Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 29.09.2020

Falsche Handwerker unterwegs

Wiesbaden, Scheffelstraße, Montag, 28.09.2020, 11.25 Uhr - (ds) Am Montagmittag kam es in der Scheffelstraße in Wiesbaden zu einem Trickdiebstahl. Ein unbekannter Mann gab sich gg. 11.25 Uhr als Handwerker gegenüber der 47-jährigen Geschädigten aus und erhielt so Zutritt zu ihrer Wohnung. Während der Mann die Geschädigte in der Wohnung mit verschiedenen Messungen ablenkte, konnte ein weiterer Täter die Wohnung unerkannt betreten und eine Geldkassette mit einem hohen Geldbetrag entwenden. Der Mann sprach Deutsch mit leichtem Akzent.

Widerstand und Beleidigung gegen Polizeibeamte

Wiesbaden, Waldstraße, Montag, 28.09.2020, 14.20 Uhr - (ds) Gegen einen 73-jährigen Mann wird seit gestern Nachmittag wegen Widerstandes und Beleidigung ermittelt. Der Mann wurde um 14.20 Uhr in der Waldstraße von einer Streifenbesatzung kontrolliert, da gegen ihn wegen einer Strafanzeige ermittelt wurde. Den Angaben der Einsatzkräfte zufolge soll der 73-Jährige ab Beginn der Kontrolle die eingesetzten Beamten beleidigt und versucht haben, sich der Kontrolle zu entziehen. Als der Mann durch die Beamten festgehalten wurde, soll er nach den Arm eines Beamten gegriffen und in den Handschuh des Beamten gebissen haben. Nachdem der Mann durch die Beamten zu Boden gebracht und gefesselt wurde, wurde er anschließend zur Dienststelle gebracht, wo Lichtbilder von ihm gemacht wurden. Dabei soll er gegen die Kamera geschlagen haben, die jedoch unbeschädigt blieb. Der 73-Jährige muss sich nun in einem Ermittlungsverfahren dafür verantworten.

In Schule eingebrochen, Computer und Kamera entwendet Wiesbaden, Moritzstraße, Montag, 28.09.2020, 05.20 Uhr - (ds) Am frühen Montagmorgen brachen unbekannte Täter in eine private Schule in der Moritzstraße ein. Die Täter verschafften sich auf bisher unbekannte Weise Zutritt zu den Räumlichkeiten der Schule. Hier wurden durch die Täter mehrere Büros geöffnet und ein Raum aufgebrochen, aus dem dann ein Computer und eine Kamera entwendet wurden. Die Täter konnten durch einen Zeugen bemerkt werden.

Kradfahrer bei Unfall leicht verletzt, Bierstadt, Käthe-Kollwitz-Straße/Poststraße, Montag, 28.09.2020, gegen 12:00 Uhr - (ka) Ein 33-jähriger Kradfahrer ist am Montagmittag in Bierstadt leicht verletzt worden, als er einen Zusammenstoß mit einem Pkw vermeiden wollte und dabei zu Sturz kam. Gegen 12:00 Uhr befuhr der 33-Jährige die Poststraße und beabsichtigte in die Käthe-Kollwitz-Straße abzubiegen. Zeitgleich soll sich eine 58-jährige Mitsubishi-Fahrerin in der Käthe-Kollwitz-Straße auf Parkplatzsuche befunden haben und sei aktuellen Ermittlungen zufolge dabei entgegen der Einbahnstraßenregelung gefahren. Der 33-Jährige habe daher eine Vollbremsung einleiten müssen, um nicht mit dem Mitsubishi der Frau zusammenzustoßen, inffolge dessen er nach links auf die Fahrbahn stürzte. Die 58-Jährige sei zunächst aus ihrem Fahrzeug gestiegen, anschließend jedoch vom Unfallort davongefahren, ohne ihren Pflichten als Unfallbeteiligte nachzukommen. Aufmerksame Zeugen konnten die mutmaßliche Unfallverursacherin jedoch am Weiterfahren hindern. Hingezogene Streifenbeamte führten bei der 58-Jährigen einen vorläufigen Atemalkoholtest durch, der einen positiven Wert von etwa einem Promille ergab. Die Frau wurde zur Blutentnahme mit auf das 4. Polizeirevier genommen. Der 33-Jährige musste zur weiteren medizinischen Behandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht werden.

