Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Sport
E-Mail PDF

TSG 1846 Kastel - Jugendfußball E2-Jugend

TSG auch in schwarzen Trikots erfolgreich

In der vergangenen Woche hatten bereits die neuen grünen Heimtrikots der E2-Jugend eine erfolgreiche Premiere gefeiert. Für das zweite Heimspiel gegen ebenfalls grün gekleidete Freudenberger hatte Trikotsponsor Decor Atelier kurzfristig einen Satz schwarze Ausweichtrikots für das Team der TSG 1846 Kastel beflockt.

Diese feierten dann am Samstag einen ebenso gelungenen Einstand. Die Gäste aus Freudenberg wurden mit 4:2 (3:0) besiegt. In der ersten Halbzeit konnte sich die Mannschaft von Marcus Farmer und Sven Langer-Wewior bei ihrem Torwart Leon bedanken, daß es mit einer komfortablen Führung in die Pause ging, er hatte mit zwei starken Paraden und einem gehaltenen Strafstoß erheblichen Anteil am Sieg, denn in der zweiten Halbzeit machte es die TSG noch einmal spannend. Die Tore gingen diesmal auf das Konto von Derick, Nico, Homam und Sirat.

(Heiner Heggemann)

 
E-Mail PDF

Sportabzeichen beim Turnverein Kostheim

Ab sofort kann beim TV Kostheim das Sportabzeichen absolviert werden:

Jeden Samstagvormittag, ab 29.8. bis 26.9.2020 kann jeder von 10 - 12 Uhr zum Sportplatz Maaraue kommen.

Leichtathletische Disziplinen, Seilspringen und Rad fahren können geprüft werden. Wir bitten um vorherige Anmeldung bei unserer Geschäftsstelle: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 
E-Mail PDF

Vorbereitungsturnier für C-Junioren Mannschaften

Am 22.08.2020 führte die TSG 1846 Kastel bei nahezu idealen Bedingungen ein Vorbereitungsturnier für C-Junioren Mannschaften durch.

Nachdem die C1 der TSG in der vergangenen Saison den Aufstieg in die Verbandsliga geschafft hatte, konnte  Jugendkoordinator und U15-Coach Siggi Anselm nun ein äußerst attraktives Teilnehmerfeld zusammenstellen.

Neben den Gruppen- bzw. Verbandsligisten SG Orlen und TV 1817 Mainz waren mit JFV Viktoria Fulda, dem Karbener SV und OSC Vellmar gleich drei Hessenligisten am Start.

So kam es dann auch zu den erhofft, intensiven Begegnungen, bei denen die Zuschauer durchweg stark engagierte Akteure und temporeichen, schnellen Fußball sahen.

Die Trainer nutzten die jeweils 5 Spiele á 30 Minuten dazu, mit ihren Mannschaften mit Blick auf die neue Saison einiges auszuprobieren. Für die Spieler wurde es so ein herausforderndes Turnier - ein guter Leistungstest unter Wettkampfbedingungen, bei dem nicht der Turniersieg, sondern Spielpraxis und Kondition tanken im Vordergrund standen.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Zwei Spiele innerhalb von 30 Stunden

Nach zwei Niederlagen am Stück wollte die Spielgemeinschaft Kastel / Hochheim / Wicker unbedingt wieder in die Erfolgsspur zurückkehren um das Ziel 2. Tabellenplatz nicht aus den Augen zu verlieren.

Mit Schwalbach/Niederhöchststadt hatte man sich schon im Hinspiel beim 26:29 Auswärtssieg recht schwer getan und erst in den letzten Minuten den Spielverlauf auf Sieg gestellt. Leider mußte man nach Jan Deutschmann und Jonas Dziezok kurzfristig auch auf Kreisläufer Tim Skujat und Rückraumspieler Johannes Kastner verzichten.

Und im zugestimmten Verlegungsspiel direkt am darauffolgenden Tag ging es gegen den aktuellen Ligazweiten um dessen Tabellenplatz, lag die Spielgemeinschaft doch einen Punkt hinter PSV G/W Wsb. Hier konnte man zumindest wieder auf Jan Deutschmann und Jonas Dziezok zurückgreifen.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Handball: Kasteler B-Jugend Mädels krönen sich zum Hessenmeister

Es war das Finale einer bislang überragenden Saison. Erster gegen zweiter, Kastel gegen Buchberg. Ein Spiel mit einem Ende, das dramatischer kaum hätte sein können.

In einer Partie, die über die gesamte Dauer hinweg völlig offen war, trennten sich beide Mannschaften am Ende mit einem 23:23 (11:11) Unentschieden.

Es war der wahrscheinlich schönste Punktverlust, denn durch dieses Unentschieden ist Kastel mit 4 Punkten Vorsprung und dem besseren direkten Vergleich zwei Spieltage vor dem Ende uneinholbar auf dem ersten Platz und krönt sich damit zum Hessenmeister.

Die Nervosität war der Mannschaft von der ersten Minute an anzumerken. Vor einer schönen Kulisse von rund 250 Zuschauern entwickelte sich in den ersten Minuten eine Partie auf Augenhöhe. Nach etwa zehn gespielten Minuten konnte sich der Gast erstmalig mit drei Treffern absetzen.

