Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
Über den Tellerrand geschaut
E-Mail PDF

Besoffen auf der Autobahn - Unfall

In der Nacht zum Sonntag um 03.10 Uhr kam ein 42-jähriger Mercedes-Fahrer auf der BAB 61, Fahrtrichtung Norden, beim Wechseln auf die BAB 60 in Richtung Mainz von der Fahrbahn ab. Er prallte auf einen zwischen der BAB 61 und dem Abfahrtsbereich zur BAB 60 befindlichen Anpralldämpfer.

Sowohl der Fahrer als auch sein 33-jähriger Beifahrer blieben unverletzt. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Im Rahmen der Unfallaufnahme konnten die Beamten der Autobahnpolizei beim Fahrer Alkoholgeruch wahrnehmen.

Ein auf freiwilliger Basis durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,73 Promille. Dem Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen, ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

 
E-Mail PDF

Am Steuer eingepennt - Unfall - Vier Verletzte

Am frühen Montag Morgen um 06.15 Uhr ereignete sich auf der BAB 61, Fahrtrichtung Süden, ein Verkehrsunfall, bei dem insgesamt vier Personen verletzt wurden. Ein 24 Jahre alter Ford-Transit-Fahrer befuhr die linke Spur, als er vermutlich in einen Sekundenschlaf fiel, auf den rechten Fahrstreifen kam und ungebremst mit circa 130 km/h auf eine Sattelzugmaschine auffuhr.

Der Ford-Fahrer blieb unverletzt, sein Beifahrer wurde eingeklemmt und mußte von der Feuerwehr, die insgesamt mit 8 Fahrzeugen und 22 Kräften im Einsatz war, mit schwerem Gerät aus dem Fahrzeug befreit werden.

Er war ansprechbar, erlitt aber schwere Verletzungen in Form von Frakturen und Prellungen. Die weiteren drei Mitfahrer im Ford Transit verletzten sich leicht (Prellungen, HWS). Alle Verletzten wurden zur weiteren Behandlung ins Klinikum Worms verbracht.

Der LKW-Fahrer blieb unverletzt. Am Ford entstand Totalschaden. Der LKW wurde am Heck beschädigt, der Sachschaden beläuft sich auf circa 5.000 Euro. Die rechte Fahrbahn mußte während der Unfallaufnahme und Bergungsarbeiten für zwei Stunden gesperrt werden, es entstand ein Rückstau von neun Kilometern...

 
E-Mail PDF

Rotorblatt eines Windrades brach ab und stürzte auf Feld

Spektakulärer Vorfall nahe Gau-Bickelheim: Ein Rotorblatt eines Windrades brach ab und stürzte auf ein Feld neben einem Weg. Menschen wurden nicht verletzt.

Ob das Rotorblatt wegen einer Windböe oder eines technischen Defekts abriß, ist derzeit noch völlig unklar. Die Ermittlungen laufen.

Das 55 Meter lange und zehn Tonnen schwere Rotorblatt krachte direkt neben einem Feldweg auf dem Boden und landete auf einem Acker. Glücklicherweise befanden sich zu dem Zeitpunkt weder Personen noch Fahrzeuge in dem Bereich.

(Foto und Bericht mit freundlicher Genehmigung von Wiesbaden112.de)

 
E-Mail PDF

Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen

Am Mittwoch Morgen um 07:48 Uhr kam es auf der A60 in Fahrtrichtung Darmstadt zu einem Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen.

In Höhe des Autobahndreiecks Mainz mußte eine Frau (27) aus Waldalgesheim aufgrund eines Staus ihr Fahrzeug auf dem linken Fahrstreifen bis zum Stillstand abbremsen.

Die zwei nachfolgenden Fahrzeuge, der BMW eines Mannes (37) aus Bingen und der Porsche eines Schwabenheimers (47) erkannten die Situation und konnten ebenfalls noch anhalten.

Der nachfolgende Fahrzeugführer (53) fuhr dann vermutlich aus Unachtsamkeit auf den stehenden Porsche auf und schob alle drei Fahrzeuge zusammen. Alle vier Fahrzeugführer wurden bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. Der Unfallverursacher wurde in ein Mainzer Krankenhaus eingeliefert.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Verkehrsunfall auf der A63

Am Donnerstag, 20.09.2018, gegen 17:00 Uhr, kommt es auf der A63, in Fahrtrichtung Mainz, Höhe der Anschlußstelle Wörrstadt zu einen Verkehrsunfall zwischen einem BMW und einem Mercedes Sprinter mit Anhänger.

Zunächst befährt das Gespann den rechten Fahrstreifen der Autobahn und wechselt in Höhe des Beschleunigungsstreifens der Anschlußstelle Wörrstadt auf den linken Fahrstreifen.

Hierbei übersieht der 54-Jährige den auf dem linken Fahrstreifen fahrenden BMW. Nach eigenen Angaben sei der PKW-Fahrer (51) etwa 170km/h schnell gewesen. Der Fahrer konnte den BMW nicht mehr rechtzeitig abbremsen und ist nahezu ungebremst auf den Anhänger aufgefahren.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Fahrgast wird unter einstürzendem Buswartehäuschen begraben und stirbt

Ein Fahrgast (43) ist am Mittwoch im Bad Schwalbacher Stadtteil Heimbach bei einem tragischen Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Ein wendender Sattelzug hatte ein Buswartehäuschen gerammt und zum Einsturz gebracht. Eine Frau konnte schwer verletzt gerettet werden.

Der tragische Unfall ereignete sich am Mittwochmorgen in dem beschaulichen 600-Einwohner-Dorf Heimbach. Der Mann und eine Frau (45) hielten sich gegen 09:10 Uhr in einem Buswartehäuschen an der L3456 auf und warteten dort. In diesem Moment befuhr ein Sattelzug die Ortsdurchfahrt von Heimbach in Richtung Bad Schwalbach.

Der Lkw-Fahrer (53) hatte sich offensichtlich verfahren und versuchte, ohne einen Einweiser seinen Lkw zu wenden. Dabei stieß er mit der rechten Seite seines Sattelaufliegers gegen das komplett aus Beton bestehende Bushäuschen, das daraufhin einstürzte und die beiden wartenden Personen unter sich begrub.

Sofort wurden Feuerwehr und Rettungsdienst alarmiert. Die 45-jährige Frau konnte gerettet und mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Für den 43-jährigen, aus Heimbach stammenden Mann, kam jedoch jede Hilfe zu spät und er verstarb noch an der Unfallstelle.

Weiterlesen...
 


Seite 3 von 82
Regionale Werbung

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

Bei welcher Welle kann man nicht ertrinken?
- Bei der Dauerwelle...

Romantische Lyrik des Tages

DER Unpassende war ich
Und bin ich geblieben.
Die Fremdheit begleitet
Mich in jede Gruppe.
Der junge Mann war
Unglücklich darüber;
Fand nicht Freund noch
Frau.
Der alte Mann hat den
Misfit gelernt; gezwungen
Zunächst.
Doch nun, wo die Nacht
Flüstert, habe ich
niemanden zu Vermißen.
Niemanden zurückzulaßen.
Und wenn die Nacht flüstert:
Komm mit mir nach Westen
Und schlafe für immer!
So kann ich mit lächelnden
Augen sagen:
Was böte mir ein weiterer Tag?

(Stefan Simon)