Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 20. + 21.08.2019

Schußwaffe in Wohnung

Biebrich, Klagenfurter Ring, 21.08.2019, gg. 08.35 Uhr - (ho)Ein Hinweis auf eine Person mit einer Schusswaffe in einer Wohnung im Klagenfurter Ring hat heute Morgen für einen größeren Polizeieinsatz gesorgt. Gegen 08.35 Uhr meldete sich der Inhaber der betroffenen Wohnung und gab an, dass in der vergangenen Nacht berechtigt zwei Personen bei ihm geschlafen hätten. Eine dieser Personen sei im Besitz einer Schusswaffe. Da zu diesem Zeitpunkt keine weiteren Anhaltspunkte bezüglich der Waffe vorlagen, kamen am Einsatzort speziell ausgerüstete Polizeikräfte zum Einsatz. Noch während der anlaufenden Maßnahmen flüchteten die zwei Personen aus der Wohnung, von denen eine festgenommen werden konnte. Es handelte sich um eine 16-jährige Frau gegen die ein Haftbefehl wegen Diebstahls vorlag. Der anderen Person gelang die Flucht. In der Wohnung und bei der festgenommenen Jugendlichen konnte keine Schusswaffe gefunden werden. Die Ermittlungen in der Sache und die Personenfahndung dauern derzeit noch an.

Trickdiebstahl

Mainz-Oberstadt, Dienstag, 20.08.2019, 13:00 Uhr - Am Dienstagmittag täuscht ein Mann mit dunklem Teintmit an der Haustür eines 87-Jährigen vor, Mitarbeiter eines Telekommunikationsunternehmens zu sein und die Anschlüsse überprüfen zu müssen. Nachdem der angebliche Mitarbeiter weg ist, stellt der 87-Jährige fest, dass Bargeld in Höhe eines zweistelligen Betrages aus seinem Portemonnaie entwendet wurde.

Verkehrsunfall mit Bus

Mainz, Langenbeckstraße, Dienstag, 20.08.2019, 15:28 Uhr - Ein Linienbus befährt die Busspur in der Langenbeckstraße. Als ein Auto-Fahrer kurz vor einer Kreuzung nach rechts in den Freiherrn-vom-Stein-Straße abbiegen möchte, kreuzt er dabei die Busspur, so dass der Busfahrer stark abbremsen muss. Ein Fahrgast stürzt dadurch und wird leicht verletzt. Der Autofahrer verlässt unerlaubt den Unfallort. Es kommt nicht zu einer Kollision. Zeugen können das Kennzeichen des Autos ablesen. Die Ermittlungen dauern an.

Verkehrsunfall beim Abbiegevorgang

Mombach, An der Bruchspitze, Dienstag, 20.08.2019, 11:40 Uhr - Eine 77-Jährige befährt die Elbestraße in Fahrtrichtung "An der Bruchspitze"; eine 58-Jährige in entgegengesetzter Richtung. An der Kreuzung An der Bruchspitze/Ecke Karlsbader Straße halten beide aufgrund der roten Ampel. Als die Ampel auf Grün schaltet, fährt die 58-Jährige los, die 77-Jährige möchte in die Karlsbader Straße nach links abbiegen. Dabei kommt es zum Zusammenstoß zwischen den beiden Autos. Die 58-Jährige wird in ein Krankenhaus verbracht. An beiden Fahrzeugen entstehen Sachschäden.

Einbruch in einen Imbiss

Mainz, Große Bleiche, Mittwoch, 21.08.2019, 03:20 Uhr - Ein unbekannter Täter hebelt ein Fenster eines Imbisses in der Großen Bleiche auf, entnimmt Geld aus der Kasse und verlässt die Räumlichkeiten durch die Haupteingangstür. Die Schadenshöhe ist bislang unklar. Die Ermittlungen laufen.

Körperverletzung in der Fußgängerzone

Wiesbaden, Langgasse, Dienstag, 20.08.2019, 00:25 Uhr - (ge) Am Dienstag, gegen 00:25 Uhr, kam es in der Langgasse in Wiesbaden zu einer Körperverletzung. Hier wurde ein 32-jähriger Mann von einem unbekannten Täter angegriffen. Dieser schlug den 32-Jährigen zu Boden und trat mehrfach auf den am Boden Liegenden ein. Der Angreifer wird als männlich, ca. 180-190 cm groß und kräftig beschrieben. Er soll dunkle Kleidung und ein Polo-Shirt getragen haben. Weiterhin soll er in Begleitung einer Frau mit dunklem Hauttyp gewesen sein. Das 1.Polizeirevier hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2140 zu melden.

