Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
AKK Zeitung
Sonstiges


E-Mail PDF

Alkoholkontrolle bei LKW-Fahrern mit erschreckenden Ergebnissen!

Am Sonntagabend führte die Autobahnpolizei zum wiederholten Mal eine präventive Alkoholkontrolle bei LKW-Fahrern zum Ende des Sonntagsfahrverbots auf den Tank- und Rastanlagen der BAB 61 durch.

Die Ergebnisse waren einmal mehr erschreckend: Von insgesamt 116 kontrollierten Fahrern waren mehr als ein Fünftel, nämlich 26 Berufskraftfahrer, alkoholisiert. Zehn der Fahrer hatten so stark dem Alkohol zugesprochen, daß die Polizeibeamten die geplante Abfahrt untersagten.

Der traurige "Spitzenreiter" erreichte einen Wert von 2,99 Promille Atemalkohol! - Dieser durfte erst in den späten Nachmittagsstunden am Montag seine Fahrt fortsetzen. Die anderen Fahrer mußten ebenfalls solange mit ihrem LKW auf dem Parkplatz stehen bleiben, bis sie wieder nüchtern waren.

 
E-Mail PDF

Polizei kontrolliert Beleuchtungseinrichtungen an Fahrzeugen

Internationale Kfz-Beleuchtungsaktion - Polizei kontrolliert Beleuchtungseinrichtungen an Fahrzeugen

Vom 1. bis 31. Oktober 2019 findet die 63. Internationale Kfz-Beleuchtungsaktion statt. Während der Dauer der Aktion überprüfen die Kfz-Werkstätten kostenlos die lichttechnischen Einrichtungen von Kraftfahrzeugen.

Im Hinblick auf die besondere Bedeutung einer funktionierenden und richtig eingestellten Beleuchtung für die Verkehrssicherheit, wird auch im Bereich des Polizeipräsidiums Westhessen während der Aktion verstärkt auf die Beleuchtungseinrichtungen der Fahrzeuge im Straßenverkehr geachtet und bei Verkehrskontrollen deren Funktion und richtige Einstellung überprüft.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 01.10.2019

Verkehrsunfall auf Kreuzung

Mainz, An der Goldgrube, Montag, 30.09.2019, 21:00 Uhr - Am Montagabend fährt ein 48-Jähriger mit seinem Auto auf dem rechten Fahrstreifen der Straße "An der Goldgrube" in Richtung Hechtsheimer Straße. An der Kreuzung Freiligrathstraße/An der Goldgrube kommt es zum Zusammenstoß mit einer 44-jährigen Autofahrerin, die verbotswidrig die Kreuzung befährt. Bei beiden Autos entstehen Sachschäden. Beide Fahrer erleiden einen Schock und werden in ein Krankenhaus verbracht.

Kanaldeckel in PKW geworfen

Schierstein, Karl-Lehr-Straße, 01.10.2019, 04:25 Uhr - (He) Ein unbekannter Täter warf am frühen Dienstag Morgen einen Kanaldeckel in die Seitenscheibe eines in der Karl-Lehr-Straße geparkten PKW und verursachte dadurch einen Sachschaden von circa 1.000 Euro. Ein Anwohner hörte gegen 04:25 Uhr ein verdächtiges Geräusch von der Straße, schaute nach und sah einen Mann von dem Fahrzeug wegrennen. Der Kanaldeckel wurde aus dem Ablaufschacht, welcher unmittelbar vor dem betroffenen Hyundai i10 liegt, herausgehoben und im Anschluss in die Beifahrerseite geworfen. Der flüchtige Täter wird als circa 1,80 Meter groß, von normaler Statur und mit einem beigefarbenen Anorak mit Kapuze beschrieben.

 
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 30.09.2019

Raub im Supermarkt

Hechtsheim, Samstag, 28.09.2019, 21:25 Uhr bis 21:30 Uhr - Am Samstagabend kommt es zu einem Raub in einem Supermarkt in Hechtsheim. Der unbekannte Täter kletterte über die Warensammelablage in den Verkaufsraum hinter den Platz des Kassierers und forderte den Mitarbeiter unter Vorhalt eines Messers zur Herausgabe des Bargeldes auf. Der Täter verstaute das Geld in einem mitgeführten Stoffbeutel und verlies den Supermarkt. Die sofort eingeleitete Fahndung verlief negativ.

Verkehrsunfall mit einem Verletzten

Weisenai, Weisenauer Straße, Freitag, 27.09.2019, 13:50 Uhr - Zwei Autos befahren hintereinander die Weisenauer Straße in Richtung Wormser Straße. Aufgrund von Rückstau muss der Fahrer des vorderen Autos verkehrsbedingt bremsen. Das hintere Auto fährt auf; es kommt zum Zusammenstoß. Es entstehen Sachschäden an beiden Fahrzeugen. Ein 19-Jährige Fahrer wird leicht verletzt.

