Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Sachbeschädigung
E-Mail PDF

Polizeibericht vom 27.07.2017

Pressehaus beschädigt

Wiesbaden, Langgasse, Montag, 24.07.2017 bis Dienstag, 25.07.2017 - (fs) Bislang unbekannte Täter haben in der Zeit von Montag auf Dienstag die Schaufensterscheibe des in der Langgasse in Wiesbaden befindlichen Pressehauses schwer beschädigt. Die Täter entfernten sich unbemerkt vom Tatort hinterließen aber einen Sachschaden von ca. 600 Euro. Das 1. Polizeirevier hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 0611 / 345
- 2140 zu melden.

Rettungswagen besprüht - Helfer sollten tabu sein! *

Mainz, Dominikanerstraße, 27.07.2017, 00:00 Uhr bis 00:14 - Uhr - Ein Rettungsdienst war in die Dominikanerstraße gerufen worden. Während die Rettungskräfte eine Weile im Fahrzeug beschäftigt waren, wurde die Motorhaube des Einsatzfahrzeuges des Malteser Hilfsdienstes mit schwarzer Farbe besprüht. Eine Zeugin teilte den Sanitätern mit, sie hätte eine Personengruppe vorbeigehen sehen, etwa drei bis vier junge Männer. Einer davon trug eine schwarze Mütze und ein Piercing in der Nase. Ob die Personengruppe etwas mit der Sprühaktion zu tun hat, konnte sie nicht eindeutig sagen. Die Polizei sucht diese jungen Männer und weitere Zeugen! Hinweise bitte an das Altstadtrevier: 06131 - 65 4110

* Wir fragen: "Nur Helfer ?"

 
E-Mail PDF

Polizeibericht vom 26.07.2017

Stein in Kinderzimmer geworfen

Erbenheim, Moabiter Straße, Dienstag, 25.07.2017, 12:40 Uhr - (fs) Ein bislang unbekannter Täter hat gestern Mittag in der Moabiter Straße in Erbenheim mit einem faustgroßen Stein eine Scheibe eingeworfen und dabei einen 13-jährigen Jungen getroffen, wodurch dieser am Kopf verletzt wurde. Die Hintergründe der Tat und die Motivation des Täters sind der Polizei derzeit noch unbekannt. Der Stein wurde sichergestellt. Das 4. Polizeirevier in Bierstadt hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer 0611 / 345 - 2440 zu melden.

 
E-Mail PDF

Polizeibericht vom 25.07.2017

Randalierer in der Fußgängerzone

Wiesbaden, Langgasse, Montag, 24.07.2017, 17:03 Uhr - (fs) Wie eine Augenzeugin der Polizei gestern Nachmittag mitteilte Randalierte ein bislang unbekannter Mann in der Wiesbadener Innenstadt. Dabei stritt er sich verbal mit mehreren Personen und beschädigte eine Werbetafel. Der dadurch entstandene Sachschaden wird auf ca. 150 Euro geschätzt. Der Täter wird von Augenzeugen wie folgt beschrieben: männlich ca. 50 Jahre alt ca. 165 cm groß kurze dunkle Haare schwarze Lederhose. Führte einen Schlafsack mit sich, Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Wiesbaden, Rufnummer 0611 / 345 - 2140, entgegen.

BMW mehrfach zerkratzt

Wiesbaden, Aarstraße und Zietenring, Samstag, 01.07.2017 bis Montag, 24.07.2017 - (fs) In der Zeit von Samstag, 01.07.2017 bis Montag, 24.07.2017 wurde im Raum Wiesbaden der BMW eines 26-jährigen Mann mehrfach zerkratzt. Ersten Ermittlungen zufolge beschädigten unbekannte Täter das geparkte Fahrzeug in der Aarstraße sowie in dem Zietenring. Der an dem Fahrzeug entstandene Sachschaden wird auf ca. 3.000 Euro geschätzt. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Wiesbaden, Rufnummer 0611 / 345 - 2340, entgegen.

 
E-Mail PDF

Kastel: Bus mit Flasche beschädigt

Kastel, Steinern Straße, 22.07.2017, gg. 02.45 Uhr

Ein Schaden in Höhe von rund 500 Euro ist am frühen Samstagmorgen bei einer Sachbeschädigung entstanden.