Diebstahl aus Mädchenumkleide

Mainz, Montag, 19.08.2019, 11:40 Uhr bis 12:25 - In einer Schule in der Mainzer Altstadt werden während des Sportunterrichtes aus der Mädchenumkleidekabine diverse Handys, Geldbörsen, Kleidung und ein Rucksack entwendet. Die Umkleide ist während des Sportunterrichts abgeschlossen. Täterhinweise liegen derzeit keine vor. Die Ermittlungen dauern an.

 
E-Mail PDF

Körperverletzung nach Verkehrsunfall in Kastel

Kastel, Hilgersstraße, Dienstag, 20.08.2019, 10:30 Uhr

Am Dienstag, gegen 10.30 Uhr, kam es in der Hilgersstraße in Kastel zu einem Verkehrsunfall mit anschließender Körperverletzung. 

Auf dem Gelände einer dortigen Kfz-Werkstatt touchierte ein Mann (42) beim Ausparken einen dort abgestellten Pkw.

Aufgrund dessen brach ein verbaler Streit zwischen dem 42-Jährigen und einem anwesenden Mann (39) über die entstandene Situation aus.

Im Verlauf dieses Streites kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen beiden Personen. Die Wiesbadener Polizei hat Strafanzeigen gefertigt und ermittelt...

 
E-Mail PDF

Schießereien auf der Mainzer Boppstraße - Bürger in Panik

Mainz, Boppstraße, Mittwoch, 21.08.2019, gegen 16.45 Uhr

Anwohner sichteten mehrere bewaffnete Kerle mit Sturmmasken in der Boppstraße, Schüße peitschten durch die Straßenschlucht, Bürger gerieten in Panik...

...naja, und dann wurden die Dreharbeiten zu einem Film von der Polizei unterbrochen, weil dafür keine Genehmigung vorlag...

Ein Überfall sollte nachgestellt werden, leider nicht von Profis, die hätten gewußt, daß Filmdrehs im öffentlichen Raum genehmigungspflichtig sind...

...für´s Sommerloch reichte´s, gelle... (grins)

 
E-Mail PDF

Dieselklau in Kastel

Kastel, Ernst-Galonske-Straße, Montag, 19.08.2019, 18:00 Uhr - Dienstag, 20.08.2019, 08:15 Uhr

In der Nacht von Montag auf Dienstag stahlen unbekannte Täter von einer Baustelle in der Ernst-Galonske-Straße in Kastel Diesel aus einem abgestellten Bagger.

Die Täter öffneten auf unbekannte Art und Weise den Tank des Baustellenfahrzeuges und entwendeten Sprit im Wert von mehreren Hundert Euro.

Der gelbe Bagger der Marke "CAT" stand auf dem Baustellengelände und war zwischen Montag, 18:00 Uhr und Dienstag, 08:15 Uhr, unbeaufsichtigt.

 
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 19.08.2019

Verkehrsunfall beim Ausparken

Mainz, Alicenstraße, Freitag, 16.08.2019, 12:25 Uhr - Auf einem Parkplatz in der Alicenstraße touchiert ein Autofahrer beim Ausparken ein Auto und entfernt sich dann unerlaubt von der Unfallörtlichkeit. Zeugenhinweise ergeben, dass der Täter einen weißen BMW mit rotem Aufdruck fährt, circa 40 bis 45 Jahre alt ist und zum Unfallzeitpunkt ein dunkles Hemd und einen Ohrring am linken Ohr trägt.

Verkehrsunfall wegen einer Fliege

Mainz, Hechtsheimer Straße, Samstag, 17.08.2019, 07:50 Uhr - Eine 32-jährige Auto-Fahrerin befährt die Hechtsheimer Straße.
Während sie versucht eine Fliege von der Windschutzscheibe zu verjagen, übersieht sie ein am rechten Fahrbandrand ordnungsgemäß geparktes Auto. Die 32-Jähhrige fährt mit der Fahrzeugfront in das Heck des Autos. Sie wird verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Es entstehen Sachschäden an beiden Fahrzeugen.

Einbruch in ein Mehrfamilienhaus

Mainz, Frauenlobstraße, Samstag, 17.08.2019, 18:00 Uhr - Ein Bewohner meldet der Polizei am Samstagabend, dass zwei Jugendliche mit einem Bolzenschneider versucht hätten in ein Mehrfamilienhaus in der Frauenlobstraße einzubrechen. Polizeibeamte treffen die Jugendlichen in der Leibnizstraße an; den Bolzenschneider tragen sie mit sich. Die Ermittlungen dauern derzeit noch an.