Hoher Sachschaden bei Unfall mit vier Fahrzeugen

Biebrich, Erich-Ollenhauer-Straße/Erasmusstraße, Montag, 28.09.2020, gegen 18:00 Uhr - (ka) Am Montagabend ist es zu einem schweren Verkehrsunfall in Biebrich gekommen, bei dem insgesamt vier Fahrzeuge schwer beschädigt worden sind. Gegen 18:00 Uhr befuhr ein 31-jähriger BMW-Fahrer mit seiner 31-jährigen Beifahrerin und seinem sechs Monate alten Kind die Erich-Ollenhauer-Straße und beabsichtigte, nach links in die Erasmusstraße abzubiegen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand habe ein 40-jähriger Audi-Fahrer, der zeitgleich die Erich-Ollenhauer-Straße in Richtung Saarstraße befuhr, versucht dem BMW auszuweichen und infolgedessen aus bisher ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Im weiteren Verlauf stieß der 40-Jährige mit seinem Audi gegen einen am rechten Straßenrand der Erich-Ollenhauer-Straße geparkten Lkw. Durch die Wucht des Aufpralls kollidierte der Audi mit dem entgegenkommenden Seat einer 59-Jährigen. Der Sachschaden an den verunfallten Fahrzeugen beläuft sich auf rund 30.000 Euro.

 
E-Mail PDF

Verbotene Gegenstände bei Verkehrskontrolle aufgefunden

Kastel, Theodor-Heuss-Brücke, Dienstag, 29.09.2020, 00:45 Uhr bis 02:30 Uhr

Streifenbeamte der Polizei haben in der Nacht von Montag auf Dienstag gemeinsam mit Polizei Mainz eine Verkehrskontrolle in Kastel durchgeführt und dabei verbotene Gegenstände und mutmaßliches Diebesgut auffinden können.

Die Einsatzkräfte kontrollierten in der Zeit von 00:45 Uhr bis 02:30 Uhr insgesamt 15 Fahrzeuge und 20 Personen im Bereich der Theodor-Heuss-Brücke in Fahrtrichtung Kastel.

Dabei stellten sie einen Fahrzeugführer fest, der unter dem Einfluß von Alkohol unterwegs war.

In einem weiteren Pkw eines 20-Jährigen fanden die Beamten verbotene Gegenstände in Form eines Messers und eines Schlagstocks auf.

Zudem befanden sich in dem Auto des jungen Mannes diverse Baumarktartikel und Werkzeuge, deren Herkunft und Einsatzzweck nun Gegenstand der Ermittlungen sind.

 
E-Mail PDF

Zusammenstoß nach Überholmanöver in Kastel

Kastel, Wiesbadener Landstraße, Montag, 28.09.2020, gegen 16:00 Uhr

Zu einem Zusammenstoß eines Pkw mit einem Linienbus ist es am Montagnachmittag in Kastel gekommen, infolgedessen eine junge Frau verletzt worden ist.

Ein Audi-Fahrer (27) befuhr gegen 16:00 Uhr mit seiner Beifahrerin (23) die Wiesbadener Landstraße, als er in Höhe der Haltestelle "Dyckerhoffstraße" einen anfahrenden Linienbus überholen wollte.

Dabei ist der Audi-Fahrer aufgrund des Gegenverkehrs vor dem Bus eingeschert und mit dem rechten Heck des Audi gegen die linke Front des Linienbusses gestoßen. Die 23-jährige Beifahrerin wurde in Folge des Zusammenstoßes leicht verletzt und mußte in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

 
E-Mail PDF

Einbrecher auf frischer Tat geschnappt

Mainz, Frauenlobstraße, Montag, 28.09.2020, 03:00 Uhr

Am frühen Montagmorgen können in der Mainzer Neustadt zwei Einbrecher auf frischer Tat festgenommen werden. Der Hauptbeschuldigte (42) und sein Komplize (40) verschaffen sich gegen 03:00 Uhr gewaltsam Zutritt zu einem Kiosk in der Frauenlobstraße.