Fahrraddiebstahl

Mainz, Augustinerstraße,  Poststraße, Donnerstag, 26.09.2019, 18:15 Uhr bis Freitag, 27.09.2019, 14:00 Uhr - Zwischen Donnerstag und Freitag kommt es in der Augustinerstraße und in der Poststraße jeweils zu einem Fahrraddiebstahl. Beide Fahrräder waren mit einem Schloss gesichert. Es liegen keine Täterhinweise vor.

Auseinandersetzung auf Geburtstagsparty

Biebrich, Wörther-See-Straße, 29.09.2019, 02:55 Uhr - (He) Am frühen Sonntagmorgen kam es in der Wörther-See-Straße auf einer Geburtstagsfeier zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen, bei der ersten Erkenntnissen zufolge Beteiligte durch Schläge, aber auch den Einsatz von Pfefferspray, verletzt wurden. Der genaue Ablauf der Geschehnisse ist noch nicht bekannt. Gegen 03:00 Uhr wurde die Polizei in ein dort gelegenes Vereinsheim gerufen. Hier fand eine Geburtstagsfeier statt. Den ersten vagen Aussagen einzelner Anwesenden zufolge, sei während der Feier plötzlich ein 26-Jähriger von mehreren Gästen beschuldigt worden, diese bestohlen zu haben. Daraufhin hätten mehrere Gäste den 26-Jährigen geschlagen und getreten. Hier hätten sich dann weitere Partygäste eingemischt und versucht den Angegriffenen zu schützen.
Dabei sei es dann zum Einsatz von Pfefferspray gekommen.  Die Auseinandersetzung habe auch vor dem Vereinsheim stattgefunden.

Polizeibeamte beleidigt, bespuckt und versucht anzugreifen

Wiesbaden, Bahnhofstraße 27.09.2019, 22:35 Uhr Wiesbaden, Kirchgasse, 28.09.2019, 01:50 Uhr - (He) Im Verlauf des vergangenen Wochenendes kam es in Wiesbaden in zwei Fällen zu Übergriffen auf Polizeibeamte, bei denen die Einsatzkräfte beleidigt und bespuckt wurden. In einem Fall wurde weiterhin versucht, die Polizisten anzugreifen. Am Freitagabend wurde in den Reisinger Anlagen im Rahmen des Einsatzkonzeptes "Sicheres Wiesbaden" ein 23-jähriger Kostheimer kontrolliert. Nach Beendigung der Kontrolle zeigte sich der Kontrollierte plötzlich äußerst aggressiv und lief, den Angaben der Einsatzkräfte zufolge, mit geballten Fäusten auf die Kontrollkräfte zu. Diese brachten den Mann dann kurzzeitig zu Boden und redeten beruhigend auf ihn ein. Anschließend bekam er einen Platzverweis ausgesprochen und konnte vor Ort entlassen werden. Wenige Stunden später, gegen 01:50 Uhr beschwerten sich mehrere Passanten, dass sie in der Kirchgasse von einem weiteren Mann belästigt würden. Als Polizeibeamte daraufhin eine Personenkontrolle durchführten, beleidigte der 23-jährige Wiesbadener die Einsatzkräfte. Weiterhin spuckte er nach den Einsatzkräften und traf diese auf der Kleidung. Zur Feststellung seiner Personalien wurde der Mann auf ein Polizeirevier verbracht.

Fahrzeugführerin bedrängt und angefahren

Wiesbaden, Goerdelerstraße, Einmündung Theodor-Haubach-Straße 28.09.2019, 19:00 Uhr - (He) Am Samstagabend kam es in Wiesbaden im Bereich Goerdelerstraße, Theodor-Haubach-Straße zu einem Vorfall, bei dem eine 24-jährige aus dem Rheingau-Taunus-Kreis von einem anderen PKW-Fahrer bedrängt und im weiteren Verlauf angefahren wurde. Die 24-Jährige war gegen 19:00 Uhr unterwegs, als sich ihr von hinten ein Fahrzeug näherte, dicht auffuhr, mehrmals hupte und immer wieder aufblendete. Als die Frau nun stopte und den Führer des Fahrzeuges zur Rede stellen wollte, habe dieser sie beleidigt und geschlagen. Die Geschädigte habe nun versucht, die Weiterfahrt des Fremden zu verhindern; sie stellte sich vor dessen Fahrzeug. Dieser ließ sich jedoch davon nicht beirren und fuhr trotzdem los. Dadurch fiel die 24-Jährige auf die Front des Fahrzeuges und wurde, als sie sich am Spiegel festzuhalten versuchte den eigenen Angaben zufolge noch etwas "mitgeschliffen".  Der Mann sei in einer älteren Mercedes B-Klasse, silbergrau mit Wiesbadener Kennzeichen geflüchtet. Beschreibung:  "südländisches" Erscheinungsbild. Er habe die Geschädigte in arabischer Sprache beleidigt.

