Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Sport
E-Mail PDF

FC Maroc Wiesbaden – SV Kostheim 1912

Spielbericht zum 4. Saisonspiel FC Maroc Wiesbaden – SV Kostheim 1912 am 07.09.2011, 19.30 Uhr

Ein Punkt beim FC Maroc sind im Endeffekt zwei Punkte zu wenig !

Am Mittwochabend stand das Nachholspiel vom 1. Spieltag der KOL Wiesbaden auf dem Kunstrasen in Bierstadt an, das letztlich mit einem 2:2 (0:0) – Unentschieden endete, das keinen der beiden Mannschaften wirklich zufrieden stellte, auch wenn wir in der vergangenen Saison hier noch mit einem 0:4 auf verlorenem Posten standen. Vorweg genommen: es war ein Spiel, das wir hätten gewinnen müssen, nachdem wir zwei Gegentore kassiert haben, die auf individuelle Fehler zurückzuführen sind und durchaus vermeidbar gewesen wären. Zudem haben wir in der 26. min. durch Faouzi Mekadmi einen Elfmeter – Soufian Bouhlas war im Strafraumecke rüde gefoult worden – verschossen, der zu dieser Zeit die verdiente Führung bedeutet hätte. Auch wenn Maroc im Mittelfeld scheinbar mehr Zugriff zum Spiel hatte, waren Torchancen für die Gastgeber Mangelware. Die Versuche der Gastgeber, über hohe diagonale Bälle in den Rücken unserer Abwehr zu gelangen, scheiterten zumeist an der gut gestaffelten Abwehr um Libero Zöbel sowie den beiden Manndeckern Carmona und Ruthard.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit nahm das Spiel dann richtig Fahrt auf. Bereits in der 47. min. kamen die Gastgeber zur Führung, die wir jedoch bereits wenige Minuten später durch unseren zweiten Foulelfmeter – diesesmal wurde M. Morchid gefoult – von Soufian Bouhlas ausgleichen konnten. Nun wurde die Partie hektischer, ruppiger und unsportlicher. Dem Schiedsrichter der Partei, der das Spiel in keiner Phase wirklich unter Kontrolle hatte, entglitt das Spiel zusehends und plötzlich wurden Nebensächlichkeiten zur Hauptsache.

Ruhiger wurde es erst wieder als die Gastgeber nach einem Freistoß zentral vor unserem Tor zum Führungstreffer kamen, als wir die schnelle Ausführung verpennten und Ruezgar keinen klaren Zugriff auf den Ball bekam. Fortan drückten wir auf den Ausgleich, den M. Morchid per Kopf 6 Minuten vor dem Ende nach hervorragender Vorarbeit von Alex Krimmel erzielte. Dies war jedoch leider auch das Startsignal für Maroc, den Provokationen freien Lauf zu lassen. Ich muss gestehen, dass mir in meiner langjährigen Trainertätigkeit eine größere Unsportlichkeit noch nicht über den Weg gelaufen ist.  Gegnerische Spieler mit dem Ball am Fuss lauthals auszulachen, gehört wohl zu dem Unsportlichsten auf einem Fußballplatz überhaupt. Letztlich bleibt die Erkenntnis, hier zwei Punkte verschenkt zu haben und zu wissen, dass hier 3 Punkte möglich gewesen wären, so dass wir nach wie vor auf den ersten Saison-Sieg hoffen.

Nächstes Spiel: Sonntag, 11. September 2011, 17.00 Uhr in TuS Nordenstadt

Aufstellung SV Kostheim:
Ruezgar –  Ruthard, Carmona, Zöbel, Yalcin, Krimmel – Vogt (46.: Burak),  Bouhlas, Mekadmi (62.: Hummel), Lohrengel – M. Morchid (87.: R. Morchid)

Karten:
56. min.:    Gelb wegen Foulspiel:        Krimmel
74. min.:    Gelb wegen Foulspiel:        Yalcin

Torfolge:
47. min.:    1:0    „Abstauber“ nach Bogenlampe des Gegners im 16er
53. min.:    1:1    Bouhlas per Foulelfmeter nach Foulspiel an M. Morchid
71. min.:            2:1    unmittelbar nach einem Freistoß zentral vor dem eigenen Tor
84. min.:            2:2    M. Morchid per Kopf nach herrlicher Vorarbeit von Krimmel

(Obermüller)

 
E-Mail PDF

TG Kastel - TSG Münster 1

TG Kastel männl. C-Jugend - Auswärts leider knapp verloren!

