Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
AKK Zeitung
Sonstiges


E-Mail PDF

Trunkenheitsfahrt - Polizei lobt Bürger

Mainz, Layenhof, 07.09.2019 gegen 21:15 Uhr

Es fährt die stark alkoholisierte Fahrerin (57) mit ihrem PKW vom Layenhof nach Finthen auf der L419. Aus dem PKW hinter ihr beobachten zwei Zeugen (19 + 18) starke Schlangenlinien und wie das Auto mehrfach komplett auf die Gegenspur kommt, sodaß der Gegenverkehr ausweichen muß.

Es kommt zu knappen Verkehrssituationen zwischen Gegenverkehr und dem PKW der Fahrerin. Die Zeugen fertigen ein Handyvideo der Fahrweise und bringen die Frau mit Lichthupe zum Anhalten.

Anschließend verständigen sie die Polizei und warten mit ihr auf deren Eintreffen. Gleichzeitig beruhigen sie die verängstigte Fahrerin.

Der Atemalkoholtest ergibt 2,50 Promille. Da das Auto nicht vor Ort bleiben kann, bieten sich die Zeugen an, den PKW zur Wohnung der Beschuldigten zu fahren.

Aufruf: Wir bitten gefährdete Verkehrsteilnehmer, welche beispielsweise ausweichen mußten, sich bei der Polizeiinspektion Mainz 3 (06131 / 654310) zu melden.

Die Polizei möchte sich ausdrücklich bei den engagierten und verantwortungsvollen Zeugen für ihr vorbildhaftes Verhalten bedanken!

 
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 06.09.2019

Falsche Polizeibeamten vor der Haustür

Gonsenheim, Kehlweg, Donnerstag, 05.09.2019, 12:10 Uhr - Eine männliche Person klingelt an der Haustüre eines  82-Jährigen im Kehlweg. Er gibt sich als Kripo-Beamter aus und erzählt dem 82-Jährigen die übliche Legende, dass zwei Männer in der Nachbarschaft bei einem Einbruch festgenommen worden waren und einer geflüchtet sei. Bei dem "Festgenommenen" habe man Krügerrand-Goldmünzen gefunden. Der Unbekannte fragt daraufhin den 82-Jährigen, ob er auch Münzen besitze. Dieser bejaht das. Er versucht dem 82-Jährigen zu suggerieren, dass der angeblich flüchtige "Täter" auch in seiner Wohnung gewesen sei. Dies schließt dieser jedoch aus und gibt dem Unbekannten zu verstehen, dass seine Frau pflegebedürftig sei und er deshalb die ganze Zeit zu Hause war. Danach teilt ihm der falsche Kripo-Beamte mit, dass er später wiederkommen will. Der 82-Jährige war etwa vor einem Jahr schon einmal von einem falschen Polizeibeamten kontaktiert worden. Damals war es ein telefonischer Betrugsversuch.

Ex-Partnerin angegriffen

Wiesbaden, Kaiser-Friedrich-Ring, 04.09.2019, 13:00 Uhr - (He) Am vergangenen Mittwoch wurde eine 29-jährige Wiesbadenerin auf dem Kaiser-Friedrich-Ring von ihrem Ex-Freund angegriffen und durch Schläge und Tritte verletzt. Die Geschädigte erschien gestern Morgen bei der Polizei und berichtete, dass sie am Mittwoch gegen 13:00 Uhr an einer Bushaltestelle gesessen habe als plötzlich ihr Ex-Partner erschienen sei. Dieser habe sie beleidigt, bedroht und mehrfach ins Gesicht geschlagen. Im weiteren Verlauf sei es auch noch zu einem Fußtritt gekommen. Als die Angegriffene mit ihrem Handy Hilfe rufen wollte, entfernte sich der 42-jährige Angreifer. Dieser ist in der Vergangenheit bereits mehrfach polizeilich in Erscheinung getreten.