Fußgänger missachtet rote Ampel und wird verletzt

Wiesbaden,Gustav-Stresemann-Ring, Sonntag, 29.09.2019, 20:00 Uhr - (ba) Am Sonntagabend gegen 20:00 kam es in Wiesbaden zu einem Unfall, bei dem ein Fußgänger verletzt wurde. Der Unfallaufnahme zufolge überquerte ein 38-jähriger Mann den Gustav-Stresemann-Ring trotz roter Fußgängerampel. Der Mann betrat die Fahrbahn von der zwischen den Fahrstreifen liegenden Fußgängerinsel, um zur gegenüberliegenden Aral-Tankstelle zu gelangen. Eine stadtauswärts fahrende Frau versuchte mit ihrem Fiat Punto noch auszuweichen, um eine Kollision zu vermeiden. Dennoch touchierte sie den 38-Jährigen mit dem Außenspiegel, weshalb dieser in einem Krankenhaus behandelt werden musste. Am Fiat entstand kein Sachschaden.

Alkoholisierte Autofahrerin verursacht Unfall mit erheblichem Sachschaden

Wiesbaden, Hagenstraße, Sonntag, 29.09.2019, 02:50 Uhr - (ba) In der Nacht von Samstag auf Sonntag hat eine 26-Jährige in Wiesbaden stark alkoholisiert die Kontrolle über ihren Ford Focus verloren und dabei ihr eigenes Fahrzeug sowie drei geparkte Autos beschädigt. Ersten Ermittlungen zufolge befuhr die Frau gegen 02:50 Uhr die Hagenstraße in Richtung Kriemhildstraße. Dort verlor sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug und kollidierte mit drei am Straßenrad geparkten Autos. Im Rahmen der Verkehrsunfallaufnahme stellte die Polizei fest, dass die Frau unter Alkoholeinfluss stand. Ein Atemalkoholtest bestätigte dies und ergab einen Wert von ca. zwei Promille, weshalb gegen die Unfallverursacherin ein Strafverfahren eröffnet wurde. Ihr Fahrzeug wurde so stark beschädigt, dass es abgeschleppt werden musste. An den geparkten Fahrzeugen entstand ebenfalls erheblicher Sachschaden, der sich auf ca. 13.000 Euro beläuft.

 
E-Mail PDF

...aus dem Polizeibericht vom 27.09.2019

Verkehrsunfall mit verletztem Radfahrer

Mainz, Langenbeckstraße, Donnerstag, 26.09.2019, 15:40 Uhr - Am Donnerstagnachmittag befährt ein 57-jähriger Autofahrer die Langenbeckstraße. Als er an der Kreuzung nach links in die Obere Zahlbacher Straße abbiegen will, missachtet er die Vorfahrt des entgegenkommenden 20-jährigen Radfahrers, der den gekennzeichneten Radweg befährt. Es kommt zum Zusammenstoß zwischen beiden Fahrzeugen. Der Radfahrer stürzt und wird leicht verletzt.

Autoscheibe eingeschlagen

Mainz, Ernst-Neeb-Straße, Donnerstag, 26.09.2019, 23:04 - 23:05 Uhr - In der Nacht von Donnerstag auf Freitag schlägt ein unbekannter Täter die Heckscheibe eines in der Ernst-Neeb-Straße in Mainz geparkten Autos ein. Durch den lauten Knall wird der Eigentümer des Autos auf die Tat aufmerksam, kann aber niemanden sehen...

Auto überschlägt sich bei Verkehrsunfall

Mainz, Ludwig-Erhard-Straße, Donnerstag, 27.09.2019, 14:38 Uhr - Am Donnerstag kommt es auf der Ludwig-Erhard-Straße in Mainz zu einem Zusammenstoß zwischen einem PKW und einem LKW. Aus bisher ungeklärter Ursache kommt der PKW in einer Linkskurve von seiner Fahrspur ab und kollidiert mit dem Anhänger des Lastkraftwagens. Durch den Aufprall überschlägt sich der PKW und kommt erst im Straßengraben zum Stehen. Der 22-jährige Autofahrer und ein 53-jähriger Beifahrer werden leicht verletzt. Der PKW war nach dem Verkehrsunfall nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt.

Fahrzeug "ausgebremst" - verprügelt!

