Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Wohnungseinbrüche
E-Mail PDF

Polizeibericht vom 23.06.2017

Versuchter Wohnungseinbruch

Wiesbaden, Walkmühlstraße, 22.06.2017 gg. 15:30 Uhr, - (pa) Die Bewohnerin der Erdgeschosswohnung eines Mehrfamilienhauses in der Walkmühlstraße traf am Donnerstagnachmittag einen ihr unbekannten Mann in ihrem Garten an. Darauf angesprochen, was er dort mache, gab er an, jemanden zu suchen und verließ sogleich den Garten.  Die Frau musste daraufhin feststellen, dass augenscheinlich versucht wurde, die Terrassentür ihrer Wohnung aufzuhebeln. Beschreiben konnte sie den Mann als ca. 50 Jahre alt, ca. 1,70m groß, schlank mit  schulterlangen, dunkelbraunen und gelockten Haaren. Er habe ein mitteleuropäisches Erscheinungsbild gehabt  und eine dunkle Hose, ein dunkelgrünes T-Shirt sowie eine dunkle Wollmütze getragen. Die Wiesbadener Kriminalpolizei bittet nun Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer (0611) 345-0 zu melden.

Tageswohnungseinbruch in Finthen

Finthen, Donnerstag, 22.06.2017, 07:30 bis 15:25 Uhr - Am frühen Donnerstagmorgen gelang es einem unbekannten Täter durch das Aufhebeln der Wohnungstür in eine Wohnung im ersten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses im Sertoriusring einzudringen. Im Inneren suchte der Täter nach Wertgegenständen und entwendete Schmuck und Bargeld. Die Polizei sucht Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können. Bei Hinweisen bitte an Kripo Mainz: 06131 - 653633

 
E-Mail PDF

Polizeibericht vom 20.06.2017

Einbrüche am helllichten Tag

Wiesbaden, Olof-Palme-Straße, 19.06.2017, 13:00 Uhr - 16:10 Uhr - (He) In den drei Stunden der Abwesenheit der Wohnungsinhaber drangen gestern Einbrecher gewaltsam in eine, in einem Mehrfamilienhaus in der Olof-Palme-Straße gelegene, Wohnung ein und erbeuteten mehrere Tausend Euro Bargeld. Zwischen 13:00 Uhr und 16:30 Uhr kletterten die Täter ersten Ermittlungen zufolge an dem Fallrohr auf den Balkon einer Wohnung im ersten Obergeschoss. Hier wurde dann die Balkontür geöffnet und die Innenräume nach Wertsachen durchsucht. Anschließend flüchteten die oder der Täter unerkannt. In eine Erdgeschosswohnung des gleichen Wohnkomplexes wurde ebenfalls eingebrochen. Hier wurde die Terrassentür mit Gewalt geöffnet. Augenscheinlich wurde jedoch nichts aus der Wohnung entwendet. Die Wiesbadener Kriminalpolizei bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

 
E-Mail PDF

Polizeibericht vom 19.06.2017

Einbrecher in der Wohnung

Wiesbaden, Olof-Palme-Straße,  17.06.2017, gg. 00.20 Uhr - (ho) Mit einem Riesenschreck kamen in der Nacht zum Samstag ein Frau und ihre beiden Kinder davon. Die Drei lagen gemeinsam im Bett im Schlafzimmer, als die Mutter auf Einbruchsgeräusche aufmerksam wurde. Durch die aufgebrochene Terrassentür hatte sich ein Unbekannter Zugang zu der Wohnung verschafft und suchte dort offenbar nach Wertsachen. Als er mit seiner Taschenlampe ins Schlafzimmer leuchtete, stellte die Frau sich schlafend, worauf der Täter aus der Wohnung flüchtete. Offenbar hat er zu diesem Zeitpunkt erst bemerkt, daß sich noch jemand in der Wohnung befindet. Ob etwas gestohlen wurde steht derzeit noch nicht fest. Die Wiesbadener Kriminalpolizei nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.

