Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
AKK Zeitung
Sonstiges


E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 03.05.2019

E-Bike aus Wohnmobil gestohlen

Wiesbaden, Philippsbergstraße, 01.05.2019, 18:00 Uhr - 02.05.2019, 06:30 Uhr - (He) In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag drangen unbekannte Täter in ein in der Philippsbergstraße abgestelltes Wohnmobil ein und entwenden aus diesem ein E-Bike im Wert von circa 4.000 Euro. Insgesamt entstand ein Schaden von circa 4.500 Euro. Der oder die Täter schlugen die Scheibe einer Seitentür ein, öffneten so die Schiebetür und gelangten nun an das E-Bike. Hinweise auf die Täter liegen bis dato nicht vor.

Tasche aus PKW entwendet

Sonnenberg, Fenchelring, 02.05.2019, 09:00 Uhr - 10:05 Uhr - (He) Gestern Morgen entwendeten unbekannte Täter aus einem im Fenchelring in Sonnenberg abgestellten Opel Corsa eine Tasche samt Schlüsselbund, Sonnenbrille sowie verschiedenen Dokumenten und verursachten dabei einen Schaden von mehreren Hundert Euro. Zwischen 09:00 Uhr und 10:05 Uhr wurde zunächst die Scheibe der Beifahrertür eingeschlagen und im Anschluss die Tasche entwendet. Die Tasche wurde im Laufe des Tages, im See des Kurparks treibend, aufgefunden. Teile des Inhaltes wurden bei einer Absuche in einem Mülleimer entdeckt.
Augenscheinlich fehlten der Schlüsselbund sowie die Brille. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Verkehrsunfallflucht

Hechtsheim, Robert-Bosch-Straße, Donnerstag, 02.05.2019, 08:40 Uhr - Am Donnerstagmorgen beschädigt ein bislang unbekannter Fahrzeugführer vermutlich beim Einparken das Fahrzeug eines 38-Jährigen, welches am rechten Fahrbahnrand der Robert-Bosch-Straße in Höhe der Einmündung zur Nikolaus-Otto-Straße geparkt war. Anschließend entfernt sich der unbekannte Unfallverursacher von der Unfallstelle ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. Durch die Polizeibeamten werden Spuren am geschädigten Fahrzeug gesichert.

Einbruch in Parkscheinautomaten

Mainz, Freitag, 03.05.2019, 02:05 Uhr - Am frühen Freitagmorgen brechen unbekannte Täter mit Hilfe von Hebelwerkzeug in zwei Parkscheinautomaten eines Parkhauses in der Mainzer Altstadt ein. Sie entwenden jeweils eine Geldkassette mit Bargeld, insgesamt in Höhe eines niedrigen vierstelligen Betrages.

 
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 02.05.2019

Im Kurpark mit Flaschen und Baseballschläger geschlagen

Wiesbaden, Paulinenstraße, Kurpark Bereich Schachbrett, 02.05.2019, 00:05 Uhr - (He) In der vergangenen Nacht kam es im Wiesbadener Kurpark im Bereich des dortigen Schachbrettes zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen, wobei drei Personen, nach eigenen Angaben, durch Schläge mit Glasflaschen und eines Baseballschlägers verletzt wurden und teilweise ins Krankenhaus eingeliefert werden mussten. Kurz nach Mitternacht habe sich die Gruppe der Geschädigten am Schachbrett im Kurpark aufgehalten und habe Alkohol konsumiert. Im Verlauf sei es dann mit einer anderen Gruppe zu einem Streit gekommen, währenddessen es dann zu Schlägen mit Gasflaschen und dem Baseballschläger gekommen sei. Man selbst erlitt Verletzungen im Gesicht, die Angreifer seien geflüchtet. Eine unmittelbar eingeleitete Fahndung verlief ergebnislos. Im weiteren Verlauf der Nacht konnte dann jedoch während einer Kontrolle in der Waffenverbotszone eine Person angetroffen und kontrolliert werden, deren Aussehen in großen Teilen eine Übereinstimmung mit der Personenbeschreibung eines Täters aufweist. Aufgrund sprachlicher Barrieren und der vorliegenden Alkoholisierung ist die Beschreibung grundsätzlich sehr lückenhaft, bei dem mutmaßlich kontrollierten Beteiligten jedoch recht individuell.

