Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
E-Mail PDF

Es blitzt auf der B455 am Fort Biehler




Am Freitag, 16.04.21 blitzt es am Fort Biehler. (B455)

...und wenn Sie sichergehen wollen, daß Sie nicht dabei sind,
dann fahren Sie überall langsam, denn es blitzt auch woanders...

 

 

 

 
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 14.04.21

Trickdiebstahl - Täter stößt 79-Jährigen zu Boden

Mainz,  Neubrunnenplatz, Dienstag, 13.04.2021, 13:55 Uhr - Am Dienstagmittag wurde ein 79-Jähriger am Neubrunnenplatz von einem ihm unbekannten Mann aufgefordert ihm Geld zu wechseln. Der 79-Jährige wollte diesem Wunsch nachkommen und holte ein Bündel Geldscheine aus seiner Tasche. Er bemerkte, dass der Mann nach den Scheinen griff und hielt die Scheine gut fest. Da es ihm jedoch nicht gelang alle Scheine festzuhalten, hielt er den Täter fest, woraufhin dieser ihn zu Boden stieß. Danach flüchtete der Täter mit entwendetem Bargeld in Höhe eines niedrigen dreistelligen Betrages durch die Neubrunnenstraße in die Mittlere Bleiche in Laufrichtung Rhein. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief negativ.

Mehrere Autoaufbrüche

Laubenheim, Montag, 12.04.2021, 19:30 Uhr bis Dienstag, 13.04.2021, 07:15 Uhr - In der Nacht von Montag auf Dienstag kam es zu mehreren Autoaufbrüchen in Laubenheim. Unbekannte Täter entwendeten aus einem Fahrzeug, das in der Alexander-Fleming-Straße geparkt war, mehrere Wertgegenstände, darunter eine Geldbörse mit Bank-/Ausweispapieren sowie Elektrogeräte. Am Fahrzeug wurden keinerlei Aufbruchsspuren festgestellt. Das Fahrzeug war laut Angaben des Geschädigten sicher verschlossen. In unmittelbarer Nähe, in der Karolingerstraße, konnten drei weitere Fahrzeuge festgestellt werden, die geöffnet wurden ohne dass Aufbruchsspuren festgestellt werden konnten. Zum Teil waren hier die Fensterscheiben heruntergedrückt worden. Es wurde jedoch nichts entwendet.

Fahrradfahrer verursacht Unfall nach Blick aufs Handy

Mainz,  An der Philipsschanze, Dienstag, 13.04.2021, 21:00 Uhr - Weil er durch einen Blick auf seine Navigationsapp abgelenkt war, ist ein Radfahrer am Dienstagabend frontal gegen ein entgegenkommendes Auto geprallt. Nach der Auslieferung einer Bestellung startete der 29-jährige Radfahrer eines Lieferdienstes zu seinem nächsten Ziel und fuhr dabei entgegen der Fahrtrichtung auf die Straße "An der Philipsschanze". Offensichtlich wegen des kurzen Blicks auf sein Handy war er dabei abgelenkt und bemerkte ein entgegenkommendes Auto nicht. Durch den folgenden Zusammenprall stürzte der Radfahrer zu Boden und wurde dabei leicht verletzt. Durch den Rettungsdienst wurde er zur weiteren Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Das Fahrrad wurde am Unfallort abgeschlossen. Am Auto entstand ein Sachschaden. Durch den Aufprall hat sich eine, von einem weiteren Kunden bestellter großer Salat auf der Straße verteilt und musste zur Verhinderung einer Rutschgefahr beseitigt werden.

Körperliche Auseinandersetzung nach Streit um "Pokemon-Go Arena"

Bretzenheim, Hans-Böckler-Straße, Dienstag, 13.04.2021, um 19.30 Uhr - Am Dienstagabend kam es in der Hans-Böckler-Straße in Bretzenheim zu einer körperlichen Auseinandersetzung aufgrund eines "Pokemon Go"-Spiels. Ein 32-Jähriger sowie zwei weitere Männer im Alter von 33 und 40 Jahren versuchten sich zeitgleich in das Spiel einzuloggen. Da sich bei diesem Spiel jedoch immer nur eine Person in eine "Arena" einloggen kann, konnten der 33-Jährige und der 40-Jährige ihr Spiel nicht fortführen. Daraufhin beleidigten sie den 32-Jährigen und versuchten ihn zu einem anderen Spielort zu verjagen. Dabei schlug der 40-Jährige dem 32-Jährigen mit der flachen Hand ins Gesicht und hielt ihn in einem "Schwitzkasten" fest. Während dieser versuchte sich zu befreien wurde er von dem 33-Jährigen gestoßen und getreten. Es wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet.
(Wir meinen: "Kindergarten" !!!)