In dieser Phase haderte man insbesondere mit einer Vielzahl an Fehlwürfen und entwickelte nicht den nötigen Druck, um die gegnerische Abwehr in Bewegung zu bringen. Doch fortan ging noch einmal ein Ruck durch die Mannschaft. Die Einwechslung von Theresa brachte noch einmal frischen Wind ins Angriffsspiel und so schaffte man es, in der 20 Minute mit dem 9:9 den Anschluß wiederherzustellen. Obwohl Buchberg im Angriff meist mit einfachen Mitteln agierte, klappte bei ihnen in dieser Phase einfach alles. Mit dem Pausenpfiff konnte man den Treffer zum 11:11 erzielen.

An den Kräfteverhältnissen änderte sich nicht viel. Das Kasteler Angriffsspiel war weiterhin von viel Pech im Abschluß geprägt. Hätte man einen Bruchteil der freien Chancen verwertet, hätte man das Spiel zu diesem Zeitpunkt schon zum eigenen Gunsten entscheiden können.

Auch, wenn sich am Buchberger Spiel nicht viel änderte, schaffte es der Gegner, aus teils unmöglichen Winkeln den Ball noch ins Tor zu drücken. Als Kastel zeitweise 18:21 zurücklag, drohte das Spiel zu kippen. Doch in den letzten zehn Minuten ging der entscheidende Ruck durch die Mannschaft.

Auch den Buchbergerinnen war die Nervosität nun deutlich anzumerken und so kam Kastel 1:30 vor dem Ende zum Ausgleich. In der letzten Minute kämpften die Mädels um jeden Zentimeter. Und nachdem der Gast den letzten Wurf an die Latte setzte und der Abpraller in den eigenen Reihen landete, war es geschafft! Die weibliche B-Jugend darf sich fortan Hessenmeister nennen!

Durch dieses Ergebnis hat sich das Team nicht nur den Titel, sondern auch die Teilnahme an der deutschen Meisterschaft gesichert! Ein Erfolg, der kaum hoch genug eingeordnet werden kann, hat man es doch geschafft, deutlich stärker gehandelte Teams in die Schranken zu weisen.

Nun wird die Mannschaft alles daransetzen, diese bislang fantastische Saison weiter mit derselben Konzentration anzugehen, um auch die verbleibenden Partien mit einem positiven Ergebnis abzuschließen.

TG Kastel: D. Rhein, F. Dollinger (im Tor): Egghart, Weidle (2), Geiß, H. Rhein (7), Klink (2), Westenberger, Reese (4/1), Zukic, Seil (3), Dollinger (3/1), Schulze (2)

(Tobias Fischer) - Foto: A. Hartmann

 
E-Mail PDF

Kasteler Männer erkämpfen sich Heimerfolg

Vergangenen Sonntag feierten die Handballer der TG Kastel  mit einem 24:22 (8:11) ihren elften Saisonsieg gegen die zu diesem Zeitpunkt punktgleiche TSV Griedel. Gegen die Mannschaft der Stunde, die bis vor diesem Spieltag sieben der letzten acht Partien erfolgreich bestreiten konnte, war es auch gleichzeitig der erste Heimsieg, den man gegen diesen Gegner feiern konnte.

Kastel startete mit viel Energie in das Spiel. man merkte der Mannschaft an, daß sie Wiedergutmachung für die desolate zweite Hälfte in Holzheim betreiben wollte. Aus einer kompakten defensive mit einem starken Sven Schiebeler im Kasten erspielte man sich nach zehn Minuten eine 5:2 Führung.

Leider wie schon so oft in dieser Saison nutzte der Gegner die phasenweise Schwäche im Abschluß aus und konnte beim 6:7 erstmals in Führung gehen. Meist suchte man ohne große Vorbereitung den Abschluß und machte es dem Gegner somit leicht, die Angriffsbemühungen der Heimmannschaft abzuwehren. Bei gerade mal acht Treffern zur Halbzeit mußte eine deutliche Leistungssteigerung her.

Und von beginn an lieferte das Team. Schnell konnte man den zwischenzeitlichen drei-Tore Rückstand egalisieren und in der 37. Minute beim Stand von 13:12 erstmals wieder in Führung gehen. Doch der Gast ließ sich nicht abschütteln. Über individuelle Einzelaktionen und Gegenstöße konnte der Gegner immer wieder punkten.

Doch anders als im letzten Spiel präsentierte sich Kastel besonders fokussiert. In der entscheidenden Phase waren es Felix Holtkötter und Lars Wykypiel, die mit ihren Toren dafür sorgten, daß man immer wieder in Front gehen konnte. Als man knapp eine Minute vor dem Ende einen Treffer in Front lag, war es erneut Lars, der seine Mannschaft mit dem Treffer zum 24:22 endgültig auf die Siegerstraße brachte.

Es war mit Sicherheit nicht das schönste Spiel, doch am Ende hat sich die Mannschaft für ihren unermüdlichen Kampf belohnen können und sammelt somit zwei weitere Punkte gegen einen wirklich stark aufspielenden Kontrahenten.

TG Kastel: Schiebeler, Dresen (im Tor); S. Fischer (3), Holtkötter (4), Jungblut, Panzer (4), Krause (2), T. Fischer (5/3), Schult, Klein (1), Munck, Reese, Wykypiel (5)

(Tobias Fischer)

 


Seite 1 von 239
Regionale Werbung
Banner

Diese Frage stellt sich

Was wäre wenn... du in die Vergangenheit reisen könntest?

Banner