife machte sich auf den Weg und die Beamten stellten fest, dass insgesamt 9 Befestigungsmuttern an den Stehbolzen aller drei Grundpfeiler des Turms entwendet worden waren. Da eine Gefahr für die Besucher des Turmes nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde der Turm gesperrt. Eine Spurensicherung ergab bisher keine konkreten Täterhinweise. Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise unter der Telefonnummer (0611) 345-0.
 
E-Mail PDF

Scheiben an Bushaltestelle eingeschlagen

Donnerstag, 07.10.2011, 03:00 Uhr
Bisher unbekannte Täter haben in der Nacht zum Freitag sämtliche Scheiben des Wartehäuschens an der Bushaltestelle in der Geschwister-Scholl-Straße eingeschlagen und zwei Sichtschutzelemente eingetreten. Ein aufmerksamer Zeuge informierte die Polizei. Bei Eintreffen der Beamten waren die Täter nicht mehr vor Ort. Die Nahbereichsfahndung der Polizei wurde sofort eingeleitet. Die Glasreste waren bis über die Fahrbahn verteilt. Die Straße musste von den Glasscherben gesäubert werden. Die genaue Schadenshöhe wird noch ermittelt.
 
E-Mail PDF

Toilettenhaus in Kastel abgefackelt

Toilettenhäuschen angezündet, Kastel, Rampenstraße, 30.09.11, 03.00 Uhr

Beim Brand eines Toilettenhäuschens ist heute am frühen Morgen in Mainz-Kastel ein Sachschaden von mehreren hundert Euro entstanden. Nach dem jetzigen Ermittlungsstand wurde das transportable WC von unbekannten Tätern vorsätzlich in Brand gesteckt. Die Polizei in Wiesbaden nimmt Hinweise zur Identität der Verursacher unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.
 


Seite 171 von 176
Regionale Werbung

Diese Frage stellt sich

Wie nennt man einen dicken Schriftsteller?
-  Kugelschreiber...

Romantische Lyrik des Tages

SEHNSUCHT ist ein gemeiner Ausschlag.
Sobald man kratzt gewinnt er Stärke.
Sehnsucht entstellt und nimmt den Schlaf.
Nur im Bewußtsein kann sie quälen, als dunkle
Schwester der Hoffnung, die immer trügt.
Sehnsucht ist der Hafer, der den Esel ins
Leere Gatter lockt. Üble Gauklerin.
Immer bleibt der Wunsch Schemen,
Luftspiegelung oder gar Spott.
Hoffnung ist da, wo es kein Sehnen,
Und keine Wünsche, und keine Sucht
Gibt.

(Stefan Simon)