Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Sport
E-Mail PDF

11. Fußballturnier der Mainzer Horte

Im Rahmen des diesjährigen Herbstferienprogramms findet vom Mittwoch 12. Oktober 2011 bis Donnerstag, 13. Oktober 2011 das 11. Fußballturnier der Mainzer Horte in der städtischen Turnhalle in Mainz-Mombach (Am Großen Sand) von 10.00 Uhr bis 15.30 Uhr statt. 

Es nehmen 16 Mannschaften teil. Der erste Tag ist zur Ausrichtung der einzelnen Gruppenspiele anberaumt, am zweiten Tag folgen die Halbfinal- sowie die Finalspiele statt. Der Gewinner erhält einen Pokal und darf ihn in Besitz nehmen. Der Sieger des letzten Jahres ist der Kinderhort Zahlbach.

 
E-Mail PDF

Jugendarbeit in Sportvereinen wird von Stadt auch 2011 bezuschusst

Nachdem die Stadt Wiesbaden in den vorangegangenen Wochen bereits Zuschüsse für Sportvereine mit eigenen Sportanlagen und Energiekostenzuschüssen ausgezahlt hat, fördert sie auch in diesem Jahr wieder die vorbildliche Jugendarbeit in den Turn- und Sportvereinen. 138 Vereine in Wiesbaden und AKK erhalten in den nächsten Tagen den von Oberbürgermeister und Sportdezernent Dr. Helmut Müller unterzeichneten Bewilligungsbescheid. Die Vereine erhalten insgesamt Zuschüsse von rund 255.000 Euro für 23.100 Jugendliche. Gleichzeitig mit den Bewilligungsbescheiden wurden die Anweisungen vorbereitet, so dass die Vereine in Kürze die Förderbeiträge von ihren Konten abrufen können.
 
E-Mail PDF

SV Kostheim 1912 spielte 0:0

Spielbericht zum 8. Saisonspiel Portugiesischer SV  - SV Kostheim 1912 am Sonntag, 02. Oktober 2011, 15.00 Uhr

Portugiesischer SV  – SV Kostheim 1912   0:0    

Bei der stärksten Offensive der Kreis-Oberliga 2 Punkte liegen lassen ! Nach zuletzt zwei Siegen in Folge ging es zu dem offensivstärksten Team der Liga, dem Portugiesischen SV nach Kohlheck. Vorweg genommen ein Spiel, bei dem wir zwei Punkte haben liegen lassen, nachdem die Gastgeber über 90 Minuten nicht eine einzige 100 %ige Torchance hatten. Da lag zum Einen sicherlich an einer bärenstarken Defensive, auch wenn diese am Sonntag morgen aufgrund des krankheitsbedingten Ausfalls von Marco Ruthard umgebaut werden musste. Er wurde von Michael Zöbel in der Innenverteidigung hervorragend vertreten. Zum Anderen haben wir die Gastgeber zu keiner Zeit wirklich ins Spiel kommen lassen.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Schiedsricher bekam "Keile"

Schiedsrichter verprügelt, Dotzheim, Stegerwaldstraße,  02.10.11, 12.30 Uhr

(ho) Ein 17-jähriger Schiedsrichter ist während der Ausübung seiner Tätigkeit als Unparteiischer bei einem Fußballspiel von mehreren Spielern angegriffen und so schwer im Gesicht verletzt worden, dass er in einem Mainzer Krankenhaus behandelt werden musste. Der Schiedsrichter pfiff die Partie der A-Jugend TuS Dotzheim gegen den VFR Wiesbaden und gab in der 75. Minute einen Freistoß gegen den VFR Wiesbaden. Einer der Spieler quittierte daraufhin die Entscheidung mit einem Fauststoß ins Gesicht des 17-Jährigen. Damit nicht genug musste sich der Geschädigte, vor der teilweise sehr aufgebrachten Menge der Spieler in der Kabine in Sicherheit bringen. Auf dem Weg dorthin versuchte laut Zeugenangaben ein weiterer Spieler des VFR Wiesbaden, den Schiedsrichter mit einem Tritt mit seinen Fußballschuhen zu verletzten. Dies misslang glücklicherweise und dem Schiedsrichter gelang die Flucht in die Kabine, wo er auf das Eintreffen der Polizei wartete. Gegen zwei Spieler des VFR Wiesbaden wurden Strafanzeigen unter anderem wegen Körperverletzung und versuchter gefährlicher Körperverletzung erstattet.
 
