Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
E-Mail PDF

Kostheim: Einbruch in Dachgeschoßwohnung

Kostheim, Taunusstraße, Dienstag, 30.11.2021, 07:00 Uhr bis 11:55 Uhr

Am Dienstagmorgen wurde in Kostheim in eine Dachgeschoßwohnung eingebrochen. In der Taunusstraße gelangten unbekannte Täter über das frei zugängliche Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses zur Wohnungstür im Dachgeschoss.

Die Tür wurde aufgehebelt und gewaltsam aufgedrückt. In der Wohnung wurden mehrere Schränke und Schubladen durchwühlt und Schmuck sowie Bargeld im Wert von mehreren Tausend Euro daraus entwendet.

Im Anschluß entkamen die Täter unerkannt. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter der Rufnummer 0611/345-0 entgegen.

 
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 01.12.21

Zeugen nach Angriff auf 31-Jährigen gesucht

Mainz, Kaiserstraße - Am Dienstag, den 30.11.2021 kam es in der Mainzer Neustadt zu einem Körperverletzungsdelikt, bei dem ein 31-Jähriger Mann nicht unerheblich verletzt wurde. Der 31-Jährige befand sich gegen 19:15 Uhr auf der Kaiserstraße in Mainz, als er einen vorbeigehenden Passanten nach einer Zigarette und ein wenig Kleingeld fragte. Der bislang noch unbekannte Mann verneinte dies und griff den 31-Jährigen unvermittelt an. Durch Tritte und Faustschläge traktierte der Täter den 31-Jährigen auch noch am Boden liegend, bis er letztendlich von ihm abließ und in Richtung Hauptbahnhof flüchtete. Mehrere Streifen der Mainzer Polizei konnten den unbekannten Täter ihm Rahmen von Fahndungsmaßnahmen nicht mehr antreffen. Daher sucht die Polizei nach Zeugen, die Angaben zum genannten Fall machen können. Der Täter wurde durch das 31-jährige Opfer wie folgt beschrieben: Männlich; schwarze kurze Haare; trug eine dunkle grün-schwarze Jacke, 1,80 m groß; schlank; trug an der rechten Hand und am Ringfinger einen Totenkopf Ring. Aufgrund seiner Verletzungen wurde der 31-Jährige durch den Rettungsdienst versorgt und in ein Mainzer Krankenhaus gebracht.

Einbrecher scheitern in Gewerbeobjekt

Wiesbaden, Bahnhofstraße - Montag, 29.11.2021, 21:00 Uhr bis Dienstag, 30.11.2021, 06:00 Uhr - (wie) In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch versuchten Einbrecher in ein gewerbliches Gebäude in Wiesbaden einzudringen. Die unbekannten Täter hebelten in der Bahnhofstraße an insgesamt drei Eingangstüren in einem Gebäude. Die Versuche blieben allesamt erfolglos. Am Dienstagmorgen fielen die Hebelmarken dann den ersten Mitarbeitern im Gebäude auf und die Polizei wurde zum Tatort gerufen.

Kleinbus aufgebrochen und Werkzeug gestohlen

Biebrich, Grundweg, Montag, 29.11.2021, 18:45 Uhr - Dienstag, 30.11.2021, 08:30 Uhr - (he) In der Nacht von Montag auf Dienstag drangen unbekannte Täter in Biebrich im Grundweg gewaltsam in einen geparkten VW Bus ein und entwendeten aus diesem Werkzeug im Wert von mehreren Hundert Euro. Der weiße VW vom Typ "Transporter" wurde am Montag gegen 18:45 Uhr unter der Brücke der A66 abgestellt. Gestern Morgen war dann die Scheibe einer Hecktür eingeschlagen und Werkzeuge oder auch Kleinmaschinen wie z.B. einen Akkuschrauber entwendet. Neben dem Diebstahlsschaden entstand an dem Fahrzeug ein Sachschaden von circa 500,-- Euro.

Lüftungsgerät aus Rohbau gestohlen

Nordenstadt, Apfelweg, Montag, 29.11.2021, 12:30 Uhr - Dienstag, 30.11.2021, 07:25 Uhr - (he) Gestern Morgen wurde der Polizei mitgeteilt, dass es, mutmaßlich in der zurückliegenden Nacht, im Apfelweg in Nordenstadt zu einem Einbruch in einen Rohbau gekommen war, bei dem ein Lüftungsgerät gestohlen wurde. Nachdem am Montagmittag in den betroffenen Räumlichkeiten im 2.Obergeschoss noch alles in Ordnung war, stellten die Verantwortlichen gestern Morgen fest, dass ein Lüftungsgerät im Wert von mehreren Hundert Euro demontiert und entwendet worden war.

