Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Sport
E-Mail PDF

TG Kastel 2 - TuS Holzheim 3

Spielbericht vom 23.10.2011 TG Kastel 2 - TuS Holzheim 3 (34:39)

Im Spiel der 2. Herrenmannschaft der TG Kastel am Sonntagvormittag gegen die TuS Holzheim 3 wollten die Gastgeber ihre Serie aus 2 Siegen in Folge ausbauen, um näher an die Tabellenspitze heranzurücken. Die in der Tabelle schlechter positionierten Holzheimer sollten somit als weiterer Aufbaugegner vor der wichtigen Partie gegen Nordenstadt dienen. Leider äußerte sich diese Überheblichkeit auch rasch im Spiel und die Kasteler verschliefen die Anfangsphase komplett und lagen nach wenigen Minuten schon mit 3 Toren zurück.

Zwar konnte man in der Folge relativ schnell wieder aufholen und schaffte sogar zwischenzeitlich den Ausgleich, jedoch verlor man in der Mitte der ersten Hälfte vorne immer wieder wichtige Bälle, während die eigene Abwehr große Lücken offenbarte. So konnten sich die Gäste zum Ende der ersten Hälfte eine sichere 6-Tore-Führung herausschießen und die zuvor recht ausgeglichene Partie in wenigen Minuten zu ihren Gunsten drehen.

In der zweiten Hälfte stellte Trainer Nedzad Malkocevic die 5-1-Deckung in eine defensivere 6-0 um, da die schnellen Holzheimer mit der offenen Abwehr der Kasteler gut zurecht gekommen waren und vor Allem über Linksaußen und den rechten Rückraum immer wieder frei zum Schuss und Torerfolg kamen. Mit der 6-0 lief es hinten besser, jedoch verlor man im Angriff immer wieder wichtige Bälle, weshalb der Abstand nie deutlich dezimiert werden konnte.    Erst mit der Umstellung auf eine 4-2, in der der rechte, sowie der linke Rückraum der Holzberger in Manndeckung genommen wurden, konnte man 10 Minuten vor Schluss auf 2 Tore an die Gäste herankommen. Diese stellten sich jedoch auf die neue Abwehrvariante der Kasteler ein und die hinzukommende nachlassende Konzentration der TG-Spieler im Angriff tat ihr Übriges das Holzheim in der Schlussphase die Partie wieder in die Hand nahm und zum Ende mit einem etwas zu deutlichen 5-Tore-Abstand in die Kabine ging. Nach dieser unnötigen Niederlage ist der positive Lauf der TG zunächsteinmal beendet, dennoch muss man sich jetzt für die wichtige Partie gegen den Erzrivalen Nordenstadt/Auringen neu motivieren, um nicht in die niederen Tabellenregionen abzurutschen.

Tore: Arne Beden (9), Timo Krechel (6/1), Mario Gans (5), Kevin Scholtysekk, Lars Jahn (je 3), Pascal Kloos, Harold Krimmel, Michael Vogt (je 2), Gilbert Geiger, Michael Linke (je 1).

-Mario Gans-

 
E-Mail PDF

Freizeitsportkurse der Landeshauptstadt Wiesbaden

Die Freizeitsportkurse der Landeshauptstadt Wiesbaden beginnen wieder direkt nach den Schulferien ab Dienstag, 25. Oktober. Erfahrene und qualifizierte Übungsleiterinnen bieten in einem für alle offenen Sportangebot – ohne Vereinsbindung – Gymnastik, Fitnesstraining, Rückenschule, große und kleine Spiele an.Die Teilnehmerkarten sind in den Übungsstunden gegen eine Kursgebühr von 30 Euro bei den Übungsleiterinnen erhältlich und gelten bis zum Beginn der Weihnachtsferien 2011/2012.

