Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Sport
E-Mail PDF

TV Kostheim - Abteilung Tischtennis

1. Herrenmannschaft gewinnt und klettert auf 3. Tabellenplatz

Einen deutlichen Sieg landete die 1. Herrenmannschaft der Tischtennisabteilung des TV Kostheim gegen Blau-Weiß Winkel. Nach Zählern von Kleinort (2), Moses (2), Dimos, Mumme, Kappus, Kleinort/Moses und Mumme Kappus stand am Ende ein ungefährdeter 9:3 Erfolg. Das Team weist jetzt 8:4 Punkte auf und schaffte damit einen Sprung auf den 3. Platz in der Bezirksklasse.

Zu ihrem nächsten Heimspiel tritt die „Erste“, bedingt durch die Herbstferien, erst wieder am Samstag, den 05.11.2011 um 18.30 Uhr in der kleinen Halle der Wilhelm-Leuschner-Schule an. Gegner im gleichzeitg auch letzten Heimspiel in diesem Jahr ist dann der Hausener SV.

Weitere Infos, die aktuellen Spieltermine, Ergebnisse und Tabellen aller Tischtennismannschaften des TVK können auch über die Homepage „Tischtennis beim Turn-verein Kostheim“ (http://www.tt-tvk.de) abgerufen werden.

-Moses-

 
E-Mail PDF

Mit ESWE Verkehr zum Heimspiel des SV Wehen Wiesbaden

Wer am Samstag, 1. Oktober, um 14 Uhr beim Heimspiel des SV Wehen Wiesbaden in der Britta-Arena zuschauen will, sollte unbedingt den Bus benutzen. Die Fans erreichen das Brita-Stadion an der Berliner Straße mit den Buslinien 5, 15 und 48 bis Haltestelle Berliner Straße sowie mit den Linien 16, 27 und 37 bis Haltestelle Statistisches Bundesamt.

Die Linie 27 wird mit Gelenkomnibussen besetzt. Zusätzliche E-Wagen fahren zwischen 12.45 Uhr und 16.30 Uhr vom Hauptbahnhof zur Ausstiegshaltestelle „Brita-Arena“.

Eintrittskarten für Heimspiele des SV Wehen Wiesbaden gelten ab fünf Stunden vor Spielbeginn sowie nach Spielschluss bis zum Ende des Betriebstages im Rahmen einer Kombi-Ticket-Regelung als ÖPNV-Fahrschein im RMV für die einfache Hin- und Rückfahrt.

 
E-Mail PDF

Mainz: 13. Auflage im Jahre 2012: Meldeliste zum „Novo Nordisk Gutenberg Marathon Mainz“ ist geöffnet.

Anmeldung ab Donnerstag, 29. September 2011, 9.00 Uhr, möglich / Marathon-Team wirbt in München und Frankfurt

Noch vor „gar nicht allzu langer Zeit“ - so erscheint es manchem Beteiligten - organisierte man in Mainz fieberhaft das Debüt anno 2000… - im kommenden Jahr geht in Mainz der 13. Marathon über die Bühne. Aus einem zunächst auf Einmaligkeit angelegten Marathon wurde eine einmalige Laufveranstaltung, die über viele Jahre binnen kürzester Zeit ausgebucht war.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

SV Kostheim 1912 – VfR Wiesbaden

Spielbericht zum 6. Saisonspiel SV Kostheim 1912 – VfR Wiesbaden am 25.09.2011, 15.00 Uhr
SV Kostheim 1912 – VfR Wiesbaden     5:2  (2:1)

Dank Familie Morchid zum ersten Saison – Dreier !
Mit einer zunächst sehr offensiv ausgerichteten Aufstellung gelang uns im zweiten Saison-Heimspiel der erste Sieg, der enorm wichtig, letztlich aber auch mehr als verdient war. Wir haben einen sehr defensiv ausgerichteten Gegner erwartet, der auch seit 4 Spielen auf einen Dreier wartet. Entsprechend offensiv war unsere Grundaufstellung, die darauf ausgerichtet war, den Gegner über unsere schnellen Außen nicht nur zu beschäftigen, sondern auch in Bedrängnis zu bringen.