Aus dem Verkaufsraum entwenden die beiden Täter sämtliche Tabakwaren und flüchten anschließend mit ihrem Pkw. In der Rheinallee kann das Fahrzeug angehalten und die beiden Täter festgenommen werden. Im Fahrzeug wird von den Beamten der Mainzer Kriminalpolizei Diebesgut und Tatwerkzeug aufgefunden.

Insgesamt werden 870 Zigaretten- und Tabakpackungen im Wert von fast 6.000,-- EUR sichergestellt. Die Beiden Beschuldigten rumänischer Herkunft wurden am Montagnachmittag dem Ermittlungsrichter am Amtsgericht Mainz vorgeführt. Es wird Untersuchungshaft angeordnet und die beiden Täter werden in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Foto: Symbolfoto

 
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 28.09.2020

Streit auf dem Feldweg

Bretzenheim, Sonntag, 27.09.2020, 16:50 Uhr - Am Sonntagnachmittag geraten ein 52- und 57-Jähriger auf einem Feld- und Landwirtschaftsweg in Bretzenheim in Streit. Die sich zufällig an Örtlichkeit befindliche Funkstreifenwagenbesatzung der Polizeiinspektion Mainz 3, wird von einem der Streitbeteiligten angesprochen und hinzugezogen. Nach Angaben der beiden Streitparteien kam es bei der Begegnung auf dem Feldweg zunächst zu verbalen Streitigkeiten, anlässlich des Befahrens des Feldweges durch einen der beiden Männer mit seinem PKW. Eine ausgesprochene Beleidigung des Autofahrers erwidert der Spaziergänger daraufhin mit einem Tritt gegen dessen Fahrzeug. Gegen beide Beteiligte werden Anzeigen erstatten, wegen Beleidigung und gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr eingeleitet.

Einbrüche in Brauerei und Fanhaus

Weisenau, Weisenauer Straße, Sonntag, 27.09.2020 - Am frühen Sonntagmorgen kommt es zu zwei Einbrüchen auf dem Gelände des alten Rohrlagers in der Weisenauer Straße. Bislang unbekannte Täter verschaffen sich im Zeitraum zwischen 00:30 Uhr und 11:15 Uhr Zutritt zu den Räumlichkeiten einer Brauerei und dem Fanhaus des Mainzer Fanprojekts. Beide Räumlichkeiten werden durchwühlt und es werden Gegenstände entwendet. Die Täter können unerkannt flüchten. Von den Beamten des Altstadtreviers wird eine Spurensuche durchgeführt und die Ermittlungen von der Mainzer Kriminalpolizei übernommen.

Einbruch in Juwelier - zwei Täter flüchtig

Mainz-Altstadt, Nach einem Einbruch in ein Juweliergeschäft am Sonntagnachmittag in der Mainzer Innenstadt, sind die beiden Täter trotz intensiven Fahndungsmaßnahmen noch auf der Flucht. Die beiden Täter schlagen gegen 16:30 Uhr ein Loch in die Schaufensterscheibe eines nicht direkt einsehbaren Zwischengangs des Juweliergeschäfts. Durch das Loch entnehmen sie aus der Auslage einige hochwertige Gegenstände und flüchten noch vor Eintreffen des ersten Funkstreifenwagens zu Fuß in Richtung Hauptbahnhof. Die Täter verlieren einen Teil der Beute vor dem Geschäft, die einem Hundeführer mit Spürhund übergeben wird, um die Fährte der Täter aufzunehmen. Im Rahmen der weiteren umfangreichen Fahndungsmaßnahmen, verliert sich die Spur eines der beiden Täter im Bereich einer Grünanlage in der Augustusstraße Ecke Römerwall.