Die Kurse finden statt dienstags, 20 bis 22 Uhr, in der Robert-Schumann-Schule, Schumannstraße 18, für Männer und Frauen sowie donnerstags, 20 bis 22 Uhr, in der Joseph-von-Eichendorff-Schule, Otto-Reutter-Straße 5, nur für Frauen. Nähere Auskünfte erteilt das Sportamt unter der Telefonnummer 0611 31-5412
 
E-Mail PDF

Mit ESWE Verkehr zum Heimspiel des SV Wehen Wiesbaden

Die Eintrittskarten für Heimspiele des SV Wehen Wiesbaden ermöglichen den Stadionbesuchern, die Busse von ESWE Verkehr kostenlos zu nutzen – zum Beispiel beim Heimspiel gegen die Kickers Offenbach am Freitag, 21. Oktober. Die Tickets gelten ab fünf Stunden vor Spielbeginn sowie nach Spielschluss bis zum Ende des Betriebstages im Rahmen einer Kombi-Ticket-Regelung als Fahrschein für den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) im Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) für die einfache Hin- und Rückfahrt. Das Brita-Stadion an der Berliner Straße ist erreichbar mit den ESWE-Buslinien 5, 15 und 48 bis Haltestelle Berliner Straße sowie mit den Linien 16, 27 und 37 bis Haltestelle Statistisches Bundesamt. Von 17 bis 21 Uhr fährt die Linie 27B in Richtung Berufsschulzentrum eine Umleitung. Der Fahrtweg verläuft nach der Haltestelle „Statistisches Bundesamt“ über den Gustav-Stresemann-Ring, Berliner Straße, Friedenstraße, Siegfriedring, Brunhildenstraße zur Haltestelle „Berufsschulzentrum“ in der Welfenstraße.
 
E-Mail PDF

Die TuS 05 Kostheim braucht den Nachwuchs

Wolfgang Henz: Die TuS 05 Kostheim braucht den Nachwuchs

„Ein Verein braucht sich um seine Zukunft keine Sorgen zu machen, solange der Nachwuchs den Verein am Leben hält.“ Das unterstrich der Vorsitzende des Fußballvereins Turn- und Sportgemeinschaft 1905 Mainz-Kostheim e.V., Wolfgang Henz, in Kostheim. Die TuS 05 Kostheim verzeichne jedoch in den letzten Jahren sinkende Mitgliederzahlen. „Die wesentliche Ursache dafür ist, dass der Verein immer noch auf einem Hartplatz Fußball spielt. Die Verletzungsgefahr ist dadurch hoch und andere Vereine mit Kunstrasenplätzen sind für die Spieler attraktiver“, so Henz. Aufgrund des Hartplatzes habe sich beispielsweise der neu gegründete Jugendförderverein der Umgebung dafür entschieden, nicht auf dem Trainingsgelände der TuS 05 Kostheim zu spielen.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

2. Herrenmannschaft der TG Kastel

Am Sonntag spielte die 2. Herrenmannschaft der TG Kastel gegen den bis dahin sieglosen Turnerbund Wiesbaden. Die Gastgeber waren nach dem Sieg gegen Taunusstein und in Anbetracht der sportlichen Lage der Gäste klarer Favorit, gerieten jedoch gleich zu Spielbeginn mit 2 Toren in Rückstand. Dies sollte aber für den Rest des Spiels eine Ausnahme bleiben.

Nachdem man den Anschlusstreffer erzielt hatte fand man schnell ins Spiel und konnte ohne ein Gegentor zu kassieren 4 weitere Treffer folgen lassen und sich so eine erste Führung herausarbeiten. Der 3-Tore-Abstand hielt sich über eine längere Zeit der ersten Hälfte, bis man kurz vor der Pause endgültig davon ziehen konnte und mit einer 14 zu 7 Führung in die Kabine ging. Vor Allem die starke Defensive und die schnellen Tempogegenstöße der im Durchschnitt sehr jungen Mannschaft trug zu dem eindeutigen Spielstand bei. Doch trotz der ungefährdeten Führung ging man mit voller Konzentration in die 2. Hälfte und bestätigte die starke Leistung vor der Halbzeit umgehend.