Diebe bieten Hilfe an

Wiesbaden, Yorckstraße, Dienstag, 13.04.2021, 10:15 Uhr - (fe) Am Dienstagvormittag gaukelten zwei Täter in Wiesbaden gutes Benehmen vor um an die Geldbörse einer 81-jährige Wiesbadenerin zu gelangen. Beide Männer sprachen die Geschädigte vor deren Wohnung in der Yorckstraße an und boten ihre Hilfe beim Tragen von Einkäufen an. Die Dame willigte dankend ein und begab sich mit einem der Männer zu ihrer Wohnungstür. Auf dem Weg gelang es dem Täter, unbemerkt ihre Geldbörse samt Personalausweis und einem geringen Bargeldbetrag aus der Einkaufstasche zu stehlen. Die beiden Täter ergriffen sogleich mit ihrer Beute die Flucht. Beschreibung: Beide südliches Erscheinungsbild und trugen Masken...

Tabakwaren aus Einkaufsmarkt gestohlen

Wiesbaden, Mainzer Straße, Dienstag, 13.04.2021, 23:30 Uhr bis Mittwoch, 14.04.2021, 00:20 Uhr - (fe) In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch entwendeten Einbrecher mehrere Tabakwaren aus einem Einkaufsmarkt in der Mainzer Straße. Die unbekannten Täter verschafften sich ersten Ermittlungen zufolge durch einen Seiteneingang des Marktes Zugang zu einem Lagerbereich. Dort angekommen, machten sie sich an einem Rollcontainer zu schaffen wobei ein Sachschaden in Höhe von circa 200 Euro entstand. Aus diesem stahlen sie eine bislang unbekannte Menge an Tabakwaren. Die Täter flohen im Anschluss mit der Beute in unbekannte Richtung.

Erst in Unfall verwickelt, dann bestohlen

Wiesbaden, Hollerbornstraße, Dienstag, 13.04.2021, 17:00 Uhr - (fe) Am Dienstagnachmittag wurde dem Fahrer eines E-Scooter in Wiesbaden sein Gefährt gestohlen, nachdem er in einen Verkehrsunfall verwickelt gewesen war. Zunächst befuhr der 59-Jährige mit seinem E-Roller die Hollerbornstraße in Richtung Daimlerstraße. Der 28 Jahre alte Fahrer eines Smarts parkte am Straßenrand der Hollerbornstraße, übersah ersten Ermittlungen zur Folge den Roller-Fahrer und öffnete seine Fahrertür in Richtung der Straßenseite. Der 59 Jahre alte Mann aus Wiesbaden stieß gegen die geöffnete Fahrertür und kam zu Fall. Hierbei verletzte sich der Mann und wurde in ein Krankenhaus gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 1.600 Euro. Der verunfallte E-Roller wurde zunächst im Bereich der Unfallstelle abgestellt, kurz darauf jedoch von bisher unbekannten Tätern gestohlen. Der Wert des Rollers wird durch den Geschädigten auf etwa 250 Euro geschätzt. Hinweise zu dem Diebstahl liegen bisher nicht vor.

Mehrere Katalysatoren entwendet

Biebrich, Äppelallee, Nacht zum Dienstag, 13.04.2021 - (fe) In der Nacht von Montag auf Dienstag wurden durch unbekannte Diebe mehrere Katalysatoren von dem Gelände eines Autohändlers in der Äppelallee entwendet. Bisherigen Ermittlungen zur Folge entfernten die Täter auf dem Parkplatz des Autohauses aus mindestens fünf Pkw die verbauten Katalysatoren im Wert von insgesamt etwa 2.500 Euro. Im Anschluss flohen die Täter mit den erbeuteten Katalysatoren in unbekannte Richtung...

 
E-Mail PDF

Mann auf offener Straße in Kastel gewürgt

Kastel, Schwarzenbergstraße, Dienstag, 13.04.2021, 20:15 Uhr

Am Dienstagabend wurde ein Mann (58) in Kastel unvermittelt attackiert und gewürgt.

Im Bereich der der Schwarzenbergstraße hat ein dunkles Fahrzeug neben dem Geschädigten angehalten. Die beiden Insassen haben ihn zunächst zu ihrem Fahrzeug gerufen und ihn daraufhin ohne ersichtlichen Grund angegriffen.

Dabei hat ihn einer der unbekannter Täter mit beiden Händen gewürgt, während der andere einen Faustschlag angedroht habe.

