Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
Über den Tellerrand geschaut
E-Mail PDF

Unfälle bei Starkregen

A 63 - Freimersheim/Alzey Zwei Verkehrsunfälle verzeichnete die Polizeiautobahnstation am Nachmittag des 29. Juni 2021 während der starken Regenfälle.

Gegen 15:45 Uhr kam ein Mann (55), der mit seinem PKW die A63 aus Richtung Kaiserslautern kommend in Fahrtrichtung Mainz fuhr, im Bereich des Alzeyer Kreuzes von der Fahrbahn ab.

Er kollidierte mit der Mittelleitplanke, schleuderte herum und blieb schließlich entgegen der Fahrtrichtung im rechten Straßengraben liegen.

Der 55-Jährige erlitt einen Schock, wurde durch den Rettungsdienst ärztlich erstversorgt und anschließend in ein Krankenhaus verbracht. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und mußte abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden von ca. 4.000 Euro am PKW.

Gegen 16:15 Uhr verunglückte bei Starkregen ebenfalls auf der A63 in Höhe Freimersheim ein PKW-Fahrer (59). Er fuhr ebenfalls Richtung Mainz und geriet auf der regennassen Fahrbahn ins Schleudern und stieß rechts in die seitliche Schutzplanke, wobei sowohl am PKW, als auch an der Leitplanke Schäden entstanden. Der Mann blieb unverletzt.

An seinem PKW entstand Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. An den Leitplanken entstanden Schäden in Höhe von ca. 5.500 Euro.

In beiden Fällen dürften nicht an die Witterungsverhältnisse angepasste Geschwindigkeiten Ursache für die Unfälle gewesen sein. (Foto: Polizeifoto)

 
E-Mail PDF

Schwerer Verkehrsunfall auf A 63

Kirchheimbolanden/Gau-Bickelheim
Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am 17.06.2021 gegen 16:06 Uhr auf der A 63 zwischen den Anschlußstellen Kirchheimbolanden und Freimersheim.

Nach bisherigem Erkenntnisstand bremste dort ein 28-jähriger Fahrer eines Kleintransporters einen LKW mit Anhänger aus, der gerade vom Parkplatz Heuberger Hof losgefahren war.

Der LKW wurde von einem 30-Jährigen Mann gelenkt. Aufgrund des Ausbremsens blieben beide Fahrer auf der Standspur stehen.

Ein nachfolgender 63-jähriger Fahrer eines Sattelzuges rammte anschließend zunächst den stehenden LKW mit Anhänger, verlor hierdurch die Kontrolle über seinen Sattelzug und schleuderte auch gegen den Transporter.

Anschließend kippte er um und blieb quer über beide Fahrbahnen liegen. Zuletzt fuhr noch ein 48-jähriger Fahrer eines PKW in den querlegenden Sattelzug. Die aus Stahlbehältern bestehende Ladung des Sattelzuges verteilte sich teilweise auf der Fahrbahn.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Olivenbäume brennen auf der Autobahn

Rheinhessen/Sprendlingen

Zu einem Brand eines Sattelschleppers kam es am 06.06.2021 gegen 20:49 Uhr auf der A 61.

In Höhe Gensingen bemerkten Zeugen einen auf dem Seitenstreifen stehenden Sattelzug, aus dessen Heckbereich Rauch aufstieg. Auf dem Sattelzug waren Olivenbäume geladen.

Die Richtungsfahrbahn nach Norden mußte zunächst für die Löscharbeiten der Feuerwehr voll gesperrt werden. Es entstand eine starke Rauchentwicklung.

Durch die anschließenden Löscharbeiten der Feuerwehr konnten die Flammen zunächst unter Kontrolle gebracht werden. Da jedoch immer wieder Flammen ausbrachen, wurde durch die Feuerwehr auch die Sperrung der unter der Autobahn verlaufenden Bahnstrecke veranlaßt.

Nach Teilentladung des Aufliegers konnten die Brandherde unter Kontrolle gebracht werden.

Der 27-jährige Fahrer des LKW aus Italien blieb unverletzt. Die Polizei geht an Auflieger und Ladung von einem Totalschaden und einem technischen Defekt für die Entstehung des Brandes aus. Die Schadenshöhe wird auf mindestens 50.000 Euro geschätzt.

