Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
was e Gebabbel...
E-Mail PDF

Treffe sich zwää uff de Meenzer Gass...

(Eine wahre Geschichte - Frei erfunden von M.S.)

Auf der Mainzer Straße wird ein Kasteler angesprochen:

Können Sie mir weiterhelfen, ich suche die Kaffeerösterei am Plaudereck...

Gell sie sinn nit vun hier?
Nein ich bin fremd hier!
Also, wo wolle sie hie?
Ich suche die Kaffeerösterei am Plaudereck!
'Plaudereck' ...hmm, sowas habbe mir hier nit!
Ich bin mir nicht ganz sicher, es könnte auch 'Labereck' heißen...
hmm, 'Labereck' - Habbe mir hier aach nit!
Wie wäre es dann mit 'Quasseleck', ist das besser?
'Quasseleck' - habbe mer hier aach nit - Sie mache es ääm awwer aach werklich nit leicht...!
Ich weiß es aber ganz genau, es hat etwas mit 'reden' zu tun, da bin ich mir sicher...
hmm, ... aach, jetzt wääs ich was Sie suche, Sie suche des 'Babbeleck' !
Richtig: 'Pappeleck' !
Nää 'Babbeleck' - 'Pappeleck' is was ganz anneres, Naja, is jo aach scheißegal!
...und wo ist dieses 'Pappel... nein: Bappeleck' nun zu finden?
Was glaabe se, wo Se hier stehe hä? - un jedzd drehe se sich emmol erum, was sehn Se dort driwwe?
Ach, da ist ja meine gesuchte Kaffeerösterei!
Sehn Se, mer muß nur die rischdische Leit frooche...! - Also, jedzd brauche Se nur noch iwwer die Gass und schunn sinn Se drin ! ...un losse Se sich de Kaffee schmegge! (also Leit gibts...!)

 
E-Mail PDF

...den Kerl schnabbe mer noch... - Egal wann!

...Du host do vorhie so e Bemergung gemacht, was host´n dodemit gemäänt?

Also bass emol uff: wie ich aus gewehnlich gut unnerrischdede Kreise erfahr´n hab, is des Gewehr vun dem Jogusgarde-Gardist wider uffgedaucht!

Mach koo Dinger, wo isses donn jetzt und wo is es uffgedaucht?

Uffgedaucht isses in de Zehnhofgaß inneme Hausflur und wo´s jetzt is wääs ich nit!

Jetzt saach bloß, der Dreggsack hot des oifach los wern wolle und do hiegeschmisse!

So sieht´s jedenfalls aus, awwer des war der große Fehler, den der Kerl gemacht hot!

Ach guggemol do und was fiehrn Fehler is des?

Ei Schorsch, denk doch emol nooch! Was frieher die Fingerabdrigg warn is heitzudaach die DNA!

Ach du määnst des Zeisch wodemit mer die Gauner fonge konn?

Rischdisch! Wenn die des Gewehr jetzt unnersuche un die DNA die dro sind sicherstelle is der Kerl schun so gud wie geschnabbt!

Mach koo Dinger!

Wenn ich dir´s saach, wenn der Kerl in zehn Johr odder noch späder mol was oostellt und er geschnabbt werd, und soi DNA gefunne werd, kenne se dem immer noch des Gewehr noochweise, moin Lieber!

Dunnerwedder, do is der jo eischentlich schon so gut wie geschnabbt odder?

Noja, frieher oder späder jedenfalls...

Des beruhischt mich awwwer gonz ungemoin, also donn mach´s emol gud, ich muß nähmlich noch zum Dogder...

(M.S.)

 
E-Mail PDF

Zwää gude Nochrischde uff ämol...

Also die Daache war auf´m Babbeleck en Woinachtsbaum uffgestellt worn... Flenne hät mer kenne, wie des Ding ausgesehe hot!  Sowas häßlisches, ei die Aache hawwe äm jo weh gedoon!

Gud, fer soi Ausssehe konn jo niemond was, (des sieht mer on mier...) awwer es gibt doch Grenze... Die Verontwordliche hawwe des donn aach selbst oigesehe und e neu Beemsche aufgestellt, e bißsche klääner awwer wunnerschee, des macht Spaß hizugugge!

Wenn er jetzt noch e bißje geschmiggt werd und Lichder drokomme is es perfekt!

Awwer: Alles guggt uff des Beemsche und kaaner sieht des werklisch wischdische uff dem Plätzje: Na was wohl? Der Gardist hot soi Gewehrsche widder!!! - Noch garnit gesehe gell - Ja hiegugge muß mer halt schun...!

So konn die Vorwoinachtszeit jetzt mit eme scheene Beemsche gefeiert wern un de Gardist konn die Fassenacht geesche die Mugger und Philisder verteidische - alles is in Ordnung!

Also in diesem Sinn ihr Leit: Fröhlische Woinachde und HELAU!