Mit Hundeleine geschlagen

Wiesbaden, Albrecht-Dürer-Straße, Walkmühltalanlagen, 01.05.2019, 118:40 Uhr - (He) Gestern Abend kam es im Bereich der Walkmühltalanlage, Albrecht-Dürer-Straße zu einem Streit zwischen zwei Frauen, bei der eine die andere mit einer Hundeleine geschlagen und anschließend geflüchtet sein soll. Eine 56-jährige Wiesbadenerin berichtete gegenüber der Polizei, dass sie gestern gegen 18:40 Uhr auf die spätere Täterin getroffen sei. Diese sei in Begleitung eines Mannes gewesen und habe einen kleinen braunen Hund dabeigehabt. Als der Hund der mutmaßlichen Täterin dann mit dem Hund der Geschädigten habe spielen wollen, sei es zum Streit gekommen. Die Unbekannte habe die Wiesbadenerin dann beleidingt und mit der Hundeleine in das Gesicht geschlagen. Weiterhin sei sie auch durch Faustschläge angegriffen worden. Anschließend sei die Angreiferin in Richtung Emser Straße geflüchtet.

Geschlagen und geflüchtet

Wiesbaden, Rheinstraße, 30.04.2019, 13:00 Uhr - (He)  Am Dienstagmittag wurde ein 15-Jähriger aus Wiesbaden in der Rheinstraße, den eigenen Angaben zufolge, von einem unbekannten Täter angegriffen und zu Boden geschlagen. Dabei wurde der Angegriffene leicht verletzt und dessen Mobiltelefon sowie sein T-Shirt beschädigt. Der Angreifer habe, in weiblicher Begleitung, den 15-Jährigen gegen 13:00 Uhr bis in Höhe Hausnummer 65 der Rheinstraße verfolgt und dort begonnen ihn von hinten mit Fäusten zu traktieren. Durch die Schläge sei er dann zu Boden gefallen. Auf dem Boden liegend habe man ihn weiter geschlagen, bis das Paar dann in Richtung Ringkirche geflüchtet sei. Der Angreifer habe ein "osteuropäisches Erscheinungsbild".

Einbruchsdiebstahl

Mainz, Stadthausstraße, Samstag, 27.04.2019, 19:30 Uhr  Montag, 29.04.2019, 08:30 Uhr - Zwischen Samstagabend und Montagmorgen kommt es in einem Geschäft in der Stadthausstraße zu einem Einbruchsdiebstahl. Unbekannte Täter gelangen über das Eindrücken der Glasfront in das Innere des Geschäftes. Sie entwenden eine Geldkassette mit Bargeld in Höhe eines dreistelligen Betrages. Es liegen keine Täterhinweise vor.

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Ebersheim, Senefelder Straße, Dienstag, 30.04.2019, 14:31 Uhr - Am Dienstagmittag befährt ein 36-Jähriger mit seinem Pkw die Senefelder Straße in Ebersheim in Fahrtrichtung Töngesstraße. Währenddessen befährt ein 53-jähriger Lkw-Fahrer die Töngesstraße aus Richtung Dresdener Straße kommend in Richtung Effenspitze. An der Einmündung zur Töngesstraße biegt der 36-Jährige nach rechts in selbige ab. Da der 36-Jährige bei dem Abbiegevorgang nicht weit genug rechts fährt, kollidiert er mit dem Lkw des 53-Jährigen. Durch die Kollision entsteht an beiden Fahrzeugen Sachschaden. Personenschaden entsteht hingegen nicht. Im Rahmen der Unfallaufnahme werden bei dem 36-Jährigen Anzeichen für einen Alkoholkonsum festgestellt. Ein daraufhin durchgeführter Atemalkoholtest ergibt einen Wert von rund 2,8 Promille. Dem 36-Jährigen wird daraufhin eine Blutprobe entnommen.

