Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Sport
E-Mail PDF

Teilnahme von zwei Mini-Mannschaften am Werner-Gallon-Turnier in Ginsheim

Handball TG Kastel

Am Samstag fuhren zwei Mini-Mannschaften der TG Kastel auf das Werner-Gallon-Gedächtnisturnier in die Hallen der IGS Mainspitze Ginsheim. Die kleinen TG-Handballer konnten in insgesamt 10 Spielen das im Training Gelernte sehr gut umsetzen und ihr Können im Teamspiel und auch mit vielen Einzelaktionen unter Beweis stellen. An dieser Stelle ein großes Lob an all unsere Spieler und Spielerinnen! Sie spielten gemeinsam tollen Handball und konnten durch ihre guten Leistungen den Großteil ihrer Spiele gewinnen. Es war ein rundum schöner und gut organisierter Vormittag mit Spiel, Spaß und Spannung.
 
E-Mail PDF

TuS 05 Kostheim

1.Mannschaft - Spiel SV Schierstein 13 – TuS 05 Kostheim

Lastminute-Sieg bei Schierstein 13
 

Die Mannschaft von Trainer di Lorenzo tat sich schwer mit dem gutstehenden Gastgeber und brauchte lange um ins Spiel zu kommen. Die erste ernsthafte Chance der Schiersteiner konnte Keeper Antonio Piluso in der 28. Minute zunichte machen. Kurz darauf setzte sich Alex Heinz gegen 3 Gegner durch, sein Schuß ging aber übers Gehäuse. In der 34.Minute konnte sich Tony Pagano über außen durchsetzen, sein Zuspiel auf David Träger wurde jedoch geblockt. Im Gegenzug ebenfalls über außen fiel die 1-0 Führung der Hausherren.

Kurz vor der Pause verhinderte Keeper Piluso mit einer tollen Parade einen höheren Pausenrückstand.

Gleich zu Beginn der 2.Hälfte versuchte sich Alex Heinz mit einem Schuß aus 35m, war sowas wie ein Weckruf.

In der 54.Minute bereitete er  den 1-1 Ausgleich durch Roman Bickler vor. Tony Pagano brachte dann seine Mannschaft in der 75.Minute selbst mit 2-1 in Front nachdem er über außen in den Strafraum sich durchsetzte und ins lange Eck erfolgreich abschloß. Die Schlußphase versprach noch jede Menge Hektik. Zunächst bekam Schierstein 13 in der 85.Minute einen zweifelhaften Strafstoß zugesprochen den man zum 2-2 Ausgleich nutzte.

Dann dezimierten sich die Haushherren mit einer Gelbroten Karte in der 88.Minute selbst. Kurz darauf gelang dann Alex Heinz mit einem Schuß aus 25m in den Winkel sogar noch der 3-2 Siegestreffer in buchstäblich letzter Sekunde. Alles in allem ein etwas glücklicher Sieg da man die erste Hälfte verschlafen hatte.

Es siegten: Antonio Piluso, Jörg Lasser, Giovanni Piluso, Angelino Piluso, Zoran Dmitrovic (ab 70.Antonio Ceci),

Sascha Fank, Alex Heinz, Tony Pagano, Rafael Kierek, Roman Bickler und David Träger (ab 50. Marco Kraft).

Gelb: Rafael Kierek,Tony Pagano und Antonio Ceci

(Fank)

------------------------------

1.Mannschaft - Spiel TuS 05 Kostheim – Hellas Schierstein

Kalt erwischt

Trainer di Lorenzo warnte noch vor der Partie, das seine Mannschaft von der ersten Minute wach sein muss.

Der Schuß ging leider nach hinten los. Bereits nach 3 Minuten führte der Gast mit 1:0 als man den Ball nicht aus dem Strafraum herausbekam und Micho Badal aus kurzer Distanz einnetzte. In der Folgezeit hatte Stürmer Spiridon Nakas noch einige Chancen die knapp ihr Ziel verfehlten, ihn bekam man einfach nicht in den Griff. War die Tus noch nicht wach oder hatte man einfach zuviel Respekt vor dem Gegner. In der 28.Minute der erste zaghafte Versuch von Roman Bickler der jedoch sein Ziel deutlich verfehlte.Keeper Antonio Piluso rettete in der 35.Minute seiner Mannschaft den knappen Pausenrückstand per Fußabwehr.