Drei Verletzte bei Unfall am Siegfriedring

Wiesbaden, Siegfriedring/Angelika-Theis-Straße, Dienstag, 30.11.2021, 14:35 Uhr - (wie) Am Dienstagnachmittag wurden drei Personen bei einem Unfall in Wiesbaden verletzt. Ein 34-Jähriger befährt mit seinem Toyota die Angelika-Theis-Straße und will in den Siegfriedring einbiegen. Aufgrund eines Lieferfahrzeuges konnte er die Kreuzung nicht komplett einsehen, fuhr jedoch trotzdem weiter und übersah dabei die, von links kommende, 71-Jährige in ihrem Dacia. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge im Kreuzungsbereich. Die beiden Beteiligten und der 10-Jährige Mitfahrer der 71-Jährigen wurden bei dem Unfall verletzt und mussten behandelt werden. Die 71- Jährige und der 10-Jährige wurden in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand erheblicher Sachschaden in bisher unbekannter Höhe.

 
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 30.11.21

Einbruch durch gekipptes Fenster in Erdgeschoßwohnung

Weisenau, Am Sonntag, den 29.11.2021 kommt es zum Einbruch in eine Erdgeschosswohnung in Weisenau. Der 29-jährige Bewohner eines Mehrfamilienhauses, verlässt seine Wohnung gegen 11:00 Uhr am Vormittag. Als er einige Stunden später wieder nach Hause kommt, stellt er ein komplett geöffnetes Fenster in der Wohnung sowie mehrere fehlende Gegenstände fest. Vermutlich gelangte der oder die bislang unbekannten Täter über das vormals gekippte Fenster in die Räumlichkeiten und entwendeten Elektronik sowie diverse andere Gegenstände. Die Schadenshöhe wird derzeit noch ermittelt.

Bäckereiverkäuferin von wütender Kundin gebißen

Ebersheim, Freitag, 26.11.2021, 14:20 Uhr - Am Freitagnachmittag betrat eine 38-jährige Frau aus Mainz eine Bäckerei in Ebersheim, trotz bestehenden Hausverbotes. Unbeirrt entnahm die Frau eine Flasche Cola aus dem Regal und ging zur Kasse. Aufgrund des bestehenden Hausverbotes verweigerte ihr die Beschäftigte der Bäckerei den Verkauf und verwies aus den Räumlichkeiten. Die 38-Jährige wollte daraufhin den Laden samt unbezahltem Getränk verlassen. Eine zweite Angestellte stellte sich ihr hierbei in den Weg, um den Diebstahl zu verhindern. Erbost goss die abgewiesene Kundin den Inhalt der Colaflasche über die Angestellte und biss ihr in Hand und Arm. Eine Streife der Polizei vom Mainzer Lerchenberg wurde hinzugezogen und nahm Anzeigen wegen Hausfriedensbruch, Körperverletzung sowie Ladendiebstahl auf. Die immer noch aggressive "Kundin" erhielt zudem einen Platzverweis.

Tür von Linienbus eingeworfen

Mainz, Hauptbahnhof, Dienstag, 30.11.2021, 01:00 Uhr - In der Nacht von Montag auf Dienstag, verpasste ein 38-jähriger Mainzer seinen Bus, der gegen 01.00 Uhr vom Mainzer Hauptbahnhof aus abfuhr. Da der 38-Jährige auch an der nächsten Ampel, wo er den Bus einholte, vom Fahrer nicht eingelassen wurde, warf er vor Wut eine Glasflasche gegen die Eingangstür des Linienbusses. Aufgrund der Wucht des Aufpralls ging diese zu Bruch. Eine Streife der Mainzer Polizei musste hinzugezogen werden, die eine Anzeige wegen Sachbeschädigung gegen den Flaschenwerfer fertigte. Glücklicherweise wurde bei dem Vorfall niemand verletzt. Ein Taxi hätte in diesem Fall dem 38-Jährigen Zeit, Geld und Ärger erspart.

Verkehrsunfall zwischen VW-Golf und KTM-Moped

Hechtsheim/Ebersheim, Gegen Mittag des 29.11. kam es zu einem Verkehrsunfall auf der Landstraße zwischen Hechtsheim in Richtung Ebersheim. Eine 55-Jährige befuhr mit ihrem VW-Golf die Landstraße, hinter ihr befand sich ein 17 Jähriger auf seinem Moped der Marke KTM. Der Verkehr verlangsamte sich aufgrund eines Traktors, wodurch beide Beteiligten abbremsen mussten. Als die 55 Jährige mit ihrem Golf beschleunigte, tat dies der 17 Jährige ebenfalls. Aus bislang ungeklärter Ursache kam der 17-jährige Mopedfahrer beim erneuten Abbremsen ins Rutschen, stieß mit der Front seines Mopeds in das Heck des Golfs der 55-Jährigen und kam zu Fall. Um mögliche Verletzungen genauer untersuchen zu können, wurde der 17-Jährige nach dem Eintreffen der Polizei in ein Mainzer Krankenhaus gebracht. Die 55-Jährige blieb hingegen unverletzt.