Streit zwischen Autofahrer und Radfahrer eskaliert

Gonsenheim, Weserstraße, Samstag, 26.09.2020, 09:26 Uhr - Eine Meinungsverschiedenheit zwischen Radfahrer und Pkw-Fahrer endet am Samstagmorgen mit Strafanzeigen wegen Körperverletzung und Beleidigung. Gegen 09:26 Uhr befährt ein Radfahrer mit einem Fahrradanhänger, der mit zwei Kindern besetzt ist, die Weserstraße im Stadtteil Gonsenheim. Hier wird er von einem PKW-Fahrer derart dicht überholt, dass er mit dem Außenspiegel des Pkw am Ellenbogen touchiert wird. In Folge dessen kommt es zu Gestikulierungen seitens des Radfahrers, die vom Pkw-Fahrer als Beleidigungen aufgefasst werden. In der weiteren Folge kommt der Pkw-Fahrer an einer roten Ampel zum Stehen. Der Radfahrer fährt an dem Pkw vorbei und muss dann ebenfalls an der roten Ampel warten. Währenddessen steigt der Pkw-Fahrer aus seinem Wagen, begibt sich zum Fahrradfahrer und schlägt diesem mehrfach ins Gesicht, was von anderen Verkehrsteilnehmern beobachtet wird, welche die Polizei verständigen. Während der polizeilichen Sachverhaltsaufnahme wird zudem geschildert, dass der Radfahrer den Pkw-Fahrer ebenfalls geschlagen habe.

Fahrzeug ohne Versicherungsschutz - Fahrer Besdoffen

Mainz, Rheinallee, Samstag, 26.09.2020, 03:25 Uhr - Der Samstagmorgen endete für einen 46-Jährigen aus der Mainzer Neustadt ohne Führerschein, aber mit diversen Strafanzeigen. Der 46-Jährige befährt gegen 03:25 Uhr mit seinem Audi A6 die Rheinallee in Richtung Kaiserstraße, kommt nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidiert mit einem dort befindlichen Baum. Der Audi steht bei Eintreffen der Funkstreife des Neustadtreviers erheblich beschädigt quer zur Fahrbahn und muss abgeschleppt werden. Bei der polizeilichen Unfallaufnahme stellt sich heraus, dass der 46-Jährige unter Alkoholeinfluss steht und zudem der Audi wegen fehlenden Versicherungsschutzes zur Entstempelung ausgeschrieben ist. Nach der Entnahme einer Blutprobe wird der Führerschein des 46-Jährigen sichergestellt und er muss sich nun strafrechtlich wegen des Unfalls unter Alkoholeinfluss, sowie eines Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz verantworten.

Mühldreieck bis Bahnhofvorplatz, Körperverletzungsdelikt in Straßenbahn

Mainz-Stadtgebiet, Samstag, 26.09.2020, 23:07 - 23:30 Uhr - Ein 19-Jähriger wird am späten Samstagabend von mehreren Personen in der Straßenbahn angegriffen und bespuckt. Auf dem Weg von der Haltestelle Mühldreieck in Hechtsheim bis zum Mainzer Hauptbahnhof befindet er zusammen mit drei bislang unbekannten Tätern in der Linie 50. Kurz nach Beginn der Fahrt wird der junge Mann, von drei am Mühldreieck zugestiegenen Männern, getreten und ins Gesicht gespuckt. Nachdem der junge Mann die Vorfälle dem Straßenbahnfahrer meldete, verlassen zwei der drei der Personen die Bahn am Mainzer Schillerplatz, ein weiterer hat diese bereits einige Stationen zuvor verlassen. Beim Verlassen der Straßenbahn am Hauptbahnhof in Mainz, wird der 19-Jährige erneut und unvermittelt von zwei Unbekannten mit Faustschlägen gegen die Schläfe traktiert. Im Tatverdacht stehen hier zwei Personen aus der zuvor benannten Tätergruppe. Eine medizinische Versorgung wurde durch den 19-Jährigen abgelehnt.

