Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Sport
E-Mail PDF

Kostheimer Ringer Jugend 5 Mal Gold, 4 Mal Silber, 1Mal Bronze

 

Kostheimer Ringer Jugend auch beim Jahres Abschluss Turnier des Bezirks Frankfurts  2011 der A/B/C/D/E-Jugend im Griech.Römischen Stil am 04.12.2011 in Neu-Isenburg mit 5x Gold,4x Silber, 1x Bronze erfolgreich.

Noah Schmelz siegt in der mit 12 Teilnehmern am stärksten besetzten 46kg Klasse und holt Gold für den AC Kostheim 1898 e.V.
(kap)Das Jahres Abschluss Turnier 2011 im  Griech.Römischen Stil des Bezirks Frankfurt wurde am 04.12.2011 in Neu-Isenburg ausgetragen.
Alle Kostheimer Teilnehmer kamen in die Punkteränge für die Mannschaftswertung.

Die Kostheimer Trainer Edgar Kreim und Klaus Rothe waren mit der Leistung ihrer Schützlinge damit wieder einmal hoch zufrieden und werden jetzt das Wettkampf Jahr langsam aus klingen lassen.Damit ihre Jugend Ringer im Januar am 07.01.2012 und 14.01.2012 ausgeruht bei den Bezirksmeisterschaften in Hanau Erlensee antreten können.
Vorher gibt es natürlich bei der ACK Weihnachts Feier am 10.12.2011 die wohlverdiente alljährliche Belohnung für die gezeigten tollen Leistungen.
Erfolgreichster Teilnehmer war Noah Schmelz der in seiner mit 12 Teilnehmern am stärksten besetzten Klasse die Goldmedallie errang.
60 Teilnehmer waren bei den Meisterschaften am Start.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

TG Kastel Handball E Jugend - Eddersheim

Erste Niederlage in der laufenden Saison

Am vergangenen Sonntag traf die männl. E-Jugend der TG Kastel in einem Auswärtsspiel auf die TSG Eddersheim. Von Beginn an war – bedingt durch die Tabellensituation – eine gewisse Nervosität in der Mannschaft zu spüren. Beide aufeinandertreffenden Mannschaften waren bis zu diesem Spiel verslustpunktfrei. Dies hatten sich beide Mannschaften wohl bis dato auch schwer erkämpft, denn die Heimmannschaft, wie auch die Spieler der TG Kastel, allen voran Justin Schmitt, der erst kürzlich zum Handballsport gewechselt hatte, zeigten sehr starke Abwehrleistungen.

Dies war auch an der sehr niedrigen Torausbeute zu erkennen– nicht ohne Grund stand es kurz vor Ende des Spieles nur 5 :5! Das Trainergespann sprach den Kindern gegenüber ein großes Lob für die Abwehrleistung aus, auch Torwart Tristan Dresen zeigte sein Können! Leider klappte es im Angriff nicht wie erwünscht, vielleicht auch durch die Nervosität, die das gesamte Spiel hindurch andauerte.Kurz vor Ende des Spieles erzielte die Heimmannschaft das Führungstor und die TG Kastel musste sich sehr enttäuscht mit einem 6:5 Ergebnis geschlagen geben. Als Hoffnung bleibt für die Kids und Trainer das Rückrundenspiel in der heimischen W.-Leuschner-Halle. Die Torschützen: Chris Hartmann 2, Jens Graeve 1, Lukas Specht 2
-Grzeschik-
(Zur Bildvergrößerung bitte auf das Foto klicken)
 
E-Mail PDF

Verbandsliga Hessen Mitte Kastel 06 - 1:1 in Unterliederbach

Einen Punkt wollten die Verbandsliga-Fußballer von Kasteli 06 beim VfB Unterlie-derbach mitnehmen, einen haben sie bekommen.

Dass das 1:1 (0:1) am Ende etwas glücklich zustande kam, war den abstiegsbedrohten 06ern und ihrem Trainer völlig egal. „Wir haben den Punkt, da ist mir das Wie egal", zeigte sich Jürgen Danielewski mit dem Remis beim Main-Taunus-Klub grundsätzlich zufrieden. Zumal seine Mannschaft nach dem Wechsel völlig von der Rolle war: „Das war wie abgeschnitten. Keine Entlastung und kaum noch gewonnene Zweikämpfe", musste der Coach mitansehen, wie die Platzherren die Initiative übernahmen und bis zum Schlusspfiff nicht mehr abgaben. 06-Keeper Denis Ademovic avancierte dabei zum großen Rückhalt, als er drei, vier Großchancen der Unterliederbacher entschärfte.

Dabei war er im ersten Durchgang fast ohne Beschäftigung gewesen. In einer durchwachsenen Partie erarbeiteten sich die Gäste ein leichtes Übergewicht, was sich nach 19 Minten auch in der Führung ausdrücke, als Björn Hinrichsen einen Freistoß aus 18 Metern zum 1:0 im Kasten der Unterliederbacher versenkte. Danach hatte die Kasteler bei Konterchancen die Möglichkeit zum 2:0. Die Beste vergab Hinrichsen, der an VfB-Keeper Knapschinski scheiterte. Nach der Pause ging dann bei den 06ern nach vorne gar nichts mehr. „Da ist dann nix mehr gelaufen", gab Danielewski ehrlich zu, der Marvin George mit Verdacht auf Zehenbruch auswechseln musste. Ansonsten kann der Coach im Nachholspiel am Mittwoch (19.30 Uhr) bei Schlusslicht TSG Wieseck auf die gleiche Besetzung bauen - mit klarer Ansage: „Da muss ein Dreier her." FVgg. Kastei 06: Ademovic -Lüllig, Odisho, Duvnjak, Kurpiers - Hinrichsen (85. Kir-schner), Ruthard, M. George (65. Addae), Flindt - C. George (73. Neumann), D. Lang.

