Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Sport
E-Mail PDF

TG Kastel E-Jugend Heimsieg

TG Kastel E-Jugend Heimsieg !

Zum vierten Saisonspiel der gemischten E-Jugend war diesmal die Mannschaft aus Biebrich zu Gast in der Kostheimer W.-Leuschner-Halle. Da bereits im Vorfeld an der Tabelle zu erkennen war, dass dies kein spielstarker Gegner sein würde, konnte das Trainergespann auch Neuzugänge und jüngere Kinder aus der Mannschaft spielen lassen. So kamen auch Kinder, die gerade erst zum Handballsport gefunden haben und solche, die noch etwas unsicher sind, zu ihren ersten längeren Spieleinsätzen. Angriff und Abwehr wurden von Beginn an relativ gleich stark von Spielern und Spielerin besetzt, und es wurde schnell klar, dass es ein einseitiges Spiel werden würde.

Die Kinder aus Kastel gingen von Beginn an schnell hoch in Führung, sodass zum Ende der ersten Halbzeit der Angriff nur mit Neuanfängern und die Abwehr mit erfahreneren Spielern besetzt war, um möglichst wenig Gegentore zu kassieren. Zur Halbzeit stand es 18:3 (126:6, da weiterhin nach der „2 x 3 gegen 3 – Regelung“ gewertet wird).

Die zweite Halbzeit wurde ebenso souverän fortgesetzt und auch Torwart Kai Klawunn zeigte sein Können im weiteren Spielverlauf. Zum Ende freute sich die Mannschaft über einen 34:4 Sieg, der mit 340:8 Torpunkten gewertet wird.

Es spielten und siegten: Jens Graeve 9, Denis Zimmermann 3, Luk Heinermann 1, Lukas Specht 3, Kai Varadi 5, Nhat Thien Ngo (Foto) 3, Tim Skujat 3, Justin Schmitt, Lukas Wild 3, Chris Hartmann 3, Ben Kesselheim 1, Julien Rafolt, Aze Fener, Justin Schmitt, im Tor: Kai Klawunn

Bericht und Foto: -Gerzeschik-

(Zur Bildvergrößerung klicken Sie bitte auf das Foto)

 
E-Mail PDF

TV Kostheim - Abteilung Tischtennis

1. Herrenmannschaft nach vier Spielen im Tabellenmittelfeld

Dem Auftakterfolg in Panrod konnte die 1. Herrenmannschaft der Tischtennisabtei-lung des TV Kostheim keine weiteren Siege folgen lassen. Nach einer Niederlage und zwei Unentschieden liegt die „Erste“ mit 4:4 Punkten auf dem 5. Platz in der Be-zirksklasse.

Eine spannende Auseinandersetzung lieferte das Team  dem Spitzenreiter TTV Ei-bingen und hatte durchaus auch Siegchancen. Leider reichte es aber am Ende nicht ganz und man musste sich knapp mit 6:9 geschlagen geben. Für die Gegenpunkte sorgten Kappus (2), Kleinort, Mumme, Kleinort/Mumme und Moses/Kappus. Dem guten Spiel gegen den Tabellenführer ließ die Mannschaft dann leider zwei 8:8 Unentschieden gegen Mannschaften aus der zweiten Tabellenhälfte folgen. Sowohl beim TV Esch (Zähler durch Kleinort 2, Kappus 2, Mumme, Kleinort/Moses 2 und Mumme/Kappus) als auch beim TV Erbenheim III (Kleinort 2, Mumme 2, Dimos, Kappus, Kleinort/Moses und Mumme/Kappus) reichte es jeweils nur zur Punktetei-lung.

Zu ihrem nächsten Heimspiel empfängt die „Erste“ bereits am kommenden Freitag, den 23.09.2011 um 20.15 Uhr in der kleinen Halle der Wilhelm-Leuschner-Schule den Tabellendritten TTC RW Biebrich IV. Dieses Spiel wird zeigen, in welche Tabel-lenregionen sich die Mannschaft in dieser Saison orientieren muss.

Weitere Infos, die aktuellen Spieltermine, Ergebnisse und Tabellen aller Tischtennismannschaften des TVK können auch über die Homepage „Tischtennis beim Turnverein Kostheim“ (http://www.tt-tvk.de) abgerufen werden.

-Moses-

 
E-Mail PDF

1.SC Kolheck gegen 1846 Kastel F3

Pünktlich beim 1. SC Kohlheck angekommen, gab es eine kleine Aufwärmrunde auf dem Platz der Heimmannschaft. Unsere neuen Trainer Jan Ries und Lennart Fahnenmüller waren trotz wenig Schlaf am Vorabend voll bei Ihrer Mannschaft und motivierten alle für ein erfolgreiches Spiel. Leider lief es für den TSG in der ersten Halbzeit nicht ganz so gut. Durch ein unglückliches Tor sowie einem unhaltbarem Schuss der Kohlhecker Spieler lag der TSG bereits nach 5 Minuten 2:0 im Rückstand.Aber  unsere Jungs gaben nicht auf und machten mächtig Druck auf die Gegner.