Nach Angaben des 58-Jährigen haben die Täter plötzlich von ihm abgelaßen und sind mit ihrem dunklen Pkw der Kompaktklasse abgehauen..

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (0611) 345 2240 an das 2. Polizeirevier in Wiesbaden zu wenden.

 
E-Mail PDF

Exhibitionist in Parkanlagen unterwegs

Wiesbaden, Kurpark und Parkanlage "Warmer Damm" 12.04.2021, 17.20 Uhr bis 17.30 Uhr,

Am Montagnachmittag war erst im Wiesbadener Kurpark und anschließend in der Parkanlage "Warmer Damm" ein Exhibitionist unterwegs, welcher sich zwei Mädchen (10) und einer Frau (24) in schamverletzender Art und Weise zeigte.

Die beiden Mädchen spielten gegen 17.20 Uhr im Kurpark, als sie in einem Busch einen Mann sahen, welcher dort an seinem Geschlechtsteil manipulierte. Die Kinder liefen daraufhin weiter, wurden aber im weiteren Verlauf noch ein weiteres Mal von dem Exhibitionisten belästigt.

Nach dem zweiten Vorfall verließen die Mädchen den Park und der Mann entfernte sich. Nur wenige Minuten später traf dann in der Parkanlage "Warmer Damm" die 24-jährige Frau vermutlich denselben Mann mit heruntergelassener Hose in der Nähe eines Toilettenhäuschens an und wurde von diesem mit anzüglichen Bemerkungen belästigt.

Alle drei Geschädigten gaben übereinstimmend an, daß der Exhibitionist kurze, schwarze Haare gehabt habe und mit einer blauen Jeans sowie einer dunklen Jacke bekleidet gewesen sei.

Laut den beiden Mädchen hat der Kerl eine grüne OP-Maske getragen. Nach Angaben der 24-Jährigen sprach er Deutsch mit ausländischen Akzent.

 
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 13.04.21

Streit um Paketzustellung eskaliert

Lerchenberg, Montag, 12.04.2021, 13:55 Uhr - Am Montag, den 12.04.2021 kommt es zu Streit in Lerchenberg, im Rahmen einer Paketzustellung. Vorausgegangen waren laut beider Streitparteien wohl mehrere problembehaftete Übergabevorgänge, bei vergangenen Auslieferungen. Da nun aber ein 51-jähriger Mainzer die notwendige Unterschrift bei Zustellung des Päckchens verweigerte und dem Zusteller dieses aus der Hand nimmt, kommt es zur lautstarken Auseinandersetzung, in deren Verlauf der 51-Jährige den 21-jährigen Zusteller am Kragen packt. Die Polizei vom Mainzer Lerchenberg wird hinzugerufen um die Situation zu schlichten. Fazit der missglückten Paketzustellung: Anzeigen wegen Körperverletzung und Nötigung.

Verkehrsunfall durch Alkoholeinfluß

Lerchenberg, Smetanaweg, Samstag, 10.04.2021, 04:42 Uhr - Im Bereich des Smetanaweges in Lerchenberg kommt es am frühen Samstagmorgen gegen 04:42 Uhr, zu einem Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss. Ein 22-Jähriger verliert beim Einbiegen in den Smetanaweg die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidiert mit einem, am Straßenrand geparkten PKW. Der junge Mann verlässt anschließend sein Auto und begutachtet minutenlang den von ihm verursachten Schaden. Durch einen Anwohner wird der Vorfall über Notruf der Mainzer Polizei mitgeteilt. Die Polizeistreife vom Mainzer Lerchenberg trifft noch am Unfallort den 22-jährigen Fahrer an. Wie sich herausstellt ist dieser nicht unerheblich alkoholisiert und besitzt keine gültige Fahrerlaubnis. Verletzt wurde bei dem Unfall glücklicherweise niemand. Auf den jungen Mann kommen nun mehrere Anzeigen, ua. wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Alkohol am Steuer und Fahren ohne Fahrerlaubnis zu.