Dieses Unterfangen ging bereits nach 7 min. in die Hose, weil der Gegner ungestört aus ca. 20 m mit dem linken Fuss abziehen konnte und uns damit kalt erwischte. Das sollte für uns jedoch der Weckruf der ersten Halbzeit sein; so kamen wir in den folgenden 20 min. nicht nur zum Ausgleich, sondern auch zur 2:1 - Führung, jeweils durch Kopfbälle von M. Morchid, der im Luftkampf einfach unschlagbar ist. Durch die Einwechslung von M. Roie für Thomas Burak auf der rechten defensiven Seite waren wir zu Beginn der zweiten Halbzeit nicht nur defensiver, sondern auch sicherer aufgestellt. Trotzdem begann mit dem Wiederanpfiff erneut unsere Tiefschlafphase, die vom Gegner gnadenlos zum 2:2-Ausgleich genutzt wurde. Kurz darauf begann das Spiel hektischer zu werden, was letztlich darin mündete, dass der Gegner insgesamt mit zweimal Gelb-Rot und einmal Rot bedacht wurde; die Rote Karte erhielt der gegnerische Spieler, als er M. Morchid auf dem Weg zum 3:2 im 16er rüde foulte.

Den fälligen Elfmeter verwandelte S. Bouhlas souverän zum 3:2, bevor M. Morchid eine Einzelaktion – er startete ab der Mittellinie mit dem Ball, den niemand haben wollte und vollendete zum 4:2. Den Schlusspunkt zum verdienten Sieg setzte dann R. Morchid als er eine schöne Hereingabe seines Bruders zu seinem ersten Saisontor verwertete. Leider haben wir uns im Verlaufe der zweiten Halbzeit der Hektik des Gegners ein wenig angepasst und nicht die nötige Ruhe bewahrt, um das Spiel einfach und sicher nach Hause zu fahren. Der Gegner war ab der 60. Minute nicht mehr in der Lage, sportlich dagegen zu halten. Hier müssen wir es schaffen, unsere Aktionen ruhiger zu gestalten in dem festen Wissen, dass wir unsere Chancen bekommen werden, die wir dann auch nutzen. Dies ist jedoch ein Prozess, der nicht nur im Training zu erarbeiten ist. Vielmehr sehe ich hier auch ein mentales Problem

Nächstes Spiel: Sonntag, 02. Oktober 2011, 15.00 Uhr gegen Portugiesischer SV (A)

Aufstellung SV Kostheim:
Ruezgar –  Burak (46.: Roie), Ruthard, Carmona, Vogt (57.: Krimmel) -  Yalcin, R. Morchid), Mekadmi
Lohrengel (81.: Hummel) - Bouhlas, M. Morchid 
Nicht eingesetzt: Zöbel

Karten:

Torfolge:
7. min.:     0:1            Fernschuss aus ca. 20 m
14.min.:    1:1    M. Morchid     Kopfball nach Flanke von der rechten Seite
29.min.:    2:1    M. Morchid     Kopfball nach Flanke von der linken Seite      
46.min.:    2:2            Ausgleich, nachdem wir noch nicht wieder wach waren
64.min.:    3:2     S. Bouhlas     Foulelfmeter, verursacht an M. Morchid
71.min.:    4:2    M. Morchid     Alleingang von der Mittellinie
87.min.:    5:2    R. Morchid     nach Vorarbeit seines Bruders von der linken Seite

-Obermüller-

 
E-Mail PDF

JFV AKK D1-Jugend

JFV AKK  D1-Jugend - Zittersieg gegen Kohlheck 4:2

Das Heimspiel des JFV AKK gegen den SC Kohlheck hatte zwei verschiedene Halbzeiten. Während man im ersten Durchgang auf Seiten des JFV ein gutes Spiel zeigte, und sich mit schönem Pass- und Kombinationsspiel eine Reihe von Torchancen erarbeitete, die man dann auch verwertete. So war die zweite Halbzeit des JFV als Katastrophe zu bewerten. Von der Abwehr über das Mittel- feld bis hin zum Sturm waren die Jungs über einen Zeitraum von 20 Minuten total von der Rolle. Das Zusammenspiel der einzelnen Mannschaftsteile war einfach nicht vorhanden. So bescherte man dem Gegner aus Kohlheck jede Menge Torchancen, die diese aber nicht konsequent nutzten bzw. am sehr gut haltenden Torwart Muhamed scheiterten. Gegen einen stärkeren Gegner hätte man dieses Spiel verloren. So entschied man aber aufgrund der konsequenten Chancenverwertung in der ersten Halbzeit das Spiel für sich.

Torschützen: 2 Min.: 1:0 Vorlage: Pompi Tor: Eren, 3.Min.: 1:1 Kohlheck, 4.Min.: 2:1
Vorlage: Eren Tor: Tim, 21.Min.: 3:1 Vorlage: Muhamed Tor: Diego, 24.Min.: 4:1
Vorlage: Pompi Tor: Issam. 57. Min.: 4:2 Kohlheck.

