Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
E-Mail PDF

Steinewerfer festgenommen

Dotzheim, Ludwig-Erhard-Straße,
Biebrich,  Schiersteiner Straße, 07.07.2014, 16:45 Uhr - 17:25 Uhr

Mit vereinten Kräften gelang es gestern der Polizei gemeinsam mit aufmerksamen Zeugen drei Steinewerfer in Wiesbaden zu verfolgen und festzunehmen. Gegen 16:45 Uhr meldete eine Verkehrsteilnehmerin, dass ihr Fahrzeug soeben von einem Stein getroffen worden sei und sich die Täter auf der alten Bahnstrecke oberhalb der Schiersteiner Straße Richtung A643 aufhalten würden.

Vor Ort wurde der alarmierten Streife erklärt, dass zwei Bauarbeiter einer benachbarten Baustelle drei Jugendliche gesehen hätten und einer bereits in seinem PKW unterwegs sei, um den Tätern den Weg abzuschneiden. Die Streife verfolgte die Flüchtenden über die Bahngleise und der Bauarbeiter, welcher ebenfalls die Verfolgung aufgenommen hatte, konnte weitere Hinweise zum Versteck der drei Jungs geben.

Tatsächlich hatten sie sich in einen Keller eines Mehrfamilienhauses geflüchtet. Die Jugendlichen, deren Aussehen mit der Täterbeschreibung der Zeugen identisch war, wurden auf das 3. Revier verbracht und nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen ihren Erziehungsberechtigten übergeben.

Im gleichen Zeitraum wurden auf der Ludwig-Erhard-Straße ebenfalls Steine von einer Bahnbrücke auf fahrende Autos geworfen. Diesbezüglich liegt keine Täterbeschreibung vor. In beiden Fällen konnten mehrere Schottersteine unterhalb der jeweiligen Brücken festgestellt werden.

Es entstand ein Schaden von circa 1.000 Euro. Als großes Glück kann die Tatsache bezeichnet werden, dass durch das gefährliche  Tun keine Menschen zu Schaden kamen.

Steine auf fahrende Fahrzeuge zu werfen ist keineswegs als Streich abzutun. Es handelt sich hierbei um eine Straftat, und ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde von Seiten der Polizei eingeleitet. In der Vergangenheit wurden durch Steinewerfer schon schwere Unfälle verursacht, bei denen Menschen verletzt und sogar getötet wurden.

 
E-Mail PDF

Zelt durch Brand beschädigt

Dotzheim, Moritz-Hilf-Platz, 06.07.2014, 01:05 Uhr

(He) In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde das Zelt eines Dönerladens in Dotzheim durch ein Feuer beschädigt. Ein Zeuge meldete gegen 01:05 Uhr der Feuerwehr den Brand auf dem Moritz-Hilf-Platz.

Durch das zeitnahe Eingreifen konnte eine Ausdehnung des Brandes verhindert werden. Der Eigentümer hatte wenige Stunden zuvor die Örtlichkeit verlassen. Es entstand ein Schaden von circa 300 Euro.  

Eine vorsätzliche Brandstiftung kann zum gegenwertigen Zeitpunkt nicht ausgeschlossen werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen

 
E-Mail PDF

Love Family Park Festival auf dem Mainzer Messegelände wegen Unwetter abgebrochen

Fast hätte das Love Family Park Festival auf dem Mainzer Messegelände am Sonntag so unbeschwert und fröhlich zu Ende gehen können, wie es angefangen und den ganzen Tag über angehalten hatte. Die rund 17.500 Festivalbesucher tanzten auf einem der vier Floors oder sonnten sich einfach auf dem eigens ausgelegten Rollrasen bei größtenteils strahlendblauem Himmel und heißen Temperaturen.
 
Für die Polizei gab es, bis auf einige Straftaten wegen des Besitzes von Rauschgift, den ganzen Tag über wenig zu tun.
 
Kurz vor dem offiziellen Ende der Veranstaltung um 22:00 Uhr ließ das in weiten Teilen des Landes durchziehende Unwetter allerdings das Festival nicht unverschont...

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

...früh übt sich...

Eine Polizeistreife bemerkte in der Grünanlage der Kaiserstraße zwei junge Leute, von denen einer, ein 16-Jähriger, gerade ein Tütchen von einem polizeibekannten 17-Jährigen erhielt.

Beide Personen wurden daraufhin kontrolliert und das Tütchen mit Marihuana sichergestellt. Eine Absuche der Umgebung förderte noch weitere Tütchen und einen Joint zum Vorschein, die ebenfalls sichergestellt wurden.

 
E-Mail PDF

Liegt´s an der Hitze? - Wieder Exhibitionisten unterwegs...

Mainz, Am Judensand, 03.07.2014, 12:15 Uhr

Eine Frau (38) wurde im Hartenbergpark von einem männlichen Radfahrer überholt. Wenig später sah sie ihn im Park auf einer Bank im Bereich einer Grillhütte sitzen und onanieren. Der Mann war etwa 30 Jahre, kräftige, speckige Gestalt, schwarze kurze Haare, er trug eine khakifarbene Shorts und ein gelbes Polohemd mit Querstreifen.

Bretzenheim, Marienborner Straße, 03.07.2014, 19:17 Uhr

Eine junge Frau (16) wartete an einer Bushaltestelle, als ein weißer Wagen mit DA-Kennzeichen auf dem benachbarten Parkplatz anhielt. Der Fahrer schaute eine Weile zu ihr herüber und fuhr dann weg. Kurze Zeit später stellte er sich erneut auf diesen Platz und sah wieder zu ihr herüber. Als sie ihn fragte, ob er Hilfe brauche, deutete er nur auf seinen Schoß mit geöffneter Hose und seine Handbewegungen. Die junge Frau war entrüstet und der Mann suchte das Weite. Beschreibung: circa 30 Jahre alt, dünn, dunkelbraune kurze Haare, dunkelbraune große Augen

 
E-Mail PDF

Besoffene Motorradfahrer geschnappt

Lerchenberg, Brucknerstraße, 03.07.2014, 21:10 Uhr

Ein Motorradfahrer (40) fiel einer Polizeistreife im Kreisverkehr zur Brucknerstraße auf, weil er ohne Helm unterwegs war. Bei der Verkehrskontrolle wurde starker Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,27 Promille. Das hatte eine Blutentnahme, die Sicherstellung der Schlüssel und Papiere sowie eine Strafanzeige zur Folge.

Mombacher Unterfeld, 03.07.2014, 20:16 Uhr

Einem Fahrradfahrer fiel ein betrunkener Mofafahrer (50), der von der Schiersteiner Brücke ins Mombacher Unterfeld fuhr, auf. Er folgte ihm und meldete ihn der Polizei. Auch dieser Zweiradfahrer war stark alkoholisiert. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,61 Promille. Zudem war sein Mofa getunt, weshalb es zur Überprüfung sichergestellt wurde. Auch ihn erwartet eine entsprechende Strafanzeige.

 


Seite 409 von 537
Regionale Werbung
Banner

Diese Frage stellt sich

Fragt der Werkstattmeister einen 92-jährigen Autofahrer: "Ist ihr Auto schon öfter mal überholt worden?"
- Der antwortet: "Ja, sogar schon von Fußgängern!"

Banner