(M.S.)

 
E-Mail PDF

Glasverbot in Meenz beim Zuuch...

Treffe sich Zwää... (Eine wahre Begebenheit - Frei erfunden von MS)

Na Schorsch, long nit gesehe, wie geht´s dann so?
Ooch, immer so weider , nix neies eischentlich...
Hosde schun geheert, in Meenz hawwe se sich schun widder on de Kepp!
So, wer dann?
Ei die Stadt un der große Fassenachtsveroin, der wo de Zuuch macht
Mach Sache, un warum?
Eija, der Veroin will e Glasverbod, weil des sicherer ist fer die Leid
Is doch gud, wieso konn mer dodriwwer streide?
Ei wesche de Sicherheid!
...versteh ich nit...
Ich aach nit, awwer bass uff: Wenn mer sowas macht, muss mer´s jo aach kontrolliern
Ja klar awwer wo is´n do die Schwierischkeid?
Eija, abschberrn muß me die Gaß und nochgugge wer was debei hot
Un was iss´n do so schwierisch, die schberrn jo sunst aach alles ab wenn se was kontrolliern wolle
Aja, wenn was bassierd un die Leid wolle schnell all raus und des geht donn nit
Des sdimmt, do muß mer was zum absberrn nemme, was schnell widder weg gemacht wern konn 
Siehsde, jetzt hosdes! Un dodriwwer streide die jetzt und die Zeid is zu korz...
Kabierd, Verwaldungsmensche und Poliddigger brauche Zeid zum quatsche - viel Zeid!
Nadierlisch, do muß alles rechtlich stimme und uff feste Fiess stehe, vorher geht do nix!
Also werd aus dem Glasverbod vor 2016 nix...
Nää awwer dodefer sin se sich wenischsdens änisch, daß was gesche die Wildpinkler gemacht werd!
Was is´n dess fer e Segde?
Also horsch emol, jetz mach awwer mol en Punkt!
Reesch disch ab, des war en Witz, ich kenn des Plagat...
Mir duhn nur die Sanidehder und die Polizisde leid, die misse des mit dene Glasschäde ausbade
Sdimmt! Awwer saach emol in Köln, do hawwe die des Glasverbod doch schun...
Des konn mer doch nit vergleische, Köln, des sinn doch gonz onnere Verhältnissse!
Also, isch muß jetzt weider, moi Fraa waad mit dem Esse - Griehß doi Klärsche von mir...

 
E-Mail PDF

Meenzer Bürscherin verläßt wesche Hundeschdeier die Stadt Meenz

Hallo Schorsch, schee daß mer sich widder emol trifft, wie geht´s dann?

Noja, wie solls geje, wie immer halt, mer werd älder un´s Geld werd immer wenischer wert...

Wem seeste des, immer des selbe! Iwwerischens des hot´s a noch nit gewwe:

Was? Hosde was neies?

Ja, awwer des glaabsde nit!  Do is doch tatsächlisch e Fraa (53) aus  Meenz ausgewanndert, weil se die Hundeschdeier ferr ihrn klääne Terrier "Franek" nit bezahle konn...!

Klingd vellisch unglaubwirdisch, awwer die Meenzer war´n jo noch selten feinfihlend mit ihre Bürscher, wie iwwerall halt, awwer stimmt des donn werklich?

...hot doch in de Zeidung gestonne!

Donn stimmts werklisch, awwer verzeehl doch emol!

Also bass uff: So e alt Fraasche mit achthunnerd un e paar Euro Rende soll fer ihrn kloone Hund 186 Euro im Johr Hundeschdeier bezahle, was se mit dene paar Euro awwwer nit konn. Die Fraa is schwer kronk und hängd on dem Diersche, se will den Klääned nit abschaffe...

Deed isch aach nit ums verregge nit! Un weider...?

Bass uff, die Fraa is sauer un soll gesaad hawwe die SPD-regierd Stadt deds mache wie im Middelalder, wo mer die Schwerkronge oifach vor die Stadttore geschmisse hot...  Sie hot donn noch e Hoffnung gesedzd uff die Großzischischkeit von de Stadt, daß die uff die Hundeschdeier in dem Fall verzischde deht...

Ah, un die hawwe der den Gafalle gedohn!

Denksde! En Dreck hawwe die, abgelehnt, die kronk Fraa muß fer des Hundsche bezahle ob se konn odder nit!

Unglabblisch, fer jeden Scheißdreck gewwe die Geld aus, do hätt mer doch werklisch emol e Ausnohm mache kenne! Un so Leid wolle jetzt aach noch gewehlt wern...

...hot sich die Fraa aach gedenkt un is in ihrer Not vor´s Gerischt gelaafe, weil se gedenkt hot, do sinn Leid, die was vum Leid vun errer ald kronk Fraa verstehe dun und die ihr helfe dehde...