Ein Freistoß von Roman Bickler in der Schlußminute war dann schon knapper am Ziel dran. Trainer di Lorenzo muss in der Pause deutliche Worte gefunden haben, da seine Mannschaft mit wesentlich mehr Biss und Elan aus der Kabine kam. Trotzdem fiel in der 65.Minute etwas unglücklich die 2:0 Führung der Gäste mit einem Freistoß, der an dem Pfosten landete und Hellas-Kapitän Evangelos Karatillis den Abpraller verwerten konnte. Doch 10 Minuten später zeigte Schiedsrichter Hamed El Ouarti (BSC Altenheim) auf den Punkt, da er bei einem Schußversuch ein Handspiel im Strafraum von Hellas gesehn hatte. Roman Bickler verwandelte sicher zum 1:2 Anschlußtreffer und darüber hinaus sah Hellas-Kapitän Karatillis die Ampelkarte.

Doch fast im Gegenzug musste Keeper Piluso wieder per Fuß einen höheren Rückstand abwehren.In der 81.Minute erlief Roman Bickler einen langen Pass in die Tiefe und setzte sich auch gegen den herauskommenden Gästekeeper mit seinem 2.Treffer zum vielumjubelten 2:2 Ausgleich durch. In der sehr hektisch geführten Schlußphase musste Keeper Piluso noch 2x im letzten Moment klären und rettete seiner Mannschaft diesen wichtigen Punkt im Spitzenspiel. Aber nicht immer wird auf Dauer eine gute Halbzeit reichen um ganz vorne mitzuspielen und die nötigen Punkte einzufahren.

Hier muss die Mannschaft in den folgenden Spielen einfach viel früher den Hebel auf Wach umlegen.

Es spielten: Antonio Piluso, Giovanni Piluso, Angelino Piluso, Nihat Tepeli, Alex Heinz (ab 94.Antonio Ceci),

Roman Bickler, Tony Pagano (ab 62. David Träger), Sascha Fank, Jörg Lasser, Rafael Kierek und Marco Kraft.

Zuschauer: 60 / Gelb: Giovanni Piluso und Alex Heinz

(Fank)              (Zur Bildvergrößerung bitte auf die Fotos klicken)

 
E-Mail PDF

TG Kastel Handball B-Jugend Turnierteilnahme

Sensationeller 2. Platz beim 6. Werner-Gallon-Gedächtnissturnier

Die neuformierte männl. B-Jugend der TG Kastel hatte nach erst drei Trainingseinheiten, davon nur einmal Hallentraining, am vergangenen Sonntag bereits ihr erstes Turnier in Ginsheim beim Werner-Gallon-Gedächtnisturnier zu bestreiten. Während der Ferien war leider mangels Masse kein Training möglich gewesen und so war für die Trainer Michael Vogt und Rainer Fröhlich überhaupt nicht abzusehen wie sich die Jungs präsentieren würden. Gerade die erst neu einstudierte 4:2 Abwehrformation verlangt eine sehr hohe Laufbereitschaft und so sahen die Trainer das Turnier als zusätzliche Trainingseinheit unter Wettkampfbedingungen.
Ergänzt wurde das Team noch durch Rückraumspieler Tim Grzeschik und Torwart Christop Strüder aus der C-Jugend.

Vorrunde
1. Spiel        TG Kastel - TV Bodenheim I  19:8 Bis zum 4:4 konnte das Team aus Rheinhessen mithalten, ab dann nahm die TG das Heft in die Hand und zog über 7:4 auf 14:5 davon. Durch die offenen 4:2 Deckung konnte man so manchen Ball herausspielen und zu schnellen Tempogegenstoßtoren nutzen. Am Ende stand ein klarer 19:8 Auftaktsieg zu Buche. Tore : Sebastian H. (6/1); Sebastian R. (2); Tim N. (3); Thomas B. (2); Niklas S. (2); Niclas R. (1); Tim G. (1); Simon P. (1); Nhat Nam N. (1/1)

2. Spiel        TG Kastel -  TuS Griesheim  7:14 Gegen das Oberligateam aus Griesheim und damit der Favorit auf den Turniersieg konnte die TG Kastel, sie wird drei Klassen tiefer die Runde bestreiten, bis zum 3:5 und 4:7 noch einigermaßen mithalten, doch dann ließen Kraft und Konzentration nach. Bewusst ließen die Trainer die 4:2 Deckung weiterspielen obwohl der Gegner in diesem  Spiel klar die Schwachstellen fand und konsequent ausnutzte. So gab es auch eine klare 7:14 Niederlage. Tore : Tim N. (1); Thomas B. (2); Sebastian H. (1/1); Niklas S. (1); Sebastian R. (2)

