Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Sport
E-Mail PDF

TG-Kastel - B Jugend

B-Jugend : MJSG Goldstein / Schwanheim - TG Kastel 21 : 41 ( 6 : 20 )

Zum ersten Spiel der neuen Runde 2011/12 musste die TG zur MJSG Goldstein / Schwanheim reisen. Über den Gegner wusste man gar nichts, da dieser bisher im Frankfurter Handballbezirk gespielt hat und nun erst durch die Zusammenlegung der beiden Bezirke neu in die Runde kam. Dazu hatte der Verband den Rundenbeginn aus unerfindlichen Gründen eine Woche nach vorne gezogen, sodass man seit den Ferien bisher nur vier Mal in der Halle trainieren konnte und auf Laufeinheiten und Beachvolleyball ausweichen musste.Leider mussten auch noch Kreisläufer Simon Pralle und den einzigen Linkshänder im Team Nat Nham Ngo fürs Spiel passen. Dafür stellte sich kurzfristig der C-Jugendliche Joachim Jungblut zur Verfügung. Womit man mit Torwart Christoph Strüder und Mittespieler Tim Grzeschik nun drei C-Jugendliche im Kader hatte.

Das Trainergespann Michael Vogt und Rainer Fröhlich hoffte, dass das Team an die gute Leistung des letzten Turniers anknüpfen würde und ließen auch wieder die neu einstudierte 4:2 Deckung spielen.Mir dieser offenen Deckungsvariante kamen die Hausherren von Beginn an nicht zurecht. Tim Nickel und Sebastian Hartmann sowie später Tim Grzeschik als Vorgezogene konnte Ball um Ball herausspielen und so zog die TG schnell über 0:4 auf 1:9 davon. Mit etwas mehr Konzentration im Abschluss hätte das Ergebnis zu diesem Zeitpunkt gar noch höher sein müssen. Und wenn der Gegner mal zu einer guten Wurfmöglichkeit kam, war Torwart Christoph Strüder mit tollen Paraden zur Stelle. Er knüpfte nahtlos an die klasse Turnierleistung an. So zog man unaufhaltsam über 2 : 14 bis zur Halbzeit auf 6 : 20 davon. Obwohl man dem Team anmerkte, dass der Trainingsschwerpunkt bisher auf Abwehr und Überlauf lag, so zeigte es doch auch die ein oder andere sehenswerte Kombination im Angriff.In der Pause mahnte das Trainergespann noch einmal, nun nicht leichtsinnig zu werden und die Konzentration hochzuhalten.

Doch bei einem so großen Vorsprung ist es verständlich, dass man nicht mehr den letzten Schritt so konsequent wie zu Beginn machte. Dadurch kamen die Gäste nun zu mehr Torchancen und auch -erfolgen ohne das das Spiel noch einmal in Gefahr geriet. In den letzten 10 Minuten stellte man die Deckung auf eine defensive 5:1 um und nun konnte sich der doch wurfgewaltige linke Rückraumspieler des Gegners doch noch einige Male in die Torschützenliste eintragen. Am Ende konnte man das Spiel aber klar mit 21 : 41 gewinnen und den Schlusspunkt eines unterhaltsamen Auftaktspiels setzte Tim Nickel, der einen selbst eroberten Ball direkt von der eigenen 9 m Linie über den zu weit vor seinem stehenden gegnerischen Keeper ins Tor beförderte.Wichtig war, dass sich das gesamte Team in die Torschützenliste eintragen konnte und eine geschlossene Mannschaftsleistung bot. Kann man am nächsten Sonntag um 16 Uhr diese Leistung erneut abrufen, so dürfte man Chancen haben, im zweiten Auswärtsspiel beim TV Hattersheim eine gute Rolle zu spielen.
Tor : Christoph Strüder - Feld : Thomas Bruckner (3), Sebastian Ritter (4), Sebastian Hartmann (9/2), Tim Nickel (10/1), Niclas Südkamp (6), Tim Grzeschik (2), Joachim Jungblut (2), Manuel Gnatzy (1/1), Niklas Reese (3), David Klein (1/1)
 
E-Mail PDF

Kostheimer Ringer Jugend beim 21.Erich-Wörner-und 11.Heinrich-Dietz Gedächtnisturnier in Erlensee

Kostheimer Ringer Jugend beim 21.Erich-Wörner-und 11.Heinrich-Dietz Gedächtnisturnier in Erlensee mit 5x Gold, 4x Silber und 1x Bronze erfolgreich.

