Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Über den Tellerrand geschaut
E-Mail PDF

Wer hat den Ingelheimern das Ortsschild geklaut?

In den Abendstunden des 31.05.2018 stellte eine Streife der Polizei Ingelheim fest, daß das Ortseingangsschild der Stadt Ingelheim an der Landstraße 422 von Heidesheim kommend fehlt.

Demnach dürfte dieses durch bislang unbekannte Täter entwendet worden sein. Hinweise bitte an die Polizei Ingelheim.

Wir meinen: Ja, davon kann man wohl ausgehen... (hhmmm)

 
E-Mail PDF

Verkehrsunfall - Motorradfahrer schwer verletzt

Am Samstag, den 02.06.2018 , gegen 14:00 Uhr kam es im Kreuzungsbereich L 401 / Oppenheimer Straße zu einem Verkehrsunfall bei dem eine 41jährige Frau aus Viernheim schwer verletzt wurde.

Ersten Ermittlungen zur Folge mißachtete die Fahrerin eines Motorrades an der Kreuzung die Vorfahrt eines 38-jährigen Mainzer Autofahrers. Durch den Zusammenstoß beider Fahrzeuge wurde die Frau schwer verletzt und in ein Mainzer Krankenhaus eingeliefert.

Die L 401 mußte für 3 Stunden gesperrt werden. Ein Gutachter wurde zur Unfallaufnahme hinzugezogen. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion 3 Lerchenberg (Tel. 06131-654310) in Verbindung zu setzen.

 
E-Mail PDF

26-jähriger bei schwerem Verkehrsunfall nur leicht verletzt

Gleich mehrere Notrufe meldeten am Freitagabend gegen 21.25 Uhr einen PKW seitlich der Fahrbahn in der Überleitung von der BAB 60 aus Bingen kommend auf die BAB 643 in Fahrtrichtung Wiesbaden.

Als die Beamten der Autobahnpolizei Heidesheim vor Ort eintrafen fanden sie seitlich rechts der Fahrbahn einen völlig zerstörten PKW der Marke Renault vor, der sich in ca. 6 Meter Höhe zur Fahrbahn zwischen mehreren Bäumen verkeilt hatte.

Der 26-jährige Fahrzeugführer hatte sich bereits selbst aus dem PKW befreien können und wurde nach der Erstversorgung durch den Notarzt zur weiteren Behandlung in ein Mainzer Krankenhaus verbracht.

Wie durch ein Wunder erlitt er nur leichte Verletzungen. Das Unfallfahrzeug erlitt Totalschaden. Zusammen mit den Beschädigungen am Baumbestand und möglichen Abtragungen des Erdreiches aufgrund ausgelaufener Betriebsstoffe dürfte der Schaden ca. 20.000 Euro betragen.

Zur Bergung des Fahrzeuges durch die Feuerwehren aus Heidesheim und Mainz mußte die BAB 643 in diesem Bereich für ca. 2,5 Stunden voll gesperrt werden.

Weshalb das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn abkam und sich über die Böschung in die Bäume überschlug ist bisher noch ungeklärt, Mögliche Unfallzeugen werden gebeten sich bei der Autobahnpolizei Heidesheim unter 06132-9500 zu melden.

(Foto: Polizeifoto)

 
E-Mail PDF

Geldautomatensprengung in Bingen - Zeugenaufruf

Am 31.Mai wurde um 02:27 Uhr in einer Filiale der Volksbank in der Ernst-Müller-Straße in Bingen-Dromersheim ein Geldautomat gesprengt.

Die Detonation hinterließ neben dem aufgesprengten Geldautomaten, zwei aufgesprungene Fenster, eine geöffnete Tür und verwüstete Büroräume.

Durch Zeugen wurde beobachtet, daß sich ein dunkler PKW-Kombi mit hoher Geschwindigkeit Richtung Ortsausgang vom Tatort entfernte.

   Der Fall in Bingen stellt die 15. Sprengung eines Geldautomaten in Rheinland-Pfalz im laufenden Jahr 2018 dar. Im Vorjahr 2017 konnten insgesamt 23 Fälle registriert werden.