Einbruch in Rohbau

Mainz, Kaiserstraße, Freitag, 10.04.2021- Montag, 12.04.2021 - Nach derzeitigem Erkenntnistand brechen unbekannte Täter, im Laufe des vergangenen Wochenendes, in eine Baustelle im Bereich der Kaiserstraße in Mainzer ein. Der oder die bislang unbekannten Täter verschaffen sich Zugang zu dem Gebäudekomplex, der sich derzeit noch im Rohbauzustand befindet. Dort brechen sie anschließend mehrere Bautüren auf, um an die gelagerten Werkzeuge und Maschinen zu gelangen. Entwendet werden Werkzeuge, Maschinen und Baumaterial, der Schaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

Auffahrunfall mit Flucht

Mainz, Montag, 12.04.2021, 12.30 Uhr - Am Montagmittag befuhr eine 66-Jährige die B 455 von Erbenheim kommend und fuhr vor der Auffahrt zur BAB 671 an einem Stauende auf das vor ihr fahrende Fahrzeug eines 26-Jährigen auf. Hierdurch entstand ein Sachschaden an beiden Fahrzeugen. Der 26-Jährige stieg aus und forderte die 66-Jährige zum Austausch der Personalien auf, woraufhin diese unerlaubt die Unfallörtlichkeit verließ. Der 26-Jährige folgte ihr und verständigte die Polizei. Die 66-Jährige war zum Unfallzeitpunkt alkoholisiert. Es erfolgte eine Blutentnahme und Fahrzeugschlüssel sowie Führerschein wurden sichergestellt.

Einbrecher erbeuten hochwertige Schmuckstücke

Nordenstadt, Brandenburger Straße, 12.04.2021, 21.30 Uhr bis 13.04.2021, 00.00 Uhr - (pl) In der Nacht zum Dienstag wurde ein Einfamilienhaus in der Brandenburger Straße in Nordenstadt von Einbrechern heimgesucht. Die Täter drangen zwischen
21.30 Uhr und Mitternacht in das Haus ein, durchsuchten die Räumlichkeiten und brachen ein aufgefundenes Wertgelass auf. Hieraus entwendeten die Einbrecher hochwertige Schmuckstücke und ergriffen dann mit ihrer Beute unerkannt die Flucht.

Hochwertiges Werkzeug aus Pkw gestohlen

Schierstein, Saarbrücker Allee, Freitag, 09.04.2021, 16:00 Uhr bis Montag, 12.04.2021, 06:00 Uhr - (fe) Am vergangenen Wochenende brachen in der Saarbrücker Allee in Schierstein unbekannte Täter in ein Fahrzeug ein und stahlen Werkzeuge im Gesamtwert von etwa 4.000 Euro. Die unbekannten Täter brachen die Ladefläche des Mercedes Sprinter auf und entwendeten aus dem Laderaum zwei Akkuschrauber, zwei Werkzeugkästen, eine Aluleiter, zwei Sägen sowie weiteres Werkzeug.

Reifenstecher in Kloppenheim

Kloppenheim, Annemarie-Goßmann-Straße, Samstag, 10.04.2021, 21:00 Uhr bis Sonntag, 11.04.2021, 10:00 Uhr - (fe) In der Nacht von Samstag auf Sonntag zerstachen in Kloppenheim ein oder mehrere unbekannte Täter zwei Reifen eines Autos. Das Fahrzeug des Geschädigten stand in der Annemarie-Goßmann-Straße in einer Parkbucht und wies nach der Tat Einstiche im rechten Vorder- und Hinterreifen auf. Der entstandene Sachschaden wird auf 600 Euro geschätzt.

 
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 12.04.21

Sexueller Übergriff

Sonnenberg, Schuppstraße, 10.04.2021, 01:30 Uhr - (He) In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es in der Schuppstraße in Sonnenberg zu einem sexuellen Übergriff gegenüber einer 16-jährigen. Den ersten Erkenntnissen zufolge hielt sich die Jugendliche gegen 01:30 Uhr in der Schuppstraße, an der zwischen Flandernstraße und Brabanter Straße gelegenen, Bushaltestelle "Liebenaustraße" auf. Hier seien auch die späteren Täter vorbeigekommen, welche die Schuppstraße entlangliefen. Die drei jungen Männer hätten begonnen das Opfer körperlich zu bedrängen und durch mindestens einen aus der Gruppe sei es dann zu einem sexuellen Übergriff gekommen. Nach wenigen Minuten hätten sich die drei Täter wieder entfernt.

Täter festgenommen

Wiesbaden, Sartoriusstraße, 10.04.2021, 18:55 Uhr - (He) Am Samstagabend nahm die Wiesbadener Polizei kurz nach einem versuchten Diebstahl aus einem PKW den Täter fest und hatte den Sachverhalt somit schnell aufgeklärt. Kurz vor 19:00 Uhr meldete sich der Besitzer des angegangenen PKW über Notruf und berichtete, dass er soeben in der Sartoriusstraße einen Dieb erwischt habe und dieser geflüchtet sei. Der Geschädigte verfolgte den Täter und gab der Polizei fortwährend Standortmeldungen durch. So konnte der Flüchtende in der Wielandstraße gestoppt und einer Kontrolle unterzogen werden. Es handelte sich um einen 34-Jährigen ohne festen Wohnsitz in Deutschland. Bei einer Durchsuchung konnte kein Diebesgut aufgefunden werden. Augenscheinlich wurde der Täter gestört, bevor er etwas aus dem PKW hätte entwenden können. Der 34-Jährige wurde festgenommen und auf das 3. Polizeirevier verbracht. Von dort wurde er nach Beendigung aller polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Falsche Polizeibeamte unterwegs - hoher Schaden