Kind auf Fahrrad angefahren - Verursacher gesucht!

Wiesbaden, Waldstraße, Holsteinstraße, Montag, 29.11.2021, 12:50 Uhr - (he) Gestern Mittag kam es auf der Waldstraße in Wiesbaden zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 10-jähriger Junge auf seinem Fahrrad von einem PKW erfasst und leicht verletzt wurde. Nach einer kurzen Nachfrage entfernte sich der PKW-Fahrer von der Unfallstelle. Nun sucht die Polizei nach diesem Fahrer und einer Zeugin, die das Unfallgeschehen beobachtet haben soll. Auf seinem Nachhauseweg von der Schule fuhr der Junge gegen 12:50 Uhr mit seinem blauen Mountainbike auf dem Bürgersteig der Waldstraße. An der Einmündung der Holsteinstraße überquerte er diese. Zeitgleich näherte sich von rechts in der Holsteinstraße ein PKW in Richtung Waldstraße. Der Pkw kollidierte mit dem Rad des Jungen und dieser stürzte zu Boden. Der Fahrer des Pkw stieg aus, half dem Jungen aufzustehen und erkundigte sich nach dessen Wohlbefinden. Als der 10-Jährige sagte, dass soweit alles in Ordnung sei, fuhr der Pkw-Fahrer weiter. Vor Ort sprach weiterhin eine Frau den Jungen an und fragte ebenfalls, ob es ihm gutgehe. Der Wiesbadener Verkehrsdienst sucht nun nach dem Pkw-Fahrer, einer Mitfahrerin sowie der Zeugin. Der Fahrer sei circa 40-50 Jahre alt, habe "Bartstoppeln" und sehr kurze Haare. In dem Fahrzeug sei noch eine Frau, circa 20 Jahre alt, gewesen. Das Fahrzeug wird als schwarz und "etwas länger" beschrieben.

Fahrzeug gestohlen - Verkehrsunfall gebaut - geflüchtet

Schierstein, Söhnleinstraße / Grorother Straße, Wiesbaden-Dotzheim, Im Wiesengrund, Montag, 29.11.2021, 15:00 Uhr - 17:30 Uhr - (he) Gestern Abend kam es in Schierstein im Kreisverkehr Söhnleinstraße, Grorother Straße zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein zuvor entwendeter Mercedes mehrere Verkehrsschilder sowie -inseln überfuhr und schlussendlich stark beschädigt auf dem Kreisverkehr an der dort befindlichen, massiven Stahlstele zum Stehen kam. Kurz nach 17:30 Uhr meldeten Zeugen, dass soeben ein Pkw verunfallt und danach 4-5 Personen von der Unfallstelle weggerannt seien. Zum Unfallort entsandte Streifen fanden die Örtlichkeit wie beschrieben vor. Augenscheinlich war der graue Mercedes C 180 auf der Söhnleinstraße, aus Richtung Schierstein kommend, in Richtung Grorother Straße unterwegs, als der Fahrer kurz vor dem Kreisverkehr die Kontrolle verlor und anschließend mit mehreren Verkehrseinrichtungen kollidierte. Erste Ermittlungen ergaben, dass der PKW wenige Stunden zuvor in Dotzheim in der Straße "Im Wiesengrund" entwendet worden war. Die Personengruppe, welche aus dem Pkw flüchtete habe sich aus "jungen Männern" zusammengesetzt.

Einbruch in Pkw und Garage

Biebrich, Am Hosenberg, 28.11.2021, 16:15 Uhr - 29.11.2021, 08:15 Uhr - (he) In der Nacht von Sonntag auf Montag brachen unbekannte Täter in Biebrich in der Straße "Am Hosenberg" in zwei Pkw ein und durchsuchten diese. In einem der Fahrzeuge nutzten der oder die Täter die im Innenraum liegende Funkfernbedienung des Garagentores und entwendeten aus der Garage drei Räder im Wert von circa 3.500 Euro. Die PKW-Besitzer stellten gestern Morgen um 08:15 Uhr, beziehungsweise 09:30 Uhr die durchwühlten Innenräume ihrer Pkw fest. Anschließend fiel dann auf einem Anwesen das Abhandenkommen der Fahrräder auf. Es handelt sich um ein schwarzes Tully Mountainbicke "Rocket", ein Cube Stereo
120 sowie ein schwarzes Spezialized, 29 Zoll, vollgefedert. Bei den betroffenen Pkw handelt es sich um einen schwarzen Audi Q7 sowie einen Mercedes E200 in grau.

