Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
AKK Zeitung
Sonstiges


E-Mail PDF

Mopedfahrer auf dem Hochkreisel angefahren und abgehauen

Kastel, Rampenstraße, Hochkreisel, 27.05.2019, 08:00 Uhr

Am Montag Morgen kam es in Kastel auf der Rampenstraße im Bereich des Hochkreisels zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Fahrer (17) eines Leichtkraftrades zu Fall kam und sich leicht verletzte.

Der verursachende PKW fuhr ohne sich um den Gestürzten zu kümmern weiter. Der mutmaßliche Unfallverursacher war gegen 08:00 Uhr auf der Rampenstraße unterwegs und fuhr in den Hochkreisel ein.

Hierbei mißachtete er die Vorfahrt des 17-Jährigen, welcher im Hochkreisel auf der äußeren Spur in Richtung Mainz unterwegs war.

Der Zweiradfahrer bremste stark ab und es kam zum Sturz. Eine Berührung zwischen dem PKW und dem Leichtkraftrad fand nicht statt.

Es entstand ein Sachschaden von circa 1.000 Euro. Zeugen des Unfallgeschehens werden gebeten, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 beim Verkehrsdienst der Wiesbadener Polizei zu melden.

 
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 27.05.2019

Fahrraddiebstahl

Mainz, Freitag, 24.05.2019, 00:00 Uhr bis Sonntag, 26.05.2019, 15:00 Uhr - Eine 38-Jährige meldet der Polizei, dass ihr Fahrrad aus dem Innenhof eines Mehrfamilienhauses in der Mainzer Altstadt entwendet wurde. Bei einem Online-Verkaufsportal wird ihr Fahrrad in Mainz zum Verkauf angeboten. Sie erkennt das Fahrrad zweifelsfrei an verschiedenen Details. In Absprache mit der Polizei schreibt sie den Verkäufer an, um einen Kauftermin zu vereinbaren. Zusammen mit einem zivil gekleideten Polizeibeamten trifft sie sich mit dem Verkäufer, der ihnen das Fahrrad zeigt. Es kann zweifelsfrei als Eigentum der 38-Jährigen zugeordnet werden. Das Fahrrad wird der Geschädigten ausgehändigt.

Verkehrsunfall mit leicht verletzter Radfahrerin

Bretzenheim, Vor der Frecht, Samstag, 25.05.2019, 15:30 Uhr - Eine 79-Jährige befährt die Straße "Vor der Frecht" mit dem Fahrrad in aufsteigender Fahrtrichtung. An einer Engstelle kommt es zur Kollision mit einem Auto. Die 79-Jährige wird dabei leicht verletzt. Das Auto entfernt sich vom Unfallort, ohne dass der Fahrer seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachkommt.

Budenheim, Sonntag, 26.05.2019, 21:00 bis Montag, 27.05.2019, 01:05 Uhr - In der Nacht von Sonntag auf Montag ist es in Budenheim zu einem Einbruchsdiebstahl sowie zu einem versuchten Einbruchsdiebstahl gekommen. Aufgrund von Zeugenhinweisen, einer Täterbeschreibung und der polizeilichen Fahndung, die durch einen Hubschrauber der hessischen Polizei unterstützt wurde, konnten zwei Personen an einem Feldweg angetroffen werden. Bei einem 39 Jahre alten Beschuldigten konnte Diebesgut beschlagnahmt werden. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Mainz wurde er vorläufig festgenommen. Das Amtsgericht Mainz hat inzwischen gegen ihn einen Haftbefehl wegen der beiden Taten erlassen. Gegen die weitere ebenfalls an diesem Feldweg angetroffene Person, einen 32 Jahre alten Mann, bestand ein Auslieferungshaftbefehl. Daher wurde er in eine Justizvollzugsanstalt verbracht.

Jugendliche unsittlich berührt

Biebrich, Albert-Schweitzer-Allee, Linienbus, 25.05.2019, 13:40 Uhr -13:55 Uhr - (He) Am Samstagmittag wurde eine 14-jährige Jugendliche ihren Angaben zufolge in einem Linienbus von einem unbekannten Mann unsittlich berührt. Sie selbst verließ dann den Bus, der Unbekannte fuhr weiter. Die Jugendliche stieg gegen 13:40 Uhr, gemeinsam mit dem Mann, an der Haltestelle "Paul-Ehrlich-Straße" in den Bus. Während der Fahrt sprach der Unbekannte die Jugendliche an, welche jedoch nicht darauf reagierte. Dem Mädchen war die Situation unangenehm, sodass sie an der Haltestelle "Schloss Biebrich" wieder ausstieg.
Schon während der Fahrt berührte der Mann die Jugendliche absichtlich und auch beim Aussteigen der 14-Jährigen fasste der Mann sie an. Die Geschädigte beschrieb den Unbekannten als "südländisch aussehend" und er habe schlechtes Deutsch gesprochen.