Dank super Zusammenspiel zwischen Serhat und Noel gelang das erste Tor. Ab diesen Moment und einen wahren Urschrei des Trainers ging es bergauf. Das zweite Tor fiel durch Noel nach einer tollen Vorlage von Vincent. In der Abwehr stand Ibrahim wie eine Wand und nahm den Gegnern alle Bälle ab. Die Jungs waren mit so viel Freude und Engagement beim Spiel, dass sie es schafften aus ihren anfänglichen Rückstand zum 3:2 Vorsprung aufzuholen.

Trotz einiger Chancen der Kohlhecker  verteidigten die TSGler mit Torwart Benjamin  ihr Tor bis kurz vor Ende. Leider gab es in der letzten Spielminute noch das 3:3. Somit endete ein wirklich spannendes Spiel mit einem Unentschieden.  Außerdem spielstark im Einsatz: Cihad, Maurice,Finn und Jassin. Nach dem Spiel gab es von den Trainern noch eine Lobrede, damit auch die nächsten Spiele wieder so super werden. Wir danken unseren neuen Trainern für Ihren starken Einsatz und heißen Sie recht herzlich Willkommen bei der 1846 TSG Kastel.

Bild und Bericht: Häntsch/Heggemann

(Zur Bildvergrößerung klicken Sie bitte auf das Foto)

 
E-Mail PDF

Großes Heimspielwochenende bei der TSG 1846 Mainz-Kastel

Willkommen zum großen Heimspielwochenende bei der TSG 1846 Mainz-Kastel

Fußballjugend und Aktive der TSG Kastel bestreiten am kommenden Samstag und Sonntag ein großes Heimspielwochenende. Die TSG Kastel lädt alle Fußballfans zu den zwölf Begegnungen herzlichst ein.Zu sehen ist am Samstag die ganze Palette des Jugendfußballs von Kleinfeld F-Jugend, E-Jugend über Großfeld D(9) und C-Jugend. Sonntag dann die Spiele der B-Jugend, Herren II und Herren I. Zum Abschluss tritt am Montag Abend die A-Jugend an.

Die folgenden Begegnungen werden durchgeführt:Samstag, 24.09.2011: 09:00 Uhr F3-Jugend TSG/Spvgg. Sonnenberg III, 10:00 Uhr: E2-Jugend TSG/SV Niedernhausen II, 10:00 Uhr: F1-Jguend TSG/SC Mesopotamien,10:00 Uhr: E1-Jugend TSG/SV Niedernhausen, 11:15 Uhr: D1-Jguend TSG/1. FC Naurod.12:30 Uhr: C-Jugend/FSV Schierstein 08, 13:45 Uhr: E3-Jugend/TUS Medenbach,15:00 Uhr: D2-Jugend TSG/D3-Jugend TSG Sonntag, 25.09.2011: 10:30 Uhr: B-Jugend TSG/TUS Dotzheim, 13:00 Uhr: Herren II TSG/1. SC Klarenthal II, 15:00 Uhr: Herren I TSG/1. SC Klarenthal I, Montag, 26.09.2011:19:00 Uhr: A -Jugend TSG/DJK Schwarz-Weiß Wiesbaden
(Elke Winter)
 
E-Mail PDF

OB gratuliert Ringerin Michelle Lipfert aus Kostheim

OB gratuliert Ringerin Michelle Lipfert

„Eine Bronzemedaille bei den Europameisterschaften zu erringen, das ist eine super Leistung, die angesichts der großen internationalen Konkurrenz große Anerkennung verdient“, stellt Oberbürgermeister und Sportdezernent Dr. Helmut Müller fest und gratuliert der Kostheimerin Michelle Lipfert zu ihrem Erfolg bei der Ringer-Europameisterschaft in Warschau.

Die junge Athletin des ASV Mainz 88 hatte in der Altersklasse 14 bis 17 Jahre gegen Adriana Frgic aus Serbien einen mühelosen 5:0-Sieg errungen. Im Viertelfinale traf sie auf die spätere Europameisterin Elin Nillson aus Schweden, der sie knapp unterlag. Gegen die Bulgarin Neli Shomeva gewann sie genauso überlegen wie gegen die Russin Veronika Burdasova, was für sie die Bronzemedaille bedeutete.

Vor dem Heimkampf ihres Vereins ASV Mainz 88 gegen den TSV Musberg in der 1. Bundesliga West wurde Michelle Lipfert auch als beste Sportlerin 2011 des Schwerathletik Verbandes Rheinhessen geehrt.

