Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Sport
E-Mail PDF

JFV AKK D1-Jugend / Wiesbaden

Dominantes Spiel des JFV

Freie Turner Wiesbaden  – JFV AKK    0 : 3

Zum zweiten Auswärtsspiel trat man bei den Freien Turnern aus Wiesbaden an. Im Vergleich zum Spiel gegen Kohlheck sah man eine deutliche bessere Mannschaft des JFV AKK auf dem Platz. Von der ersten Minute an dominierten die Jungs des JFV das Spiel. Mit gefälligen Pass- und Kombinationsspiel spielte man sich immer wieder gute Torchancen heraus. Schon bei der Ballannahme versuchte man den Gegner unter Druck zu setzen, so dass kein Spielaufbau zustande kam. Die wenigen Angriffe der Freien Turner wurden von der Abwehr oder vom Torwart geklärt.

Die Abstimmung der Mannschaft funktionierte gut sowohl in der Vorwärts- wie auch in der Rückwärtsbewegung. Auch in der zweiten Halbzeit zeigten die Jungs des JFV dass sie dieses Spiel unbedingt gewinnen wollten. Und so spielte man sich wieder Chance um Chance heraus. Zählbares sprang aber dabei nicht mehr heraus. Am Ende fuhr man einen ungefährdeten Sieg gegen die Freien Turner ein.

Torschützen: 23.Min.: 0:1 Vorlage: Muhamed Tor: Diego, 30.Min.: 0:2 Vorlage:
Servan Tor: Pompi , 50.Min.: 0:3 Elfmeter Eren.  

Kommentar des Trainerteams Giuseppe und Helmut:“ Obwohl einige Stammspieler fehlten, bot unsere Mannschaft eine gute Leistung. Die Ergänzungsspieler fügten sich nahtlos in die Mannschaft ein und zeigten dass man auf sie zählen kann.

JFV AKK : Muhamed, Issam, Tunahan, Nils S., Servan,  Eren(1), Nick,
Diego(1), Leonel, Pompi(1), Andreas, Ogur.

-Helmut Sauer-

 
E-Mail PDF

TV Kostheim - Abteilung Tischtennis - Andreas Waldherr Kreismeister 2011

Mit vorderen Plätzen überzeugte der Nachwuchs der Tischtennisabteilung des Turnvereins Kostheim bei den diesjährigen Kreiseinzelmeisterschaften.

Herausragend war dabei das Abschneiden von Andreas Waldherr im Wettbewerb der C-Schüler. Nachdem er seine Gruppenspiele ohne Satzverlust als Gruppenerster überstand, hatte er auch in der KO-Runde mit seinen Gegnern keine große Mühe und gewann nach einem Freilos im Achtelfinale, sowohl sein Viertel- als auch sein Halbfinalspiel mit 3:0. Im Finale schließlich stand sein Gegner von TTC RW Biebrich auf verlorenem Posten und Andreas Waldherr sicherte sich mit einem nie gefährdeten 3:0 den Titel des Kreismeisters 2011. Er brachte dabei das Kunststück fertig, im ganzen Turnier keinen einzigen Satz abzugeben. Zusammen mit Quint Grimmer vom VfR Wiesbaden unterlag Waldherr im Doppelwettbewerb erst im Halbfinale den späteren Siegern knapp mit 2:3, so dass es mit Rang 3 auch hier zum Platz auf dem Treppchen reichte. Im gleichen Wettbewerb schlug sich auch Moritz Engel sehr gut. Zwar kam er über die Gruppenphase nicht hinaus, zeigte aber mit 1:2 Spielen trotzdem eine gute Leistung.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

TV Kostheim - Abteilung Tischtennis - Letztes Heimspiel

Letztes Heimspiel 2011 für die 1. Herrenmannschaft

Die 1. Herrenmannschaft der Tischtennisabteilung des TV Kostheim empfängt am kommenden Samstag, den 05.11.2011 um 18.30 Uhr in der kleinen Halle der Wil-helm-Leuschner-Schule den Hausener SV. Das Team, das mit 10:4 Punkten derzeit auf dem 2. Platz der Bezirksklasse liegt, könnte mit einem Sieg seinen Platz in der Spitzengruppe weiter festigen. Dabei hofft die „Erste“ des TVK auf die zahlreiche Unterstützung tischtennisinteressierter Zuschauer.

Weitere Infos, die aktuellen Spieltermine, Ergebnisse und Tabellen aller Tischten-nismannschaften des TVK können auch über die Homepage „Tischtennis beim Turn-verein Kostheim“ (http://www.tt-tvk.de) abgerufen werden.
 
E-Mail PDF

SV Kostheim - Erbenheim

Leistungssteigerung in 2. Halbzeit führt zu voller Punkteausbeute

Vor dem Spiel gegen den Gruppenliga-Absteiger wollten die Hiobsbotschaften nicht abreißen. Nicht nur, dass die beruflich verhinderten Carmona und Zöbel nicht zur Verfügung standen. Vielmehr mussten wir aus den unterschiedlichsten Gründen auf Ruthard, Krimmel und Yalcin verzichten; zudem verletzte sich
C. Werner im Spiel der zweiten Mannschaft so schwer, dass er nicht mehr eingesetzt werden konnte.

