Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Sport
E-Mail PDF

JFV AKK – Türkischer SV Wiesbaden

JFV AKK  D1-Jugend - Klarer Sieg gegen Türkischen SV

Das Spiel gegen den Türkischen SV aus Wiesbaden zeigte dass die Jungs vom JFV AKK aus den Fehlern der vorigen Woche gelernt hatten. Hochkonzentriert begann man das Spiel und schon in der 2. Min erzielte man das 1:0 nach einer schönen Kombination von Pompi auf Diego. In der 7. Min erhöhte Issam nach Vorlage von Tim auf 2:0. In der Folgezeit des Spiels übertrieb man häufig das Kombinationsspiel und vergaß die Torchancen auszunutzen. Manch- mal hatte man das Gefühl, die Jungs vom JFV wollten den Ball ins Tor tragen. In der 2.Halbzeit das gleiche Bild, überlegen spielte der JFV sich Chance um Chance heraus. In der 32. Min schoss Diego nach einem Abwehrfehler das 3:0. Dann verwertete man klasse Torchancen nicht, die man sich herausspielte. Ab der 53. Min fielen die Tore im 2-Minuten Takt. Wieder nach Vorlage von Tim schoss Issam das 4:0. In der 55.Min erzielte Diego das 5:0 nach Vorlage von Pompi. In der 57. Min erhöhte Eren auf 6:0 nach Vorlage von Leonel.
Den Schlusspunkt zum 7:0 setzte Diego nach einem schönen Alleingang. Ein großes Lob an die Mannschaft für diese tolle Leistung. Mit der gleichen Einstellung kann man sich auch im Auswärtsspiel gegen Sonnenberg am nächsten Samstag etwas erwarten.

JFV AKK : Muhamed, Tunahan, Nils S., Servan, Issam (2), Eren (1), Tim, Pompi, Diego (4), Andreas, Leonel, Ogur, Marcel.         

-Sauer-

 
E-Mail PDF

FC Bierstadt - SV Kostheim 1912

Unberechtigter Foulelfmeter entscheidet Partie

Was gibt es für einen Fussballer für eine bessere Motivation nach einem verkorksten Spiel als sich gegen den Liga-Primus zu messen, der 49 Liga-Spiele in Folge nicht verloren hat? Diese Frage stellten sich die Maaraue-Kicker vor dem Spiel gegen den FC Bierstadt. Krankheitsverdingt verzichten mussten wir kurzfristig auf unseren Torjäger Soufian Bouhlas sowie nach wie vor auf den rotgesperrten M. Morchid. Die Mannschaft zeigte eine Klasse-Reaktion nach der desolaten Vorstellung in der Vorwoche und nahm den Kampf von Beginn an an. Auch wenn Bierstadt über 90 Minuten mehr Ballbesitz hatte, spielerisch auch überlegen war, so waren wir zumindest kämpferisch auf der Höhe und haben dem Tabellenführer alles abverlangt.

Taktisch agierte die Mannschaft ausgerichtet am Gegner mit einer Doppel-Sechs vor der Viererkette und mit nur einer Spitze. Diese Umstellung sollte insgesamt über 90 Minuten aufgehen, haben wir doch über die gesamte Spielzeit nicht allzu viele hochkarätige Chancen zugelassen. In der 17. min. kam es dann zu einem Zweikampf im eigenen 16er, den der Schiedsrichter als elfmeter-würdig wertete und auf den Punkt zeigte. Dieser Pfiff war mehr als zweifelhaft, wurde doch unser Spieler Burak durch einen Tritt in die Achillesferse gefoult . Hierdurch kamen beide Spieler zu Fall. Den fälligen Strafstoß verwertete Bierstadt zur 1:0 – Führung. Vor der Pause musste unser Torwart Bulut Ruezgar dann nur noch einmal eingreifen als er einen flachen Torabschluss mit dem Fuß entschärfen konnte. Im Gegenzug hatte Mekadmi in der 42. Minute die Möglichkeit zum Ausgleich, als er – obwohl krankheitsbedingt angeschlagen ins Spiel gegangen – von der Mittellinie einen Sololauf startete, letztlich aber mit seinem finalen Schuss am gegnerischen Torwart Hertlein scheiterte.