Verkehrsunfallflucht

Mainz, Martin-Luther-Straße, In der Nacht von 30.04.2019 auf 01.05.2019, gegen 02:20 Uhr, beschädigt der Fahrer eines blauen PKWs in der Martin-Luther-Straße laut Zeugenaussagen ein Verkehrsschild sowie einen Briefeinwurfkasten. Der Täter flüchtet mit dem PKW unerkannt von der Unfallörtlichkeit. Der blaue PKW kann in der Nähe der Tatörtlichkeit geparkt aufgefunden werden. Der 35-Jährige Halter des PKW, der erst am 01.05.2019, gegen 10:00 Uhr, angetroffen werden kann, weist einen Atemalkoholwert von 0,35 Promille auf. Er gibt an, dass der Wagen womöglich von einem Freund gefahren worden sei. Dem 35-Jährigen wird eine Blutprobe entnommen. Er muss sich nun einer Strafanzeige wegen Verkehrsunfallflucht und gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr stellen.

 
E-Mail PDF

Versuchter Totschlag in Mainz

Mainz, Untere Zahlbacherstraße, Dienstag, 30.04.2019, 01:00 Uhr

Am frühen Dienstagmorgen ist es in der Unteren Zahlbacher Straße zu einem Delikt gekommen, das nach aktuellem Ermittlungsstand als versuchter Totschlag eingestuft wurde.

Ein 27-Jähriger klopfte aus bisher unbekannten Gründen an die Tür der Nachbarwohnung in seinem Wohnhaus. Als ein 28-Jähriger die Tür öffnete, ging der 27-Jährige mit einem Küchenmesser auf den 28-Jährigen los. Dieser konnte den Angriff abwehren und wurde dabei leicht verletzt.

Er zog sich durch die Abwehrhandlung eine Schnittwunde an der rechten Hand zu. Der Geschädigte konnte nach ambulanter medizinischer Versorgung nach Hause entlaßen werden.

Polizeibeamte konnten den Täter kurz darauf widerstandslos festnehmen. Die Motivlage ist derzeit unbekannt. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Mainz wurde der 27-jährige vorläufig festgenommen und aufgrund seines psychischen Zustands in einer psychiatrischen Klinik untergebracht. (Foto: Symbolfoto)

 
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 30.04.2019

Verkehrsunfall mit einer Verletzten

Finthen, Kurmainzstraße, Dienstag, 30.04.2019 11:02 bis 11:06 Uhr - Ein Linienbus befährt hinter einer 42-jährigen Autofahrerin die Kurmainzstraße in Richtung Wackernheim. Als die Autofahrerin ohne zu blinken auf ein Tankstellengelände abbiegt, muss der 55-jährige Busfahrer stark abbremsen. Daraufhin stürzt eine 42-Jährige im Bus und wird verletzt in ein Krankenhaus verbracht. Durch den Verkehrsunfall kam es zeitweise zu Verkehrsbeeinträchtigungen.

Nach Öffentlichkeitsfahndung - 34-Jähriger stellt sich

Wiesbaden, 1. Polizeirevier, 29.04.2019, gg. 08.30 Uhr - (ho) Nach einer Sexualstraftat zum Nachteil eines 5-jährigen Jungen hat sich, aufgrund der von der Polizei eingeleiteten Öffentlichkeitsfahndung, ein 34-jähriger Mann bei der Polizei gestellt. Wie berichtet war es am 22.04.2019, gegen 15.40 Uhr, in einer Kleingartenanlage im Bornhofenweg zu dem Übergriff gekommen, wobei der mutmaßliche Täter sein junges Opfer unsittlich berührt haben soll. Der bisher noch polizeilich nicht in Erscheinung getretene Mann erschien gestern Morgen, gegen 08.30 Uhr, auf dem 1. Polizeirevier und räumte dort ein, die Tat begangen zu haben. Da die Personenbeschreibung auf den 34-jährigen Taunussteiner paßte und die Angaben schlüßig waren, wurde der Mann zunächst in Gewahrsam genommen und anschließend dem Fachkommissariat für Sexualdelikte überstellt. Dort wiederholte er seine Angaben, woraufhin weitere polizeiliche Maßnahmen eingeleitet wurden. Da keine Haftgründe vorlagen, wurde der Mann nach dem Abschluß der Maßnahmen, nach Rücksprache mit der Wiesbadener Staatsanwaltschaft, zunächst wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen in dem Fall dauern an.