Kommentar des Trainerteams Giuseppe und Helmut: “Wenn man bedenkt, dass diese Mannschaft erst 1 ½ Monate zusammenspielt, so sind gute Fortschritte zu erkennen. Sicher kann noch nicht alles perfekt sein, aber man wird in den Trainings- einheiten daran arbeiten sich stetig zu verbessern.“ Ein Dank gilt auch unserem Masseur Valentino, der die Kinder für das Spiel fit machte. Ein großes Lob auch an den Schiedsrichter, der eine sehr gute Leistung bot.   

JFV AKK : Muhamed, Issam (1), Tunahan, Nils S., Servan,  Eren(1), Tim (1),
Diego(1), Leonel, Pompi, Marcel, Andreas, Ogur.

-Helmut Sauer-

 
E-Mail PDF

TuS 05 Kostheim / 1.Mannschaft

Wiedergutmachung

Trainer di Lorenzo hatte die Mannschaft nach den zuletzt 2 schwachen Partien auf mehreren Positionen umgestellt was gegen allerdings harmlose Biebricher reichlich Früchte trug.

Die TuS nahm von Beginn das Heft in die Hand und ging in der 14.Minute durch Goalgetter Roman Bickler nach genauer Vorlage von Jens Lang mit 1:0 in Führung. Eine Minute später hätte David Träger auf 2:0 erhöhen können , scheiterte jedoch am Biebricher Keeper. In der 21.Minute zog Roman Bickler vom 16 er ab und traf unhaltbar ins lange Eck zum 2:0. Alex Heinz scheiterte 2 Minuten später noch am Pfosten.

In der 28.Minute die beste Chance für Biebrich nach einer Ecke, den Torschuß konnte Jens Lang jedoch auf der Linie am Pfosten stehend klären. Alex Heinz erhöhte dann in der 39.Minute unter Mithilfe des Biebricher Keepers auf 3:0, der den Schuss durch die Beine rutschen ließ.Kurz vor der Pause setzte Jens Lang eine Vorlage von David Träger leider knapp neben den Pfosten. Mit dem Pausenpfiff markierte Roman Bickler nach Vorlage von Antonio Ceci den 4:0 Pausenstand. In der 2.Hälfte änderte sich nichts am Spielverlauf.

Die TuS machte trotz der deutlichen Führung weiter Druck und kam durch Alex Heinz in der 56.Minute zum 5:0, dessen Schuß aus 25m wieder dem Biebricher Keeper durchrutschte. Kurz darauf eine Chance für Biebrich, die jedoch Keeper Antonio Piluso keine Probleme bereitete. Biebrich agierte einfach zu harmlos.

In der 80.Minute gab es kurze Aufregung als Jens Lang hinter dem Rücken von Schiedsrichter Hartmut Sauter

mit einem Kopfstoß niedergestreckt wurde und kurz behandelt werden musste. Die Tätlichkeit blieb ohne Folgen

für den Biebricher Spieler. Die passende Antwort darauf gab Spielführer Tony Pagano nur eine Minute später mit seinem sehenswerten Treffer zum 7:0, den er im rechten Winkel einschweisste. Den Schlusspunkt setzte Antonio Ceci mit dem 8:0 per Foulelfmeter an Rafael Kierek. Es war ein deutlicher Sieg als Wiedergutmachung , wobei immer noch zuviel Chancen liegen gelassen wurden. Biebrich war mit dem Ergebnis noch gut bedient,

zudem der Schiedsrichter 3 mal gute Torchancen wegen falschem Abseits zunichte machte.

Jetzt heisst es am kommenden Wochenende gegen Blau-Gelb nachzulegen und wieder den Anschluß nach oben halten.

Für die TuS siegten: Antonio Piluso, Giovanni Piluso, Marco Kraft, Angelino Piluso (ab 55. Kevin Klein), Stephan Kerner, Tony Pagano, Alex Heinz (ab 64. Rafael Kierek), David Träger (ab 71.Kevin Yaollw), Roman Bickler, Jens Lang und Antonio Ceci. / Gelb: keine

 


Seite 224 von 233
Regionale Werbung
Banner

Diese Frage stellt sich

Zwei Bauern unterhalten sich: "Sag mal Willi, raucht dein Pferd?" Der antwortet: "Natürlich nich!" Sagt der erste Bauer: "Oh, dann brennt wohl dein Stall!"

Banner