Widerstandshandlungen bei Festnahmen

Schierstein, 25./26.05.2019 - (He) Am vergangenen Wochenende kam es bei zwei polizeilichen Einsätzen zu Widerstandshandlungen gegen die eingesetzten Beamten. In einem Fall wurde ein Einsatzbeamter leicht verletzt. In der Nacht von Freitag auf Samstag, gegen 01:45 Uhr, sollten in der Karl-Lehr-Straße in Schierstein im Rahmen eines Einsatzes die Personalien eines 26-jährigen Wiesbadeners festgestellt werden. Da dies vor Ort nicht möglich war und eine Verbringung auf die Dienststelle erfolgen sollte, zeigte sich der 26-Jährige, nach Angaben er eingesetzten Beamten, aggressiv und versuchte ein Anlegen der Handfesseln zu verhindern. Im weiteren Verlauf des Einsatzes wurde ein Beamter dann leicht am Arm verletzt. Gestern Abend, gegen 22:15 Uhr, wurde die Polizei dann auf den Parkplatz der Brita-Arena gerufen. Hier sollten sich mehrere Personen schlagen. Vor Ort traf eine Streife auf zwei Männer, welche in aggressiver Art und Weise miteinander Sprachen und sich beim Erblicken der Polizei entfernten. Auf die Ansprache der Einsatzkräfte, dass man stehen bleiben solle, reagierten die beiden Männer widerwillig. Ein 39-Jähriger habe sich, nach Angaben der Einsatzkräfte, plötzlich auf einen Beamten zubewegt und habe diesen angegangen. Es sei nun zu einer kurzen Auseinandersetzung zwischen dem 39-Jährigen und dem Beamten gekommen, an deren Ende dem 39-Jährigen Handfesseln angelegt wurden und er auf das 4.Polizeirevier verbracht wurde. Nach Abklärung des Sachverhaltes, erfolgter Personalienfeststellung und Beendigung des Einsatzes, wurden beide Männer wieder entlassen...

Einbruch in Bar

Biebrich, Kasteler Straße, 26.05.2019, 02:30 Uhr - 14:05 Uhr - (He) In der Nacht von Samstag auf Sonntag drangen Einbrecher in der Kasteler Straße in Biebrich gewaltsam in eine Bar ein und verursachten einen Gesamtschaden von über 10.000 Euro. Gegen 02:30 Uhr wurde die Lokalität ohne besondere Feststellungen verlassen. Gestern Mittag, um kurz nach 14:00 Uhr wurde dann ein eingeschlagenes Toilettenfenster festgestellt. Innerhalb des Gastraumes wurden sämtliche Spielautomaten sowie ein Zigarettenautomat aufgebrochen. Aus den Spielautomaten wurde das Bargeld und aus dem Zigarettenautomaten die Zigaretten entwendet.

 
E-Mail PDF

Fahrausweisprüfer aus Bus gedrängt

Kostheim, Hauptstraße, 26.05.2019, 16:05 Uhr

Am Sonntag-Nachmittag wurde ein Fahrausweisprüfer in einem Linienbus von drei jungen Männern angegangen, aus dem Bus gedrängt und dabei leicht verletzt.

Der Kontrolleur (59) war gegen 16:05 Uhr mit einer Kollegin in einem Bus der Linie 33 in Richtung Kostheim unterwegs.

An der Haltestelle "Krautgärten" stiegen die späteren Täter ein, welche man im weiteren Verlauf der Fahrt zum Zeigen der Fahrscheine aufgefordert hätte.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 26.05.2019

Fund von Spielautomatenteilen

Hechtsheim, Am Freitag, den 24.05.2019, meldete ein aufmerksamer Bürger der Polizei Mainz, dass er im Bereich des Hechtsheimer Industriegebietes mehrere Teile von Spielautomaten, darunter auch leere Geldkassetten,  in einem Gebüsch gefunden habe. Die Teile konnten bislang keiner Spielothek zugeordnet werden

Verkehrsunfallflucht mit verletzter Radfahrerin

Bretzenheim, Vor der Frecht, Am Samstag, den 25.05.2019, kam es gegen 15.30 Uhr in der Straße "Vor der Frecht" zu einem Verkehrsunfall zwischen einer 79-jährigen Fahrradfahrerin und einem hellroten PKW. Hierbei streifte der PKW die Radfahrerin, woraufhin diese zu Fall kam und sich leicht verletzte. Der PKW setzte seine Fahrt fort, ohne sich um die 79-Jährige zu kümmern.

