Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
E-Mail PDF

Verkehrskontrollen auf der Theodor-Heuß-Brücke in Kastel

Kastel, Theodor-Heuß-Brücke, 22.09.2022, 09.00 Uhr bis 13.30 Uhr

Am Donnerstag haben Polizeikräfte im Bereich der Theodor-Heuss-Brücke in Kastel zwischen 09.00 Uhr und 13.30 Uhr Verkehrskontrollen durchgeführt.

Insgesamt wurden währenddessen 99 Fahrzeuge und 127 Personen kontrolliert.

Hiervon nutzten acht Personen während der Fahrt verbotswidrig ihr Smartphone. 19 Personen hatten den vorgeschriebenen Sicherheitsgurt nicht angelegt und in drei Fällen war die mitgeführte Ladung nicht ordnungsgemäß gesichert.

Darüber hinaus mußten die Kontrollkräfte insgesamt 46 Geschwindigkeitsverstöße feststellen und entsprechend ahnden. Negativhighlight war ein Fahrzeug, welches auf der Theodor-Heuss-Brücke mit 83 Stundenkilometern unterwegs war...

 
E-Mail PDF

Aufmerksame Bankmitarbeiterin verhindert Betrug

Mainz-Neustadt, Einer Bankmitarbeiterin (44) ist es zu verdanken, daß ein Mainzer (81) nicht um sein Erspartes gebracht wurde.

Der 81-jährige wurde am Donnerstagmorgen gegen 10:30 Uhr telefonisch von Betrügern kontaktiert, die vortäuschten Polizeibeamte zu sein. In der bekannten Betrugsmasche setzten die Betrüger den Mann telefonisch unter Druck und forderten einen fünfstelligen Geldbetrag zur Abwendung einer Haftstraße.

Hierauf ging der Rentner am Nachmittag zur Bank um den Geldbetrag abzuheben. Die aufmerksame 44-jährige Bankmitarbeiterin Fragte denn Mann nach dem Grund für die Auszahlung, erklärte dem 81-Jährigen, daß es sich vermutlich um eine Betrugsmasche handeln könnte und verständigte die Polizei.

Letztlich konnte so der Betrug verhindert und der Sachverhalt polizeilich aufgenommen werden.

 
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 22.09.22

Ladendiebin überführt sich selbst

Mainz-Altstadt, Am Mittwochnachmittag beobachteten Mitarbeitende eines Drogeriemarktes das auffällige Verhalten einer Kundin. Die spätere Beschuldigte benutzte dabei mehrere Kosmetikartikel und verstaute diese anschließend wieder im Regal. Auch in der Getränkeabteilung bediente sie sich: die 36-Jährige öffnete mehrere Flaschen, trank daraus und stellte die angebrochene Ware wieder zurück. Als die 36-Jährige den Drogeriemarkt gegen 14:24 Uhr verlassen wollte, konfrontierte sie eine Mitarbeiterin mit dem Beobachteten und rief die Polizei. Die Polizeibeamten konnten bei der Durchsuchung der mitgeführten Tasche unbezahlte Waren des Drogeriemarktes und eines weiteren Geschäftes auffinden. Bei der Personenkontrolle stellte sich schließlich heraus, dass die Ladendiebin keine Unbekannte war: sie wurde bereits wegen anderer Taten per Haftbefehl gesucht und nun in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Opel liefert sich Verfolgung mit der Mainzer Polizei

