Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Sport
E-Mail PDF

TG Kastel - Spielgemeinschaft Schierstein/Dotzheim

TG Kastel Handball E Jugend - Drittes Saisonspiel gewonnen.

kl_schierstein_dotzheim1209Beim ersten Heimspiel der Saison traf die E-Jugend der TG Kastel auf die Spielgemeinschaft Schierstein/Dotzheim. In der Hinrunde wird weiterhin die „2 x 3 gegen 3“ Regelung angewendet, bei der die Torschützen mit der Anzahl der Tore multipliziert werden. Von Beginn an beherrschten die Jungs der TG ihren Gegner. Geprägt durch ein hohes Maß an Spielverständnis und Teamspiel ließ man von Anfang an keinen Zweifel daran, wer in diesem Aufeinandertreffen die spielstärkere Mannschaft hatte. In der Abwehr  wurden die im Training geübten Abläufe sehr gut umgesetzt, und so kam es in der ersten Halbzeit nur zu zwei Gegentoren durch einen einzigen Torschützen. So stand es zur Halbzeit 11:2 (66:2).

Auch in der zweiten Halbzeit war der Angriff gut aufgestellt und so kamen durch viele Ein- und Auswechselungen der Trainer alle Spieler zu ihren Einsätzen und auch Justin Schmitt, der in diesem Spiel sein Debüt gab, konnte sein erstes Handball-Saisontor erzielen. Insgesamt zeigte die Mannschaft ein gutes Zusammenspiel in Abwehr und Angriff und zum Ende kamen die Gegner nur zu insgesamt fünf Toren mit 2 Torschützen.

Die Kinder und Eltern freuten sich über einen nie gefährdeten Sieg.

Halbzeitstand: 11:2 (66:2), Endstand: 19:5 (171:10) Sieg

Es spielten und siegten: Lukas Specht 4, Johannes Kastner 4, Kai Varadi (Foto) 3, Nhat Thien Ngo 1, Tim Skujat 1, Justin Schmitt 1, Lukas Wild 3, Chris Hartmann 1, Florian Preis 1, Alessio Schmuck, Ben Kesselheim, Janek Mielke, im Tor: Kai Klawunn

(Grzeschik)

(Zur Bildvergrößerung klicken ie bitte auf das Foto)

 
E-Mail PDF

TG Kastel - TG Rüsselsheim

TG Kastel Handball männl. B-Jugend - Erstes Heimspiel und gleich die zweite Niederlage !

B-Jugend : TG Kastel   -   TG Rüsselsheim 2 a.K.    32 : 36  ( 16 :13 )

Am 3. Spieltag konnte man sich nun erstmals dem eigenen Publikum präsentieren. Dafür empfing die TG Kastel das Team aus Rüsselsheim, das mit seiner Zweiten Mannschaft außer Konkurrenz in der Bezirksliga B mitspielt. Aufgefüllt wurde das Team durch Spieler aus der BOL was bei a.K. Teams möglich ist.Die TG musste erneut auf Kreisläufer Simon Pralle und Linkshänder Nhat Nam Ngo verzichten, konnte aber ansonsten in Bestbesetzung antreten. Das Trainergespann Michael Vogt und Rainer Fröhlich hoffte, dass das Team die hohe Niederlage von letzter Woche gut verdaut hat und wieder zu den Stärken des ersten Spieltages zurückfinden würde.Für das Spiel erwartete man ein Kräftemessen auf Augenhöhe und dies zeigte sich auch gleich am Spielverlauf.Mittelmann Sebastian Hartmann brachte die TG mit 2:0 in Front, diese konnten die Gäste jedoch prompt wieder eliminieren.

Das Spiel wogte ständig hin und her, die Führung wechselte minütlich ohne dass sich ein Mannschaft entscheidend absetzten konnte. Dies war auch Torwart Christoph Strüder zu verdanken, der ein ums andere Mal die Fehler seiner Vorderleute ausbügelte und mit Geschick und manchmal auch etwas Glück etliche klare Bälle entschärfte. Erst in den letzten fünf Minuten der ersten Halbzeit brachte Niclas Südkamp mit zwei Treffern aus dem Rückraum zum 13:11 und später Kreisläufer Sebastian Ritter mit drei Treffern die TG mit 16:13 in Front. Dies war auch gleichzeitig der Halbzeitstand.