Am vergangenen Samstag traf die männl. C-Jugend der TG Kastel in Kelkheim auf die Mannschaft der TSG Münster 1.

Bereits zu Beginn des Spieles setzte sich der Gegner mit 2:0 Toren in Führung, konnte diese Führung auch durch einen verworfenen 7-Meter der TG bis zu einer 5:2 Führung weiter halten. Nun jedoch kam die Mannschaft aus Kastel in ihr Spiel und verwandelte einen 7-Meter Wurf zum 7:7. Von nun an war die Spielstärke der beiden Mannschaften sehr ausgeglichen, beide Mannschaften gingen für ein bis zwei Tore in Führung, bevor es zur Pause gerechtfertigt  wieder Unentschieden 14:14 stand. Schon zu Beginn der zweiten Halbzeit ging die Mannschaft aus Kelkheim  einige Tore bis zu fünf Toren in Führung, auch weil die TG weitere drei klare 7-Meter Chancen nicht verwandelte.

Der Schiedsrichter griff durch vermehrte Zweiminutenstrafen hart durch und so fand sich die TG insgesamt 6 Minuten lang in doppelter Überzahl. Das Trainergespann aus Kastel sah hier die Chance, den hohen Rückstand aufzuholen und vielleicht sogar in Führung zu gehen. Jedoch  nutze die Mannschaft die Gelegenheit nicht, handelte oft unüberlegt, vergab klare Torchancen und musste in der deutlichen Überzahl sogar drei Tore kassieren. Trotz des niederschmetternden Spielstandes versuchte die Mannschaft um Tobias Fischer und Christian Panzer nochmal ihr Bestes um zumindest einen Ausgleich zu erlangen, was jedoch leider nicht gelang. So mussten sich die Jungs aus Kastel mit einem 27:25 Rückstand geschlagen geben.

Die Tore erzielten:
Joachim Jungblut (7/3), Tim Grzeschik (6/1), Eric Krause (5/1), Patrick Schult 4, Sebastian Fischer 2, Royem Nazan1

(Grzeschik)

(Zu Bildvergrößerung klicken Sie bitte auf das Foto)

 
E-Mail PDF

TG Kastel - Spielgemeinschaft Schierstein/Dotzheim

TG Kastel Handball E Jugend - Drittes Saisonspiel gewonnen.

kl_schierstein_dotzheim1209Beim ersten Heimspiel der Saison traf die E-Jugend der TG Kastel auf die Spielgemeinschaft Schierstein/Dotzheim. In der Hinrunde wird weiterhin die „2 x 3 gegen 3“ Regelung angewendet, bei der die Torschützen mit der Anzahl der Tore multipliziert werden. Von Beginn an beherrschten die Jungs der TG ihren Gegner. Geprägt durch ein hohes Maß an Spielverständnis und Teamspiel ließ man von Anfang an keinen Zweifel daran, wer in diesem Aufeinandertreffen die spielstärkere Mannschaft hatte. In der Abwehr  wurden die im Training geübten Abläufe sehr gut umgesetzt, und so kam es in der ersten Halbzeit nur zu zwei Gegentoren durch einen einzigen Torschützen. So stand es zur Halbzeit 11:2 (66:2).

Auch in der zweiten Halbzeit war der Angriff gut aufgestellt und so kamen durch viele Ein- und Auswechselungen der Trainer alle Spieler zu ihren Einsätzen und auch Justin Schmitt, der in diesem Spiel sein Debüt gab, konnte sein erstes Handball-Saisontor erzielen. Insgesamt zeigte die Mannschaft ein gutes Zusammenspiel in Abwehr und Angriff und zum Ende kamen die Gegner nur zu insgesamt fünf Toren mit 2 Torschützen.