Streit mündet in Schlägerei

Wiesbaden, Hellmundstraße, 29.04.2019, gg. 12.30 Uhr - (ho) Ein heftiger Streit zwischen zwei Männern im Alter von 30 und
32 Jahren endete gestern Mittag in der Hellmundstraße mit einer Schlägerei. Dabei wurden beide Beteiligte durch Schläge ins Gesicht verletzt. Worum es bei der Auseinandersetzung ging, konnte bisher noch nicht ermittelt werden. Gegen beide Beteiligte wurden Ermittlungen eingeleitet und Strafanzeigen gefertigt.

Festnahme nach Fahrraddiebstahl

Wiesbaden, Bahnhofsplatz, 29.04.2019, gg. 23.30 Uhr - (ho) Ein 32-jähriger Mann ist gestern am späten Abend nach einem Fahrraddiebstahl von der Polizei festgenommen worden. Der mutmaßliche Täter wurde von einem Zeugen bei der Tat beobachtet, der daraufhin die Polizei verständigte. Als der Täter gemeinsam mit einem Komplizen flüchtete, wurde er von dem Zeugen verfolgt. Nach dem Eintreffen einer Streifenwagenbesatzung glückte schließlich die Festnahme des 32-jährigen Tatverdächtigen. Seinem Mittäter hingegen gelang die Flucht. Bei den ersten Ermittlungen im Bereich des vom Zeugen mitgeteilten Tatortes konnten die Beamten drei gestohlene Fahrräder auffinden und sicherstellen. Nach den ersten Maßnahmen wird nun überprüft, ob der Festgenommene nur für die Diebstähle der aufgefundenen Räder oder möglicherweise noch für weitere Fahrraddiebstähle in Frage kommt.

Gescheiterter Fahrraddieb festgenommen - Fahrradbesitzer gesucht

Wiesbaden, Dotzheimer Straße, 28.04.2019, 03:30 Uhr - (He) Am frühen Sonntagmorgen konnte die Wiesbadener Polizei, dank eines Zeugenhinweises, einen 51-jährigen Mann festnehmen, welcher dringend verdächtigt wird, versucht zu haben in der Dotzheimer Straße ein angekettetes E-Bike zu entwenden. Gegen 03:30 Uhr meldete sich der Zeuge und berichtete von dem Mann, welcher augenscheinlich im Moment versuche, das in der Dotzheimer Straße an einem Zaun angeschlossene Rad zu entwenden. Als er nun im weiteren Verlauf von dem Rad abließ und Richtung Winkeler Straße ging, wurden mehrere Streifen in den Bereich entsandt. Tatsächlich konnte der Verdächtige dort angetroffen und festgenommen werden. In seinem Rucksack führte er neben Werkzeug auch einen Akku sowie den "Bordcomputer" eines E-Bikes mit. Es besteht der Verdacht, dass diese Teile zu dem angegangenen Fahrrad gehören. Der 51-Jährige wurde nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Bis dato konnte der Eigentümer des E-Bikes noch nicht ermittelt werden, bzw. hat sich noch nicht bei der Polizei gemeldet. Es handelt sich um ein schwarzes E-Bike der Marke "NSBike" und ist am Zaun der Dotzheimer Straße 106, gegenüber einer Tankstelle, angeschlossen. Der Besitzer oder Hinweisgeber werden gebeten, sich bei dem 4. Polizeirevier unter der Rufnummer (0611) 345-2440 zu melden.

