Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Sport
E-Mail PDF

TuS 05 Kostheim / 1.Mannschaft

Ohne Chance

Beim kleinen Topspiel gegen den Tabellendritten SV Blau-Gelb Wiesbaden entschied leider der Schiedsrichter die Partie eindeutig zu Gunsten der Gäste , da war die TuS ohne Chance. Das Spiel begann bei strahlendem Sonnenschein vor 50 Zuschauer sehr ruhig, beide Mannschaften tasteten sich erstmal ab, ehe Jens Lang in der 9.Minute sich eine Chance über links herausspielte aber beim Abschluß geblockt wurde. Kurz darauf nahmen die Gäste noch nicht genau Maß und verfehlten das Gehäuse knapp. In der 27.Minute nahm das Unheil in Form von Schiedsrichter Winfried Stender (SG Rot-Weiss Frankfurt) seinen Lauf, als er einen Handelfmeter für die Gäste pfiff wobei Sascha Fank nur angeschossen wurde.

Die Gäste nahmen das Geschenk dankend an und gingen mit 1:0 in Führung. Zudem gab ihnen der Treffer Auftrieb und die TuS befand sich eher im Schockzustand für eine Zeit lang. So musste Angelino Piluso in der 35.Minute im letzten Moment für seinen geschlagenen Keeper David Mehrhof zur Ecke klären. Kurz darauf kam Keeper David Mehrhof frühzeitig raus und konnte einen Konter klären. In der 40.Minute dann der nächste Hammer als Schiedsrichter Stender Alex Heinz nach harmlosem Foul die Gelbrote Karte zeigte und obendrein Trainer di Lorenzo hinter die Bande schickte. Von da an war Unruhe und Hektik im Spiel die sich auch in der Halbzeitpause nicht abkühlte.

In der Anfangsphase der 2.Halbzeit drohte die Stimmung ganz zu kippen als Schiedsrichter Stender in der 55. und 61.Minute 2 Treffer aus klarer Abseitsposition für die Gäste zur 3:0 Führung anerkannte. Etwas Hoffnung keimte auf als David Träger nur kurz darauf auf 1:3 verkürzen konnte, aber mit 10 Mann fehlte halt doch die Kraft das Ruder nochmal rumzureissen.Ein Freistoß von Roman Bickler in der 70.Minute verfehlte sein Ziel nur knapp, dann wär vielleicht nochmal ein Ruck durch die Mannschaft gegangen. Besser machte es Schiedsrichter Stender mit einem 3er Pack  als er in der 78. Minute erneut aus klarer Abseitsposition den Treffer zum 1:4 anerkannte. In der Schlußminute fiel dann nach schönem Sololauf das einzig regelgerechte Tor für die Gäste zum 1:5 Endergebnis.

Bei solchen Vorkommnissen muss man sich nicht wundern wenn die Stimmung überkocht. Solche Schiedsrichter mit engem Bewegungsradius und schlechtem Auge gehören einfach aus dem Verkehr gezogen, auch zu ihrem eigenen Schutz. Muss man sich schon wundern wie sie die jährliche Leistungsprüfung überhaupt überstehn.

Für die TuS spielten: David Mehrhof, Stephan Kerner, Giovanni Piluso, Angelino Piluso, Alex Heinz, Roman Bickler, Antonio Pagano, Jens Lang (ab 53. Kevin Klein), Sascha Fank, Rafael Kierek (ab 76. Marco Kraft), Antonio Ceci ( ab 53. David Träger). GelbRot: Alex Heinz / Gelb: Jens Lang, Rafael Kierek, Tony Pagano, Sascha Fank und Marco Kraft / Zuschauer: 50

Bericht und Fotos: G. Lang

(Zur Bildvergrößerung bitte auf die Fotos klicken)

 
E-Mail PDF

Kostheimer Ringer Jugend erfolgreich


Kostheimer Ringer Jugend beim 3.Nationalen Franz Vinson Turnier der A-B-C-D-E-Jugend er in Griesheim mit  2x Gold,  4x Silber und  3x Bronze erfolgreich In der Vereinwertung Rang 5 von 30 teilnehmenden Vereinen