Wiesbaden, Wielandstraße, Wolfram-von-Eschenbach-Straße, 26.09.2019, 22:50 Uhr - (He) Gestern Abend wurde ein 39-jähriger, in Wiesbaden lebender, Mann in der Wolfram-von-Eschenbach-Straße von vier Männern geschlagen und verletzt. Hintergrund könnte ein Vorfall in der Wielandstraße gewesen sein, bei dem sich die vier Angreifer, in einem Auto fahrend, genötigt sahen, ihren PKW stark abzubremsen; der Angegriffene hatte wohl ohne auf den PKW zu achten die Straße überquert. Das Überqueren der Straße geschah gegen 22:50 Uhr. Hier seien schon drei Täter, nachdem der PKW stark abgebremst hatte, ausgestiegen und auf den 39-Jährigen zugelaufen. Dieser sei daraufhin in die Wolfram-von-Eschenbach-Straße geflüchtet. Die Täter seien ihm gefolgt und hätten ihn in Höhe der Hausnummer 5 eingeholt. Der Fahrer des PKW sei mit dem PKW ebenfalls gefolgt und habe sich am Tatort den drei Anderen angeschlossen. Zwei bis drei Täter hätten den Geschädigte dann mit einem Baseballschläger oder einem Metallrohr, sowie mit Fäusten traktiert. Hierbei stürzte der 39-Jährige zu Boden und zog sich einen Bruch im Arm zu.  Anschließend sei ein Täter zu Fuß und die restlichen in dem PKW in Richtung Schiersteiner Straße abgehauen. 

Streit eskaliert

Dotzheim, Rheintalstraße, 26.09.2019, 17:55 Uhr - (He) Gestern Abend kam es in Dotzheim an der Bushaltestelle der Rheintalstraße zu einer körperlichen Auseinandersetzung, bei der zwei Brüder einen 42-jährigen Wiesbadener mit Schlägen und Tritten verletzten. Ersten Ermittlungen zufolge kam es am frühen Abend zunächst zu einem Streit zwischen dem Angegriffenen und der Frau eines mutmaßlichen Täters. Nach dieser verbalen Auseinandersetzung machten sich dann der Ehemann und dessen Bruder auf den Weg zur besagten Bushaltestelle. Dort sei der 42-Jährige unmittelbar angegriffen, zu Boden geworfen und geschlagen sowie getreten worden. Eine ärztliche Behandlung wurde jedoch abgelehnt. Die Personalien der Angreifer stehen fest.

Linienbus geschnitten - zwei Verletzte

Wiesbaden, Kaiser-Friedrich-Ring, 26.09.2019, 23:00 Uhr - (He) Gestern Abend musste ein Linienbus auf dem Kaiser-Friedrich-Ring eine Vollbremsung einleiten, in deren Folge zwei weibliche Fahrgäste stürzten und sich leicht verletzten. Der Bus war gegen 23:00 Uhr, aus Richtung Bahnhof in Richtung Moritzstraße, auf der rechten Fahrspur unterwegs, als ein PKW plötzlich den Bus links überholte und unmittelbar vor dem Bus scharf nach rechts fuhr und in die Moritzstraße einbog. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, bremste der Fahrer scharf ab, woraufhin zwei 45- und 56- jährige Wiesbadenerinnen im Bus stürzten. Der verursachende PKW fuhr durch die Moritzstraße davon. Es habe sich um einen roten Kleinwagen, mit einem Fahrer am Steuer (!), gehandelt.

Rollerfahrer kollidiert mit PKW, stürzt und haut ab

Bierstadt, Bierstadter Höhe, Frankfurter Straße, 26.09.2019, 20:40 Uhr - (He) Gestern Abend kam es an der Kreuzung Bierstadter Höhe/Frankfurter Straße zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Rollerfahrer von einem PKW erfasst wurde und zu Boden stürzte. Obwohl den Rollerfahrer nach bisherigem Erkenntnisstand keine Schuld an dem Unfall trifft, fuhr dieser von der Unfallstelle davon, ohne Personalien zu hinterlassen oder auf die Polizei zu warten. Eine 28-jährige Toyota-Fahrerin war gegen 20:40 Uhr auf der Straße "Bierstadter Höhe", aus Richtung Bierstadt kommend in Richtung Innenstadt unterwegs. Der Rollerfahrer fuhr in entgegengesetzter Richtung. An der Kreuzung Frankfurter Straße mussten beide Verkehrsteilnehmer stoppen. Als die Ampel nun wieder grün wurde, fuhren beide los. Die 28-Jährige bog jedoch nach links in die Frankfurter Straße ein und übersah dabei den entgegenkommenden Rollerfahrer. Es kam zu einer Kollision und der Zweiradfahrer stürzte. Nun stand der Rollerfahrer jedoch wieder auf, setzte sich auf sein Vehikel und fuhr in Richtung Bierstadt davon.

 


Seite 32 von 609
Regionale Werbung
Banner