Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Sport
E-Mail PDF

06 Kastel: Viele Tore und reichlich Spaß beim Jahresabschlussturnier

Am Samstag, den 17.12.2011 fand das erste, interne Jahresabschlussturnier der Kasteler Fussballvereinigung 06 e.V  in der Wilhelm Leuschner Halle in Kastel statt. Von den Allerjüngsten bis zu den ältesten Spielern des Vereins waren Fußballer vertreten. Bambinis, F-, E-, D-Jugend, zweite Mannschaft, Alte Herren, Mütter, Väter, Trainer und der Vorstand stellten Mannschaften die gegeneinander antraten und sich packende Spiele mit vielen Toren lieferten. Die Anzahl der teilnehmenden Mannschaften und die vielen Zuschauer dokumentierten das große Interesse an diesem Turnier. Bei allem Ehrgeiz stand vor allen Dingen der Spaß am Fußball im Vordergrund.



Für die Bambinis, F-, E- und D-Jugend wurde neben dem Fußballturnier noch ein Wettkampf durchgeführt, bei dem der Siebenmeterkönig für die jeweilige Altersklasse ermittelt wurde. In dem spannenden Wettkampf wurden dem Publikum fantastische Paraden und sehr gut platzierte Siebenmeterschüsse geboten.

Für das leibliche Wohl war ebenfalls gesorgt. Die vielen helfenden Hände betreuten das reichhaltige  Getränke- und Essensbuffet, das mit sehr moderaten Preisen bereit stand. Die hungrigen und durstigen Spieler nahmen dieses Angebot nach ihren Einsätzen dankbar an und konnten somit gestärkt die nächsten Spiele bestreiten.

Sämtliche Teilnehmer erhielten als Erinnerung an dieses schöne Fußballturnier eine Medaille und hoffen, dass im nächsten Jahr wieder ein solches Jahresabschlussturnier stattfindet.

-Süremli-

(Zur Bildvergrößerung bitte auf das Foto klicken)

 
E-Mail PDF

TG Kastel - Ungefährdeter Heimerfolg zum Jahresabschluss

Zum Ende des Handballjahres 2011 gelang der TG Kastel ein zu keiner Zeit gefährdeter 35:20 Heimerfolg über den SV Bad Camberg.

Jedoch ging man neben dem immer noch verletzten Tim Grzeschik nun auch zunächst ohne Patrick Schult in die Partie, der im Spiel letzte Woche noch mit neun Treffern glänzte. So galt es für die restlichen Spieler heute auf für sie teilweise ungewohnten Positionen zu spielen. Zwar ging zunächst Bad Camberg mit 1:2 in Führung, doch sollte dies die letzte Führung gewesen sein. Danach bestimmte Kastel das Spiel. In der Abwehr wurden immer wieder Fehlpässe und technische Fehler provoziert und die daraus resultierenden Ballgewinne wurden in der ersten und zweiten Welle verwertet. Auch im Angriff hatte Kastel zu keiner Zeit Probleme, die Lücken in der gegnerischen Abwehr zu finden.

So konnte man sich innerhalb kürzester Zeit auf bis zu 10:4 absetzten. Zu diesem Zeitpunkt war nun auch Patrick Schult eingetroffen, jedoch konnte er sich in aller Ruhe für die zweite Halbzeit warmlaufen, denn er wurde hervorragend von seinen restlichen Mannschaftskollegen vertreten. So konnte bereits zur Halbzeit eine komfortable 16:9 Pausenführung erspielt werden.

In der zweiten Halbzeit dasselbe Bild. Bad Camberg hatte nicht den Hauch einer Chance und Kastel setzte sich immer weiter ab. So konnten die Trainer Tobias Fischer und Christian Panzer schon früh anfangen munter durchzuwechseln und Spieler auf Positionen einzusetzen, auf denen sie bisher noch nicht zum Einsatz kamen. Und alle Spieler nutzten diese Chance um sich zu beweisen. So konnten sich insgesamt 10 Spieler in die Torschützenliste eintragen. Bester Werfer war der Linksaußen Lars Lüken, der sich mit 6 Treffern heute als besonders Treffsicher erwies.