Die Kinder und Eltern freuten sich über einen nie gefährdeten Sieg.

Halbzeitstand: 11:2 (66:2), Endstand: 19:5 (171:10) Sieg

Es spielten und siegten: Lukas Specht 4, Johannes Kastner 4, Kai Varadi (Foto) 3, Nhat Thien Ngo 1, Tim Skujat 1, Justin Schmitt 1, Lukas Wild 3, Chris Hartmann 1, Florian Preis 1, Alessio Schmuck, Ben Kesselheim, Janek Mielke, im Tor: Kai Klawunn

(Grzeschik)

(Zur Bildvergrößerung klicken ie bitte auf das Foto)

 
E-Mail PDF

TG Kastel - TG Rüsselsheim

TG Kastel Handball männl. B-Jugend - Erstes Heimspiel und gleich die zweite Niederlage !

B-Jugend : TG Kastel   -   TG Rüsselsheim 2 a.K.    32 : 36  ( 16 :13 )

Am 3. Spieltag konnte man sich nun erstmals dem eigenen Publikum präsentieren. Dafür empfing die TG Kastel das Team aus Rüsselsheim, das mit seiner Zweiten Mannschaft außer Konkurrenz in der Bezirksliga B mitspielt. Aufgefüllt wurde das Team durch Spieler aus der BOL was bei a.K. Teams möglich ist.Die TG musste erneut auf Kreisläufer Simon Pralle und Linkshänder Nhat Nam Ngo verzichten, konnte aber ansonsten in Bestbesetzung antreten. Das Trainergespann Michael Vogt und Rainer Fröhlich hoffte, dass das Team die hohe Niederlage von letzter Woche gut verdaut hat und wieder zu den Stärken des ersten Spieltages zurückfinden würde.Für das Spiel erwartete man ein Kräftemessen auf Augenhöhe und dies zeigte sich auch gleich am Spielverlauf.Mittelmann Sebastian Hartmann brachte die TG mit 2:0 in Front, diese konnten die Gäste jedoch prompt wieder eliminieren.

Das Spiel wogte ständig hin und her, die Führung wechselte minütlich ohne dass sich ein Mannschaft entscheidend absetzten konnte. Dies war auch Torwart Christoph Strüder zu verdanken, der ein ums andere Mal die Fehler seiner Vorderleute ausbügelte und mit Geschick und manchmal auch etwas Glück etliche klare Bälle entschärfte. Erst in den letzten fünf Minuten der ersten Halbzeit brachte Niclas Südkamp mit zwei Treffern aus dem Rückraum zum 13:11 und später Kreisläufer Sebastian Ritter mit drei Treffern die TG mit 16:13 in Front. Dies war auch gleichzeitig der Halbzeitstand.

Den besseren Start in Halbzeit Zwei erwischten die Gäste und verkürzten schnell auf 16:15. Nun wurde es ein Spielverlauf wie im ersten Durchgang.Jeder Treffer war hart umkämpft, jedoch konnte sich die TG in dieser Phase auf Niclas Südkamp auf Halblinks verlassen, der sich für die nächsten 5 Treffer verantwortlich zeigte.  Es blieb bis kurz vor Schluss eine umkämpfte Partie, wobei man besonders den Halbrechten des Gegners einfach nicht in den Griff bekam. Selbst eine Manndeckung auf dieser Position brachte nicht die erhoffte Ruhe in die mittlerweile auf 6:0 umgestellte Deckung. Kurz vor Schluss ging der Gegner 31:32 in Front, die TG vergab die Ausgleichschance und prompt stand es 31:33. Eine sofort angeordnete Manndeckung brachte nicht mehr den erhofften Umschwung und so musste man letztendlich eine bittere 32:36 Niederlage hinnehmen. 32 Tore müssten eigentlich für einen Sieg ausreichen und so wird man in den nächsten Trainingseinheiten versuchen, die Deckung wieder zu stabilisieren. Da der nächste Gegner kurz vor Rundenbeginn sein Team abgemeldet hat, hat man dafür nun volle zwei Wochen Zeit.