Aus einer Gruppe von vier jugendlichen Mädchen heraus wurde der Lininenbus in der Steinern Straße beworfen und getroffen.

Dabei ging eine Scheibe kaputt, worauf das Quartett in Richtung der Straße "Am Königsfloß" flüchtete.

Zur Personenbeschreibung liegt lediglich der Hinweis vor, daß drei Mädchen im Alter zwischen 16 und 18 Jahren dunkle Haare und die vierte im Bunde, blonde Haare hatten. Hinweise dazu nimmt das 2. Polizeirevier unter der Telefonnummer (0611) 345-2240 entgegen. Foto: Symbolfoto

 
E-Mail PDF

Polizeiberiicht vom 20.07.2017

Scheibe beschädigt

Mainz, Sertoriusring, 18.07.2017, 22:30 Uhr - Der Mitteiler meldete am Morgen des 19.07.2017 eine Sachbeschädigung an einem Pub im Sertoriusring. Vor Ort wurde eine beschädigte Glasscheibe an der Eingangstür des Pubs festgestellt. Die Scheibe war im unteren Teil der Tür kreisförmig gesprungen. In der Nacht gegen 22:30 Uhr hatte der Zeuge einen lauten Knall wahrgenommen, dies aber nicht weiter verfolgt. Möglicherweise hängt diese Wahrnehmung mit der Sachbeschädigung zusammen. Die Polizei sucht Zeugen! Hinweise bitte an die Polizeiinspektion 3 auf dem Lerchenberg: 06131 - 65 4310

Hausfassade mit Graffiti beschädigt

Mainz, Hermann-Hesse-Straße, 18.07.2017, 19:00 Uhr, bis 19.07.2017, 08:00 Uhr - In der Nacht zum Mittwoch besprühte ein oder mehrere unbekannte Täter mit dunkelblauer Farbe die Außenfassade einer Garage. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise auf den oder die Täter geben können. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion 3 auf dem Lerchenberg: 06131 - 65 4310

 
E-Mail PDF

Polizeibericht vom 18.07.2017

Stromkabel beschädigt

Dotzheim, Ludwig-Erhard-Straße, Samstag, 15.07.2017, 12.30  Uhr bis Montag, 17.07.2017, 07.00 Uhr - (fs) Auf einer Baustelle in der Ludwig-Erhard-Straße in Dotzheim haben bislang unbekannte Täter mehrere Kupferkabel beschädigt. Ersten Ermittlungen zufolge legten die Täter die Stromzufuhr lahm und beschädigten die Kabel mit Hilfe eines Bolzenschneiders. Dass diese Tat zur Vorbereitung eines Diebstahls geschah, kann nicht ausgeschlossen werden. Die Ermittlungsgruppe der Polizei Wiesbaden hat die Ermittlungen aufgenommen und erbittet Hinweise unter der Rufnummer 0611 / 345 - 0.

Aufmerksamer Zeuge meldet Graffiti-Sprayer

Mainz, Uhlandstraße, Dienstag, 18.07.2017, 03:22 Uhr - Ein 27-jähriger Zeuge meldete der Polizei drei Personen in der Uhlandstraße, die ein Stromverteilerhäuschen besprühten. Zwei der drei Personen würden sprühen, während der Dritte Wache stand. Kurz bevor die Beamten eintrafen, flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Auf dem Stromverteilerhäuschen konnte ein etwa 3x5 Meter großes Graffiti sowie entsprechendes Werkzeug vorgefunden werden. Beschreibung: Der 1. Täter trug eine kurze Hose und ein helles Oberteil. Der 2. Täter war komplett schwarz gekleidet. Der 3. Täter trug eine graue Hose und schwarzes Oberteil. Hinweise bitte an das Neustadtrevier: 06131 - 65 4210

 


Seite 4 von 176
Regionale Werbung
Banner

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

Was ist das? Es hat zwei Flügel und kann nicht fliegen, das Laufen scheint ihr mehr zu liegen.
- Die Nase!

Banner