Die Gäste wurden zu Beginn der 2. Hälfte regelrecht überrollt, das Spiel wurde insgesamt gesehen offener und auf beiden Seiten fielen mehr Tore als noch im ersten Durchgang. Vor Allem die Kasteler legten in der Offensive einen Zahn zu und profitierten dabei von der nachlassenden Kondition und Konzentration der Gäste. Zum Ende hin wurde das Spiel dann auch vor Allem von Seiten des TB Wiesbaden aus unsportlicher und es gab mehr Fouls, Zeitstrafen und auch 2 rote Karten auf beiden Seiten. Insgesamt gesehen ein zufriedenstellender, jedoch auch erwartungsgemäßer Sieg der TG, der mit 38 zu 21 dennoch zu knapp ausfiel. Wichtiger werden die nächsten Partien gegen Holzheim 3 und Nordenstadt, die den im Mittelfeld stehenden Kastelern, nach 2 Siegen und 2 Niederlagen als Gradmesser für die Saison dienen sollten.

Tore: Mario Gans, Arne Beden (je 7), Timo Krechel (6/2), Lars Jahn (4), Michael Linke, Michael Vogt, André Geiß (je 3), Kevin Scholtysekk, Torben Gallon (je 2), Gilbert Geiger (1).

-Gans-

 
E-Mail PDF

Spielbericht 1. Mannschaft TG Kastel

Es war der bisher ungeschlagene Tabellenführer aus Münster zu Gast. Schon vor dem Spiel merkte man Kastel an, dass jeder im Team hochkonzentriert war und vor heimischem Publikum Münster die erste Niederlage bescheren wollte.

Von der ersten Minute an war diese Konzentration auch auf dem Platz zu spüren. Kastel startete mit einer 4:2 Deckung, Münster versuchte sein Glück mit einer direkten Manndeckung auf den Kasteler Rückraum Mitte Fabian Hohmann. Diese Manndeckung brachte aber recht wenig. Die restlichen fünf Kasteler wussten die entstandenen Lücken zu nutzen. Auch die Abwehr, die nach dem ersten Saisonspiel gegen Breckenheim bei weitem nicht mehr so sicher stand, fand wieder zu seiner alten Stärke. Münster fand nur selten ein Mittel gegen die sehr kompakt stehende Kasteler Abwehr. Man ging die Rückraumspieler schon früh an und ließ Münster dadurch nicht zu ihrem gewohnten Spiel finden. Kastel konnte im Gegenzug immer wieder über die erste und zweite Welle punkten und sich so immer weiter absetzen. Voller Euphorie spielte man sich bereits zur Halbzeit eine komfortable 20:12 Führung heraus.

Wer jetzt gedacht hat, Kastel würde sich nun lediglich auf das Verwalten der Führung beschränken, der irrte gewaltig. Kastel machte genau da weiter, wo sie Ende der ersten Hälfte aufhörten. In der Abwehr ließ man nichts anbrennen und im Angriff spielte man konsequent und mit viel Zug zum Tor. So konnte man sich innerhalb kürzester Zeit immer weiter absetzen und schon Mitte der zweiten hälfte resignierte der bisher ungeschlagene Tabellenführer. So stand am Ende ein auch in der Höhe verdienter 41:25-Erfolg für Kastel zu Buche. Kastel steht am Ende dieses Spieltags nun auf dem zweiten Tabellenplatz und hat noch ein Spiel weniger als die direkte Konkurrenz. Der Vorsatz, sich nach dem Spiel gegen Wiesbaden im Bereich Abwehr sowie der konsequenteren Chancenauswertung zu verbessern, konnte umgesetzt werden. Nächste Woche ist Kastel beim derzeit Drittplatzierten aus Eltville/Schwalbach zu Gast. Um gegen diesen Gegner zu punkten, muss eine ähnlich starke Leistung wie gegen Münster abgerufen werden.

Es spielten: Finger, Schiebeler (im Tor); Panzer (8); Geörg (6); Müller (5); Schönfeld (4); Hohmann, Geiß, Schiebeler, Büscher (je 3); Fischer, Kulinski, Wilhelm (je 2); Gattineau

-Fischer-

 


Seite 225 von 237
Regionale Werbung
Banner