 
E-Mail PDF

Kastel: Fußgänger übersehen - Krankenhaus

Kastel, Admiral-Scheer-Straße, Montag, 29.11.2021, 17:40 Uhr

Am Montag-Nachmittag kam es an der Einmündung Admiral-Scheer-Straße / Elisabethenstraße in Kastel zu einem Verkehrsunfall mit Fußgänger, bei dem dieser von einem abbiegenden Pkw auf die Kühlerhaube genommen wurde, bei dem anschließenden Sturz jedoch glücklicherweise keine schwerwiegenden Verletzungen erlitt.

Gegen 17:40 Uhr bog ein 18-jähriger Clio-Fahrer von der Elisabethenstraße kommend nach rechts in die Admiral-Scheer-Straße ein. Hierbei übersah er einen 23-jährigen Kasteler, welcher zeitgleich im Einmündungsbereich die Admiral-Scheer-Straße, auf dem dortigen Fußgängerüberweg, überqueren wollte.

Der junge Mann wurde auf die Motorhaube und gegen die Frontscheibe des Renault geschleudert. Zur Kontrolluntersuchung erfolgte eine Einlieferung in ein Krankenhaus. An dem PKW entstand ein Sachschaden von über 1.000 Euro.

 
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 29.11.21

Katalysatoren im Visier von Dieben,

Biebrich, Äppelallee, 25.11.2021, 16.00 Uhr bis 26.11.2021, 10.00 Uhr - (pl) Zwischen Donnerstagnachmittag und Freitagvormittag haben Diebe auf dem Gelände eines Autohandels in der Äppelallee die Katalysatoren von gleich drei dort abgestellten Fahrzeugen gestohlen. Die Täter verschafften sich Zutritt zu dem Gelände, indem sie den Zaun aufschnitten und montieren anschließend die Fahrzeugteile von den betroffenen Autos ab. Der durch den Diebstahl entstandene Gesamtschaden beläuft sich auf rund 3.500 Euro.

Wiesbaden, Breitenbachstraße, 28.11.2021, 22.30 Uhr - (pl) Ein Randalierer hat am Sonntagabend in der Breitenbachstraße fünf dort abgestellte E-Scooter beschädigt. Der Täter schlug gegen 22.30 Uhr mit einem Hammer auf die betroffenen Leih-E-Tretroller ein und verursachte hierdurch einen Sachschaden von rund 2.500 Euro.

 
E-Mail PDF

Fahrer eines Tretrollers bei Verkehrsunfall mit Linienbus tödlich verletzt

Hier Meldungen der Polizei und der Feuerwehr:

Mainz, Schillerstraße, Am Samstagnachmittag, gegen 15:45 Uhr wurde der Fahrer eines Tretrollers beim Zusammenstoß mit einem Linienbus in der Schillerstraße tödlich verletzt.

Der Fahrer des Tretrollers befuhr unmittelbar vor dem Linienbus die Schillerstraße in Richtung Gautor. In Höhe der Einmündung zur Kleinen Langgasse kam es aus bislang ungeklärter Ursache zum Zusammenstoß. Dabei geriet der Fahrer des Tretrollers unter den Linienbus.

Die zeitnah eingetroffenen Rettungskräfte konnten nur noch den Tod des Rollerfahrers feststellen. Die Polizei konnte die Identität des Rollerfahrers bislang nicht zweifelsfrei ermitteln.

Die Staatsanwaltschaft hat einen Gutachter mit den Ermittlungen zur Unfallursache beauftragt. Die Schillerstraße war seit dem Unfall in beide Richtungen gesperrt. Der Verkehr wurde über die Große Langgasse umgeleitet.


Feuerwehr: Person unter Bus eingeklemmt und tödlich verletzt

Die Feuerwehr Mainz wurde gegen 15:45 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person unter einem Bus in den Kreuzungsbereich Schillerstraße Ecke Kleine Langgasse alarmiert.

Bei Eintreffen der Feuerwehr lag eine Person unter dem Bus. Da die Person für den Rettungsdienst nicht erreichbar war, wurde der Bus durch die Feuerwehr mittels Hebekissen angehoben und die Person unter dem Bus hervorgeholt. Durch den Notarzt konnte jedoch nur noch der Tod festgestellt werden.

Da zu diesem Zeitpunkt viele Personen in diesem Bereich unterwegs waren wurden mobile Sichtschutzwände aufgebaut. Wegen der für die Einsatzmaßnahmen voll gesperrten Schillerstraße kam es zu starken Verkehrsbehinderungen.

 
Weitere Beiträge...


Regionale Werbung

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

(Rubrik pausiert)

Romantische Lyrik des Tages

WIE schwer mein Morgen.
Bin ich es wert, mein Bett zu verlaßen;
So liege ich doch wie gefesselt.
Des Tages Geräusche, sie locken mich nicht.
Nur ich halte mich im Arm.
Gebe mir Wärme und Zuversicht.

(Stefan Simon)