Einbrecher stehlen Motorrad

Schierstein, Zeilstraße, Nacht zum 29.04.2019 - (ho) Einbrecher haben in der Nacht zum Montag in der Zeilstraße versucht, auf dem Grundstück eines Wohnhauses in eine Werkstatt einzubrechen. Dazu schlugen die Täter mit einem Stein eine Scheibe des Gebäudes ein, worauf es ihnen jedoch nicht gelang einzudringen. Doch anstatt ohne Beute zu flüchten, stahlen die Täter ein in dem Hof abgestelltes Motorrad der Marke Yamaha XT 600 im Wert von mehreren Hundert Euro.

Trickdiebstahl

Mainz, Montag, 29.04.2019, 09:00 Uhr bis 09:30 Uhr - Am Montagvormittag kommt es in der Mainzer Neustadt zu einem Trickdiebstahl. Zwei Männer klingeln an der Wohnung eines 84-Jährigen und geben sich als Mitarbeiter eines Telekommunikations-Unternehmens aus. Sie geben vor, die Leitungen überprüfen zu wollen und der 84-Jährige lässt sie in die Wohnung. Die Männer sagen ihm, er soll ins Wohnzimmer gehen und sich vor den Fernseher setzen. Der 84-Jährige kommt der Aufforderung nicht nach und bemerkt, dass einer der Männer im Schlafzimmer Schränke durchsucht. Als er ihn darauf anspricht, sagt der Mann, er solle sich keine Sorgen machen. Alles habe seine Richtigkeit und man wolle ihn nicht bestehlen. Als der 84-Jährige seine Nachbarin anrufen will, verlassen die Männer schnell die Wohnung. Es entsteht kein Sachschaden.

Einbruchsdiebstahl in Ladengeschäft

Main, Stadthausstraße, Bisher unbekannte Täter brechen über den Zeitraum des Wochenendes in ein Ladengeschäft in der Stadthausstraße in der Mainzer Altstadt ein. Sie entwenden die Geldkassette, in welcher sich eine bisher noch unbekannte Menge von Bargeld befindet. Zur Tatausführung hebeln die Täter die gläserne Haupteingangstür auf, an welcher ein ebenfalls nicht unerheblicher Sachschaden entsteht. Die Ermittlungen dauern derzeit noch an. Eine intensive Spurensuche wurde durchgeführt.

 
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 29.04.2019

Verkehrsunfall auf Theodor-Heuss-Brücke

Mainz, Sonntag, 28.04.2019, 17:43 Uhr - Am Sonntagnachmittag kommt es auf der Theodor-Heuss-Brücke zu einem Verkehrsunfall mit einer 22-jährigen Autofahrerin und einem 55-jährigen Radfahrer. Nach Befragung der Beteiligten fuhr der Fahrradfahrer von Hessen kommend auf der rechten Gehwegseite. Er habe die Seite auf den gegenüberliegenden Gehweg wechseln wollen. Als keine Fahrzeuge mehr entgegen kamen, sei er auf die Straße gefahren und habe den rückwärtigen Verkehr nicht beachtet. Der Fahrzeugfahrer konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Der Radfahrer wird in ein Krankenhaus verbracht.

Verkehrsunfall mit zwei Verletzten

Gonsenheim, An der Oberlücke, Sonntag, 28.04.2019, 13:48 Uhr - Am Sonntagmittag befährt ein 45-jähriger Motorradfahrer mit seiner 42-jährigen Sozia die Straße "An der Oberlücke" in Richtung "An der Ochsenwiese". Beim Abbiegevorgang nach rechts in die Straße "An der Ochsenwiese" verliert der 45-Jährige die Kontrolle über sein Motorrad und gerät auf die Gegenfahrbahn. Eine entgegenkommende 32-jährige Pkw-Fahrerin kann eine Kollision trotz starkem Abbremsen ihres Pkws nicht verhindern. Der 45-Jährige und seine 42-Jährige Sozia stürzen im Rahmen des Unfalls auf die Fahrbahn und werden verletzt. Beide müssen in ein Krankenhaus verbracht werden. Zudem werden sowohl das Motorrad als auch der Pkw abgeschleppt. Während der Unfallaufnahme wird die Unfallstelle für circa eine Stunde abgesperrt. Währenddessen erfolgt eine Verkehrsregelung durch die Polizeibeamten.

