Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Über den Tellerrand geschaut
E-Mail PDF

Harxheim - Polizei ermittelt weiter

Am Mittwoch, 29.02.2012, 06:45 Uhr, wurde eine 46-jährige Harxheimerin vor ihrem Reihenhaus in der Oderstraße von einem unbekannten Täter überfallen. (Wir berichteten.) Die Tat ist trotz intensiver Ermittlungen beim K 11 des Polizeipräsidiums Mainz weiterhin ungeklärt. Bisher konnte ermittelt werden, dass der Täter gegen 06:45 Uhr am Mittwoch, 29.02.2012, die Oderstraße aus Richtung Schlecker-Markt zum späteren Tatort ging. Er verließ den Tatort auf dem gleichen Weg wieder zurück, stand kurz am Schlecker-Markt und lief von dort in die Straße „An den Dörrwiesen“. Hier verliert sich seine Spur. Bei der Tat wurde seitens des Täters vermutlich ein rotes/orangefarbenes Brecheisen als Schlagwerkzeug eingesetzt. Ferner wurde das Opfer mit Reizgas oder Pfefferspray besprüht, als sie die Tür öffnete.
 
E-Mail PDF

13-jähriger überfällt mit Komplizen Frau und schlägt zu

65-Jährige im Auto überfallen, Eltville, Am Rheinufer, 10.03.2012, 23.00 Uhr,

(pl) Am Samstagabend wurde eine 65-jährige Frau am Eltviller Rheinufer von mehreren Jugendlichen in ihrem Auto überfallen und verletzt. Die 65-Jährige fuhr abends mit ihrem Auto zum Rhein, parkte in Höhe einer Sektkellerei und genoss anschließend die schöne Aussicht. Irgendwann schlief die Frau auf dem Fahrersitz ein und erwachte dann gegen 23.00 Uhr, als gegen die Autoscheibe geklopft wurde.

Nachdem die Autotür geöffnet wurde, verwickelte ein Jugendlicher die Geschädigte kurz in ein Gespräch. In diesem Moment schlug dann aber schon ein zweiter Täter mit einem unbekannten Gegenstand auf den Kopf der Frau ein. Beim Versuch, sich gegen den Angriff zu schützen, ist die 65-Jährige mit ihrem Ellenbogen gegen die Hupe gekommen. Als das Opfer gleichzeitig laut um Hilfe schrie, ergriffen die beiden Täter zusammen mit noch zwei weiteren Jugendlichen die Flucht.

Die Verletzte musste zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Jugendliche, der die Frau angesprochen hatte, war etwa 13 Jahre alt, klein und hatte kurze schwarze Haare. Der Täter, der zuschlug, war groß, dick und hatte gekräuseltes schwarzes Haar. Alle Vier waren dunkel gekleidet.
 
E-Mail PDF

Verkehrsunfall mit einer tödlich verletzten Person

Unfallort: 55606 Hochstetten-Dhaun, Binger Landstraße - Unfallzeit: 07.03.2012, 02:17 Uhr

Ein 24-jähriger Kraftfahrzeugführer befuhr mit seinem PKW die B 41 aus Richtung Simmertal kommend in Fahrtrichtung Kirn. Kurz vor dem Ortseingang in Hochstetten-Dhaun kommt der 24-jährige Fahrzeugführer in einer leichten Rechtskurve aus bislang ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab.

Er streift hierbei mehrere Bäume, prallt gegen eine Hauswand und wird aus seinem Fahrzeug geschleudert. Hierbei erleidet er tödliche Verletzungen und verstirbt noch an der Unfallstelle.

 
E-Mail PDF

Polizeibekanntes libanesisches Diebes-Trio geschnappt - Clevere Verkäuferin half

Trickdiebe festgenommen, Idstein, Wiesbadener Straße, 06.03.2012, gg. 16.35 Uhr

(pl) Am späten Dienstagnachmittag gelang es der Idsteiner Polizei mit Hilfe einer pfiffigen Verkäuferin drei Trickdiebe im Alter von 22 bis 33 Jahren kurz nach der Tat festzunehmen. Als erster betrat ein 24-jähriger libanesischer Mann, gegen 16.35 Uhr, den Kiosk in der Wiesbadener Straße. Kurze Zeit später erschien seine 22-jährige Komplizin in dem Laden und versuchte die Verkäuferin abzulenken, indem sie sich im Schaufenster ein Feuerzeug zeigen ließ.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Männliche Wasserleiche am Binger Loch geländet - Vermißter Mainzer ?

Freitag, 02.03.2012, 12:05 Uhr

Ein Schiffsführer meldete am Freitagmittag den Fund einer Wasserleiche am Binger Loch. Der Zeuge hatte die Leiche im Bereich des dortigen Leitwerks, Begrenzungsmauer, entdeckt. Die hinzu gerufene freiwillige Feuerwehr Bingen konnte den Leichnam unter Einsatz eines Feuerlöschbootes bergen. Aufgrund der Kleidung, besonderer Merkmale und des getragenen Schmucks geht die Polizei davon aus, dass es sich bei dem Toten um den seit Anfang Februar vermissten 72-jährigen Rolf G. handelt.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Harxheim: Mordkommission ermittelt

Frau durch unbekannten Täter schwer verletzt

Am Mittwoch, 29.02.2012, 06:45 Uhr, wurde eine 46-jährige Harxheimerin vor ihrem Reihenhaus in der Oderstraße von einem unbekannten Täter überfallen. Aufgrund der Schwere der Verletzungen, die dem Opfer bei der Tat zugefügt wurden, hat das Fachkommissariat für Tötungsdelikte beim Polizeipräsidium Mainz die Ermittlungen übernommen. Der Täter hatte die Frau an der Haustüre überrascht, mit Pfefferspray oder Reizgas besprüht und dann wahllos mit einem Schlagwerkzeug auf sie eingeschlagen.

Das Opfer wurde durch den Angriff schwer am Kopf verletzt und hat beim Versuch, die Schläge abzuwehren, auch Verletzungen an den Händen davongetragen. Erst als eine Tochter hinzukam, ließ der Täter von seinem Opfer ab. Die junge Frau wurde beim Versuch, ihre Mutter zu schützen, ebenfalls an den Händen verletzt. Der Täter flüchtete anschließend in Richtung des Drogeriemarktes in der Straße „In den Rohrwiesen“. Dort verliert sich seine Spur.

 


Seite 80 von 81
Regionale Werbung
Banner