(kap) Das am 02.10.2011 vom ASV Griesheim ausgerichtete 3.Nationalen Franz Vinson Turnier der A-B-C-D-E Jugend das im Freistil ausgetragen wurde bescherte der Ringer Jugend des AC Kostheim 1898 e.V. wieder einmal ein Medallienreiches Wochenende. Von  9 gestarteten ACK Jugendringern erkämpften   9 Medallien.
Folgende Ergebnisse wurden erzielt:
Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

TV Kostheim - Abteilung Tischtennis

1. Herrenmannschaft gewinnt und klettert auf 3. Tabellenplatz

Einen deutlichen Sieg landete die 1. Herrenmannschaft der Tischtennisabteilung des TV Kostheim gegen Blau-Weiß Winkel. Nach Zählern von Kleinort (2), Moses (2), Dimos, Mumme, Kappus, Kleinort/Moses und Mumme Kappus stand am Ende ein ungefährdeter 9:3 Erfolg. Das Team weist jetzt 8:4 Punkte auf und schaffte damit einen Sprung auf den 3. Platz in der Bezirksklasse.

Zu ihrem nächsten Heimspiel tritt die „Erste“, bedingt durch die Herbstferien, erst wieder am Samstag, den 05.11.2011 um 18.30 Uhr in der kleinen Halle der Wilhelm-Leuschner-Schule an. Gegner im gleichzeitg auch letzten Heimspiel in diesem Jahr ist dann der Hausener SV.

Weitere Infos, die aktuellen Spieltermine, Ergebnisse und Tabellen aller Tischtennismannschaften des TVK können auch über die Homepage „Tischtennis beim Turn-verein Kostheim“ (http://www.tt-tvk.de) abgerufen werden.

-Moses-

 
E-Mail PDF

Mit ESWE Verkehr zum Heimspiel des SV Wehen Wiesbaden

Wer am Samstag, 1. Oktober, um 14 Uhr beim Heimspiel des SV Wehen Wiesbaden in der Britta-Arena zuschauen will, sollte unbedingt den Bus benutzen. Die Fans erreichen das Brita-Stadion an der Berliner Straße mit den Buslinien 5, 15 und 48 bis Haltestelle Berliner Straße sowie mit den Linien 16, 27 und 37 bis Haltestelle Statistisches Bundesamt.

Die Linie 27 wird mit Gelenkomnibussen besetzt. Zusätzliche E-Wagen fahren zwischen 12.45 Uhr und 16.30 Uhr vom Hauptbahnhof zur Ausstiegshaltestelle „Brita-Arena“.

Eintrittskarten für Heimspiele des SV Wehen Wiesbaden gelten ab fünf Stunden vor Spielbeginn sowie nach Spielschluss bis zum Ende des Betriebstages im Rahmen einer Kombi-Ticket-Regelung als ÖPNV-Fahrschein im RMV für die einfache Hin- und Rückfahrt.

 
E-Mail PDF

Mainz: 13. Auflage im Jahre 2012: Meldeliste zum „Novo Nordisk Gutenberg Marathon Mainz“ ist geöffnet.

Anmeldung ab Donnerstag, 29. September 2011, 9.00 Uhr, möglich / Marathon-Team wirbt in München und Frankfurt

Noch vor „gar nicht allzu langer Zeit“ - so erscheint es manchem Beteiligten - organisierte man in Mainz fieberhaft das Debüt anno 2000… - im kommenden Jahr geht in Mainz der 13. Marathon über die Bühne. Aus einem zunächst auf Einmaligkeit angelegten Marathon wurde eine einmalige Laufveranstaltung, die über viele Jahre binnen kürzester Zeit ausgebucht war.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

SV Kostheim 1912 – VfR Wiesbaden

Spielbericht zum 6. Saisonspiel SV Kostheim 1912 – VfR Wiesbaden am 25.09.2011, 15.00 Uhr
SV Kostheim 1912 – VfR Wiesbaden     5:2  (2:1)

Dank Familie Morchid zum ersten Saison – Dreier !
Mit einer zunächst sehr offensiv ausgerichteten Aufstellung gelang uns im zweiten Saison-Heimspiel der erste Sieg, der enorm wichtig, letztlich aber auch mehr als verdient war. Wir haben einen sehr defensiv ausgerichteten Gegner erwartet, der auch seit 4 Spielen auf einen Dreier wartet. Entsprechend offensiv war unsere Grundaufstellung, die darauf ausgerichtet war, den Gegner über unsere schnellen Außen nicht nur zu beschäftigen, sondern auch in Bedrängnis zu bringen.

