Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
E-Mail PDF

Nackter schmeißt mit Geld nach Polizei

Wiesbaden, Schiersteiner Straße, 17.04.2013, gg. 21.30 Uhr

(ho) Mit einem außergewöhnlichen Fall sind Beamte des 3. Polizeireviers am Abend konfrontiert worden. Zeugen meldeten einen nackten Mann, der in der Schiersteiner auf einem Stein sitzen solle.

Mit diesem Auftrag betraut, machte sich die Streifenwagenbesatzung auf den Weg und traf tatsächlich den Nackten am Rande der Schiersteiner Straße an. Es handelte sich um einen wohnsitzlosen polnischen Staatsangehörigen, der offenbar erheblich unter Alkoholeinfluss stand.

Als die Polizisten den Mann (49) zur Aufklärung der Umstände mit aufs Revier nehmen wollten, trat dieser nach den Beamten und bewarf sie mit Münzgeld, welches er in der Hand hatte.

Den Polizisten gelang es, den Mann ruhigzustellen und mit auf die Wache zu nehmen. Aufgrund seines Zustandes wurde er in Gewahrsam genommen.

 
E-Mail PDF

Renitenter Mann festgenommen und wieder laufen gelassen

Schiertein, Wupperstraße, 16.04.2013, 20.00 Uhr

(ho) Beamte des 5. Polizeireviers haben am Abend einen Mann (18) festgenommen. Der junge Mann sollte gegen 20.00 Uhr einer Personenkontrolle unterzogen werden, wobei er angab, keinen Ausweis dabei zu haben.

Im weiteren Verlauf der Maßnahme wurde der 18-Jährige immer aggressiver und versuchte schließlich davonzulaufen. Als ein Polizist dies verhindern wollte, kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung, die mit der Festnahme des Mannes endete.

Auf dem Revier wurde schließlich ein Blutentnahme durchgeführt und der 18-Jährige anschließend wieder auf freien Fuß gesetzt.

 
E-Mail PDF

Perverser Tierquäler hat wieder zugeschlagen

Kloppenheim, Hockenberger Höhe, 01.04.2013 bis 15.04.2013,

(pl) Auf einer Pferdekoppel in Kloppenheim, im Bereich der Hockenberger Höhe, wurden mittlerweile zwei Pferde von unbekannten Tätern gequält. Am Montagnachmittag haben unbekannte Täter eine Hessenstute im Genitalbereich verletzt (wir berichteten).

Am Dienstagnachmittag wurde das 4. Polizeirevier in Wiesbaden über einen weiteren Vorfall in Kenntnis gesetzt. Auf derselben Koppel wurden bereits in der ersten Aprilwoche einem Reitpferd, ebenfalls durch Gewalteinwirkung, Verletzungen im Genitalbereich zugefügt.

Die Wiesbadener Kriminalpolizei (K 24) hat die Ermittlungen übernommen und bittet Hinweisgeber sowie Personen, die verdächtige Beobachtungen im Bereich der Koppel gemacht haben, sich unter der Telefonnummer (0611) 345-0 zu melden.

 

 
E-Mail PDF

Schon wieder: Perverser Tierquäler verletzt Stute

Kloppenheim, Hockenberger Höhe, 15.04.2013, 12.00 Uhr bis 17.30 Uhr,

(pl) Unbekannte Täter haben am Montagnachmittag auf einer Pferdekoppel in Kloppenheim eine Stute im Genitalbereich verletzt. Nach den bisherigen Ermittlungen ist es unwahrscheinlich, dass sich das Tier die Verletzung im Bereich der Koppel selbst zugefügt hat.
 
E-Mail PDF

Wilde Verfolgungsjagt durch Wiesbaden - Täter im Gebüsch festgenommen - Mit Haftbefehl gesucht!

Wiesbaden, Klagenfurter Ring, 14.04.2013, ab 23.05 Uhr

(ho) Nach einer wilden Verfolgungsfahrt sind in der vergangenen Nacht zwei Männer im Alter von 20 und 27 Jahren festgenommen worden.

