Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
Babylonische Verhältnisse auf der Autobahn...
E-Mail PDF

Babylonische Verhältnisse auf der Autobahn...

Mit einem wahrhaft babylonischen Fall hatten es Beamte der Autobahnpolizei am frühen Mittoch-Morgen (22.03.17) auf der
A61 bei Gau-Bickelheim zu tun.

Bei der Kontrolle eines französischen Pkw stellte sich heraus, daß der albanische Fahrer (28) mit Wohnsitz in Frankreich deutlich unter dem Einfluß von Kokain stand.

Die Drogen hatte er sich kurz zuvor bei einem Dealer in Belgien beschafft. Auf die Frage nach der Fahrerlaubnis konnte er nur eine Verlustbescheinigung über einen griechischen Führerschein vorlegen.

Ermittlungen bei den französischen Behörden ergaben jedoch, daß der Albaner garnicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. In dem Renault, der wiederum einem Italiener (54) gehörte, fanden die Beamten ein verbotenes Einhandmesser und Fahrzeugteile, über die weder der 28-Jährige und noch sein 21-jähriger albanischer Beifahrer Auskunft geben wollten.

Den Vorschlag des 21-Jährigen, daß er jetzt statt seines fahruntüchtigen Freundes  das Steuer übernimmt, konnten die Autobahnpolizisten auch nicht folgen, weil der Mann ebenfalls deutlich unter dem Einfluss von Kokain stand.

Beiden Albanern wurde eine Blutprobe entnommen. Dazu kamen Anzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Verstoßes gegen das Betäubungsmittel- und das Waffengesetz sowie des Fahrens unter Drogeneinfluss.

Ob die beiden rechtmäßig im Besitz der aufgefundenen Fahrzeugteile waren, muß noch geklärt werden.

Wir meinen: ...es lebe das vereinte Europa!

 
Regionale Werbung