Die zweite Hälfte begann wie die erste: mit einem Foulelfmeter für Bierstadt. Bei diesem Foulspiel verbietet sich jede Diskussion über den Piff des Schiedsrichters. Hier stand uns jedoch Fortuna zur Seite als Tim Brake den Strafstoss an den Querbalken setzte und es somit beim knappen Spielstand von 0:1 verblieb. In der Folge hatten wir sogar noch weitere Torchancen durch Mekadmi (63. min., 88. min.) sowie Krimmel (79. min.), die wir jedoch leider ungenutzt ließen.  Es blieb letztlich beim knappen aber nicht unverdienten Sieg der Gastgeber, nachdem diese noch 2 weitere Male Aluminium trafen.  Auch wenn wir nach diesem Spiel die dritte Niederlage in Folge einstecken mussten, macht die Leistung der Mannschaft Mut für die nächsten schwierigen Aufgaben. Sollten wir am kommenden Sonntag gegen den FC Maroc die Leistung erneut abrufen können, sollte einem neuerlichen Erfolgserlebnis  nichts im Wege stehen.

Aufstellung SV Kostheim:

Ruezgar –  Burak, Ruthard, Carmona, Diels – Roie, Hummel,  Lohrengel (68.: C. Werner), Mekadmi, Krimmel - R. Morchid 
Nicht eingesetzt: A. Rudhof, T. Vogt

Karten:

34. min.:           Gelb wegen Foulspiel:              R. Morchid
57. min.:           Gelb wegen Foulspiel:              M. Roie
66. min.:           Gelb wegen Foulspiel:              M. Ruthard
87. min.:           Gelb/Rot wegen Foulspiel:        M. Ruthard

 Torfolge:

 17 min.:            0:1       Foulelfmeter

-Obermüller-

 
E-Mail PDF

Handball TG Kastel männl. B-Jugend Nachholspiel

Starkes Spiel gegen bis dato ungeschlagene Erbenheimer !
B-Jugend : TV Erbenheim - TG Kastel 28 : 29 ( 14 : 17 )
Nach zuletzt 6:0 Punkte in Folge und 105:65 Toren fuhr die TG Kastel mit breiter Brust zum Nachholspiel, am vergangenen Donnerstagabend, gegen das verlustpunktfreie Team aus Erbenheim. Bis auf Manuel Gnatzy wegen Krankheit konnte das Trainergespann Michael Vogt und Rainer Fröhlich auf alle Akteure zurückgreifen.Da man in der Dienstagsausgabe der Tageszeitung im Jugendtrainerinterview nachlesen konnte, dass das Prunkstück Erbenheims der starke Rückraumsei, entschieden sich das Trainerduo mit einer 4:2 Deckung zu agieren ,um den Spielfluss dort etwas zu unterbinden.Bis zur 15. Spielminute konnte sich jedoch keines der beiden Teams einen wesentlichen Vorteil erspielen und die Führung wechselte ständig. Eine Änderung des Abwehrsystems auf eine 5:1 Deckung mit Tim Grzeschik als Vorgezogenem brachte der TG dann doch den entscheidenden Vorteil und zweimal Tim Grzeschik, Simon Pralle vom Kreis sowie der "Torschütze vom Dienst" Sebastian Hartmann ließen die Gäste von 12:11 auf 12:15 davonziehen. Diese Tordifferenz konnte man mit dem 14 : 17 auch mit in die Pause nehmen.
Der Beginn des zweiten Abschnitts gehörte der TG, denn durch Treffer von Niclas Südkamp und erneut S. Hartmann setzte man sich gar auf 14 : 19 ab. In der Abwehrmitte spielte Emre Aywas einen sehr guten und umsichtigen Part. Auch die beiden eigentlich noch C-Jugendlichen Tim Grzeschik als Vorgezogener und Christoph Strüder im Tor lieferten eine prima Partie ab. Wobei Torwart Christoph Strüder mit etlichen Glanzparaden dem bis dato bärenstarken Linkshänder der Gastgeber im zweiten Abschnitt endgültig den Zahn zog. Und so lagen die Gäste bis 5 Minuten vor Spielende fast immer mit 4 – 5 Toren in Front. Doch nach dem 21 : 26 verlor die TG durch überhastete Angriffsaktionen doch noch einmal den Faden und die Gastgeber kamen Tor um Tor heran. Ein wichtiger Treffer von Kreisläufer Sebastian (Horst) Ritter verschaffte der TG mit dem 26 : 29 noch einmal etwas Luft aber Erbenheim zog dennoch auf 28:29 nach. Bei nun noch 20 Sekunden Restspielzeit hieß es einfach den Ball in den eigenen Reihen halten. Die grüne Karte hatte man schon als taktisches Mittel parat gelegt, doch bevor diese zum Einsatz kommen konnte, war der Ball auch schon verloren. Zum Glück verstolperte Erbenheim den direkten Gegenstoß und am Ende hatte die TG mit etwas Dusel den hart umkämpften Auswärtssieg unter Dach und Fach gebracht.
Mit diesem wichtigen Sieg hat das Team weiterhin Anschluss an das obere Tabellendrittel gehalten und die Siegesserie auf 8:0 Punkte in Folge ausgebaut.
Tor : Christoph Strüder
Feld : Sebastian Hartmann. (7/1), Tim Nickel (6), Niclas Südkamp. (5), Emre Aywas (2), Nhat Nam Ngo, Niklas Reese, David Klein,
Simon Pralle (1), Sebastian Ritter (3), Tim Grzeschik (3), Thomas Bruckner (2)