Trickdiebe unterwegs

Bierstadt, Raiffeisenstraße, Freitag, 25.09.2020, 12.30 Uhr - Am Freitagmittag wurde ein 84-jähriger Mann in Bierstadt Opfer eines Trickdiebstahls. Der Senior parkte gegen 12.30 Uhr sein Auto in der Raiffeisenstraße und wurde kurz nach dem Aussteigen von einem unbekannten Paar angesprochen. Während der Mann ihn durch ein Gespräch ablenkte, wurde seine abgelegte rotbraune Ledertasche offenbar unbemerkt von der Frau entwendet. Der 84-Jährige stellte den Diebstahl erst im Nachhinein fest, sodaß die Täter bereits geflüchtet waren. Der unbekannte Mann soll dunklen Teint und kurze schwarze Haare gehabt und gebrochen Deutsch gesprochen haben. Die Frau habe ebenfalls einen dunklen Teint und bräunliche Haare gehabt.

Einbruch in Einfamilienhaus - Schmuckstücke und Bargeld geklaut

Biebrich, Steinberger Straße, 26.09.2020, 17.50 Uhr bis 20.00 Uhr - (pl) Beim Einbruch in ein Einfamilienhaus in der Steinberger Straße in Biebrich haben unbekannte Täter am Samstag hochwertige Schmuckstücke und Bargeld gestohlen. Die Täter drangen zwischen 17.50 Uhr und 20.00 Uhr durch ein gewaltsam geöffnetes Fenster in das Haus ein, entwendeten die aufgefundenen Wertsachen und ergriffen dann mit dem Diebesgut unerkannt die Flucht.

Einbrecher ertappt

Schierstein, Anton-Berges-Straße, 25.09.2020, 04.00 Uhr - (pl) In der Nacht zum Freitag wurde ein bislang unbekannter Täter in der Anton-Berges-Straße beim versuchten Einbruch in eine Gaststätte ertappt. Der Einbrecher hatte sich gegen 04.00 Uhr an einem Fenster der Gaststätte zu schaffen gemacht. Hierbei wurde er jedoch von dem Geschädigten erwischt und ergriff daraufhin unverrichteter Dinge die Flucht. Durch die Aufhebelversuche entstand an dem Fenster ein geringer Sachschaden.

Gartengrundstück von Dieben heimgesucht

Wiesbaden, Klarenthaler Straße, 25.09.2020, 10.40 Uhr bis 12.00 Uhr - (pl) Am Freitagvormittag wurde in einer Kleingartensiedlung im Bereich der Klarenthaler Straße ein Gartengrundstück von Dieben heimgesucht. Die Täter verschafften sich zwischen 10.40 Uhr und 12.00 Uhr Zutritt zu dem Grundstück und entwendeten eine Gartenfräse im Wert von mehreren Hundert Euro.

Fahrrad und Gameboy aus Keller geklaut

Dotzheim, Kettingsacker, 26.09.2020, 21.30 Uhr bis 27.09.2020, 01.30 Uhr - (pl) Unbekannte Täter haben in der Nacht zum Sonntag aus dem Keller eines Mehrfamilienhauses in der Straße "Kettingsacker" ein Mountainbike und einen Gameboy im Gesamtwert von circa 1.000 Euro entwendet. Zwischen 21.30 Uhr und 01.30 Uhr gelangten die Täter auf unbekannte Weise in den Keller des Hauses, brachen dort mehrere Kellerabteile auf und ließen hieraus das Fahrrad und den Gameboy mitgehen.

Schwerverletzt nach Zusammenstoß im Kreuzungsbereich

Wiesbaden, Landesstraße 3441, Freitag, 25.09.2020, gegen 13:00 Uhr - (ka) Am Freitagmittag ist es in Schierstein zu einem Zusammenstoß zweier Pkw gekommen, in Folge dessen ein 42-Jähriger schwer verletzt wurde. Gegen 13:00 Uhr befuhr der 42-jährige VW Touran-Fahrer die Zufahrtsrampe der Bundesautobahn 66 an der Ausfahrt Frauenstein, um weiter in Richtung Grorother Straße zu fahren. Dabei soll er einen 45-jährigen Peugeot-Fahrer übersehen haben, der zeitgleich die Grorother Straße von Frauenstein kommend in Richtung Schierstein befuhr. Der mutmaßliche Unfallverursacher sei dabei mit seinem VW in die Kreuzung eingefahren und habe dabei die Vorfahrt des 45-Jährigen missachtet, weshalb es zur Kollision beider Fahrzeuge im Kreuzungsbereich kam. Beide Fahrzeuge waren aufgrund des Zusammenpralls nicht mehr fahrbereit, der Sachschaden beläuft sich auf mehrere Zehntausend Euro. Der 42-jährige VW-Fahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste ebenso wie der leicht verletzte 45-jährige Peugeot-Fahrer zur weiteren medizinischen Behandlung in einem nahegelegenen Krankenhaus stationär aufgenommen werden.

