Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
E-Mail PDF

Qualm, Krach und Hilferufe um Nichts in Dotzheim

Dotzheim, 22.05.2012, gg.18.50 Uhr

(ho) Zeugen berichteten gestern Abend über den Notruf von Feuerwehr und Polizei von Schüssen und Hilferufen im Bereich von Wiesbaden-Dotzheim. Sofort wurden mehrere Streifenwagen verständigt und in den beschriebenen Bereich geschickt. Da Zeitgleich auch eine größere Rauchentwicklung gemeldet wurde, entsandte auch die Wiesbadener Berufsfeuerwehr Kräfte in den Einsatzraum.

Die Ursache für die Notrufe konnte schließlich aufgeklärt werden. Eine freiwillige Feuerwehr führte im Bereich Marschaller Weg/Am Berggewann eine Übung durch, bei der unter anderem Böller abgeschossen wurden und engagierte Laiendarsteller um Hilfe riefen. Über die Übung wurden jedoch die Einsatzzentralen der Berufsfeuerwehr und des Polizeipräsidiums Westhessen nicht in Kenntnis gesetzt was den Einsatz zur Folge hatte.

 
E-Mail PDF

Kastel: Gartenhütte abgefackelt - Polizei ermittelt

Kastel, Castellumstraße, 19.05.2012, 13.20 Uhr

(ho) Bei Brand einer Gartenhütte in der Castellumstraße ist am Samstagmittag ein Sachschaden von rund 1.500 Euro entstanden. Die brennende Holzhütte wurde gegen 13.20 Uhr von einem Zeugen entdeckt, der die Feuerwehr verständigte.

Trotz des schnellen Einschreitens der Einsatzkräfte brannte die Hütte zur Hälfe nieder, wobei auch das gelagerte Inventar größtenteils zerstört wurde. Derzeit ist nicht auszuschließen, dass der Brand in der Gartenhütte vorsätzlich gelegt wurde. Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Brandstiftung eingeleitet; die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
 
E-Mail PDF

Brand von Baumaterial

Wiesbaden, Klarenthaler Straße, 10.05.2012, gg. 23.00 Uhr

(ho) Beim Brand in einer Garage in der Klarenthaler Straße ist am Abend ein Sachschaden von etwa 15.000 Euro entstanden. Gegen 23.00 Uhr gingen besorgte Anrufe von Anwohnern bei den Einsatzzentralen der Feuerwehr und der Polizei ein, die von starkem Brandgeruch berichteten. Der Brandort konnte daraufhin von Einsatzkräften der Feuerwehr lokalisiert werden.

Um an den Brandherd zu kommen, musste das Garagentor gewaltsam geöffnet werden. In der Garage waren Handwerksmaterialien gelagert. Darunter befanden sich auch Lacke und Bitumen, die aus bisher noch unbekannten Gründen in Brand gerieten. Brandstiftung kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht ausgeschlossen werden. Die Kriminalpolizei Wiesbaden hat diesbezüglich die Ermittlungen aufgenommen

 
E-Mail PDF

Polizei kontrollierte auf der Theodor-Heuß-Brücke

In der Nacht von Freitag, den 11.05.2012, auf Samstag, den 12.05.2012, fand zum wiederholten Male -es war die 4.- Wiesbadener Kontrollnacht statt.

An den Maßnahmen waren Beamtinnen und Beamte des Polizeipräsidiums Westhessen, des Polizeipräsidiums Mainz, der Hessischen Bereitschaftspolizei, der Landeshauptstadt Wiesbaden und Kräfte der US-Garnison beteiligen.

Ergebnis: Festnahmen und Sicherstellungen


Neben stationären Verkehrskontrollen auf der Theodor-Heuss-Brücke und der Mainzer Straße wurden von den beteiligten Behörden mobile Kontrollen in der Wiesbadener Innenstadt sowie Maßnahmen in Gaststätten und Spielotheken durchgeführt. Dabei wurden insgesamt 299 Personen und 109 Fahrzeuge kontrolliert.
Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Kindererziehung wie sich NICHT sein soll - Rabiate Mutter

Mittwoch, 09.05.2012, 16:08 Uhr

Zu einer handfesten Auseinandersetzung kam es gestern Nachmittag in einer Indoorspielanlage in einem Mainzer Stadtteil. Eine 20-Jährige aus Flörsheim besuchte mit ihrem 2-jährigen Sohn und einer Freundin die Spielanlage. Die Kinder waren am spielen, als ein älterer Junge dazu gekommen sei und den 2-Jährigen mit einem Ball umschoss.

Die 20-Jährige habe den Jungen zur Vorsicht gegenüber den Jüngeren ermahnt, was wiederum dessen Mutter, 37 aus Kelsterbach, auf den Plan rief. Die 37-Jährige habe die junge Mutter sofort mit nicht jugendfreien Worten beleidigt, worauf hin es zu einem handfesten Streit gekommen sei. Die 20-Jährige wurde leicht verletzt. Alle Beteiligten erhielten Hausverbot. So entstehen Vorbilder.

Die Redaktion fragt: Wo ist der Führerschein für Kindererziehung? (Aber ob der in "solchen Kreisen" was nützen würde...?)

 
E-Mail PDF

Staatsanwaltschaft und Polizei gegen "Hooligans" und "Ultras"

Polizei und Staatsanwaltschaft haben am Morgen des 09.05.12 die Wohnungen von 17 jungen Männern aus der Fußballszene durchsucht.

Hintergrund ist der geplante Überfall seitens Kaiserslauterer "Junghooligans" und "Ultras" auf heimkehrende Mainzer Fans in den Nachtstunden des 18.03.2012 am Mainzer Bruchweg, bei dem es zu heftigen, tumultartigen Auseinandersetzungen zwischen beiden Parteien mit etwa 100 Beteiligten und einigen verletzten Mainzer Fans kam.

Die Staatsanwaltschaft Mainz ermittelt wegen des Verdachts des versuchten, schweren Raubes. Ziel der Angreifer war u.a. das Erbeuten gegnerischen Banner und Fahnen. Die Polizei hat deshalb, aber auch aufgrund der Vielzahl an Straftaten im kurz zuvor absolvierten "RLP-Derby" in Mainz, eine Ermittlungsgruppe installiert.

Im Rahmen umfangreicher Ermittlungen von Staatsanwaltschaft und Polizei wurden eine Vielzahl von Spuren ausgewertet und etwa 90 Verfahrensbeteiligte vorgeladen und vernommen. Aufgrund dieser Maßnahmen konnten 17 Beschuldigte, im Alter von bis 19 bis 27 Jahre, ermittelt werden.

Weiterlesen...
 


Seite 421 von 462
Regionale Werbung
Banner