Den besseren Start in Halbzeit Zwei erwischten die Gäste und verkürzten schnell auf 16:15. Nun wurde es ein Spielverlauf wie im ersten Durchgang.Jeder Treffer war hart umkämpft, jedoch konnte sich die TG in dieser Phase auf Niclas Südkamp auf Halblinks verlassen, der sich für die nächsten 5 Treffer verantwortlich zeigte.  Es blieb bis kurz vor Schluss eine umkämpfte Partie, wobei man besonders den Halbrechten des Gegners einfach nicht in den Griff bekam. Selbst eine Manndeckung auf dieser Position brachte nicht die erhoffte Ruhe in die mittlerweile auf 6:0 umgestellte Deckung. Kurz vor Schluss ging der Gegner 31:32 in Front, die TG vergab die Ausgleichschance und prompt stand es 31:33. Eine sofort angeordnete Manndeckung brachte nicht mehr den erhofften Umschwung und so musste man letztendlich eine bittere 32:36 Niederlage hinnehmen. 32 Tore müssten eigentlich für einen Sieg ausreichen und so wird man in den nächsten Trainingseinheiten versuchen, die Deckung wieder zu stabilisieren. Da der nächste Gegner kurz vor Rundenbeginn sein Team abgemeldet hat, hat man dafür nun volle zwei Wochen Zeit.

Tor :   Christoph Strüder
Feld :  Thomas. Bruckner (4), Sebastian Ritter (7), SebastianHartmann (10/1), Tim Nickel (1), Niclas Südkamp. (8), Tim Grzeschik, Emre Aywas (1), Niklas Reese, David Klein (1), Manuel Gnatzy
(Grzeschik)
(Zur Bildvergrößerung bitte auf das Foto klicken)
 
E-Mail PDF

JFV AKK D1-Jugend

Unglückliches Unentschieden zum Saisonstart - JFV AKK – TUS Dotzheim  3 : 3

Im ersten Saisonspiel startete die neu formierte D1-Jugend des JFV AKK gegen die TUS Dotzheim. Die Gäste erwischten den besseren Start und gingen in der 3. Minute mit 0:1 in Führung. Durch einen schönen Flügellauf vom Tim, bediente er Diego in der Mitte, der das 1:1 in der 6.Min erzielte. In der 10.Min ging Dotzheim durch ein Abseitstor mit 2:1 in Führung. Beide Mannschaften erspielten sich eine Reihe von Torchancen, die von den Torhütern gehalten wurden. In der 29. Min erzielte Tim mit einem schönen Weitschuss den 2:2 Ausgleich. In der Folgezeit fielen die Gäste hauptsächlich durch unfaires Spiel auf, welches vom Schiedsrichter nicht gepfiffen wurde. Nach dem Seitenwechsel erspielten sich die Jungs vom JFV durch gutes Pass- und  Kombinationsspiel weitere Torchancen, die aber nicht genutzt wurden. In der 53. Min nach einem Eckball von Tim schoss Servan mit einem sehens- werten Schuss vom Strafraum die 3:2 Führung. Nach vorangegangenen Foulspielen am Libero und Torwart gelang den Dotzheimern durch ein Eigentor des JFV zwei Minuten vor Schluss der glückliche Ausgleich. Trotz alledem zeigten die Jungs des JFV eine gute Leistung auf der sich aufbauen lässt. Ein Wort noch zum Schieds- richter, dessen Leistung einfach unterirdisch war.

JFV AKK : Muhamed, Issam, Nils H, Tunahan, Nils S., Servan (1),  Eren, Tim(1),
Diego(1), Leonel, Pompi, Marcel, Ogur.