-Grzeschik-
(Zur Bildvergrößerung bitte auf das Foto klocken)
 
E-Mail PDF

TG Kastel Handball männl. B-Jugend

Mit coolem Kopf gegen oft unfaire Spielweise !

B-Jugend : SG Sossenheim   -   TG Kastel     20 : 30  ( 10 : 15 )

00_sossenheimZum zweiten Auswärtsspiel binnen 4 Tagen musste das Trainergespann diesmal improvisieren.  Da die C-Jugend zeitgleich in Hochheim/Wicker ein wichtiges Punktspiel  zu bestreiten hatte, standen Tim Grzeschik und Torwart Christoph Strüder nicht zur Verfügung. Dazu fiel mit Manuel Gantzy diesmal auch noch Rückraumspieler Tim Nickel aus. Sebastian (Horst) Ritter kam extra mit dem Zug von einer Veranstaltung nachgereist und war mit 7 Treffern maßgeblich am erneuten Auswärtscoup beteiligt. Dazu lieh man den  eigentlich noch  B-Jugendlichen Nico Au, er wurde zu Saisonbeginn  für seine bessere Entwicklung schon fest in die A-Jugend hochgezogen, für dieses  Spiel aus und auch er netzte ebenfalls 7 mal für die TG ein. Dies war wichtig , da man den sonstigen Torschützen vom Dienst Sebastian Hartmann kurzfristig zum Torwart umfunktionieren musste.  Und dieser machte eine prima Partie und  hielt gar einen 7m.

Da die drei im 4:2 Deckungsspiel vorgesehenen Vorgezogenen entweder nicht zur Verfügung oder im Tor standen,  griff das Trainergespann diesmal auf eine konsequente 6:0 Deckung zurück.  Bis zum 6:5 wogte das Spiel hin und her, doch vier Treffer in Folge durch Nico Au (2) Thomas Bruckner und Niclas Südkamp, der diesmal wieder mit 8 Toren an seine Wurfqualitäten aus dem vorletzten Spiel anknüpfen konnte, brachten die TG erstmals mit 6:9 in Führung. Ein zweiter Zwischenspurt von 9:10 auf 9:14 brachte die TG mit dem 10:15 dann auch in die Pause.

Da wieder einmal kein offizieller Schiedsrichter erschienen war, pfiff ein gegnerischer Betreuer nach bestem Wissen und Gewissen. Er unterband aber leider in keinster Weise die oft überharte und unfaire Spielweise der Gastgeber. Und so waren die Trainer der TG mehr damit beschäftigt, ihre Spieler zu beruhigen und nicht in Privatscharmützel mit dem Gegenspieler abgleiten zu lassen. Dies gelang auch recht gut, kein Gästespieler ließ sich zu einer Unsportlichkeit hinreißen und spätestens nach dem 13:25 waren auch die sportlichen Verhältnisse klar geregelt. Zwar ließ die TG in der Folgezeit die Zügel in der Abwehr etwas schleifen, was die Gegner zur Ergebniskorrektur mit dem 17:25 und 20:27 nutzten, aber am Ende stand ein verdienter 5. Sieg in Folge an der Anzeigetafel.
Mit nun 12:4 Punkten und +58 Toren  rangiert die TG Kastel momentan auf dem 2. Tabellenplatz und hat nun 14 Tage Zeit, sich auf das letzte Vorrundenspiel vorzubereiten.

Tor :    Sebastian Hartmann
Feld :  Niclas Südkamp. (8), Emre Aywas (3), Nhat Nam Ngo, Niklas Reese (1), David Klein (2), Simon Pralle (1), Sebastian Ritter (7), Thomas Bruckner (1) Nico Au (7/1)

-Grzeschik-

(Zur Bildvergrößerung bitte auf das Foto klicken)

 
E-Mail PDF

TG Kastel Handball wbl. C-Jugend

Klarer Sieg der wbl. C-Jugend gegen Holzheim
Am vergangenen Samstag fuhr die wbl. C-Jugend der TG Kastel ohne Auswechselspielerin zum Auswärtsspiel nach Diez und traf auf die Mannschaft der TuS Holzheim.Man traf auf eine junge und unerfahrene Mannschaft, die jedoch – im Gegensatz zur Gastmannschaft – auf eine volle Ersatzbank zurückgreifen konnte. Die Zuschauer sahen eine sehr faire Begegnung, in der der Gastgeber aus Holzheim dem schönen Zusammenspiel im Angriff der TG nichts entgegenzusetzen hatte.

