Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
E-Mail PDF

Alkoholfahrt - Zeuge sieht´s - Lappen weg

Mittwoch, 16.10.2013, 23:40 Uhr

Ein aufmerksamer Zeuge meldete einen offensichtlich betrunkenen Autofahrer, der die Rheinhessenstraße in Richtung Ebersheim befuhr. Der Zeuge blieb mit seinem Fahrzeug hinter dem Autofahrer bis zu dessen Wohnanschrift und beobachtete, wie dieser ausstieg und torkelnd ins Haus ging.

Die eintreffenden Polizeibeamten konnten den Autofahrer (45) zu Hause antreffen. Bei der anschließenden Kontrolle stellten die Beamten starken Atemalkoholgeruch und Ausfallerscheinungen, wie schwankender Gang und verwaschene Aussprache, fest.

Dem 45-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt.
 
E-Mail PDF

Radfahrer war uneinsichtig

Am 09.10.2013 wurden zwischen 07:30 Uhr und 12:15 Uhr zwei Kontrollstellen mit dem Augenmerk auf Zweiräder eingerichtet. Die erste Kontrollstelle war am Bahnhofsvorplatz bis kurz vor 10:00 Uhr. Anschließend wurden Fahrradfahrer am Rheinufer bis 12:15 Uhr überprüft.

Insgesamt konnten so fast 100 Fahrradfahrer kontrolliert werden (98 Zweiradfahrer und 6 Pkw-Fahrer). Erfreulicherweise mussten nur 8 Fahrradfahrer verwarnt werden (Mängel an Klingel oder Beleuchtung).

Ein Fahrradfahrer wurde angehalten, weil er Ohrenstöpsel trug und sein Gehör somit eingeschränkt war. Dieser Mann hatte allerdings kein Verständnis für die Maßnahme.

 
E-Mail PDF

Uneinsichtiger Jurist - Nicht angeschnallt und zu schnell

Im Gebiet der Polizeidirektion Mainz gab es heute Morgen zwei von der Polizei eingerichtete Kontrollstellen: Insgesamt wurden dort 313 Fahrzeuge gemessen und erfreulicherweise nur 5 beanstandet.

Zwischen Ebersheim und Nieder-Olm wurde in der 70-er Zone kontrolliert. Hier wurden insgesamt drei Überschreitungen in der Zeit von 08:00 bis 09:00 Uhr festgestellt: Einer fuhr 89 km/h, zwei fuhren 92 km/h, darunter eine junge Frau (19 Jahre und Fahranfängerin). Ab 20 km/h zu viel gibt es einen Punkt – und Fahranfänger müssen eine Nachschulung machen.

Zwischen 09:00 Und 11:00 Uhr wurde in der Töngesstraße in Ebersheim gemessen. An dieser Stelle sind 70 km/h erlaubt. Insgesamt kam es zu 2 Verstößen, einer fuhr 19, ein anderer 10 km/h zu viel.

Bei dem Zweiten handelte es sich um einen Juristen, der im Ort bereits von der Polizei kontrolliert wurde, weil er nicht angeschnallt war.

Nachdem er sich anschnallen musste, fuhr er erzürnt über diese Kontrolle mit quietschenden Reifen davon und wurde am Ortsrand mit 10 km/h zu viel geblitzt und erneut angehalten – und war wieder nicht angeschnallt...

 
E-Mail PDF

Polizei blitzt 24 Stunden lang ununterbrochen

Erster bundesweiter 24-Stunden-Blitz-Marathon / Polizei und Kommunen gegen zu hohes Tempo auf den Straßen

Am 10.Oktober 2013, ab 06.00 Uhr, müssen sich Verkehrsteilnehmer in sämtlichen Bundesländern auf Tempokontrollen einstellen.

Nach einem Beschluss der Innenminister des Bundes und der Länder werden bundesweit für 24 Stunden an 8.599 Messstellen insgesamt 14.724 Polizisten und Mitarbeiter der Kommunen Temposünder und Raser ins Visier nehmen.

In Hessen kommen am ersten bundesweiten 24-Stunden-Blitz-Marathon 838 Polizistinnen und Polizisten sowie Mitarbeiter der teilnehmenden Kommunen an insgesamt 387 Blitzstellen zum Einsatz.

In der Zeit vom 10.10.2013, um 06.00 Uhr, bis zum 11.10.2013, um 06.00 Uhr, wird landesweit an insgesamt 387 Blitzstellen gemessen.

Folgende Mess-Stellen sind uns bisher bekannt:

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Illegaler Parfümverkäufer geschnappt

Am 07.10.2013, 15:25 Uhr, fiel einer zivilen Brennpunkstreife am Einkaufszentrum, Nähe Mainzer Hauptbahnhof, ein verdächtiger Mann auf, der sich mehrfach umsah und dann einem Mann ein Päckchen überreichte und dafür einen Geldschein bekam.

Die Beamten wollten die beiden kontrollieren, die jedoch die Flucht ergriffen. Der Verkäufer (36) konnte bei einem Toiletten-Häuschen eingeholt und festgehalten werden. Er gab an, ein Parfüm-Plagiat für 10 Euro verkauft zu haben. Er hatte noch acht Packungen dabei, die sichergestellt wurden.

 
E-Mail PDF

Mülltonnen in Kostheim abgefackelt

Kostheim, Im See, 08.10.2013, gg. 05.30 Uhr

(ho) Bei Mülltonnenbränden in Kostheim ist in den frühen Morgenstunden ein Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro entstanden. Durch das Feuer wurden zwei Großraummülltonnen zerstört.

Derzeit geht die Polizei davon aus, dass die Müllcontainer vorsätzlich in Brand gesteckt wurden. Hinweisgeber werden gebeten, das 2. Polizeirevier unter der Telefonnummer (0611) 345-2240 zu informieren.

(Lesen Sie auch HIER)

 


Seite 438 von 537
Regionale Werbung
Banner

Diese Frage stellt sich

Fragt der Werkstattmeister einen 92-jährigen Autofahrer: "Ist ihr Auto schon öfter mal überholt worden?"
- Der antwortet: "Ja, sogar schon von Fußgängern!"

Banner