Ein Zeuge hatten zuvor das 5. Polizeirevier verständigt und verdächtige Beobachtungen im Bereich einer Tiefgarage in der Faaker Straße geschildert, die auf den Diebstahl von Fahrzeugteilen hindeuteten.

Als die Streife in dem beschriebenen Bereich ankam, wurden die Polizisten auf einen Opel Corsa aufmerksam, der mit zwei Männern besetzt war. Dieser fuhr los, als der Fahrer den Streifenwagen bemerkte.

Die Beamten entschlossen sich zu einer Kontrolle und verfolgten den Wagen. Doch anstatt auf die Anhaltesignale zu reagieren, gab der Fahrer Gas und flüchtete. Bei den ersten Überprüfungen wurde festgestellt, dass die an dem Corsa angebrachten Kennzeichen zur Fahndung ausgeschrieben waren.

Die Streifenwagenbesatzung forderte Unterstützung an, worauf sich an der Verfolgungsfahrt mehrere Fahrzeuge der Wiesbadener Polizei beteiligten. Der Opel flüchtete mit hoher Geschwindigkeit und rücksichtsloser Fahrweise durch Wiesbaden und schließlich in Richtung Frauenstein.

Kurz vor dem dortigen Ortseingang bog der Fahrer in einen Feldweg ab, wo der der Wagen plötzlich anhielt. Der Beifahrer (27) blieb im Fahrzeug sitzen und ließ sich widerstandslos festnehmen. Der Fahrer (20) hingegen verließ den Corsa und flüchtete zu Fuß. Er kam jedoch nicht weit und wurde nur wenig später in einem Gebüsch festgenommen.

In dem Corsa wurden mehrere verdächtige Gegenstände gefunden, die möglicherweise mit Diebstählen in Verbindung gebracht werden können, jedoch noch weiter überprüft werden müssen. Die Kennzeichen des Corsa waren als gestohlen gemeldet und der 20-Jährige Fahrer hat offenbar keinen Führerschein.

Darüber hinaus wurde er per Haftbefehl wegen Einbruchs gesucht. Bei den beiden Festgenommenen wurde ermittelt, dass sie unter dem Einfluss von Drogen standen, worauf Blutentnahmen durchgeführt wurden.

Der 27-jährige wurde nach den Maßnahmen der Polizei wieder auf freien Fuß gesetzt, der 20-Jährige in Polizeigewahrsam genommen. Der Opel Corsa wurde zur weiteren Klärung der Eigentumsverhältnisse sichergestellt.

 
E-Mail PDF

Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte - Strafanzeige

Wiesbaden, Willy-Brandt-Straße, 11.04.2013, gg. 08.50 Uhr

(ho) Am Vormittag ist es beim 3. Polizeirevier zu einem Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte gekommen. Eine revierbekannte Frau (49), die bereits in der Vergangenheit wegen privater Probleme regelmäßig das Revier aufgesucht hat, erschien auch gestern, gegen 08.50 Uhr, erneut auf der Wache.

Da die anwesenden Polizeibeamten nach einem Gespräch mit der Frau keinen strafbaren Sachverhalt feststellen konnten, wurde sie schließlich gebeten, das Dienstgebäude wieder zu verlassen.

Den Schilderungen der Polizeibeamten zufolge wurde die Aufforderung mehrfach wiederholt, was die Frau jedoch ignorierte. Sie sollte daher von einem Beamten nach draußen begleitetet werden.

Dabei habe die Frau mehrfach auf einen Polizisten eingeschlagen. Bei der folgenden Auseinandersetzung zog sie sich Verletzungen am Arm zu. Gegen die 49-Jährige wurde Strafanzeige erstattet.

 


Seite 422 von 495
Regionale Werbung
Banner

Diese Frage stellt sich

Welches Wasser kann nicht gefrieren?
- Heißes Wasser

Banner