Torfrau Yasmine Kuhn konnte die meisten Torwürfe leicht fangen und so Pässe für Überlaufangriffe werfen, die auch meist souverän verwandelt wurden. Die hohe Führung bereits nach der ersten Halbzeit (0:14) nutzte die Trainerin Gaby Mendl, um die Spielerinnen auf den Positionen ein wenig zu wechseln. So kam es dann erst Mitte der zweiten Halbzeit zum ersten Gegentor, das vom gegnerischen Publikum gewürdigt wurde. Das Spiel endete mit einem deutlichen 1:31 Ergebnis, ein sehr einseitiges Spiel, in dem sich jedoch alle Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen konnten und auch Lena Graeve ihr erstes Tor erzielte!
Es spielten und siegten: Im Tor: Yasmine Kuhn - Im Feld: Katja Kijowski 4, Annika Müller 11, Jona Reese 7, Dane Zeller 4, Lena Grave 1, Sina Grzeschik 4

-Grzeschik-

(Zur Bildvergrößerung bitte auf das Foto klicken)
 
E-Mail PDF

TG Kastel 2 - TGS Langenhain 2

Am Samstagabend empfing die 2. Herrenmannschaft der TG Kastel die drittplatzierte TGS Langenhain.

Die aufgrund ihrer Tabellenposition im Vorfeld leicht favorisierten Gäste stellten für die Kasteler nach 3 Siegen in den letzten 4 Spielen die erste größere Hürde dar, nachdem man bisher mit Nordenstadt/Auringen, TB Wiesbaden oder Taunusstein nur eher schwächere Gegner besiegen konnte. So begann auch die Partie mit klaren Vorteilen für die Langenhainer, die früh mit 2 Toren in Führung gingen, die auch bis zur Hälfte der ersten Halbzeit gehalten werden konnte. Die TG kam vor Allem über die 2. Welle ins Spiel, da man sich aus dem Rückraum schwer tat und mit der offensiven 5-1-Formation in der Defensive immer wieder für Ballverluste des Gegners sorgte. So konnte man in der Mitte der ersten Hälfte, ausgerechnet als man durch eine Zeitstrafe in Unterzahl war, das Spiel drehen: innerhalb weniger Minuten drehte man den 6:8-Rückstand in eine 11:8-Führung. Zwar konnten die Langenhainer kurz darauf noch auf 11:9 verkürzen, die 2 Tore-Führung konnte man aber in die Pause nehmen.

Mit dieser starken Leistung direkt vor der Pause waren die Gastgeber moralisch natürlich im Vorteil, was man auch zu Beginn der 2. Hälfte umsetzen konnte. Voll konzentriert konnte man direkt zu Beginn der 2. Halbzeit die Führung auf bis zu 5 Tore ausbauen. Mit der Umstellung der 5-1 auf eine 4-2-Deckung verunsicherte man die Gegner weiter, wobei auch die Außenspieler der Gäste nachließen, die in der ersten Halbzeit noch den Großteil der Langenhainer Tore erzielt hatten. Die schnelle Spielweise der Kasteler über die gesamte Partie setzte der durchschnittlich eher älteren Gästemannschaft deutlich zu, weshalb man in der zweiten Halbzeit den Gegner stellenweise überrannte. Erst 5 Minuten vor Schluss schwanden auch bei der TG die Kräfte und durch die nachlassende Konzentration ließ man die TGS Langenhain zum Ende noch auf 3 Tore herankommen. Ein weiterer überzeugender Sieg der TG Kastel 2, die langsam aber sicher in die Erfolgsspur finden und nun punktgleich mit dem Zweitplatzierten Neuenhain/Altenhain auf dem 3. Tabellenplatz stehen.

Tore: Michael Linke (6), Arne Beden (6/1), Lars Jahn (3), Michael Vogt (3/1), Mario Gans, Timo Krechel, Pascal Kloos, Kevin Scholtysekk (je 2), Gilbert Geiger (1/1).

-Gans-

 


Seite 216 von 233
Regionale Werbung
Banner

Diese Frage stellt sich

"Wie schaffen Sie es eigentlich, an einem Tag so viel falsch zu machen?"
- "Ich stehe halt früh auf, Herr Direktor..."

Banner