Tor :   Christoph Strüder
Feld :  Thomas. Bruckner (4), Sebastian Ritter (7), SebastianHartmann (10/1), Tim Nickel (1), Niclas Südkamp. (8), Tim Grzeschik, Emre Aywas (1), Niklas Reese, David Klein (1), Manuel Gnatzy
(Grzeschik)
(Zur Bildvergrößerung bitte auf das Foto klicken)
 
E-Mail PDF

JFV AKK D1-Jugend

Unglückliches Unentschieden zum Saisonstart - JFV AKK – TUS Dotzheim  3 : 3

Im ersten Saisonspiel startete die neu formierte D1-Jugend des JFV AKK gegen die TUS Dotzheim. Die Gäste erwischten den besseren Start und gingen in der 3. Minute mit 0:1 in Führung. Durch einen schönen Flügellauf vom Tim, bediente er Diego in der Mitte, der das 1:1 in der 6.Min erzielte. In der 10.Min ging Dotzheim durch ein Abseitstor mit 2:1 in Führung. Beide Mannschaften erspielten sich eine Reihe von Torchancen, die von den Torhütern gehalten wurden. In der 29. Min erzielte Tim mit einem schönen Weitschuss den 2:2 Ausgleich. In der Folgezeit fielen die Gäste hauptsächlich durch unfaires Spiel auf, welches vom Schiedsrichter nicht gepfiffen wurde. Nach dem Seitenwechsel erspielten sich die Jungs vom JFV durch gutes Pass- und  Kombinationsspiel weitere Torchancen, die aber nicht genutzt wurden. In der 53. Min nach einem Eckball von Tim schoss Servan mit einem sehens- werten Schuss vom Strafraum die 3:2 Führung. Nach vorangegangenen Foulspielen am Libero und Torwart gelang den Dotzheimern durch ein Eigentor des JFV zwei Minuten vor Schluss der glückliche Ausgleich. Trotz alledem zeigten die Jungs des JFV eine gute Leistung auf der sich aufbauen lässt. Ein Wort noch zum Schieds- richter, dessen Leistung einfach unterirdisch war.

JFV AKK : Muhamed, Issam, Nils H, Tunahan, Nils S., Servan (1),  Eren, Tim(1),
Diego(1), Leonel, Pompi, Marcel, Ogur.

(Sauer)

(Zur Bildvergrößerung bitte auf das Foto klicken)

 
E-Mail PDF

Mit ESWE Verkehr zum Heimspiel des SV Wehen Wiesbaden

Das Brita-Stadion an der Berliner Straße ist auch zum Heimspiel des SV Wehen Wiesbaden gegen den SSV Jahn Regensburg am Samstag, 10. September, mit den Buslinien 5, 15 und 48 bis Haltestelle Berliner Straße sowie mit den Linien 16, 27 und 37 bis Haltestelle Statistisches Bundesamt erreichbar.

Die Linie 27 wird mit Gelenkbussen besetzt. Zusätzliche E-Wagen fahren zwischen 12.45 Uhr und 16.30 Uhr vom Hauptbahnhof zur Ausstiegshaltestelle „Brita-Arena“.

Eintrittskarten für Heimspiele des SV Wehen Wiesbaden gelten ab fünf Stunden vor Spielbeginn sowie nach Spielschluss bis zum Ende des Betriebstages im Rahmen einer Kombi-Ticket-Regelung als ÖPNV-Fahrschein im RMV für die einfache Hin- und Rückfahrt.
 


Seite 227 von 233
Regionale Werbung
Banner

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

Was macht man wenn man sich auf der Autobahn verfahren hat, und nicht mehr weiß, wo man ist?
- Umdrehen und das Radio einschalten...

Banner

Neueste Nachrichten