Rabiater Ladendieb

Wiesbaden, Friedrichstraße, 05.09.2019, 16:25 Uhr - (He) Gestern Nachmittag wurden in der Friedrichstraße zwei Ladendiebe bei einem Diebstahl durch die Angestellte eines Drogeriemarktes erwischt, als sie gerade mehrere Parfümflaschen in ihre mitgeführten Taschen steckten. Während sich ein Dieb festhalten ließ, flüchtete der zweite samt Beute und schlug dabei der Angestellten ins Gesicht. Bei dem Festgehaltenen handelte es sich um einen in Wiesbaden wohnhaften, 24-jährigen Mann. Der Flüchtige wird beschrieben als "nordafrikanischen" Phänotyp.

 
E-Mail PDF

Sitzbank in Kostheim durch Feuer beschädigt

Kostheim, Eichenstraße, 05.09.2019, 20:30 Uhr

Am Donnerstag Abend entzündeten unbekannte Täter in Kostheim auf dem in der Eichenstraße gelegenen Kinderspielplatz ein Feuer, durch das an einer Sitzbank ein Sachschaden von mehreren Hundert Euro entstand.

Gegen 20:30 Uhr meldete ein Zeuge einen Feuerschein im Bereich des Spielplatzes, bzw. der dortigen Grünanlage. Der Zeuge und auch die alarmierte Streife sahen in einiger Entfernung einige Kinder, bzw. Jugendliche, welche sich in der Dunkelheit, zum Teil auf Fahrrädern, in alle Himmelsrichtungen vom Spielplatz entfernten.

An der Bank wurden Kleidungsstücke und Altpapier entzündet. Es kann nicht ausgeschloßen werden, daß die Jugendgruppe etwas damit zu tun haben könnte.

Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345- 0 zu melden.

 
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 05.09.2019

Einbruch in zwei öffentliche Einrichtungen

Mainz, Dienstag, 03.09.2019, 02:00 Uhr  - 04.09.2019, 06:20 Uhr - Unbekannte Täter sind in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in öffentliche Einrichtungen in der Mainzer Altstadt eingedrungen und haben dabei einen Gesamtschaden von mehreren Hundert Euro verursacht. Die Einbrecher gelangen über ein Rolltor auf das öffentliche Gelände und hebeln ein rückwärtig gelegenes Fenster auf. Diverse Türen im Inneren werden mittels massiver Gewalt geöffnet. Schubladen und Schränke werden nach Bargeld durchsucht. Über eine Fluchttür können die Täter unerkannt in unbekannte Richtung flüchten.
Auf einem angrenzenden Grundstück versuchen die Täter erfolglos Türen und Fenster aufzuhebeln.
 
Verhinderung einer Trunkenheitsfahrt

Mainz, Josefstraße, Donnerstag, 05.09.2019, 02:00 Uhr - Im Rahmen des Streifendienstes erkennen Polizeibeamte heute Nacht in der Josefstraße ein geparktes Fahrzeug, an welchem die Fahrertür offen steht. Bei der Annäherung an das Fahrzeug stellen Sie fest, dass auf dem Fahrersitz ein älterer Herr sitzt und schläft. Offensichtlich hatte er zuvor Alkohol konsumiert. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergibt einen Wert von 1,04 Promille. Nach dem der 63-Jährige das Fahrzeug verschlossen hat, weigert er sich, den Polizeibeamten seinen Fahrzeugschlüssel aus der Hosentasche auszuhändigen. Diese wollen eine spätere Weiterfahrt verhindern und sind dann gezwungen, den sich äußerst unkooperativ und unverschämt verhaltenden 63-Jährigen kurzfristig festzuhalten. Ihm wird dabei der Schlüssel aus der Hosentasche genommen und vorbeugend sichergestellt. Dies erfolgt zum Schutz des 63-Jährigen und der Öffentlichkeit vor den Gefahren einer Trunkenheitsfahrt und auch zur Verhinderung der Begehung einer Straftat. Im weiteren Verlauf droht er noch mit einer Anzeige wegen einer angeblichen Körperverletzung und verhält sich bis zur Beendigung der Kontrollmaßnahmen uneinsichtig und unzugänglich.