Mainz, Am Mittwochmittag kam es im Mainzer Stadtgebiet zu einer Verfolgungsfahrt durch mehrere Stadtteile. Gegen kurz vor zwölf Uhr mittags, war eine Funkstreife der Polizeiinspektion Mainz 3 in anderer Sache unterwegs, als den Polizeibeamten ein schwarzer Opel auffiel, der verbotswidrig nach links abbog und hierbei noch eine rote Ampel überfuhr. Als die Streife den Fahrer des Opels anhalten wollte, beschleunigte dieser und flüchtete auf der Ludwig-Erhard-Straße in Richtung Ebersheim. Von dort fuhr der Opel kurzzeitig entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung als Geisterfahrer und beschleunigte teilweise bis auf 120 Km/h. Der Fahrer setzte seine Fahrt über Feldwege in Richtung Hechtsheim und mit völlig überhöhter Geschwindigkeit durch die Ortslage Hechtsheim fort. Nachdem er auf die Autobahn A60 in Richtung Hessen aufgefahren war und diese an der Anschlussstelle Laubenheim in Richtung Innenstadt wieder verlassen hatte, konnte er im Bereich der Wormser Straße von mehreren Funkstreifenwagen des Mainzer Altstadtreviers eingekesselt und zum Anhalten gebracht werden. Der 28-jährige Fahrer aus Wöllstein stieg hiernach aus dem Opel aus und flüchtete rennender Weise über die Wormser Straße und die dortigen Bahngleise, wo er allerdings nach wenigen Metern gestellt und vorläufig festgenommen werden konnte. Der 27-jährige war bereits in der Vergangenheit wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis in Erscheinung getreten und besaß gar keinen Führerschein mehr. Zudem war der Opel nicht mehr zugelassen. Der 27-Jährige muss sich nun wegen diverser Vergehen und Verkehrsstraftaten strafrechtlich verantworten.

Versuchter Einbruch durch das Dach

Wiesbaden, Mainzer Straße, Dienstag, 20.09.2022, 19:15 Uhr bis Mittwoch, 21.09.2022, 09:10 Uhr - (he) In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch versuchten Einbrecher in Wiesbaden über das Dach in ein Fahrradgeschäft einzudringen, brachen ihren Versuch jedoch ab, sodaß ersten Erkenntnissen zufolge nichts entwendet wurde. Der oder die Täter kletterten in der Mainzer Straße auf das Dach des freistehenden Verkaufsgebäudes und schnitten Löcher in das Metalldach. Oberlichter wurden ebenfalls eingeschlagen. Obwohl ein Einstieg möglich gewesen wäre, schien der Innenraum nicht betreten worden zu sein. Durch das Auftrennen des Daches entstand ein Sachschaden von circa 5.000 Euro. Täterhinweise liegen nicht vor.

Katalysator ausgebaut und geklaut

Wiesbaden, Erich-Ollenhauer-Straße, Kahle Mühle, Montag, 19.09.2022, 09:00 Uhr bis Mittwoch, 21.09.2022, 18:00 Uhr - (he) Zwischen Montagmorgen und gestern Abend machten sich unbekannte Täter in Wiesbaden auf dem Parkplatz "Kahle Mühle" an einem Golf zu schaffen und bauten dessen Katalysator aus. Mit diesem gelang ihnen dann unerkannt die Flucht. An dem roten Pkw entstand ein Schaden von mehreren Hundert Euro.

Fahrradfahrer beim Abbiegen übersehen

Wiesbaden, Waldstraße, Mittwoch, 21.09.2022, 11:00 Uhr - (he) Gestern Morgen kam es in der Waldstraße in Wiesbaden zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Radfahrer, bei dem der Fahrradfahrer leichtverletzt wurde und ein Sachschaden von circa 1.500 Euro entstand. Gegen 11:00 Uhr war ein 76-jähriger Toyota-Fahrer auf der Waldstraße unterwegs und beabsichtigte nach links auf ein Grundstück aufzufahren. Hierbei übersah er einen entgegenkommenden, 21-jährigen Radfahrer und es kam zum Zusammenstoß. Hierbei wurde der Radfahrer nur leichtverletzt, sodaß er auf eine ärztliche Behandlung vor Ort verzichtete. Nach Abschluß der polizeilichen Unfallaufnahme wurden die Beteiligten vor Ort entlassen.