So wurde A. Rudhof kurzerhand ins Abwehrzentrum beordert, obwohl er vorher 90 Minuten in der zweiten Mannschaft im Einsatz war. Er löste diese Aufgabe sehr überzeugend und gab der Defensive den nötigen Halt. Im Spiel selbst hatte der Gast die ersten Möglichkeiten, die entweder von dem an diesem Tag überragenden Bulut Ruezgar im Tor der 12er entschärft wurden oder aber am Aluminium abprallten. Alles in allem hatten wir in der ersten halben Stunde Glück, nicht in Rückstand zu geraten. Die erste 100 %ige Möglichkeit bot sich dann M. Morchid, nachdem er herrlich freigespielt wurde, seinerseits jedoch ebenfalls am Torwart scheiterte. Eine weite große Möglichkeit vergab S. Bouhlas auch noch kurz vor dem Seitenwechsel.

In Halbzeit 2 bekamen wir mehr Zugriff zum Spiel, traten noch mehr als Mannschaft auf und ließen den unbedingten Siegeswillen erkennen. So dauerte es nur bis zur 52. min. bis Faouzi Mekadmi eine Flanke von S. Bouhlas zentral vor dem gegnerischen Tor zur Führung einschieben konnte. In der Folge hatte Erbenheim weiterhin die Möglichkeit zum Ausgleich, doch an B. Ruezgar wollte an diesem Sonntag kein Ball vorbei.

Etwa 8 Minuten vor Ende des Spiels folgte dann der große Auftritt von D. Diels. Soeben eingewechselt wurde er durch einen wunderschönen Pass von Danny Schmitt über die gegnerische Abwehr in Szene gesetzt. Den aufgenommenen Ball konnte er dann in vollem Lauf ohne große Mühe am gegnerischen Torwart zum 2:0 einschieben. Erbenheim musste nun noch mehr aufmachen und war bis zur Mittellinie aufgerückt als R. Morchid über die rechte Außenbahn freigespielt wurde. Er nahm den Ball Mitte der eigenen Hälfte an und lief ohne Gegenwehr Richtung gegnerisches Tor. Im Abschluss liess er dem Torwart keine Chance und erhöhte auf 3:0.

Fast mit dem Schlusspfiff erhielten die Gäste dann noch einen Freistoß ca. 20 m vor dem Tor. Der im oberen rechten Torwinkel einschlagende Ball war dann auch für Ruezgar unhaltbar, so dass das Spiel 3:1 endete, nachdem der souverän leitende Schiedsrichter Andreas Bertram das Spiel nicht mehr anpfiff.

Ein vor allem in der zweiten Halbzeit kämpferisch ganz starker Auftritt gepaart mit dem notwendigen Quentchen Glück führte heute zu einem vielleicht glücklichen, aber auch erarbeiteten Sieg.

Aufstellung SV Kostheim:
Ruezgar –  Burak, Roie, Rudhof, Vogt -  Hummel, R. Morchid, Mekadmi, Lohrengel (46.: Danny Schmitt)
- Bouhlas, M. Morchid (82.: Diels)  Trainer: Obermüller

Karten:
Fehlanzeige !

Torfolge:

52.min.:     1:0    F. Mekadmi    nach Flanke von S. Bouhlas
84.min.:    2:0    D. Diels     nach hervorragendem Zuspiel von Danny Schmitt
88.min.:    3:0    R. Morchid     nach schöner Einzelleistung über die rechte Außenbahn      
90.min.:    3:1            Freistoß aus 20 m in den rechten Torwinkel

-Zöbel-

 
E-Mail PDF

Spielbericht TG Kastel gegen Eltville/Schwalbach

Nach dem deutlichen Sieg über den Tabellenführer aus Münster konnte die Mannschaft aus Kastel auch gegen den starken Gegner aus Eltville/Schwalbach ihre Siegesserie fortsetzten  und einen 30:28 sieg verbuchen.

Kastel startete wie bereits letzte Woche mit einer 4:2 Deckung. Eltville begann mit einer 6:0 Deckung. Jedoch zeigte die offensive Abwehrvariante anders als letzte Woche bei weitem nicht den erhofften Erfolg. Eltville fand ein ums andere mal die Lücke um zum gewünschten Torerfolg zu kommen. Ganz im Gegensatz zu Kastel. Man ließ die Konzentration sowie die nötige Schnelligkeit um die Abwehr der Eltviller in Bewegung zu bringen gänzlich vermissen und tat sich deshalb die ersten Minuten schwer, nicht den Anschluss zu verlieren. So sah sich der Kasteler Trainer Markus Reese beim stand von 9:5 für Eltville gezwungen eine Auszeit zu nehmen.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

SV Wehen Wiesbaden - Fahnenstange gegen Kopf: Beinbruch

Fahnenstange verletzt 23-Jährigen, Wiesbaden, Berliner Straße, 21.10.2011, 19.50 Uhr,

(pl) Am Freitagabend bekam ein 23-jähriger Wiesbadener im Fußballstadion eine Fahnenstange gegen den Kopf geschlagen. Der 23-Jährige hielt sich gegen 19.50 Uhr im Fanblock des SV Wehen Wiesbaden auf, als er von der Stange getroffen wurde und stürzte. Durch den Sturz erlitt der Wiesbadener einen Beinbruch. Die Identität des Fahnenträgers ist noch unbekannt.
 


Seite 220 von 233
Regionale Werbung
Banner

Diese Frage stellt sich

Welches Schiff fährt auf keinem Meer?
- Das Wüstenschiff

Banner