Es spielten: Christoph Strüder (im Tor); Lars Lüken (6); Florian Reichert (5); Joachim Jungblut, Carsten Nickel, Patrick Schult, Eric Krause (je 4); Sebastian Fischer, Andrew Müller, Fabian Sattel, Royem Nazman-Soder (je 2); Sascha Gumnior

-Fischer-

 
E-Mail PDF

Weihnachtsendspurt“ beim Novo Nordisk Gutenberg Marathon Mainz

„Weihnachtsendspurt“ beim Novo Nordisk Gutenberg Marathon Mainz: Start als Geschenk? Listen in absehbarer Zeit voll

13. Auflage bietet noch einige hundert Reststartplätze / Meldung als Überraschung unter dem Weihnachtsbaum ? Beeilen!

Auch im mittlerweile 13. Veranstaltungsjahr freuen sich Bürgermeister und Sportdezernent Günter Beck sowie seine Mitarbeiter vom Marathon-Team über den großen Zuspruch an Läuferinnen und Läufern. Während bei so mancher  Laufveranstaltung in Deutschland die Zahl der Anmeldungen deutlich sinkt, bleibt die Nachfrage in Mainz bestehen. Innerhalb von zwei Monaten steht die Veranstaltung (der Marathon  findet am Sonntag, 06. Mai 2012 statt) mit annähernd 10.000 Anmeldungen zu Buche - wenige hundert Plätze sind noch verfügbar.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

TG Kastel-FSG Niederwalluf/Eltville 14:14

TG Kastel-FSG Niederwalluf/Eltville 14:14 (11:5)
Wie kann man so eine Führung wieder hergeben?
Wie und was haben sich die ersten Damen der TG Kastel am Wochenende bei ihrem "Spitzenspiel" nur gedacht? Das können die Spielerinnen selbst nichtmal beantworten. Hier spielten zwar der Tabellen-Erste (FSG) gegen Tabellen-Zweiten (TG) doch war die Leistung der Spielerinnen alles andere als "Spitze". Dabei fing es in der ersten Halbzeit für die Sieben von Trainer Jürgen Kleinjung noch ganz gut an: Alle Power die im Angriff fehlte, wurde im Abwehrspiel doppelt eingesetzt und in mehrern tempo-Gegenstößen zu Torerfolgen genutzt. Sodass man die FSG in ihrem Spiel verunsicherte und die erste Halbzeit aus TG-Sicht voll im Griff hatte: Halbzeitstand: 6 Tore Führung für die Kastelerinnen.
Und dann kamm die verflixte 2. Halbzeit. Es schien, als hätte die TGK-Spielrinnen gänzlich den Mut verloren und das ohne sichtbaren Grund. Im Angriff wurde jetzt ein Passiv-Spiel nach dem anderen provoziert, die Abwehr wackelte und mehrere Tempogegenstöße wurden aus gänzlich freier Position nicht mehr verwandelt. Die FSG kam in fahrt und legte einen Zwischenspurt von 0:7 Toren hin, sodass es 12:11 für die Gäste stand. Endlich wurde nach 15 min Spiel der erste Torerfolg für die TG erzielt und es folgte ein auf beiden Seiten von Patzern durchsetztes spannendes Hin-und-Her.
2 min. vor Schluss beim Stand von 14:13 für die FSG dann für die Gäste noch die 7-Meter-Chance. Doch Becke im Tor verhinderte mit einer Glanzparade, die fast sichere Vorentscheidung. Der Ausgleichtreffer durch die TG folgt und ein Fehlangriff der FSG. 40 sec. vor Schluss: Ballbesitz für die TG. Doch die letzten 30mi hatten ihre Spuren in der Mentalität der TGlerinnen hinterlassen und ihnen fehlte der Mut zum Abschluss und so kam der Schlusspfiff bei einem für sich sprechenden Entstand von 14:14.
Tore: Gallon (3), Meyer, Neumann, Krechel, Yoslun, Enkirch (je 2), Stegner

-Enkirch-
 
E-Mail PDF

TG Kastel Handball wbl. C-Jugend

Klarer Sieg der TG Kastel wbl. C-Jugend gegen TuS Nordenstadt

Am  vergangenen Sonntag fuhr die wbl. C-Jugend der TG Kastel zu früher Stunde zum Auswärtsspiel nach Wiesbaden-Bierstadt. Leider erschien der eingeteilte Schiedsrichter nicht, und so übernahm der mitgereiste Uwe Martens die Leitung der Partie.