-Weirauch-

 
E-Mail PDF

JFV AKK D1-Jugend gegen Schierstein

Last Minute Sieg gegen Schierstein

JFV AKK – FSV Schierstein 08        2 : 1

Im Heimspiel gegen den FSV Schierstein 08 wollte man seine Siegesserie fortsetzen. Motiviert durch den Trainer in der Kabine ging man selbstbewusst auf den Platz. Dass zeigte die Mannschaft von Beginn an mit clever aufgebauten Angriffsspiel. So ein Angriff wurde in der 5.min durch ein Eigentor der Schiersteiner belohnt. Die Mannschaft aus Schierstein hatte nur überhartes Spiel entgegen zu setzen. Die Angriffe der Schier- steiner liefen nur über den Mittelstürmer, der versuchte mit Einzelaktionen und Weit- schüssen Tore zu erzielen. Die Abwehr hatte massive Probleme diesen großen Spieler in den Griff zu kriegen. Dafür lief das Kombinationsspiel zwischen Mittelfeld und Angriff gut, das ewige Problem des JFV ist die Verwertung der herausgespielten Torchancen.

In der 50.Min. wurde die Abwehr des JFV mit einem hohen Ball überspielt und der Mittelstürmer der Schiersteiner nutzte diese Chance zum 1:1 Ausgleich. Trotz diesem Rückschlag ließen die Jungs vom JFV nicht die Köpfe hängen. Es wurden weitere Torchancen herausgespielt, die aber vom Schiersteiner Torwart gehalten wurden. In der letzten Minute des Spiel machte Muhamed einen weiten Abschlag nach vorne, die Schier- steiner Abwehr unterschätzte den Ball und Diego lupfte den Ball klasse über den Schier- steiner Torwart zum 2:1 Siegtreffer. Eine tolle Leistung der gesamten Mannschaft, die
heute mit absolutem Einsatzwillen, Kampf und Disziplin glänzte.                  

JFV AKK : Muhamed, Tunahan, Nils S., Marcel , Issam , Eren , Tim, Pompi, Diego (1), Andreas, Leonel, Ogur.

-Sauer-

 
E-Mail PDF

JFV AKK D1-Jugend gegen Sonnenberg

Auswärtssieg in Sonnenberg - Spvgg Sonnenberg – JFV AKK 1 : 3

Eine klasse Leistung boten die Jungs vom JFV AKK auch im Auswärtsspiel gegen die Spvgg Sonnenberg. Von Anfang an übernahmen sie die Initiative im Spiel und zeigten ein tolles Pass –und Kombinationsspiel. So fiel in der 3.min schon das 0:1, nachdem Issam mit einem schönen Pass Tim bediente, der dann abschloss. Immer wieder wurde schnell über die Flügel schöne Angriffe aufgebaut, wobei meistens nur der Torabschluss nicht genutzt wurde. In der 17.min erzielte Pompi das 0:2 nach einem schönen Zuspiel von Tim.

Die Abwehr um Tunahan, Marcel und Nils klärten die wenigen Angriffe der Sonnenberger gekonnt. Mit 0:2 ging man in die Halbzeit. Auch in der zweiten Halbzeit zogen die Jungs gekonnt das Angriffsspiel auf und erarbeiteten sich wieder viele Tor- chancen. Leider hatte man nicht immer Glück beim Verwerten der Chancen. In der 51. Min. fiel das 3:0 nach einem sensationellen Doppelpassspiel zwischen Pompi und Tim, das Tim erzielte. Im Gefühl des sicheren Sieges wurde man etwas unachtsam in der Abwehr, was Sonnenberg zum Anschlusstreffer von 1:3 nutzte. Letztendlich brachte man das Spiel aber über die Zeit. Lobenswert zu erwähnen ist die Defensivarbeit der gesamten Mannschaft, die in diesem Spiel super funktionierte.                

JFV AKK : Muhamed, Tunahan, Nils S., Servan, Issam , Eren , Tim (2), Pompi(1), Andreas, Leonel, Ogur, Marcel.

-Sauer-

(Zur Bildvergrößerung bitte auf das Foto klicken)

 
E-Mail PDF

Zuschüssen für Trainingsbeleuchtungsanlagen

51 Wiesbadener Fußballvereine erhalten in diesen Tagen erfreuliche Post aus dem Rathaus. Oberbürgermeister und Sportdezernent Dr. Helmut Müller hat die Zuschüsse 2011 zu den Betriebskosten der Trainingsbeleuchtungsanlagen bewilligt. Für jede erste und zweite Mannschaft sowie für jedes A- und B-Jugendteam wird ein Zuschuss zur Verfügung gestellt; so erhalten insgesamt 141 Mannschaften 19.000 Euro.
 


Seite 214 von 233
Regionale Werbung
Banner