Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
E-Mail PDF

Biebricher wird vermißt - Wer hat ihn gesehen?


(ho) Seit dem 25.08.2013 wird der 25-jährige Lukasz Drabik aus Biebrich vermisst. Er wurde an diesem Tag zuletzt von einem Mitbewohner an seiner Wohnung in der Didierstraße in Biebrich gesehen.

Ermittlungen der Kriminalpolizei Wiesbaden ergaben, dass wegen persönlicher Probleme eine Gefahr für den Vermissten nicht auszuschließen ist.

Lukasz Drabik wird wie folgt beschrieben: männlich, ca. 176 cm groß, schlank, dunkelbraune, sehr kurze Haare, braune Augen, große, leicht abstehende Ohren, und leicht verfärbte Schneidezähne.

Über die Kleidung können derzeit keine Angaben gemacht werden. Hinweise erbittet die Kriminalpolizei in Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 345-3201 oder (0611) 345-3115 oder jede andere Polizeidienststelle.
 
E-Mail PDF

Fahrerwechsel auf der Autobahn im fahrenden Fiat 500


Einer Streife der Polizeiautobahnstation Gau-Bickelheim fiel am 28.08.2013 gegen 14 Uhr auf der A 61 in Höhe Dorsheim ein mit zwei männlichen Personen besetzter PKW Fiat auf, der dann auch kontrolliert werden sollte.

Beim Vorbeifahren an dem PKW erkannten die Beamten einen Mann mit Bart und längerem Haar als Fahrer. Nachdem die Beamten das Anhaltesignal gesetzt hatten, ließ sich der Fahrer plötzlich zurückfallen.

Die Beamten konnten dann im Rückspiegel erkennen, dass im Fiat hektische Betriebsamkeit ausbrach und das Fahrzeug dabei fast auf die linke Spur kam.


Der PKW konnte dann aber schließlich an der Anschlussstelle Dorsheim angehalten werden. Der Mann mit dem Bart, ein 25-Jähriger aus Leipzig, der zuvor auf der Fahrerseite saß, war jetzt jedoch plötzlich Beifahrer.

Die beiden Männer, ein 21-Jähriger und eben der 25-Jährige (beide aus Leipzig) wurden direkt mit dem Verdacht des Fahrerwechsels konfrontiert, was beide zunächst bestritten. Letztendlich räumten sie den Vorhalt aber ein.

Bei der weiteren Überprüfung stellten die Beamten fest, dass beide Leipziger zudem unter Drogeneinfluss standen. Entsprechende Vortests verliefen positiv. Zudem hatte der 25-Jährige, der zuerst als Fahrer aufgefallen war, keine Fahrerlaubnis.

Die Weiterfahrt war natürlich beendet und beiden wurde eine Blutprobe entnommen. Es kommen gleich mehrere Anzeigen auf die jungen Männer zu.

Und das alles in einem Fiat 500…..


Wir meinen: Nein, es ist nicht der 1. April, das ist kein Scherz...!
 
E-Mail PDF

Rauschgiftfund bei Verkehrskontrolle

Dienstag, 27.08.2013, 19.00 Uhr

Eine größere Menge Rauschgift hat die Polizei am Abend bei einer Verkehrskontrolle in Mainz gefunden. Die Beamten kontrollierten in der Pariser Straße die Verkehrstüchtigkeit von Verkehrsteilnehmern.

Wie bereits häufiger berichtet werden nicht selten Autofahrer unter dem Einfluss von Betäubungsmittel festgestellt. So auch der Fahrer (29) eines Audi aus Mainz. Bei der Kontrolle stellte die Polizei zunächst typische Auffälligkeiten fest, die auf den Konsum von Drogen hinwiesen.

Ein Drogenschnelltest bestätigte den Verdacht. Bei der anschließenden Durchsuchung des Autos fanden die Beamten zunächst etwa 600 Gramm Rauschgift. Der 29-Jährige wurde daraufhin vorläufig festgenommen.

Eine Durchsuchung seiner  Wohnung führte zum Auffinden von weiteren 13 Gramm Betäubungsmittel. Der Mainzer musste sich einer erkennungsdienstlichen Behandlung unterziehen. Gegen ihn hat die Staatsanwaltschaft Mainz ein Strafverfahren eingeleitet.

 
E-Mail PDF

Exhibitionist am Römertor

Eine Klein-Winternheimerin (37) meldete am 26.08.2013, 10:18 Uhr, Am Römertor einen Mann, der in etwa 20 Meter Entfernung von ihr seine Hose geöffnet hatte und an seinem Glied manipulierte.

Als er sah, dass sie in die Tasche griff und ihr Handy hervorholte, ergriff er die Flucht in Richtung Kupferbergterrasse.

 
E-Mail PDF

Gonsenheimer in Hechtsheim erstochen


Am Morgen des 12.08.2013 wurde ein Gonsenheimer (19) in Hechtsheim in der Wohnung eines Mannes (19) getötet.

Der 19-Jährige stellte sich selbst und wurde noch am gleichen Tag festgenommen. Am Folgetag wurde er auf Anordnung der Staatsanwaltschaft der Ermittlungsrichterin vorgeführt, die antragsgemäß Haftbefehl erließ.
 
E-Mail PDF

Frau belästigt


Als eine Mainzerin (37) am 24.08.2013, 13:30 Uhr, in der Bahnhofstraße in einen Bus stieg, setzte sich ein unbekannter Mann neben ihr auf den freien Platz, rückte sehr nah an sie heran. Dann griff er ihr an den Oberschenkel und ließ seine Hand wandern.

Die Frau stellte ihn laut zur Rede – stellte damit die Aufmerksamkeit der anderen Mitreisenden her, worauf der Mann hastig aufsprang und den Bus am Münsterplatz in unbekannte Richtung verließ.
 


Seite 446 von 538
Regionale Werbung
Banner

Diese Frage stellt sich

Ein Jäger zum anderen: "Ich habe gestern 10 Gänse geschoßen."
Fragt der Andere: "Wilde?"
"Nein, wild war nur der Bauer, dem sie gehörten."

Banner