Die Taten werden hauptsächlich von gut organisierten und professionell agierenden Gruppen aus dem Ausland begangen. Jedoch konnten auch schon unprofessionelle Nachahmungstäter festgestellt werden.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Schiff gerammt - Schiffahrt gesperrt

St. Goar Am 23.05.2018, gegen 23:25 Uhr, kam es zwischen St. Goar und Oberwesel zu einem Schiffsunfall mit einem zu Berg fahrenden Schubverband.
Das Fahrzeug befand sich bei Rkm 553,600 ("Am Betteck"), als es zu einem Ruderausfall kam.

Hierdurch konnte der Verband nicht mehr manövrieren und geriet im Kurvenbereich rechtsrheinisch auf Grund.

Der zunächst festliegende Verband konnte sich nach der Passage zweier zu Tal fahrender Fahrzeuge selbst freiturnen und seine Fahrt mit der Zweitruderanlage bis Oberwesel fortsetzten.

Durch den Strommeister des WSA wurde die Weiterfahrt unter Zuhilfenahme eines Vorspannbootes bis nach Bingen angeordnet.

Hier erfolgt im Laufe des Tages die Sachverständigenprüfung der Ruderanlage durch eine Fachfirma. Die Schiffahrt war in dem betroffenen Streckenabschnitt in der Zeit von 23:30 Uhr bis ca. 01:00 Uhr voll gesperrt. Personen wurden nicht verletzt.

 
E-Mail PDF

Vor der Polizei abgehauen - auf der Wiese gelandet...

Am Samstag, 14.04.2018, gegen 19:10 Uhr meldet ein aufmerksamer Verkehrsteilnehmer einen Schlangenlinien fahrenden PKW auf der BAB 60 in Fahrtrichtung Darmstadt zwischen den Anschlußstellen Ingelheim-West und Ingelheim-Ost.

Der SUV der Marke BMW brauche mehrere Fahrspuren und würde immer wieder ohne ersichtlichen Grund mit wechselnden Geschwindigkeiten fahren.

Im Rahmen einer Fahndung kann das Fahrzeug in Höhe der Anschlußstelle Heidesheim festgestellt werden. Der BMW soll am Autobahndreieck Mainz aus dem Verkehr gezogen werden, um ihn einer Verkehrskontrolle zu unterziehen.

Im weiteren Verlauf mißachtet der Fahrer des SUV die Anhaltesignale der Polizei und flüchtet weiter auf der BAB 60 in Fahrtrichtung Darmstadt. Kurz darauf gehen bei der Polizei Notrufe über einen verunfallten BMW an der Anschlußstelle Mainz-Lerchenberg ein.

Hierbei sei ein Fahrzeug auf die Leitplanke gefahren, habe sich anschließend überschlagen und liege jetzt im Grünstreifen. Beim Eintreffen der Streifenbesatzung stellt diese fest, daß es sich bei dem Unfallfahrzeug um den zuvor flüchtigen BMW handelt.

Schnell stellt sich heraus, warum der Fahrer geflohen ist. Während der Unfallaufnahme kann bei ihm starker Atemalkoholgeruch wahrgenommen werden. Den freiwilligen Atemalkoholtest verweigert der 32-jährige Mainzer.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Mainz wird die Blutprobe angeordnet und der Führerschein beschlagnahmt. Später kann bei dem Flüchtenden eine Alkoholisierung von etwa 3,0 Promille festgestellt werden.

In Folge des Verkehrsunfalls erleidet der Fahrer, der sich alleine im Fahrzeug befand, leichte Verletzungen. Am Fahrzeug des Mainzers entsteht Totalschaden. Weiterhin werden zehn Elemente der Leitplanke und mehrere Verkehrsschilder beschädigt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 15.000 EUR.

 


Seite 3 von 80
Regionale Werbung
Banner

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

Ein Hahn legt auf einer Kirchturmspitze ein Ei. Der Wind kommt aus dem Osten. Nach welcher Seite kippt das Ei? - Hähne legen keine Eier.

Banner