Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
E-Mail PDF

Motorroller fackelte beim Betanken ab

Freitag 14.10.2011, 20:04 Uhr

Beim Betanken eines Motorrollers in Bretzenheim geriet Kraftstoff auf den warmen Auspuff und entzündete sich. Dadurch wurden auch zwei danebenstehende Fahrräder und eine Dachrinne beschädigt. Der Verantwortliche konnte das Feuer mit Hilfe eines Nachbarn löschen. Die genaue Schadenshöhe konnte noch nicht beziffert werden.
 
E-Mail PDF

Dachstiuhlbrand in der Innenstadt von Mainz

Freitag 14.10.2011, 20:04 Uhr

An einem Haus in der Mainzer Innenstadt, was ausschließlich zu gewerblichen Zwecken genutzt wird, brannte die Dachschalung. Es besteht der Verdacht, dass der Brand durch zuvor beendete Bauarbeiten, verursacht wurde. Durch das schnelle Handeln der Zeugen und zeitnahe Löschen der Feuerwehr konnte sich das Feuer nicht ausbreiten und so ein größerer Schaden verhindert werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 15000-20000 Euro.
 
E-Mail PDF

PKW abgefackelt

Samstag 15.10.2011, 20:39 Uhr

Am Samstagabend ereignete sich in der Mainzer Innenstadt ein PKW-Brand. Die Flammen zerstörten einen Mercedes CLK 230. Durch die Hitzeentwicklung wurden zwei weitere Fahrzeuge beschädigt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 20000 Euro. Die Brandursache ist derzeit noch ungeklärt

 
E-Mail PDF

Exhibitionist zeigt sich Kindern

Delkenheim, Wiesenweg, 15.10.2011, 20.15 Uhr bis 20.20 Uhr,

(pl) Zwei Mädchen im Alter von 12 und 13 Jahren wurden am Samstagabend auf dem Wiesenweg Opfer eines Exhibitionisten. Die Kinder waren gegen 20.15 Uhr gerade auf dem Heimweg, als sich ihnen ein bislang unbekannter Mann in Scham verletzender Art und Weise zeigte und hierbei bewusst Augenkontakt zu ihnen hielt. Der Unbekannte stand in der Nähe eine Hecke am Wegesrand und sagte zu den beiden vorbeigehenden Mädchen "Hallo".

Die Kinder reagierten daraufhin genau richtig: Sie liefen direkt nach Hause und alarmierten die Polizei. Der Täter war ca. 35- 40 Jahre alt, 1,75- 1,80 Meter groß mit einem Bauchansatz. Er hatte einen kurzen Oberlippenbart und war bekleidet mit einer schwarzen Wollmütze, einem dunklen Jogginganzug sowie weißen Schuhen. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Wiesbaden unter der Telefonnummer (0611) 345-0 in Verbindung zu setzen.
 
E-Mail PDF

Frau betäubt Männer mit K.O.- Tropfen

Frau betäubt Mann mit K.O.- Tropfen, Wiesbaden, 09.10.11, gg. 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Die Wiesbadener Kriminalpolizei ist auf der Suche nach weiteren Geschädigten oder Zeugen, die Angaben zum Auftreten einer bisher unbekannten Frau machen können, die im Verdacht steht, mit K.O.-Tropfen oder Schlafmitteln Männer zu betäuben, um sie anschließend zu bestehlen.

In einem Fall, der sich nach Angaben eines 66-jährigen Mannes mit türkischer Staatsangehörigkeit, bereits am vergangenen Sonntagnachmittag abgespielt habe, ist dabei ein Diebstahlschaden von ca. 3.000 Euro entstanden. Die Frau habe den Mann zunächst im Bereich der Innenstadt angesprochen und um Essen und Trinken gebeten. Der 66-Jährige habe sich darauf eingelassen und mit der Frau zwei Gaststätten in der City-Passage und eine Gaststätte in der Häfnergasse besucht. Zeugen bestätigten schließlich, dass der Mann durch Benommenheit und Verwirrtheit auffiel, sodass er schließlich in einem Krankenhaus behandelt und auch dort stationär aufgenommen werden musste. Der 66-Jährige gab in seiner Vernehmung bei der Polizei am vergangenen Mittwoch an, dass die mutmaßliche Täterin ihm bei dem Treffen sein Bargeld und seine Wertsachen entwendet habe.

Die Frau wurde von dem Geschädigten und Zeugen als ca. 50 bis 65 Jahre alt, ca. 1,65 Meter groß, untersetzt aber nicht dick, mit nackenlangen, schlecht blondierten Haaren und insgesamt ungepflegtem Äußeren beschrieben. Sie sprach Deutsch mit einem osteuropäischen Akzent. Der Geschädigte hingegen machte einen gepflegten und eleganten Eindruck. Zeugenbefragungen ergaben, dass die mutmaßliche Täterin bereits am Vortag die Gaststätten ausbaldowert habe.

Fazit: Da geht der nette Mann mit der Frau in 3 Kneipen und dann sowas...

 
E-Mail PDF

Partygast suchte kostenloses Taxi

Mittwoch, 12.10.2011, 07:15 Uhr

Ein Autofahrer verständigte am Mittwochmorgen die Polizei und meldete eine Person, die ständig die Fußgängerampel an der Abfahrt Großberg in Richtung Autobahn betätigte und somit den Verkehrsfluss hemmte. Die Beamten trafen den jungen Mann auch dort an. Auf Nachfrage nach seinem Tun gab der 19-Jährige an, er sei gerade von einer Party gekommen und habe auf diese Weise versucht, anhaltende Autofahrer zu bitten, ihn mitzunehmen.
 


Seite 448 von 462
Regionale Werbung
Banner