 
E-Mail PDF

KRKG- Ruderer setzen Siegesserie fort

Rudersport / Regattabericht

Kastel / Schierstein. Acht junge Ruderer und Ruderinnen der Kasteler Ruder-und Kanu-Gesellschaft waren bei der 56. Schiersteiner Ruderregatta in 14 Rennen gemeldet und konnten immerhin vier Siege nach Hause holen. Damit erhöhen sich die eingefahrenen ersten Plätze der letzten drei Regattabesuche auf insgesamt 10 Siege in dieser Saison. „Eine hervorragende Bilanz, wenn man bedenkt, dass der überwiegende Teil meiner Schützlinge in dieser Saison zum ersten Mal am Start lag. Wir können wirklich stolz auf unsere Jugendgruppe sein, bei der sowohl der Siegeswille als auch der Teamgeist stimmt“, so die begeisterte Schlussbewertung der Saison 2011 von Rudertrainer Axel Wittmann, der sich der 1. Vorsitzende Klaus Opitz mehr als zufrieden anschließt..

Die Ergebnisse im Einzelnen: Die kämpferische Jill Tanger im Juniorinnen-Einer B Lgr. III siegte zweimal deutlich vor dem Mainzer-, Eschweger-, und Bernkasteler Ruderverein. Ihre Schwester, Caren Tanger, musste als Lgw.-Ruderin der Leistungsklasse III -wie  schon bei der Limburger Regatta- in der Leistungsgruppe I fahren und sich von der amtierenden Hessenmeisterin Lisa Merz von der RG Wiesbaden-Biebrich ( Sieg auch im Frauen-Einer) und der starken Caterina Zillien von der Binger RG im Juniorinnen-Einer geschlagen geben. Sonntags komplettierte  Katharina Türk (Wetzlarer RG) das Vier-Boote-Feld in derselben Leistungsgruppe. Mit einem dritten und  zweiten Platz bei dieser Regatta schaut Caren  selbstbewusst in die Saison 2012, wo sie dann in ihrer Leistungsklasse zeigen wird, wer die Nummer eins ist.

Der Schlussspurt starke und kämpferische Mattias Gockert ließ seinen Konkurrenten vom Mainzer Ruder-Verein und der RG Wiesbaden Biebrich im Lgw.-Junioren-Einer B Lg. III an beiden Tagen keine Chance und errang zwei Mal Sieg für die KRKG. Gloria Brunnenstein sorgte samstags im Mädchen-Einer 14 Jahre Lgr. III  für großes Nervenkitzel und Spannung. Von Beginn an lag sie mit der Rudergesellschaft Wiesbaden-Biebrich und dem Weilburger Ruderverein fast auf gleicher Höhe. In einem von ihr provozierten und lang angezogenen Finish unterlag sie dennoch  der Weilburgerin mit einem Rückstand von nur 2/10 Sekunden buchstäblich auf der Ziellinie. Sonntags verfehlte sie, in Führung liegend,  gegen die gleiche Gegnerin kurz vor dem Ziel aufgrund einer Bojen Berührung hauchdünn ihren ersten Saisonsieg. KRKG-Überraschungstalent Robin Haxel ließ im Junioren-Einer B Lgr. III aufhorchen. Er beeindruckte an beiden Renntagen als Jahrgangsjüngerer in einem Vier-Boote-Feld mit Platz zwei  mit jeweils nur 1 Sekunde Rückstand gegen Ruderer der Leistungsklasse II.  

Katja Kijowsky wurde in ihrem Rennen am Sonntag leider vom Pech verfolgt. Direkt nach dem Start wurde sie von einem anderen Boot behindert, nahm dennoch ihr Rennen wieder beherzt auf, konnte aber den Rennverlauf nicht mehr beeinflussen.

Obwohl Moritz Oldenstein durch berufliche Verpflichtungen etliche Trainingseinheiten nicht wahr nehmen konnte, lieferte er gegen Andrej Prinz vom Weilburger Ruderverein im Männer-Einer A Lgr. III ein beherztes Rennen, das Prinz ab der Mitte des Rennablaufes aber klar für sich entschied. Mit Thomas Rosch hat Trainer Wittmann ein weiteres Talent in seiner Rennabteilung. Im Jungen-Einer  14 Jahre Lgr. III verfing er sich bei seinem aller ersten Rennen leider kurz nach dem Start in einer Begrenzungsboje und konnte dadurch nur Platz 3 belegen. Sonntags unterlag er nur knapp dem Bernkasteler Ruderverein.

(Dorle Opitz)

(Zur Bildvergrößerung klicken Sie bitte auf das Foto)
 


Seite 226 von 233
Regionale Werbung
Banner