 
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 21.09.22

Widerstand bei Festnahme

Wiesbaden, Bahnhofsplatz, Dienstag, 20.09.2022, 10:35 Uhr - (he) Gestern Morgen leistete ein 31-jähriger Mann während seiner Festnahme auf dem Bahnhofsplatz in Wiesbaden Widerstand und verletzte hierbei einen Beamten leicht. Der Mann wurde aufgrund einer im Rheingau-Taunus-Kreis in einer betreuten Wohneinrichtung begangenen Köperverletzung gesucht, von einer Polizeistreife vor Ort erkannt und sollte daraufhin einer Kontrolle unterzogen werden. Nachdem der 31-Jährige zunächst einige wirre Äußerungen von sich gegeben hatte, bewegte sich der Gesuchte rückwärts in Richtung des stark befahrenen Kaiser-Friedrich-Ring und musste durch die eingesetzte Streife zurückgezogen werden. Um eine weitere Gefahr für den Mann selbst sowie andere Verkehrsteilnehmer zu verhindern, erfolgte eine Festnahme. Gegen diese wehrte sich der 31-Jährige und schlug einen Beamten. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde die Person wieder in die Wohneinrichtung zurückgebracht.

Ladendieb hat Betäubungsmittel dabei - Festnahme

Wiesbaden, Bleichstraße, Montag, 19.09.2022, 18:35 Uhr - (he) Am Montagabend konnte die Wiesbadener Polizei mit Unterstützung mehrerer Zeugen einen 25- jährigen Mann festnehmen, welcher als Ladendieb aufgefallen war, jedoch auch dringend verdächtigt wird, Betäubungsmittel zu verkaufen. Der Mann wurde nach einem Ladendiebstahl von drei Mitarbeitern des Geschäfts durch die Fußgängerzone verfolgt und in einem Innenhof in unmittelbarer Nähe zum 1. Polizeirevier gestellt. Die hinzugerufene Streife konnte nicht nur eine augenscheinlich zur Begehung von Diebstählen präparierte Tasche, sondern auch mehrere Plastiktütchen auffinden, in denen jeweils kleinere Mengen Haschisch und Marihuana abgepackt waren. Da der Festgenommene keinen Wohnsitz in Deutschland hat und keine Ausweispapiere vorzeigen konnte, steht weiterhin der Verdacht des illegalen Aufenthaltes im Raum. Zur Fortführung der polizeilichen Maßnahmen wurde der 25-Jährige in das Polizeigewahrsam eingeliefert.

Ladendieb wehrt sich

Wiesbaden, Kirchgasse, Dienstag, 20.09.2022, 18:00 Uhr - (he)  Gestern Abend versuchte ein 22-Jähriger Mann in Wiesbaden insgesamt 22 Flaschen hochwertiger Parfüme und Kosmetikartikel aus der Auslage eines Geschäfts zu entwenden. Zwei Ladendetektive konnte dies beobachten, folgten dem Täter bis zum Ausgang und sprachen ihn an. Daraufhin versuchte der Dieb zu flüchten, wurde jedoch von den Sicherheitsbediensteten festgehalten. Der Mann ohne Wohnsitz in Deutschland versuchte weiterhin seine Beute zu sichern, konnte jedoch bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Das Diebesgut hatte einen Gesamtwert von knapp 1.700 Euro. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Bei Einbruch Schmuck entwendet

Wiesbaden, Dotzheim, Lilienweg, Dienstag, 20.09.2022, 08:40 Uhr bis 11:45 Uhr - (he) Gestern Vormittag kam es im Lilienweg in Dotzheim zu einem Einbruch, bei dem sich Einbrecher gewaltsam Zutritt zu einem Einfamilienhaus verschafften und Schmuck im Wert von mehreren Tausend Euro erbeuteten. Zwischen 08:40 Uhr und 11:45 Uhr stiegen die oder der Täter durch ein Kellerfenster in das Hausinnere und durchsuchten das komplette Haus. Dabei fiel ihnen Goldschmuck in die Hände. Anschließend flüchteten die Täter in unbekannte Richtung.