(kap) Das am 28.08.2011 vom RC Erlensee ausgerichtete 21.Erich-Wörner-und 11.Heinrich-Dietz Gedächtnisturnier das im Freistil ausgetragen wurde bescherte der Ringer Jugend des AC Kostheim 1898 e.V. wieder einmal ein Medallienreiches Wochenende. Von 10 gestarteten ACK Jugendringern erkämpften 10 Medallien. Folgende Ergebnisse wurden erzielt:

A/B-Jugend:
Bis 38 kg: Joshua Bornholdt    2.Platz
Bis 38 kg: Joshua Deiana         3.Platz

C-Jugend:
Bis 29 kg: Jason Deiana           1.Platz
Bis 46 kg:
Noah Schmelz                          1.Platz   
Christopher Mot                       2.Platz
D-Jugend:
Bis 34 kg:
Lydia Bornholdt                       1.Platz
Bis 46 kg:
Mike Göbel                               1.Platz
Ramon Leineweber                   2.Platz

E-Jugend:
Bis 27 kg: Maria Bornholdt      2.Platz
Bis 31 kg: Leon Leinweber       1.Platz

Beim mit 69 Teilnehmern stark besetzten Turnier wurden die Kostheimer Jugendringer stark gefordert, trotzdem konnten die Kostheimer Trainer Mashalla Tepeli der sich erstmals bei einem Turnier vom hohen Ausbildungsstand der Kostheimer Mattenfüchse überzeugen konnte und Klaus Rothe mit Stolz einen Pokal für den 4.Platz in der Mannschaftswertung bei 10 teilnehmenden Vereinen in Empfang nehmen. Jetzt brennen die Jugendringer darauf beim  Kinderfest KiSS-für-AKK am 11.09.2011 auf der Maaraue  ihr Können zu demonstrieren. Ringerneulinge sind in der Carlo Mierendorf-Schule an den beiden Trainingstagen  Dienstags und Donnerstags von 18.00-19.30 immer willkommen.

(Wolfgang Kappesser) -Bildvergrößerung durch Klick auf das Foto-
 
E-Mail PDF

SpVgg. Sonnenberg – SV Kostheim 1912

Spielbericht zum 3. Saisonspiel SpVgg. Sonnenberg  - SV Kostheim 1912 am Donnerstag, 25.08.2011, 19.30 UhrSpVgg. Sonnenberg – SV Kostheim 1912   1:1  (1:1)

Aufstellung SV Kostheim 1912:

Ruezgar – Roie, Ruthard, Zöbel, Yalcin, Hummel – Vogt (83. R. Morchid), Krimmel, Mekadmi, Burak - Bouhlas

Karten:

34. min.: Gelb wegen Foulspiel:        Vogt

Torfolge:

5. min.:           0:1       S. Bouhlas nach tollem Pass von D. Hummel

45. min. + 3:   1:1       A. Meudt per Foulelfmeter nach Foul von D. Hummel an A. Meudt

Kämpferische Moral führte zum verdienten Punktgewinn in Sonnenberg !

Im dritten Saisonspiel konnten wir zum zweiten Mal hintereinander mit der gleichen Startformation auflaufen. Wo wir in der vergangenen Saison noch mit einer 1:4 – Schlappe rausgegangen sind, konnten wir in diesem Jahr mit einem verdienten, hinten raus vielleicht aber auch mit einem etwas glücklichen Punktgewinn die Heimreise an die Maaraue antreten.

Ziel war es, von Beginn an den Spielfluss der Sonnenberger zu unterbinden und die starken Kopfballspieler der Gastgeber nicht zum Zug kommen zu lassen. Dies gelang hervorragend, gingen wir doch bereits in der 5. Min. nach einem herrlichen Zuspiel von D. Hummel auf S. Bouhlas durch einen Heber über den gegnerischen Torwart in Führung. Auch in der Folge haben wir hier und da Nadelstiche gesetzt und hatten in der 25. Min. erneut eine große Torchance durch S. Bouhlas nach Pass von Faouzi Mekadmi, die er jedoch nicht zum 2:0 nutzen konnte.

Als der Schiedsrichter bereits 3 Minuten Nachspielzeit in der ersten Halbzeit angezeigt hatte, zwei Minuten davon bereits vergangen waren, haben wir uns defensiv ein wenig unbeholfen angestellt, was letztlich zum Elfmeter der Gastgeber führte, der souverän zum 1:1 Ausgleich genutzt wurde; zum Einen hätte diese Situation alledings von uns schon in der Entstehung verhindert werden können und müssen, zum Zweiten war es kein Foulelfmeter, weil der gegnerische Stürmer den Ball mit der Hand mitgenommen hat, was vom gut leitenden Schiri jedoch nicht gesehen bzw. geahndet wurde.

In der zweiten Halbzeit sahen wir uns wütenden Angriffen der Sonnenberger ausgesetzt, die unbedingt den Sieg nach Hause fahren wollten. Spielerisch hatten wir hier nicht mehr viel entgegen zu setzen; kämpferisch jedoch ist die Mannschaft hier einen ganz ganz großen Schritt gewachsen. Auch wenn die Sonnenberger 4 Alu-Treffer zu verzeichnen hatten, so hatten wir auch noch zwei Möglichkeiten, den Führungstreffer zu erzielen. Letztlich blieb es jedoch bei der Punkteteilung, die große Hoffnung auf die nächsten anstehenden Aufgaben macht. 