3. Spiel        TG Kastel  - JSG Büdesheim 10:7 In diesem Spiel ging es zum den zweiten Tabellenplatz und den damit verbundenen Einzug ins Halbfinale. Die TG Kastel rief hiefür noch einmal alle Kräfte ab und sorgte bis zum 6:1 schnell für klare Verhältnisse. C-Jugendtorwart Christoph Strüder hatte in den vorherigen Spielen schon etliche tolle Paraden gezeigt doch in diesem Spiel wuchs er über sich hinaus. Er wurde förmlich zu einer unüberwindbaren Wand im TG Gehäuse. Ihr war es auch zu verdanken das man sich letztendlich mit 10:7 in Halbfinale rettete, da die Kräfte doch im zweiten Spielabschnitt schwanden und der Gegner noch einmal aufkam. Tore : Sebastian H. (3); Niclas R. (1); Tim N. (2); Tim G. (2); Niklas S. (1), Sebastian R. (1)

Halbfinale      
TG Kastel - DJK GW Büdesheim 17:10 Die Trainer hätte, nach den wenigen Trainingseinheiten, nicht gedacht das es das Team wirklich bis ins Halbfinale schaffen könnte und waren jetzt schon sehr stolz auf ihre Mannschaft. Noch einmal rief die TG die letzten Reserven auf und Sebastian Ritter, er machte prima Spiele vom Kreis, mit zwei Treffern sowie sein Namensvetter S. Hartmann mit drei Goals sorgten schnell für eine 5:2 Führung die das Team auch nicht mehr aus der Hand gab. Immer wieder kam man durch die offene Deckung  zu schnellen Balleroberungen und damit zu leichten Toren per Tempogegenstoß. Am Ende zog die TG Kastel mit einem 17:10 ungefährdet ins Finale ein. Tore : Sebastian R. (3); Sebastian H. (6/2); Tim N. (2); Tim G. (1); Simon P. (1); Niclas R. (1); David K. (2); Niklas S. (1)

Finale         
TG Kastel -  TuS Griesheim 13:19 nach Verlängerung Nun traf man erneut im Finale auf das Oberligateam aus Griesheim. Da die bisher gespielte Deckung in der Vorrunde nicht gegriffen hatte entschieden sich die Trainer für eine defensivere Variante und so agierte man mit einer 5:1 mit David Klein als Vorgezogenem. Das Spiel wogte bis zum 4:3 hin und her. Die Deckung war immer noch etwas zu offensiv und im Angriff wirbelte alleine Sebastian Hartmann die gegnerischen Deckungsreihen durcheinander. Alle vier Treffer ginge auf sein Konto.

Die lautstarke Aufforderungen des Trainergespanns an das Team endlich defensiver zu agieren zeigte endlich Wirkung und im Angriff erhielt S. Hartmann nun auch Unterstützung von den Kollegen. Nach dem 8:8 zog die TG fast schon vorentscheidend auf 11:8 davon und in der letzten Minute stand es immer noch 12:10. Mit zwei völlig überhastest Angriffaktionen machte sich das Team jedoch alles zu Nichte und die Gegner kamen mit der Schlusssirene zum nicht mehr für möglich gehalten 12:12.

Damit war die Moral der Jungs am Boden und in der 2 x 5 minütigen Verlängerung hatte man nichts mehr zuzusetzen und verlor letztendlich doch noch klar mit 13:19. Tore : Sebastian H. (6); Tim N. (2); Sebastian R. (1); Thomas B. (2); Niklas S. (2) Trotzdem ganz großes Kompliment an das gesamte Team das geschlossen zu dieser Leistung beitrug!

Die Trainer waren sehr angetan von Spiel ihrer Mannschaft und hoffen das es diese Leistungen auch in der, in zwei Wochen beginnenden, Runde abrufen kann. Ein dickes Lob gilt auch den beiden C-Jugendlichen Tim Grzeschik, der tolle Partien als Vorgezogener und gutes Auge im Angriff zeigte, sowie einen überragenden Torwart Christoph Strüder ohne dessen Paraden das Team wohl nicht im Finale gestanden hätte.

(Grzeschik)                (Zur Bildvergrößerung bitte auf die Fotos klicken)

 
E-Mail PDF

Athleten Club Kostheim 1898 e.V.

Athleten Club Kostheim 1898 e.V. Sybille Kreim startete am 13.08.2011beim 22. Leipziger Ultra Marathon am Auensee und erreicht den 1.Platz in der AK W50.

(Kap) Auch bei der 22. Auflage startete  Powerfrau Sybille Kreim am 13.08.2011 für den AC Kostheim beim 22.Leipziger Ultra Marathon 2011 der über die unglaubliche Distanz von 100km geht.

