Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
E-Mail PDF

Aktionen rund um den sicheren Schulweg

Mit einer Vielzahl von Aktionen zum Thema "sicherer Schulweg" will auch in diesem Jahr die Wiesbadener Polizei ihr möglichstes tun, die Schulanfänger beim Einstieg in den neuen Lebensabschnitt zu unterstützen. Auch den Eltern soll dabei die Möglichkeit gegeben werden, sich umfangreich zu informieren.

In die Wiesbadener Grundschulen werden am Dienstag, den 20. August 2013, insgesamt rund 2.500 Schülerinnen und Schüler eingeschult. Besonders der Polizei ist bewusst, dass der Einstieg in den Schulalltag auch oftmals mit einem Einstieg in die Verkehrswelt einhergeht.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Hubschrauberpilot geblendet

Delkenheim, 07.08.2013, 22.04 Uhr

(ho) Bereits am vergangenen Mittwochabend ist ein Hubschrauberpilot der US Armee beim Landeanflug zum Army Airfield in Erbenheim von einem Lichtstrahl geblendet worden.

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen haben der oder die Täter dabei einen Laserpointer benutzt. Der Tatort konnte in Delkenheim, im Bereich des Max-Planck-Ringes lokalisiert werden.

Nach der Mitteilung des Sachverhaltes ermittelt nun die Kriminalpolizei in Wiesbaden wegen eines Eingriffs in den Luftverkehr, was eine schwerwiegende Straftat darstellt.

 
E-Mail PDF

Intensivtäter landet im Knast

Wiesbaden, Hans-Böckler-Straße, 10.08.2013,

(ho) Nach dem Diebstahl mehrerer Stangen Zigarette in einer Tankstelle und einem räuberischen Angriff auf einen Taxifahrer ist am Samstagabend ein sogenannter Mehrfach- und Intensivtäter (39) von der Polizei festgenommen worden. Die Umstände der Festnahme waren in diesem Fall alles andere als gewöhnlich.

Gegen 18.35 Uhr wurde die Polizei von einem Taxifahrer (69) informiert, der angab überfallen worden zu sein. Zwei Männer fuhren zuvor in seinem Taxi mit und ließen sich in die Karl-Marx-Straße chauffieren.

Bevor es zur Bezahlung der Fahrt kam, sprang einer der Fahrgäste aus dem Taxi und rannte davon. Sein Komplize wollte ebenfalls die Flucht ergreifen, wurde von dem Taxifahrer jedoch daran gehindert.

Der Täter schlug daraufhin mehrfach in das Gesicht des 69-Jährigen, der bei der Auseinandersetzung unter anderem sein Handy verlor. Dieses griff sich der Täter und rannte schließlich ebenfalls davon, jedoch nicht ohne den Taxifahrer nocheinmal ins Gesicht zu schlagen.

Nachdem der Geschädigte die Polizei verständigt hatte, beschrieb er den flüchtigen Haupttäter bei der Anzeigenaufnahme recht genau.

Der Zufall wollte es, dass einige Zeit später eine aufmerksame Streifenwagenbesatzung des 3. Polizeireviers zu einer Ruhstörung in eine Wohnung in der Hans-Böckler-Straße gerufen wurde. Dort befand sich auch der 39-Jährige Mehrfach- und Intensivtäter, der den Polizisten aufgrund der zuvor abgegebenen Beschreibung verdächtig vorkam.

Bei den weiteren Ermittlungen fanden die Beamten bei dem Mann das gestohlene Handy des Taxifahrers und in der Wohnung mehrere Stangen Zigaretten, die mit hoher Wahrscheinlichkeit aus einem Diebstahl bei einer Tankstelle in der Rheingaustraße stammten.

Der 39-Jährige wurde festgenommen und noch am Wochenende einem Haftrichter vorgeführt. Da gegen den Mann noch weitere Strafverfahren anhängig sind, ordnete dieser für ihn die Untersuchungshaft an.

 
E-Mail PDF

Besoffener beleidigt Polizisten vor Bordell - Knast

Biebrich, Mainzer Straße, 08.08.2013, 18.00 Uhr

(ho) Am Abend hat ein betrunkener Mann (53) eine Polizistin und einen Polizisten des 5. Polizeireviers übel beleidigt und bedroht.

Der Mann fuhr mit seinem Motorrad auf das Gelände eines Bordellbetriebes, entkleidete sich dort und urinierte in der Gegend herum, wobei er lautstark herumpöbelte.

Die verständigte Polizeistreife sah sich schließlich einer Person gegenüber, mit der ein normales Gespräch nicht zu führen war. Der 53-Jährige überzog die Beamten mit üblen Schimpfwörtern und Bedrohungen.

Als er schließlich mit zur Dienststelle genommen werden sollte, setzte er sich zur Wehr, sodass ihm Handfesseln angelegt werden mussten. Auf dem Revier wurde bei einem Alkoholtest ein Wert von über 1,3 Promille festgestellt.

Daraufhin wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Mann anschließend in Gewahrsam genommen.

 
E-Mail PDF

Mordversuch in Wiesbaden - Täter festgenommen

Wiesbaden, Innenstadt, Tatzeit: 06.08.2013, gg. 07.30 Uhr

(ho) Am frühen Dienstagmorgen ist es in einer Wiesbadener Wohnung zu einem versuchten Tötungsdelikt gekommen, bei dem eine Frau (55) schwere Kopfverletzungen erlitten hat.

Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen versuchte der Lebensgefährte (65) der Frau sie mit einem schweren Schlagwerkzeug zu töten. Die 55-Jährige wurde nach der Tat in einem Krankenhaus ärztlich versorgt, konnte aber zwischenzeitlich wieder entlassen werden.

Beamte der Wiesbadener Kriminalpolizei (K 11) konnten den Täter noch am Dienstagnachmittag widerstandslos festnehmen. Die Festnahme erfolgte in der eigenen Wohnung des 65-Jährigen, die sich ebenfalls in Wiesbaden befindet.

Er wurde nach Abschluss der ersten Maßnahmen mittlerweile einem Haftrichter beim Amtsgericht in Wiesbaden vorgeführt, der einen Haftbefehl wegen versuchten Mordes erließ.

 
E-Mail PDF

Widerstand gegen Polizeibeamte

Wiesbaden, Dotzheimer-Straße, 05.08.2013, 22:45 Uhr

(DG) Ein Mann (29) ist am Abend in der Dotzheimer Straße von Polizeibeamten in Gewahrsam genommen worden, nachdem er sich einem Platzverweis widersetzt hatte.

Polizeibeamte des 3. Polizeireviers wurden zuvor in die Dotzheimer-Straße geschickt, um dort eine randalierende Person zu beruhigen. Als die Polizeibeamten die Person aufforderten den Platz zu verlassen und Ruhe zu geben, ignorierte er diese Aufforderung.

Als er schließlich mit auf das Polizeirevier  kommen sollte, beleidigte der 29-Jährige die Beamten und setzte sich gegen die Maßnahme zur Wehr. Nach einer Blutentnahme wurde der Beschuldigte ins Polizeigewahrsam eingeliefert.

 


Seite 448 von 538
Regionale Werbung
Banner

Diese Frage stellt sich

Ein Jäger zum anderen: "Ich habe gestern 10 Gänse geschoßen."
Fragt der Andere: "Wilde?"
"Nein, wild war nur der Bauer, dem sie gehörten."

Banner