E-Mail PDF

TuS 05 Kostheim / 1.Mannschaft

Ohne Chance

Beim kleinen Topspiel gegen den Tabellendritten SV Blau-Gelb Wiesbaden entschied leider der Schiedsrichter die Partie eindeutig zu Gunsten der Gäste , da war die TuS ohne Chance. Das Spiel begann bei strahlendem Sonnenschein vor 50 Zuschauer sehr ruhig, beide Mannschaften tasteten sich erstmal ab, ehe Jens Lang in der 9.Minute sich eine Chance über links herausspielte aber beim Abschluß geblockt wurde. Kurz darauf nahmen die Gäste noch nicht genau Maß und verfehlten das Gehäuse knapp. In der 27.Minute nahm das Unheil in Form von Schiedsrichter Winfried Stender (SG Rot-Weiss Frankfurt) seinen Lauf, als er einen Handelfmeter für die Gäste pfiff wobei Sascha Fank nur angeschossen wurde.

Die Gäste nahmen das Geschenk dankend an und gingen mit 1:0 in Führung. Zudem gab ihnen der Treffer Auftrieb und die TuS befand sich eher im Schockzustand für eine Zeit lang. So musste Angelino Piluso in der 35.Minute im letzten Moment für seinen geschlagenen Keeper David Mehrhof zur Ecke klären. Kurz darauf kam Keeper David Mehrhof frühzeitig raus und konnte einen Konter klären. In der 40.Minute dann der nächste Hammer als Schiedsrichter Stender Alex Heinz nach harmlosem Foul die Gelbrote Karte zeigte und obendrein Trainer di Lorenzo hinter die Bande schickte. Von da an war Unruhe und Hektik im Spiel die sich auch in der Halbzeitpause nicht abkühlte.

In der Anfangsphase der 2.Halbzeit drohte die Stimmung ganz zu kippen als Schiedsrichter Stender in der 55. und 61.Minute 2 Treffer aus klarer Abseitsposition für die Gäste zur 3:0 Führung anerkannte. Etwas Hoffnung keimte auf als David Träger nur kurz darauf auf 1:3 verkürzen konnte, aber mit 10 Mann fehlte halt doch die Kraft das Ruder nochmal rumzureissen.Ein Freistoß von Roman Bickler in der 70.Minute verfehlte sein Ziel nur knapp, dann wär vielleicht nochmal ein Ruck durch die Mannschaft gegangen. Besser machte es Schiedsrichter Stender mit einem 3er Pack  als er in der 78. Minute erneut aus klarer Abseitsposition den Treffer zum 1:4 anerkannte. In der Schlußminute fiel dann nach schönem Sololauf das einzig regelgerechte Tor für die Gäste zum 1:5 Endergebnis.

Bei solchen Vorkommnissen muss man sich nicht wundern wenn die Stimmung überkocht. Solche Schiedsrichter mit engem Bewegungsradius und schlechtem Auge gehören einfach aus dem Verkehr gezogen, auch zu ihrem eigenen Schutz. Muss man sich schon wundern wie sie die jährliche Leistungsprüfung überhaupt überstehn.

Für die TuS spielten: David Mehrhof, Stephan Kerner, Giovanni Piluso, Angelino Piluso, Alex Heinz, Roman Bickler, Antonio Pagano, Jens Lang (ab 53. Kevin Klein), Sascha Fank, Rafael Kierek (ab 76. Marco Kraft), Antonio Ceci ( ab 53. David Träger). GelbRot: Alex Heinz / Gelb: Jens Lang, Rafael Kierek, Tony Pagano, Sascha Fank und Marco Kraft / Zuschauer: 50

Bericht und Fotos: G. Lang

(Zur Bildvergrößerung bitte auf die Fotos klicken)

 
E-Mail PDF

Kostheimer Ringer Jugend erfolgreich


Kostheimer Ringer Jugend beim 3.Nationalen Franz Vinson Turnier der A-B-C-D-E-Jugend er in Griesheim mit  2x Gold,  4x Silber und  3x Bronze erfolgreich In der Vereinwertung Rang 5 von 30 teilnehmenden Vereinen

(kap) Das am 02.10.2011 vom ASV Griesheim ausgerichtete 3.Nationalen Franz Vinson Turnier der A-B-C-D-E Jugend das im Freistil ausgetragen wurde bescherte der Ringer Jugend des AC Kostheim 1898 e.V. wieder einmal ein Medallienreiches Wochenende. Von  9 gestarteten ACK Jugendringern erkämpften   9 Medallien.
Folgende Ergebnisse wurden erzielt:
Weiterlesen...
 


Seite 223 von 233
Regionale Werbung
Banner