Wiesbaden, 09. - 11.04.2021 - (He) In den vergangenen Tagen waren, wie schon mehrfach berichtet, Telefonbetrüger auch in Wiesbaden unterwegs und versuchten mit verschiedensten Maschen ihre Opfer zu schädigen. Am Sonntagnachmittag wurde nun bekannt, dass falsche Polizeibeamte ein Opfer mit ihren psychologischen Tricks hinters Licht führten und Beute von mehreren 10.000 Euro machten. In dem angezeigten Fall gaben sich die Täter als Polizeibeamte aus, welche die Vermögenswerte des kontaktierten Ehepaares "sichern" wollten. Oftmals erzählen die Täter in diesem Zusammenhang die Geschichte, dass es in der Nähe zu Einbrüchen gekommen sei und man aus diesem Grund die Wertgegenstände und Bargeld der Opfer "dokumentieren" müsse. Wenn es dann zu einem Einbruch gekommen sei, könne man, wenn man Diebesgut auffindet, dieses den Geschädigten wieder zuordnen und somit der Polizei helfen, die Täter dingfest zu machen. Die Wertgegenstände sollten demnach an die angeblichen Polizeibeamten übergeben werden, welche diese nach erfolgter Dokumentation natürlich wieder zurückgeben. Dies geschah leider nicht und somit waren Bargeld und Münzsammlungen im Wert von mehreren 10.000 Euro verschwunden. Augenscheinlich hatten die Täter mehrere Tage Kontakt mit dem Ehepaar und ließen es nach einem einmaligen Kontakt nicht mehr aus ihren "Fängen".

Dotzheim, Erich-Ollenhauer-Straße, Nacht zum Montag, 12.04.2021 - (jn) In der vergangenen Nacht haben Unbekannte im Stadtteil Dotzheim einen Peugeot Expert aufgebrochen und aus dem Fahrzeuginnenraum Werkzeug mitgehen lassen. Der weiße Kastenwagen parkte seit Sonntagabend, 21:00 Uhr in der Erich-Ollenhauer-Straße, als der oder die Täter den Peugeot entdeckten, eine Fahrzeugscheibe zerstörten und in der Folge das gelagerte Werkzeug entwendete(n). Derzeit steht noch nicht fest, wie hoch der Wert der Beute ist. Der Sachschaden dürfte sich auf mehrere Hundert Euro belaufen.

Gräber beschädigt

Wiesbaden, Platter Straße, Nordfriedhof, Feststellungszeitpunkt: 11.04.2021, 12:25 Uhr - (He) Gestern Morgen wurde der Polizei mitgeteilt, dass es auf dem Nordfriedhof in Wiesbaden zu mehreren Sachbeschädigungen an Gräbern gekommen war. Eine entsandte Streife stellte fest, dass unbekannte Täter an mehreren Grabflächen teilweise die Bepflanzung herausgerissen oder Grableuchten beschädigt hatten. Es entstand ein Sachschaden von mehreren Hundert Euro.

Vandalismus-Schaden an Autoscooter

Dotzheim, Veilchenweg, Samstag, 10.04.2021, 22:00 Uhr bis Sonntag, 11.04.2021, 12:00 Uhr - (jn) Einen Sachschaden in Höhe von etwa 3.000 Euro haben unbekannte Täter in der Nacht zum Sonntag an der Autoscooter-Bahn in Dotzheim verursacht. Erkenntnissen vom Tatort zufolge kletterten die bislang unbekannten Täter auf den umzäunten Festplatz Freudenberg im Veilchenweg und hielten sich im Bereich des dort aufgebauten Autoscooter auf. Während ihres Aufenthaltes beschädigten die Unbekannten Teile der Beleuchtungseinrichtung, wobei ein entsprechender Schaden entstand.

 
Weitere Beiträge...


Regionale Werbung

Diese Frage stellt sich

Ein Mann will zur Marine und wird bei der Musterung gefragt:
"Können Sie denn überhaupt schwimmen?"
Der Mann antwortet: "Nein, aber haben Sie denn keine Schiffe?"