Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
E-Mail PDF

Tatverdächtige im Tötungsfall Rüsselsheim in Kastel festgenommen

Nachdem am Dienstag (01.05.2012) gegen 08.00 Uhr in Rüsselsheim die Leiche eines 50 Jahre alten Mannes auf einem Fußweg nahe der Kläranlage und der Bundesstraße 43 aufgefunden wurde und Kriminalpolizei sowie Staatsanwaltschaft die Ermittlungen aufgenommen haben, besteht nun der Verdacht auf ein Tötungsdelikt.

Aus den Ergebnissen der Obduktion und den gründlichen Ermittlungen der Rüsselsheimer Kripo kam der aus Belgien stammende Mann, der keinen festen Wohnsitz in Deutschland hatte, gewaltsam ums Leben.

Ein 45 Jahre alter Mann sowie eine 36 Jahre alte Frau aus dem Obdachlosenmilieu stehen im dringenden Verdacht, den Fünfzigjährigen getötet zu haben. Im Zuge intensiver Fahndungsmaßnahmen der Polizei konnte das Paar noch am Dienstagabend in Kastel festgenommen werden.

Der 45-jährige Mann wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt einem Ermittlungsrichter vorgeführt

 
E-Mail PDF

Handy verrät Unfallflüchtigen und meldet sich aus dem Gebüsch

Biebrich, Am hohen Stein, 29.04.2012, gg. 22.00 Uhr
Eine ganze Latte von Strataten leistete sich der Fahrers eines Motorrollers in Biebrich:

(ho) Es war keine alltägliche Verkehrsunfallflucht, in der am Abend Beamte des 5. Polizeireviers zu ermitteln hatten. Dabei fing die Sache zunächst unspektakulär an. Gegen 22.00 Uhr stürzte der 36-jährige Fahrer eines Motorrollers in einer Kurve "Am hohen Stein", wobei auch ein geparkter Pkw erheblich beschädigt wurde. Zeugen und der Besitzer des beschädigten Pkw stellten fest, dass der Fahrer des Rollers offenbar erheblich unter Alkoholeinfluss stand, worauf die Polizei informiert wurde.

Der 36-Jährige, der zunächst alles ohne Polizei regeln wollte, flüchtete daraufhin auf das nahe gelegene Friedhofsgelände ohne seine Personalien zu hinterlassen. Eine Streifenwagenbesatzung begann die Unfallaufnahme mit einer Halterfeststellung anhand des Rollerkennzeichens und ermittelte weiterhin die Handynummer des Flüchtigen. Kurzerhand wurde die Nummer zurückgerufen, worauf es aus einem Gebüsch auf dem Friedhof deutlich hörbar zu klingeln begann.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Besoffener Exhibitionist geschnappt

Exhibitionist im Auto festgenommen, Erbenheim, Emil-Krag-Straße, 27.04.2012

(ho) Eine außergewöhnliche Festnahme haben in der vergangenen Nacht Beamte des 4. Polizeireviers durchgeführt. Vorausgegangen war eine exhibitionistische Handlung eines 51-jährigen  Mannes.

Dieser hatte sich vor der Festnahme in der Emil-Krag-Straße in Scham verletzender Art und Weise einem 22-jährigen Mann gezeigt und daraufhin mit seinem Pkw die Flucht ergriffen.

Bei der Fahndung nach dem Täter wurde der Mann schließlich in seinem Wagen liegend von Polizeibeamten angetroffen. Im Moment der Festnahme war er immer noch unbekleidet und hantierte weiterhin an seinem Geschlechtsteil herum.

Da er merklich unter Alkoholeinfluss stand wurde bei dem 51-Jährigen ein Alkoholtest durchgeführt der einen Wert von 1,24 Promille ergab. Daraufhin wurde auf der Polizeiwache eine Blutentnahme durchgeführt. Der Beschuldigte muss sich nun nicht nur wegen der exhibitionistischen Handlung, sondern zudem noch wegen des Fahrens unter Alkoholeinfluss strafrechtlich verantworten.

 
E-Mail PDF

Ermittlungen zum Wohnungsbrand

Wiesbaden, Bülowstraße,  25.04.2012, gg. 17.15 Uhr

(ho) Nach dem Brand in einer Erdgeschosswohnung in der Bülowstraße (wir berichtetten) haben am Vormittag Brandursachenermittler des Polizeipräsidiums Westhessen die Brandwohnung besichtigt. Da der Brand in der Küche ausgebrochen war, wurde vor allem dort der Bereich der Kochstelle genauer untersucht. Dabei wurden Hinweise gefunden, die darauf hindeuten, dass der Brand mit hoher Wahrscheinlichkeit durch angebranntes Essen entstanden ist. Die Brandwohnung ist wegen der starken Rußentwicklung derzeit nicht bewohnbar und muss zunächst renoviert werden.
 
E-Mail PDF

Verletzte bei Wohnungsbrand

Wiesbaden, Rüdesheimer Straße, 23.04.2012, 20.45 Uhr,

(pl) Bei einem Schwelbrand in einer Wohnung in der Rüdesheimer Straße ist am Montagabend die 77-jährige Wohnungsinhaberin verletzt worden. Ursächlich für den Brand war nach den ersten Ermittlungen der Wiesbadener Polizei Bettwäsche, die von der 77-Jährigen zum Trocknen auf einen eingeschalteten Gasofen gelegt wurde. Es kam zu einer starken Rauchentwicklung. Die Wohnungsinhaberin musste aufgrund einer Rauchgasvergiftung zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Brand wurde durch die alarmierte Wiesbadener Berufsfeuerwehr gelöscht.
 
E-Mail PDF

...vor der Polizei "blank" gezogen...

…an die Falschen geraten war ein Student am Bahnhpfsvorplatz in Mainz:

Der 20-jährige Student war vermutlich aufgrund seines Alkoholpegels kurz nach 01:00 Uhr aus einer Personengruppe heraus plötzlich vor ein Fahrzeug gesprungen, hatte seine Hose herunter gelassen und „stolz“ sein Geschlechtsteil präsentiert.

Zu dumm, dass es sich bei dem Fahrzeug um ein Zivilfahrzeug der Kripo Mainz handelte. Als die Beamten daraufhin ausstiegen, versuchte der Student noch zu flüchten, konnte aber nach kurzer Verfolgung gestellt werden.

Merke: „Mit heruntergelassener Hose läuft es sich nicht so schnell.“

 


Seite 415 von 455
Regionale Werbung
Banner