Ah un des Gerischt hot des oigesehe und gemacht, daß die ald kronk Fraa die Hundeschdeier erlosse krieht!

En Dreck! Verlorn hot se und vergnaggt isse worn, fer die Schdeier zu bezahle!

Nit se glaabe, ei die kennde misch grad om Aasch legge, die Meenzer!

So ebbes ehnlisches hot se sich wohl gedengt, sie hot nehmlisch die Konsequense aus der Sach gezooche!

Soo, was hot sen gemacht?

Ei ausgewonnerd is se! Aus, fort, onnern Midder hawwe aach scheene Dechter, verffstehst de des?

Unn wo hie? Namibia odder Kanada?

Nit gonz so weid, nooch "Enzklösterle" e werklisch schee Flecksche Erd im scheene Schwarzwald un gonz ohne Hundeschdeier!

Boiiiing!

 
E-Mail PDF

E nei birro for de wissbadner OB - fer 300.000 is es gemacht worn...

...treffe sich zwää om Babbeleck uff de Meenzer Gass...

(Eine wahre Geschichte - Frei erfunden von M. S.)

Na Schorsch wie gehts donn, bist jo schun frieh uff de Fieß!

Ei es Klärsche hot mich oikaafe geschickt, bevor es widder so heiß werd un ich des als Ausred gebrauche due for nit mehr fort zu gehe...

Noja, du Schlitzohr, die kennt dich ewe genau!

Saach emol was säächst du donn zu dem neie OB in Wissbade?

Was soll ich zu dem saache, der ist jo noch nit long dro um was saache zu kenne...

Nit long, des stimmt awwer wie mer des Steiergeld nausschmeist des wääs der schun recht gut!

Warum, was isn los?

Dust du kää Zeidung lese odder was? Iwwerall  stehts drin, wie der des Geld enausschmeist mit volle Händ!

Mach Dinger, was isn do los?

Des freechst du jetzt schun des zweide mol! Ich män die nei Birrooirichtung vom "neuen Wiesbadener OB" fer ca. 300.000 Eurorororo

Wieso hot der donn eischentlich e nei Oirichtung gebraucht, dem "alde" OB war die doch aach genuch odder?

Aja, neie Besen kehrn ewe gut und der neie hot gleich emol rischdich hiegelongt...

Versteh ich jetzt nit, der hot doch immer so kokett uff soi "oifach" Herkunft ogespielt in soine Wahlredde...

Aja, wie immer: In de Sunndachs-Wahlredde klingt des immer onnersder als nochher in de Werklichkeit! Do werd schnell aus´m Herr "Gerich" de Herr "Gierig" wie es in aaner Zeidung gestonne hot...

Also jetzt emol ins Dedeil, was ist los, ich frooch dich des jetzt schunn zum dridde mol!

Also, dem neie OB war soi Birro nit gut genuch un er hot sich nei Zeich kaaft, wie zum Beisbiel Diseinerschwingstihl zum hiehogge un onnern Mebel fer ca. 50.000 Euro!

Du bist verrickt!

Nä, ich nit, ICH nit! Awwer es geht jo noch weider: Ei e Nußbaumparkett fer knapp 60.000 Euro must aach noch gleich her. Noja un weil mer schon grad debei war mußt des Birro aach noch eine "offene Gestaldung" krie, fer schlabbe knabbe 50.000 Euro un do war donn die Oostreicherei, ich mään de Moler, für rund 55.000 Euro jo schun fast e Schnebbsche und als mer schun emol dodebei war sind aach gleich noch neie Fenster enoikumme, vun wesche "Schallschutz"...

Haa, vielleischt hot der Ängst krieg er deht abgeheert wern vun de Amis oder so un wollt deshalb die dicke Fensterscheibe...

Mach kää Witz, des sinn immerhie rund 300.000 Euro Steiergelder, als ob do nit onnern Sache dringender gewese wärn, z.B. Gelder ferr die Schule odder die Plätz ferr die Kinner usw.

Eija, do sollde sich emol die poliddisch Obbosition un de Steierzahlerbund in Wissbade drum kimmern!

Mache se jo, die sinn gonz schee sauer uff den neie OB wesche der Maßlosischkeit!

Also long hot der jo nit gebraucht um sich richtisch "beliebt" zu mache bei soine Wähler...

Iwwerischens, wieso konnt der des Geld eischentlich oifach so ausgebbe, hot der niemond frooche misse? Un wenn doch, wieso hot der donn oifach "ja" gesaacht dodezu und wenn ja, wer war donn des???

Wääsde, du freeschst mehr als mer ontworde konn!

Also, donn mach´s gud bis zum nächde mol!

 

 


Seite 1 von 2
Regionale Werbung
Banner

Lesselallee...

Diese Frage stellt sich

Trinken Franzosen in Gefangenschaft liberté? - und: Kann man eine kleine Taschentuchfabrik als ''popelig" bezeichnen?

Banner