Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
Sport
E-Mail PDF

Mit 30-minütiger Anlaufzeit doch noch klaren Sieg eingefahren

Mit dem Tabellenletzten der HSG Main Handball traf der zweitschlechteste Angriff der Klasse auf die momentan beste Abwehr. Damit sollten die Rollen eigentlich klar verteil sein und der Sieg nur Formsache.

Leider ist die Spielgemeinschaft immer wieder für Überraschungen gut, was man bereits am Spielverlauf letzte Woche ablesen konnte. Zudem viel nach Benjamin Schmidt, Emil Nussbeutel und Maurice Ott kurzfristig auch noch Rückraumspieler Johannes Kastner aus.

JSGmA Kastel/Hochheim/Wicker - HSG MainHandball 30:19 (16:13)

Der erste Durchgang verlief sehr schleppend und die Hausherren kamen nur ganz langsam ins Spiel.

In der Abwehr fand man mit der praktizierten 3:2:1 Deckung keinen Zugriff auf den gegnerischen Angriff und selbst spielte man viel zu langsam und durchsichtig in der Offensive.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Kastel kassiert Pleite in Wiesbaden

Vergangenen Samstag gastierten die Handballer bei den Landeshauptstädtern aus Wiesbaden. Gegen den letztjährigen Oberligisten mußte man nach zunächst ausgeglichenem Beginn eine am Ende deutliche 33:25 (15:11) Niederlage hinnehmen und fand vor allem gegen das Tempospiel des Gegners keine Mittel.

Der Beginn der Partie war zunächst ausgeglichen. Wiesbaden agierte mit viel Bewegung im Angriff und war insbesondere durch Kreuzungen erfolgreich.

Doch auch auf Kasteler Seite fand man immer wieder die Lücke in der gegnerischen Abwehr. Immer dann, wenn man es schaffte den Ball schnell zu machen, konnte man sich gute 1:1 Situationen erarbeiten oder der Paß zum Kreis war frei. So war das Spiel nach knapp 15 Minuten beim Stand von 7:6 für Wiesbaden zwar noch ausgeglichen, Trainer Kalli Klein hatte aber dennoch schon Redebedarf.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Trotz Sieg keine Konstanz im Spiele gefunden

Nachdem man nun gegen alle Teams aus dem oberen Drittel gespielt hat, traf man mit Schwalbach/Niederhöchststadt jetzt auf das erste ein Team aus dem unteren Tabellenhälfte. L

eider tut man sich gegen solche Gegner immer etwas schwer, was sich auch diesmal bestätigen sollte. Leider fehlten mit Jan Deutschmann und Tim Skuja auch noch zwei der drei Kreisläufer und so mußte der wiedergenesene Lukas Kubat gleich durchspielen. Zudem standen Jonas Dziezok, Marcel Ditavi nicht zur Verfügung.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Kastel mit drittem Sieg in Folge

Im vorgezogenen Freitagabend Spiel konnten die Handballer der TG Kastel ihren dritten Sieg in Folge feiern und die TSF Heuchelheim verdient mit 34:30 schlagen.

Der Start in die Partie ging allerdings gehörig daneben. Heuchelheim spielte seine Angriffe geduldig aus und schaffte es immer wieder, das Deckungszentrum der Kasteler auseinanderzuziehen.

Hier war man einfach zu passiv und gewährte den Rückraumspielern teils unbedrängte Abschlüße.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Mit tollem Spiel zweiten Platz erobert

Nachdem etwas glücklichen Sieg in letzter Minute am vergangenen Wochenende war der Spielgemeinschaft klar, daß man gegen den aktuellen Tabellenweiten PSV Grün Weiß Wiesbaden unbedingt eine Schippe drauflegen mußte um die Punkte in heimischer Halle zu behalten.

Mit Emil Nussbeutel und Lukas Kubat mußte man auf zwei Akteure wegen Verletzung verzichten, dazu meldeten sich Ben Kesselheim und Marcel Divati wegen Krankheit ab.

JSGmA Kastel/Hochheim/Wicker - PSV Grün Weiß Wiesbaden 34:25 (15:12)

Von einer Spielbeobachtung wußte man, daß der Gegner mit einem sehr beweglichen Rückraum auflaufen würde. Daher entscheid sich das Trainergespann Eric Krause und Rainer Fröhlich für eine sehr defensive 6:0 Abwehr um die Räume eng zu machen.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Mit Auswärtssieg Anschluß an Spitzenduo gehalten

Um nach der Heimniederlage letztes Wochenende nicht gleich den Anschluß an das Spitzenduo zu verlieren mußte unbedingt ein Auswärtssieg her. Aus einer aktuellen Spielbeobachtung sowie dem Sieg in der BOL-Quali wußte man um die Stärken des Gegners. Nicht mit von der Partie waren diesmal Jonas Dziezok, Ben Kesselheim und Lukas Kubat.

HSG VfR/Eintracht Wiesbaden - JSGmA Kastel/Hochheim/Wicker 25:27 (14:13)

Die Spielgemeinschaft kam nur sehr sehr schleppend ins Spiel. Nichts war von der tollen Abwehrarbeit der Vorwoche wiederzuerkennen und auch im Angriff wurde viel zu behäbig der Ball laufen gelaßen.

So plätscherten die ersten Minuten dahin und einzig das Ergebnis von 6:6 nach zehn Spielminuten ließ die Trainer optimistisch auf einen beßeren Spielverlauf hoffen.

Leider erlitt kurz darauf Emil Nussbeutel eine Nasenverletzung was das Aus für ihn bedeutete. Eine Zwei-Minuten Strafe wegen falschem Abstand beim Freiwurf konnte man danach noch kompensieren, ehe die Gastgeber sich in der Folgezeit doch auf 10:6 absetzten.

Eine genommenes Team-Time-Out nutzte das Trainergespann um von einer 6:0 auf eine versetzte 5:1 Abwehr, mit Christopher Hartmann gegen den Halblinken der Gastgeber, umzustellen. Diese Maßnahme sollte fruchten und sieben Minuten später stand es 11:11.

Weiterlesen...
 


Seite 5 von 239
Regionale Werbung

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

(Rubrik pausiert)

Romantische Lyrik des Tages

ALS Junge floh ich oft nach dem dunklen Kontinent.

Mit Allan Quartermain zu König Salomons Minen. Mit Horace Holly in das mystische Kôr.

Zur Flamme des Lebens.

Ich schaute hinter ihren Schleier: Derer, der gehorcht werden muß, derer die gestern war, die heute ist und Morgen; Sie, die Gestern war, Heute ist und Morgen; Sie, die Hoffnung und Sorge und unerfülltes Sehnen ist.

(Stefan Simon)