(Sauer)

(Zur Bildvergrößerung bitte auf das Foto klicken)

 
E-Mail PDF

Mit ESWE Verkehr zum Heimspiel des SV Wehen Wiesbaden

Das Brita-Stadion an der Berliner Straße ist auch zum Heimspiel des SV Wehen Wiesbaden gegen den SSV Jahn Regensburg am Samstag, 10. September, mit den Buslinien 5, 15 und 48 bis Haltestelle Berliner Straße sowie mit den Linien 16, 27 und 37 bis Haltestelle Statistisches Bundesamt erreichbar.

Die Linie 27 wird mit Gelenkbussen besetzt. Zusätzliche E-Wagen fahren zwischen 12.45 Uhr und 16.30 Uhr vom Hauptbahnhof zur Ausstiegshaltestelle „Brita-Arena“.

Eintrittskarten für Heimspiele des SV Wehen Wiesbaden gelten ab fünf Stunden vor Spielbeginn sowie nach Spielschluss bis zum Ende des Betriebstages im Rahmen einer Kombi-Ticket-Regelung als ÖPNV-Fahrschein im RMV für die einfache Hin- und Rückfahrt.
 
E-Mail PDF

Grillplatzfest auf neuem Grillplatz

Am Samstag, 10. September 2011, ab 12.00 Uhr veranstalten Ortsvorsteherin Angelika Stahl und der Sportclub Lerchenberg ein kleines Grillfest auf dem Grillplatz SCL-Gelände. Anlass ist die ‚Inbetriebnahme’ der neuen Grillplatz-Ausstattung, die aus dem Verfügungsfonds des Bund-Länder-Programms ‚Soziale Stadt auf dem Lerchenberg’ finanziert wurde. Alle LerchenbergerInnen und Stadtteil-Akteure sind zum Grillfest eingeladen.
 
E-Mail PDF

Erneute Rudersiege der KRKG-Jugend

KASTEL/LIMBURG. Große Freude beim Vorstand der Kasteler-Ruder- und Kanu-Gesellschaft. Die Schützlinge um Ruderlehrer Axel Wittmann errangen am Wochen-ende von 8 gemeldeten Rennen 4 Siege bei den 500-Meter-Sprint-Wettbewerben in Limburg / Lahn. Bei optimalen Wetterbedingungen zeigte Robin Haxel im Junior-Einer B Leistungsklasse III sein außergewöhnliches Talent und Kämpferherz. Sprichwörtlich bis zur Ziellinie konnte er an beiden Tagen seinen 0,3 Sekunden Vorsprung vor den Booten vom Limburger Club für Wassersport 1895/1907 und dem Marburger RV 1911 halten. Auch Mattias Gockert im Leichtgewicht-Junior B III stellte sonntags in seinem Rennen seinen „Jagdinstinkt“ unter Beweis. Lag er zur Streckenhälfte noch hinter dem Godesberger RV 1909 / 11 und der RG Wiesbaden-Biebrich 1880, so erkämpfte er sich mit einem bravourösen Endspurt einen 3,0 Sekunden-Zielvorsprung. Samstags verlor er knapp gegen den Jahrgangsälteren vom RC Großauheim. Auch die KRKG-Juniorinnen warteten mit guten Leistungen auf. Caren Tanger startete im Lgw.-Einer A I, da der Veranstalter keine Rennen für die Leistungsklasse III ausgeschrieben hatte. Caren musste sich hier der amtierenden Hessenmeisterin von der RG Wiesbaden Biebrich stellen und verlor gegen Lisa Merz. Die Schwester Jill Tanger freute sich mit Trainer Axel Wittmann über ihren 1. Sieg  im Juniorinnen-Einer B III, den sie gegen den Saarburger RC errungen hatte. Zum Abschluss der Wettkämpfe hatte die Skullerin Caren Tanger es erneut mit der Hessenmeisterin aus Biebrich und der ebenfalls in der Leistungsklasse I startenden Friederika Winkler vom Offenbacher RV zu tun. Hier errang Caren den Platz zwei mit der Erkenntnis, dass sie in  der Saison 2012 in ihrer Leistungsklasse eine Favoritenrolle spielen wird.

(Opitz)

(Zur Bildvergrößerung bitte auf die Fotos klicken)

 


Seite 231 von 237
Regionale Werbung
Banner