Spielerisch sind wir noch nicht so weit, mit den gestandenen Mannschaften mitzuhalten; insbesondere die jungen Spieler wie z.B. Thomas Burak, Thomas Vogt etc. machen jedoch eine erfreulich starke Entwicklung, insbesondere im kämpferischen Bereich.

Trainer Obermüller

 
E-Mail PDF

Spielzeiten für Tennisplätze

Die städtischen Tennisplätze können gegen eine geringe Gebühr genutzt werden. Für den Monat Oktober können am Samstag, 27. August, von 8 bis 12 Uhr Spielzeiten im Vorverkauf für die Tennisplätze am Elsässer Platz, am Sportplatz Saareck und der Bezirkssportanlage Kastel bei den Hallenwarten reserviert werden. Freie Spielzeiten vergeben die Platzwarte montags bis Donnerstag von 7 bis 15 Uhr und freitags von 7 bis 12 Uhr.
 
E-Mail PDF

Saisonauftakt für JFV AKK

 
E-Mail PDF

SV Kostheim 1912 – 1. FC Naurod

Spielbericht zum 2. Saisonspiel SV Kostheim 1912 – 1. FC Naurod  am 21.08.2011,15.00 Uhr

Leistungssteigerung reicht noch nicht zum Sieg !

Eine erhebliche Leistungssteigerung reichte letztlich noch nicht zum ersten Saison-Sieg, macht jedoch Mut für die anstehenden schweren Aufgaben in den nächsten Wochen. Nachdem die Geschehnisse vom ersten Saison-Spiel in Kohlheck in der abgelaufenen Trainings-Woche abgearbeitet wurden, stand im Spiel gegen den 1. FC Naurod eine ganz andere Mannschaft auf dem Feld.

In den ersten 30 Minuten war wir die spielbestimmende Mannschaft mit mehreren Großchanchen durch Soufian Bouhlas, der in der 16. Min. mit einem Fernschuß nur die Latte traf; in der 27 min. fand er im gegnerischen Torwart seinen Meister. Die letzten 15 Minuten in der ersten Halbzeit gehörten dann eher den Gästen, die in der 44. Minute eine Großchance über ihre rechte offensive Seite hatten, aber nicht verwerten konnten. 

Die zweite Halbzeit wurde dann wesentlich hektischer und ereignisreicher. So hatte erneut Bouhlas in der 67. Min. eine große Chance, als er wiederholt am gegnerischen Torwart scheiterte, bevor 4 Minuten später Faouzi Mekadmi nach herrlicher Vorarbeit von Alexander Krimmel den vielumjubelten Führungstreffer er- zielen konnte. Im Anschluss daran versuchten wir zu sehr, den Vorsprung über die Zeit zu retten, was gegen einen in dieser Phase immer stärker werdenden Gast ein schwieriges Unterfangen war. So erzielten die Gäste in der 82. Minute den Ausgleichstreffer, als wir es dem rechten Mittelfeldspieler im Zweikampfverhalten zu einfach machten und er bis zur Grundlinie durchmarschieren konnte. Den Rückpass verwandelte Küster dann zum Ausgleich.

In der Endphase wurde Alex Krimmel im 16er gefoult; da er jedoch sportlich fair weiterlaufen wollte, blieb der fällige Pfiff des Schiedsrichters aus; stattdessen wurde er mit Gelb wegen Meckerns bzw. Gelb/Rot wegen anhaltenden Meckern bestraft. Zwei Minuten später hatte Soufian Bouhlas erneut den Führungstreffer auf dem Fuß, jedoch streifte sein Schuss knapp am linken Pfosten vorbei, bevor auch Naurod nochmal eine 100%ige Torchance hatte, jedoch auch diese knapp neben das Kostheimer Tor setze. 

Auf diese Leistungssteigerung lässt sich aufbauen. Es muss nach wie vor jedem Spieler klar werden, dass wir nur als geschlossene Mannschaft auftreten und erfolgreich sein können. Heute hat es insoweit zu ca. 60 Minuten gereicht. An den restlichen 30 Minuten plus X wird in den nächsten Wochen zu arbeiten sein.

(Trainer Obermüller)

SV Kostheim 1912 – 1. FC Naurod     1:1  (0:0)

Aufstellung SV Kostheim:

Ruezgar – Roie, Ruthard, Zöbel, Yalcin, Hummel – Vogt (61.: Allaoui, 90.: C. Werner), Burak, (74.: R. Morchid), Bouhlas, Mekadmi -  Krimmel

Karten:

32. min.:               Gelb wegen Foulspiel:                        Zöbel

78. min.:               Gelb wegen Foulspiel:                        Yalcin

79. min.:               Gelb wegen Unsportlichkeit:            Mekadmi

88. min.:               Gelb, Gelb/Rot wg. Meckern            Krimmel

Torfolge:

71. min.:               1:0          Mekadmi nach herrlicher Vorarbeit von A. Krimmel

82. min.:               1:1          Küster (1. FC Naurod) nach schwerem Fehler auf der linken def. Seite

 

 


Seite 225 von 228
Regionale Werbung
Banner