Busfahrer muß Vollbremsung einleiten - zwei Seniorinnen leicht verletzt

Wiesbaden, Gustav-Stresemann-Ring, Freitag, 25.09.2020, gegen 13:00 Uhr - (ka) Zwei Seniorinnen sind am Freitagmittag in einem Linienbus leicht verletzt worden, als der Busfahrer eine Vollbremsung einleiten musste, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Der 39-jährige Fahrer des Linienbusses befuhr gegen 13:00 Uhr den rechten Fahrstreifen auf dem Gustav-Stresemann-Ring in Richtung Hauptbahnhof, als er zunächst von einem unbekannten Pkw überholt und im weiteren Verlauf geschnitten worden sein soll. Der 39-Jährige leitete eine Vollbremsung ein, woraufhin zwei 73-jährige Fahrgäste zu Sturz kamen und sich dabei leicht verletzten. Der mutmaßliche Unfallverursacher setzte seine Fahrt in Richtung Kaiser-Friedrich-Ring fort und entfernte sich vom Ort des Geschehens, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen.

Fahrerflucht nach Zusammenstoß mit geparktem Pkw

Wiesbaden, Ostring, Freitag, 25.09.2020, 18:30 Uhr bis Samstag, 26.09.2020, 15:40 Uhr - (ka) Zwischen Freitagabend und Samstagnachmittag ist ein in Nordenstadt geparktes Fahrzeug von einer unbekannten Person beschädigt worden. Der 46-jährige Geschädigte stellte am Samstag nach seiner Rückkehr an seinem im Ostring geparkten Firmenfahrzeug frische Beschädigungen mit einem Gesamtschaden von mehreren Tausend Euro fest. Nach derzeitigem Ermittlungsstand habe die unbekannte Person den grauen Audi A4 des Mannes beim Vorbeifahren gestreift und sei anschließend geflüchtet.

 
E-Mail PDF

Kastel: Unter Trunkenheit falsch abgebogen

Kastel, Hochheimer Straße/Steinern-Kreuz-Weg, Samstag, 26.09.2020, gegen 03:00 Uhr

(ka) Ein 21-Jähriger hat in den frühen Samstagmorgenstunden in Kastel mit seinem Pkw einen Sachschaden verursacht, als er nach einer verpaßten Abzweigung in zwei Gartengrundstücke gefahren ist.

Der junge Mann befuhr gegen 03:00 Uhr die Hochheimer Straße in Richtung Steigweg und beabsichtigte, nach rechts in den Steinern-Kreuz-Weg einzubiegen. Dabei soll er die Abzweigung verpaßt haben und in zwei nahegelegene Gartengrundstücke gefahren sein.

Es entstand ein Sachschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro. Herbeigerufene Streifenbeamte führten bei dem 21-Jährigen einen vorläufigen Atemalkoholtest durch, der einen Wert von über einem Promille ergab. Der Mann wurde zur Blutentnahme mit auf das 2. Polizeirevier genommen, der Führerschein wurde sichergestellt.

 
Weitere Beiträge...


Regionale Werbung
Banner

Diese Frage stellt sich

Wie stellt ein frisch verheirater Mann seine neue Ehefrau vor?
"Darf ich vorstellen, meine Frau!"
Und wie stellt er sie nach 20 Jahren Ehe vor?
"Können sie sich das vorstellen, meine Frau!"
Und was sagt er nach 50 Jahren?
"Können sie sich davorstellen, meine Frau!"

Banner