 
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 24.05.2019

Auf Kreuzung fliegen Fäuste

Wiesbaden, Kaiser-Friedrich-Ring/Schiersteiner Straße, 23.05.2019, 21:30 Uhr - (He) Gestern Abend kam es an der Kreuzung Kaiser-Friedrich-Ring/Schiersteiner Straße zu einem Streit zwischen zwei PKW-Fahrern, bei dem ein Fahrer auch seine Fäuste eingesetzt haben soll. Mehrere Verkehrsteilnehmer hätten den Vorfall beobachtet; diese werden nun als Zeugen gesucht. Hintergrund der Auseinandersetzung war ersten Erkenntnissen zufolge die Fahrweise eines der Beteiligten auf der A66 kurz vor Wiesbaden. Ein silberner VW Sharan soll einem grauen Peugeot sehr dicht aufgefahren sein, diesen bedrängt, rechts überholt und ausgebremst haben. Die PKW-Fahrer fuhren bis zu der Kreuzung Kaiser-Friedrich-Ring/Schiersteiner Straße hintereinander her und stiegen dann an der besagten Kreuzung beide aus. Nun soll der Sharan-Fahrer dem 52-jährigen Peugeot-Fahrer unmittelbar mit den Fäusten in das Gesicht geschlagen haben. Anschließend sei er in Richtung Ringkirche davongefahren. Nach Angaben des 52-Jährigen sollen mehrere Verkehrsteilnehmer aus ihren Fahrzeugen ausgestiegen sein; andere hätten die Szenerie aus ihren Fahrzeugen heraus beobachtet. Diese Zeugen, aber auch Verkehrsteilnehmer von der Autobahn, welche die auffällige Fahrweise des Sharan beobachtet haben werden gebeten, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2140 zu melden.

Wechselseitige Körperverletzung

Wiesbaden, Kirchstraße 23, Donnerstag, 23.05.2019, 12:05 Uhr - (hf) Die Polizei in Wiesbaden sucht Zeugen für eine körperliche Auseinandersetzung die sich am gestrigen Donnerstag gegen 12.00 Uhr zwischen zwei Frauen in der Wiesbadener Innenstadt ereignet hat. Eine 28- jährige Ladendetektivin beobachtet einen Ladendiebstahl in einem Bekleidungsgeschäft. Als sie vor dem Geschäft in der Fußgängerzone die vermeintliche Diebin anspricht, kommt es zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Da beide Frauen bei der Polizei unterschiedliche Angaben zu dem Vorfall machen, werden Zeugen gesucht die hierzu möglicherweise Angaben machen können. Diese werden gebeten sich unter der Telefonnummer (0611) 345-2140 mit der Polizei in Wiesbaden in Verbindung zu setzen.

Vor Polizeizufahrt geparkt und Unfall gebaut

Lerchenberg, Vor dem Eingangstor der Polizeiinspektion auf dem Lerchenberg parkt am heutigen Freitag, gegen 00:15 Uhr, eine 50-jährige Mainzerin. Durch die auf der Wache befindlichen Kollegen wird die Dame angesprochen. Diese gibt sofort an, dass sie einen Unfall auf der L426 gebaut habe, bei welchem sie auf ein weiteres Fahrzeug an einer Ampel aufgefahren sei. Das zweite betroffene Fahrzeug hält unmittelbar nach der 50-Jährigen ebenfalls direkt vor der Polizeiinspektion an. Der Fahrer und zugleich Geschädigte bestätigt den Unfall wie von der 50-Jährigen geschildert. Bei der nachfolgenden Unfallaufnahme fällt den eingesetzten Beamten auf, dass die 50-jährige erhebliche Auffallerscheinungen ausweist. Diese dürften auf einen entsprechenden Medikamentenkonsum zurück zu führen sein. Die 50-Jährige muss sich nun einem Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs stellen.

Einbrecher steht plötzlich vor Bewohner

Mainz, Freitag, 24. Mai 2019, 02:50 Uhr - Weil sie um kurz vor drei Uhr in der Nacht auf Freitag, von einem Lichtschein wach wird, erkennt eine 64-Jährige, dass sich eine unbekannte Person in der Wohnung befindet. Glücklicherweise ergreift diese Person sofort die Flucht und verlässt die Wohnung wieder. Die sofort alarmierte Polizei fahndet intensiv und durchsucht auch die Wohnung nach einem möglichen Täter, kann diesen aber nicht mehr antreffen. In der Wohnung wird festgestellt, dass der Täter offensichtlich durch eine Tür in die Wohnung gelangt ist, die offensichtlich in der Tagesöffnungsfalle lag und leicht aufgedrückt werden konnte. Er hatte bereits mehrere Räume durchsucht und auch schon Wertgegenstände entwendet.

 


Seite 28 von 566
Regionale Werbung
Banner