Verkehrsunfall mit Fahrradfahrer

Hechtsheim, Alte Mainzer Straße, Samstag, 27.04.2019, 17:45 Uhr - Am Samstagnachmittag kommt es zu einem Verkehrsunfall in der Alten Mainzer Straße. Ein 60-Jähriger fährt mit seinem Fahrrad die Alte Mainzer Straße auf dem Radweg entlang. Kurz hinter der Kreuzung Alte Mainzer Straße / Vogelsbergstraße kommt er ohne Fremdeinwirkung vom Radweg ab und überschlägt sich. Ein Alkoholtest zeigt, dass er zum Unfallzeitpunkt alkoholisiert war.

Einbrecher in Feuerwehrfahrzeug festgenommen

Frauenstein, Kirschblütenstraße, 27.04.2019, 01:50 Uhr - "Ich will Feuerwehrmann werden!" Ob dies die Motivation des 27-jährigen Einbrechers war, den die Wiesbadener Polizei am frühen Samstagmorgen festnehmen konnte, oder doch die vorliegende Alkoholisierung, ist noch nicht bekannt. Das, was der Wiesbadener getan hat, ist jedoch beileibe kein Spaß, sondern eine Straftat!! Gegen 01:50 Uhr in der Nacht wurden der Polizei verdächtige Wahrnehmungen im Bereich des Feuerwehrgerätehauses in Frauenstein gemeldet. Als die Einsatzkräfte dann vor Ort waren, staunten sie nicht schlecht: die Rolltore standen offen und im Innern saß hinter dem Steuer eines Feuerwehrfahrzeuges der 27-Jährige, welcher bereits den Motor des Löschfahrzeuges gestartet hatte. Durch das schnelle Eingreifen konnte ein Losfahren verhindert und der Wiesbadener festgenommen werden. Dieser konnte sich aufgrund seiner Alkoholisierung kaum auf den Beinen halten. Er wurde festgenommen und auf eine Polizeidienststelle verbracht. Nach einer erfolgten Blutentnahme wurde der Festgenommene zur Ausnüchterung in das Polizeigewahrsam eingeliefert. In räumlicher Nähe wurde ein weiterer Einbruch festgestellt. Die dortige Vorgehensweise und weitere Indizien lassen es für möglich erscheinen, dass der Festgenommene auch für diesen versuchten Einbruch, in ein Gemeindehaus in der Georgstraße, in Frage kommen könnte.

Einbrecher hinterlassen hohen Sachschaden

Wiesbaden, Kaiser-Friedrich-Ring, 27.04.2019, 02:10 Uhr - 13:10 Uhr - (He) In der Nacht von Freitag auf Samstag drangen unbekannte Einbrecher im Kaiser-Friedrich-Ring in eine Shisha-Bar ein und verursachten einen Schaden von mehreren Tausend Euro. Bei dem überwiegenden Teil scheint es sich hier um Sachschaden zu handeln, wohingegen die Beute der Täter noch nicht abschließend beziffert werden kann. Zwischen 02:10 Uhr und 13:10 Uhr gelangten die Täter durch ein aufgehebeltes Fenster in die Innenräume und öffneten hier mit roher Gewalt drei Geldspielautomaten. Aus diesen und einem aufgefundenen Kellnerportemonnaie wurde Bargeld entwendet. Den Tätern gelang unerkannt die Flucht.

 


Seite 15 von 545
Regionale Werbung
Banner