Scheibe an Pkw eingeschlagen

Wiesbaden, Assmannshäuser Straße, Sonntag, 18.09.2022, 22:00 Uhr bis Dienstag, 20.09.2022, 17:00 Uhr - (he) Zwischen Sonntagabend und Dienstag 17:00 Uhr beschädigten unbekannte Täter einen in der Assmannshäuser Straße abgestellten Mitsubishi in grau und verursachten einen Sachschaden von mehreren Hundert Euro. Im Tatzeitraum hatten die oder der Täter die Scheibe der hinteren, rechten Tür eingeschlagen.

 
E-Mail PDF

Körperverletzung durch jugendliche Angreifer in Kastel

Kastel, Rheinufer, Grünanlage, Dienstag, 20.09.2022, 18:50 Uhr

Dienstag Abend kann es am Rheinufer in Kastel zu einer Körperverletzung zum Nachteil eines 14-Jährigen, bei der dieser von zwei jugendlichen Tätern geschlagen, getreten und dadurch verletzt wurde.

Der Geschädigte saß mit einer Freundin in der dortigen Grünanlage auf einer Bank, als die zwei Angreifer plötzlich auftauchten und ohne Vorwarnung begannen ihn zu schlagen und zu treten.

Zum derzeitigen Zeitpunkt der Ermittlungen kann nicht ausgeschloßen werden, daß der Übergriff im Zusammenhang mit dem Kontakt des Geschädigten zu seiner weiblichen Begleitung steht. Die beiden Schläger konnten am Tatort und im Nahbereich nicht mehr angetroffen werden.

Der Jugendliche wurde zur Behandlung und Untersuchung in ein Wiesbadener Krankenhaus eingeliefert. Die Eltern wurden informiert. Das Wiesbadener Haus des Jugendrechts hat die Ermittlungen übernommen und bittet unter der Rufnummer (061) 345-0 um Hinweise zu den Tätern.

 
E-Mail PDF

Motorradfahrer in Kastel schwerverletzt

Kastel, Boelckestraße, Dienstag, 20.09.2022, 07:50 Uhr

Dienstag Morgen kam es auf der Boelckestraße zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Motorradfahrer schwerverletzt wurde und in ein Krankenhaus eingeliefert werden mußte. Der 25-jährige Zweiradfahrer war mit seiner Honda auf der Boelckestraße, aus Richtung Mainz kommend, in Richtung Wiesbaden unterwegs.

Aufgrund des stockenden Verkehrs befuhr der Mainzer Zeugenangaben zufolge den angelegten Schutzstreifen für Radfahrer an den wartenden PKW rechts vorbei. Ein 44-jähriger Wiesbadener befuhr mit seinem Pkw zeitgleich die Boelckestraße in entgegengesetzter Richtung und beabsichtigte in die Ludwig-Wolker-Straße nach links abzubiegen.

Als sich der Mercedes-Fahrer im Einmündungsbereich befand, signalisierte ihm ein entgegenkommender PKW, daß er warten würde, um ihn abbiegen zu laßen. Der Wiesbadener bog sodann nach links ab. Im Bereich der Einmündung kam es dann zum Zusammenstoß zwischen dem weiterhin auf dem Schutzstreifen fahrenden Motorradfahrer und dem Mercedes.

Daraufhin flog der Motorradfahrer über den Lenker und die Motorhaube des Mercedes, prallte noch in der Luft gegen ein Verkehrsschild und blieb anschließend auf dem Boden liegen. Nach einer Erstversorgung am Unfallort wurde der Mann in ein Krankenhaus eingeliefert. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt...

 
Weitere Beiträge...


Regionale Werbung

Gerade aus dem Ticker

Neueste Nachrichten