Einbruch in Einfamilienhaus

Delkenheim, Römerstraße, Mittwoch, 04.09.2019, 11:30 Uhr bis 15:40 Uhr - (te )Am Mittwoch, in der Zeit von 11:30 Uhr bis 15:40 Uhr, kam es zu einem Einbruch in ein Reihenendhaus in der Römerstraße in Delkenheim. Unbekannte Täter versuchten die Haustür gewaltsam zu öffnen, was jedoch scheiterte. Über einen Nebeneingang gelangten sie letztlich doch in das Gebäude und entwendeten Bargeld sowie mehrere Gegenstände. Der  entstandene Sachschaden wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt.

Schmierereien auf Gehweg und Fassade

Wiesbaden, Luxemburgplatz, 03.09.2019, 20:00 Uhr - 04.09.2019, 08:00 Uhr - (He) In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch beschmierten unbekannte Täter in der Straße "Luxemburgplatz" den Gehweg sowie eine Hauswand und verursachten dadurch einen Schaden von mehreren Hundert Euro. Die Schmierereien wurden gestern gegen 08:00 Uhr festgestellt. Hinweise auf den oder die Verursacher liegen nicht vor.

Diebstahl aus PKW

Wiesbaden, Eltviller Straße, 04.09.2019, 14:20 Uhr - 15:00 Uhr - (He) Gestern Mittag entwendeten unbekannte Täter aus einem in der Eltviller Straße abgestellten Opel Vivaro eine Geldbörse sowie ein Mobiltelefon. Es entstand ein Schaden von mehreren Hundert Euro. Der Kleinbus wurde um 14:20 Uhr im Innenhof des Anwesens Hausnummer 19 abgestellt. 40 Minuten später waren die Wertgegenstände aus dem Innenraum verschwunden. Zu den Verschlussverhältnissen des Fahrzeuges liegen keine gesicherten Erkenntnisse vor.

 
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 04.09.2019

Versuchter Trickdiebstahl

Gonsenheim , Montag, 02.09.2019, 15:15 Uhr  - 02.09.2019, 15:30 Uhr - Am Montag klingelt eine Frau gegen 15:15 Uhr bei einer 80-jährigen Frau unter dem Vorwand, bei Nachbarn eine Nachricht hinterlassen zu wollen. Dazu benötige man Zettel und Stift. Die Hausherrin kommt der Bitte nach, wobei sie die Frau bittet vor der Tür zu warten. Die Wohnungstür lässt sie hierbei angelehnt. Die Chance nutzt die unbekannte Frau und betritt die Wohnung. Nachdem die 80-Jährige die Frau stringent auffordert die Wohnung zu verlassen verlässt diese laut schimpfend die Wohnung.

Einbruch in Bürogebäude

Gonsenheim, Breite Straße, Dienstag, 02.09.2019, 22:00 Uhr  - 03.09.2019, 05:30 Uhr - Unbekannte Täter sind in der Zeit zwischen Montag, 22 Uhr, und Dienstag, 05.30 Uhr, in ein Bürogebäude in der "Breite Straße" eingedrungen. Die Einbrecher versuchen zwei Fenster und eine Terrassentür zu den dortigen Büros aufzuhebeln, zerschlagen am Ende allerdings das Fensterglas um eines der Fenster zu öffnen. Die Täter entwenden 5 Tablet. Bislang liegen keine Täterhinweise vor.

Scheibe eingeschlagen

Wiesbaden, Fischzucht, Dienstag, 03.09.2019, 16:00 Uhr bis 17:00 Uhr - (fs) Ein bislang unbekannter Täter hat gestern Nachmittag in der Zeit zwischen 16:00 Uhr und 17:00 Uhr die Scheibe eines BMW, welcher auf einem Parkplatz nahe der "Fischzucht" in Wiesbaden geparkt war, eingeschlagen und eine auf dem Beifahrersitz liegende Geldbörse gestohlen. Im Anschluss daran flüchtete der Unbekannte mit Diebesgut in Höhe von ca. 100 Euro unerkannt vom Tatort. Der an dem Fahrzeug entstanden Sachschaden wird auf ca. 600 Euro geschätzt.

 


Seite 39 von 609
Regionale Werbung
Banner