Dieses Unterfangen ging bereits nach 7 min. in die Hose, weil der Gegner ungestört aus ca. 20 m mit dem linken Fuss abziehen konnte und uns damit kalt erwischte. Das sollte für uns jedoch der Weckruf der ersten Halbzeit sein; so kamen wir in den folgenden 20 min. nicht nur zum Ausgleich, sondern auch zur 2:1 - Führung, jeweils durch Kopfbälle von M. Morchid, der im Luftkampf einfach unschlagbar ist. Durch die Einwechslung von M. Roie für Thomas Burak auf der rechten defensiven Seite waren wir zu Beginn der zweiten Halbzeit nicht nur defensiver, sondern auch sicherer aufgestellt. Trotzdem begann mit dem Wiederanpfiff erneut unsere Tiefschlafphase, die vom Gegner gnadenlos zum 2:2-Ausgleich genutzt wurde. Kurz darauf begann das Spiel hektischer zu werden, was letztlich darin mündete, dass der Gegner insgesamt mit zweimal Gelb-Rot und einmal Rot bedacht wurde; die Rote Karte erhielt der gegnerische Spieler, als er M. Morchid auf dem Weg zum 3:2 im 16er rüde foulte.

Den fälligen Elfmeter verwandelte S. Bouhlas souverän zum 3:2, bevor M. Morchid eine Einzelaktion – er startete ab der Mittellinie mit dem Ball, den niemand haben wollte und vollendete zum 4:2. Den Schlusspunkt zum verdienten Sieg setzte dann R. Morchid als er eine schöne Hereingabe seines Bruders zu seinem ersten Saisontor verwertete. Leider haben wir uns im Verlaufe der zweiten Halbzeit der Hektik des Gegners ein wenig angepasst und nicht die nötige Ruhe bewahrt, um das Spiel einfach und sicher nach Hause zu fahren. Der Gegner war ab der 60. Minute nicht mehr in der Lage, sportlich dagegen zu halten. Hier müssen wir es schaffen, unsere Aktionen ruhiger zu gestalten in dem festen Wissen, dass wir unsere Chancen bekommen werden, die wir dann auch nutzen. Dies ist jedoch ein Prozess, der nicht nur im Training zu erarbeiten ist. Vielmehr sehe ich hier auch ein mentales Problem

Nächstes Spiel: Sonntag, 02. Oktober 2011, 15.00 Uhr gegen Portugiesischer SV (A)

Aufstellung SV Kostheim:
Ruezgar –  Burak (46.: Roie), Ruthard, Carmona, Vogt (57.: Krimmel) -  Yalcin, R. Morchid), Mekadmi
Lohrengel (81.: Hummel) - Bouhlas, M. Morchid 
Nicht eingesetzt: Zöbel

Karten:

Torfolge:
7. min.:     0:1            Fernschuss aus ca. 20 m
14.min.:    1:1    M. Morchid     Kopfball nach Flanke von der rechten Seite
29.min.:    2:1    M. Morchid     Kopfball nach Flanke von der linken Seite      
46.min.:    2:2            Ausgleich, nachdem wir noch nicht wieder wach waren
64.min.:    3:2     S. Bouhlas     Foulelfmeter, verursacht an M. Morchid
71.min.:    4:2    M. Morchid     Alleingang von der Mittellinie
87.min.:    5:2    R. Morchid     nach Vorarbeit seines Bruders von der linken Seite

-Obermüller-

 


Seite 223 von 232
Regionale Werbung
Banner