Als Betreuer waren ihr Mann der Kostheimer Jugendtrainer Edgar Kreim und Tochter Joan vor Ort.

In ihrer AK W50 erreichte Sie in der Zeit von 11:47:34 den 1.Platz.

In der Gesamtwertung bei den Frauen bedeutete das Platz 12 und in der Gesamtwertung Platz 64.

(Wolfgang Kappesser)                        (Zur Bildvergrößerung bitte auf das Foto klicken!)

 
E-Mail PDF

20. Rhein-Main-Turnier der MSG Kastel/Gustavsburg

Zum mittlerweile 20. Mal lädt die MSG Kastel/Gustavsburg zum traditionellen Rhein-Main-Turnier in die Sporthalle der Wilhelm-Leuschner-Schule. Vom 20.08.-27.08. werden eine Woche lang acht namhafte Gegner aus der Region die Klingen kreuzen und ihre Frühform überprüfen. Kurz vor Rundenbeginn kommt es so zu einer wichtigen und gern gesehenen Standortbestimmung aller Beteiligten. Der Vorjahressieger und Nachbar TG Kastel möchte sicherlich den Wanderpokal samt Preisgeld ein weiteres Mal abräumen – ein Anliegen, was u.a. auch die Mannschaften der HSG Hochheim/Wicker II, des HC Gonsenheim, der TuS Dotzheim II oder des TV Igstadt teilen dürften.

Die erste Partie des Turniers bestreiten am Samstag die Teams der MSG Rüsselsheim/Bauschheim II (gegen HSG Hochheim/Wicker II, 14 Uhr) und der TG Kastel (gegen HSG Mörfelden/Walldorf, 15.30 Uhr), bevor dann die Gastgeber der MSG Kastel/Gustavsburg  (gegen TV Igstadt, 17 Uhr) ins Geschehen eingreifen. Den Abschluß des ersten Tages begehen die TuS Dotzheim II und der HC Gonsenheim um 18.30 Uhr.

Weitere Gruppenspiele steigen unter der Woche am Dienstag (Gruppe 2) und Mittwoch (Gruppe 1); am Donnerstag kommt es dann zu den beiden Halbfinalbegegnungen (Überkreuzspiele der jeweiligen beiden Gruppenbesten), in denen die Finalteilnehmer für den Samstag, an dem auch die übrigen Platzierungsspiele stattfinden, ermittelt werden. Das Endspiel beschließt das Turnier am 27.08. voraussichtlich ab 18.30 Uhr. Im Anschluß findet die Siegerehrung mit Pokalübergabe statt.

Für das leibliche Wohl wird wie gewohnt bestens gesorgt sein. An den Spieltagen an den Wochenenden können es sich Besucher und Spieler sogar bei angenehmer Musik mit frischem Faßbier und Steaks oder Würstchen vom Grill gemütlich machen. Sollte Petrus nicht allzu gnädig sein, steht außerdem ein Pavillon bereit.

Die MSG Kastel/Gustavsburg freut sich außerordentlich auf das Turnier und wünscht allen Beteiligten gutes Gelingen, wichtige Erkenntnisse und Aufschlüsse sowie jede Menge Spaß.

(Zur Vergrößerung bitte auf die Anzeige klicken!)

 
E-Mail PDF

Mit dem Bus zum Heimspiel des SV Wehen Wiesbaden

Der SVWW spielt am Dienstag, 16 August, in der heimischen Brita-Arena an der Berliner Straße. Diese ist erreichbar mit den Buslinien 5, 15 und 48 bis Haltestelle Berliner Straße sowie mit den Linien 16, 27 und 37 bis Haltestelle Statistisches Bundesamt.

Von 17 bis 21 Uhr fährt die Linie 27B in Richtung Berufsschulzentrum eine Umleitung. Der Fahrtweg verläuft nach der Haltestelle „Statistisches Bundesamt“ über den Gustav-Stresemann-Ring, Berliner Straße, Friedenstraße, Siegfriedring, Brunhildenstraße zur Haltestelle „Berufsschulzentrum“ in der Welfenstraße.

Eintrittskarten für Heimspiele des SV Wehen Wiesbaden gelten ab fünf Stunden vor Spielbeginn sowie nach Spielschluss bis zum Ende des Betriebstages im Rahmen einer Kombi-Ticket-Regelung als ÖPNV-Fahrschein im RMV für die einfache Hin- und Rückfahrt.

 


Seite 231 von 233
Regionale Werbung
Banner