Salutschüsse bei Hochzeitsfeier - Autokorso unterbunden

Lerchenberg, Hindemithstraße, Samstag, 17.08.2019, 16:50 Uhr - Eine Hochzeitsfeier erregt am Samstagnachmittag gegen 16:50 Uhr die Aufmerksamkeit einer Fußstreife der Polizei erchenberg. Die beiden Polizeibeamten waren in der Nähe der Hindemithstraße unterwegs, als sie mehrere Schüsse hören konnten. Diese waren eindeutig einer Hochzeitsgesellschaft in einer Seitenstraße zuzuordnen. Dort treffen die Beamten ca. 70 Hochzeitsgäste und 25 dazugehörige PKW an. Auf der Straße sind mehrere Hülsen abgeschossener Schreckschusspatronen zu finden. Da sich niemand für die Schüsse verantworten will, werden die Abfahrt des Brautpaares unterbunden, Unterstützungskräfte hinzugezogen und nach deren Eintreffen, Kontrollen aller anwesenden Personen angekündigt. Erst jetzt gibt sich der Schütze, ein 27-jähriger Hochzeitsgast aus Wiesbaden zu erkennen und übergibt eine Schreckschusswaffe. Einen erforderlichen kleinen Waffenschein kann er nicht vorlegen. Nach Feststellung seiner Personalien, der Sicherstellung von Waffe und Patronen sowie der Ankündigung eines Verfahrens wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz, kann die Hochzeitsgesellschaft ihren weiteren Weg antreten.

Wir meinen: ...tolle Meldung - Kein Kommentar!

Zwei Signalschusswaffen sichergestellt

Wiesbaden, Comeniusstraße, Sonntag, 18.08.2019, 22:10 Uhr - (ge) Am Sonntag, gegen 22:10 Uhr, wurden der Polizei durch eine Mitteilerin mehrere schussähnliche Geräusche im Bereich eines Spielplatzes in der Comeniusstraße gemeldet. Im Rahmen der umgehend eingeleiteten Nahbereichsfahndung konnten zwei Beschuldigte festgestellt werden. Diese verschossen kurze Zeit zuvor auf dem Spielplatz Leuchtgeschosse mit einer Signalschusswaffe. Die Waffen konnten ohne Munition aufgefunden und sichergestellt werden. Die Wiesbadener Polizei hat eine Strafanzeige wegen unerlaubtem Waffenbesitz gefertigt und ermittelt.

Dreister Dieb

Sonnenberg, Danziger Straße, Freitag, 11:55 Uhr - 12:15 Uhr - Am Freitag, zwischen 11.55 Uhr und 12.15 Uhr, bestahl ein unbekannter Täter in der Danziger Straße in Sonnenberg eine im Schlafzimmer schlafende 84-Jährige Seniorin. Der Täter verschaffte sich auf bisher ungeklärte Art und Weisung Zugang zu der Wohnung und klaute Wertsachen und Bargeld im Wert von über Tausend Euro.

17-Jährige angefahren

Dotzheim, Hans-Böckler-Straße, Samstag, 17.08.2019, 10:00 Uhr - (ge) Am Samstag, gegen 10:00 Uhr, wurde eine 17-Jährige auf der Hans-Böckler-Straße in Dotzheim angefahren. Der unbekannte Fahrer übersah auf der Ecke Rumpelstilzchenweg / Hans-Böckler-Straße, die 17-Jährige beim Überqueren der Straße und fuhr sie an. Anschließend verließ der Unbekannte in seinem roten Mercedes Viano die Unfallstellte, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. Die Jugendliche wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. Das 3. Polizeirevier in Wiesbaden hat die Ermittlungen übernommen.

 
E-Mail PDF

Überfall auf Kasteler Bordell

Kastel, Peter-Sander-Straße, Sonntag, 18.08.2019, 22:15 Uhr

Am Sonntag, gegen 22:15 Uhr, raubten drei Unbekannte in einem Bordell in der Peter-Sander-Straße in Kastel mehrere Hundert Euro.

Die Unbekannten verschafften sich durch Klingeln Zugang zu den Räumlichkeiten. Im Innenraum angekommen, raubten die drei bisher unbekannten Täter unter Vorhalt einer Schußwaffe die Einnahmen des Geschäftes.

Kurz darauf flohen sie aus dem Bordell in unbekannte Richtung. Die Räuber sollen rumänisch gesprochen haben. Weiterhin konnten die Täter wie folgt beschrieben werden:

Ein Täter soll ca. 168 cm groß, zwischen 30 und 40 Jahren alt gewesen sein und habe dunkle, kurz rasierte Haare. Er soll einen dunklen Drei-Tage-Bart haben sowie eine etwas dickere Statur. Bekleidet war er mit einem weißen Trainingsanzug mit blau-roten Streifen an den Ärmeln.

Der zweite Täter soll ca. 170 cm groß, schlank sein und habe dunkle Augen. Des Weiteren trug er eine Sturmhaube und hatte ein Tattoo am rechten Unterarm. Der dritte Täter sei auch ca. 170 cm groß und schlank. Er war mit einem rot-schwarzen T-Shirt, einer dunkelblauen Hose und Motorradhandschuhen bekleidet. Auch er trug eine Sturmhaube.

Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

 
Weitere Beiträge...


Regionale Werbung
Banner