 
E-Mail PDF

Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person

Um 10.50 Uhr ging ein Notruf in der Leitstelle Rheingau-Taunus über einen Verkehrsunfall mit zwei LKW auf der A3 mit einem eingeklemmten Fahrer ein.

Da unklar war in welcher Fahrtrichtung sich der Unfall ereignet haben soll, informierte die Leitstelle Rheingau Taunus die Feuerwehr Wiesbaden. Parallel zur Feuerwehr Niederhausen die die BAB 3 in Fahrtrichtung Frankfurt befuhr, wurden Kräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes Wiesbaden auf die A3 in Fahrtrichtung Köln entsendet.

Der Einsatzleiter der Feuerwehr Wiesbaden konnte die Einsatzstelle dann zwischen der Raststätte Medenbach und der Abfahrt Niederhausen lokalisieren. Vor Ort war ein LKW auf einen weiteren LKW aufgefahren, und der Fahrer des auffahrenden LKW in seinem Fahrerhaus eingeklemmt.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Ein geplatzter Reifen - Zwei Verletzte - Fahrbahn blockiert

Ein geplatzter Reifen eines Wohnmobils war die Ursache eines Unfalls am Sonntag, den 25.08.2019. Eine Niederländerin (66) war gegen 12.30 Uhr auf der A61 in Richtung Ludwigshafen unterwegs, als am Wohnmobil während der Fahrt ein Reifen platzte.

Sie verlor dadurch die Kontrolle über das Reisegefährt, welches schließlich quer auf beiden Fahrspuren auf der Fahrerseite zum Liegen kam.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

...mol uff die Audobahn geguggt:

Am Freitag um 10.30 Uhr ereignete sich auf der BAB 61 in Fahrtrichtung Norden zwischen den Anschlußstellen Gau-Bickelheim und Bad Kreuznach ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem ein Beteiligter lebensgefährlich verletzt wurde.

Aufgrund einer Baustelle kurz vor der Ausfahrt Bad Kreuznach verlangsamte sich der Verkehr. Ein Fahrer eines Kleintransporters übersah offensichtlich, daß vor ihm der Verkehr stockte und fuhr ungebremst aus noch ungeklärter Ursache auf einen vor ihm fahrenden 40-t-LKW auf.

Der Sprinterfahrer (32) aus dem Landkreis Südliche Weinstraße wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und mußte durch die Feuerwehr herausgeschnitten werden.

Er erlitt lebensgefährliche Verletzungen und wurde mit einem Hubschrauber in ein Krankenhaus verbracht. Ein Gutachter kam noch vor Ort, um die Unfallstelle genau zu untersuchen. Die Autobahn wurde in Fahrtrichtung Norden für die Rettungs- und Bergungsarbeiten voll gesperrt.

Gut gerüstet unterwegs zum 25-jährigen Festivaljubiläum

Nachschubprobleme wird die 50-köpfige Gruppe aus dem Raum Freiburg wohl nicht haben, welche die Polizei auf der A61 bei Bornheim angehalten hat. 

Man war auf dem Weg zum Nature One Festival in Kastellaun und hatte neben Wohnanhängern und Zelten auch gleich einen eigenen Bieranhänger dabei.

Den hatte die fröhliche Truppe mit Kühlschränken, eigenem Bühnenequipment und allem was man sonst noch für eine Party benötigt so vollgestopft, daß er mehr als ein Drittel überladen war. 

Da hieß es abladen. Zurückbleiben mußte aber nichts. Ruckzuck verteilt auf die übrigen Fahrzeuge der Karavane , nahm der 23-jährige Gespannfahrer auch das zu erwartende Bußgeld in Höhe von 235 Euro mit Gelassenheit hin. "Es geht ja durch 50" war seine Antwort auf die Ankündigung. Der Punkt in Flensburg wird ihm aber wohl ganz allein erhalten bleiben...

 

 


Seite 1 von 82
Regionale Werbung

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

(Rubrik pausiert)

Romantische Lyrik des Tages

(Rubrik pausiert)