Carola Reese, die für diesen Tag das Coachen der Mannschaft übernommen hatte, schwor die Mädchen darauf ein, auf Tempo zu spielen, einfache Wechsel zu spielen, offensiv in der Abwehr zu stehen und Chancen, die sich im Spielergeben, zu nutzen. Dies setzten die Mädchen auch sehr gut um, zeigten ihre Stärken nicht nur im Zusammenspiel im Angriff sondern auch in der Abwehr. Jedoch gab es viel zu viele technische Fehler, die Abspiele kamen nicht genau und so gingen viele Bälle unnötig verloren.

Die Gegner konnten der TG jedoch nicht viel entgegensetzen und so fanden zur Halbzeit nur vier gegnerische Bälle ins Tor der TG Kastel. Auch Torfrau Yasmine Kuhn zeigte ihre Qualitäten und gab ihrer Mannschaft wieder einmal einen guten Rückhalt. Das Spiel stand zur Halbzeit 4:10 für die TG Kastel und endete mit einem deutlichen 12:26 Ergebnis – ein Sieg, der die Bemühungen der TG-Mädchen belohnte und nie wirklich in Frage stand.  

Es spielten und siegten: Im Tor: Yasmine Kuhn - Im Feld: Katja Kijowski 6, Sina Grzeschik 6, Annika Müller 4, Jona Reese 5, Dane Zeller 5, Lena Grave , Lena Martens, Lorena

-Grzeschik-

(Zur Bildvergrößerung bitte auf die Fotos klicken)

 
E-Mail PDF

TG Kastel Handball männl. B-Jugend

Klarer Sieg gegen das Tabellenschlusslicht !

B-Jugend : TG Kastel   -   MJSG Goldstein / Schwanheim      44 : 26  ( 22 : 12 )

Zum zweiten Spiel der Rückrunde und gleichzeitig letzten Punkspiel des Jahres,  empfing die TG Kastel das Tabellenschlusslicht aus Goldstein/Schwanheim. Da man bereits das Hinspiel klar 21:41 gewonnen hatte, hoffte man die Ausfälle von Simon Pralle, David Klein, Thomas Bruckner, Tim Grzeschik und Manuel Gnatzy mit Nico Au aus der A-Jugend sowie Joachim Jungblut und Eric Krause aus der C-Jugend kompensieren zu können.


Schnell führte die TG durch Tore der beiden Vorgezogenen im 4:2 Deckungsverband Sebastian Hartmann und Tim Nickel mir 4:2. Im weiteren Verlauf des Anfangsphase stellten die Gäste jedoch mir dem  8:7 den Anschluss wieder her. Vier Treffer in Folge durch Sebastian (Horsti) Ritter, Niklas Reese sowie erneut S. Hartman und T. Nickel rückten jedoch die Verhältnisse mit dem 12:7 wieder gerade. Eine Auszeit des Gegners nutzen die Trainer Michael Vogt und Rainer Fröhlich und auf eine 6:0 Abwehr umzustellen und eine aggressivere Defensivarbeit einzufordern. Prompt lief es auch wieder besser und die TG zog über 15:9 bis zur Halbzeit auf  22:12 davon.Hier zeichnete sich besonders Niclas Südkamp mit vier blitzsauberen Toren für die nun klare Führung aus.

Auch der zweite Durchgang gehörte sofort den Hausherren. In schöner Regelmäßigkeit wechselten sich, die nun spielende Rückraumachse N. Südkamp, S. Ritter und Nico Au, mit dem Torwerfen ab und die Hausherren zogen unaufhaltsam über 26:13 und 29:16 auf 32:19 davon. Die Trainer tauschten munter durch und es wurde auch noch einmal die anfangs gespielte 4:2 Deckung geübt, was dem  Spiel der TG jedoch keinen Abbruch tat.

Weiterlesen...
 


Seite 211 von 233
Regionale Werbung
Banner

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

Was macht man wenn man sich auf der Autobahn verfahren hat, und nicht mehr weiß, wo man ist?
- Umdrehen und das Radio einschalten...

Banner