 
E-Mail PDF

Polizeibericht vom 08.06.2017

Einbrüche in Mehrfamilienhäuser

Wiesbaden, Röderstraße, Am Wolfsfeld, 07.06.2017, 07:15 Uhr - 14:45 Uhr - (He) Gestern wurden bei der Polizei zwei Einbrüche in Mehrfamilienhäuser gemeldet, bei denen ein Gesamtschaden von über 2.000 Euro entstand. In der Röderstraße gelangten die Täter durch die offene Hauseingangstür in das Treppenhaus und machten sich anschließend an einer Wohnungstür im zweiten Obergeschoss zu schaffen. Sie gelangten in die Wohnung und entwendeten aus einem Schrank Bargeld. In der Straße "Am Wolfsfeld" öffneten die Täter gewaltsam die Terrassentür einer Erdgeschosswohnung. Anschließend wurden die Innenräume durchsucht. Mit Schmuck flüchteten die Täter hier in unbekannte Richtung. In beiden Fällen hat die Wiesbadener Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

 
E-Mail PDF

Polizeibericht vom 07.06.2017

Tageswohnungseinbruch in Mehrfamilienhaus

Mainz, Wallaustraße, Dienstag, 06.06.2017, 06:30 Uhr bis 16:50 Uhr - Eine 41-jährige Mainzerin kam von der Arbeit zu ihrer Wohnung in einem Mehrparteienhaus in der Wallaustraße und musste feststellen, dass die Wohnungstür aufgebrochen war. Einbrecher hatten zuvor  ihre Wohnung durchwühlt und entwendeten einen Laptop. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Mainz, Telefon: 06131-653633.

Einbruch in Wohnhaus

Wiesbaden, Viktoriastraße, 04.06. bis 06.06.2017 - (ho) Im Zeitraum zwischen Sonntag und Dienstag sind Einbrecher in ein Wohnhaus in der Viktoriastraße eingedrungen und haben dort zwei Computer und Bargeld gestohlen. Die Täter hebelten eine Terrassentür auf und gelangten so in die Wohnräume. Dort suchten sie in Schränken und Schubladen nach Wertsachen und flüchteten schließlich mit ihrer Beute. Auch in diesem Fall nimmt die Wiesbadener Kriminalpolizei Hinweise entgegen.

Einbruch in Mehrfamilienhaus

Wiesbaden, Drudenstraße, festgestellt am 06.06.2017 - (ho) Gestern wurde der Einbruch im Keller eines Mehrfamilienhauses in der Drudenstraße festgestellt. Unbekannte hebelten die Kellertür auf und suchten anschließend nach Wertsachen. Mit einigen Weinflaschen und einer elektrischen Schneidemaschine flüchteten sie schließlich vom Tatort. Der Schaden beträgt über 2.000 Euro. Hinweise nimmt die Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 entgegen.

 
E-Mail PDF

Polizeibericht vom 02.06.2017

Einbrecher in Biebricher Allee

Wiesbaden, Biebricher Allee, 01.06.2017 09.00 Uhr bis 14.30 Uhr - (pa) An einem Einfamilienhaus in der Biebricher Allee machten sich ein oder mehrere unbekannte Täter in der Zeit zwischen Donnerstagmorgen und -nachmittag zu schaffen. Durch das Aufhebeln eines Fensters wurde sich Zugang zum Haus verschafft. Neben Bargeld wurden auch Elektronikgeräte entwendet. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer (0611) 345-0 zu melden.

Wohnungseinbrecher gestört

Wiesbaden, Wellritzstraße, 31.05.2017, 15:20 Uhr - (He) Am Mittwoch wurde ein Einbrecher augenscheinlich bei der Tatbegehung gestört und brach daraufhin seinen Einbruchsversuch ab.
Er war gerade dabei in einem Mehrfamilienhaus in der Wellritzstraße die Wohnungstür einer Dachgeschosswohnung aufzuhebeln, als er Plötzlich von seinem weiteren Vorhaben abließ und flüchtete. Es entstand ein Sachschaden von circa 200 Euro. Der Täter sei circa 30 Jahre alt, circa 1,75 Meter groß, schlank und habe dunkle, glatte Haare. Er sei mit einem schwarzen T-Shirt, einer hellblauen, langen Jeans und schwarzen Turnschuhen bekleidet gewesen. Hinweise nimmt die Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Rufnummer (0611) 345-0 entgegen.

 


Seite 5 von 227
Regionale Werbung
Banner

Lesselallee...

Diese Frage stellt sich

Ist es schon sexuelle Belästigung, wenn ich zur Schönheitschirurgin sage: Können Sie mir bitte schöne Augen machen? - Antwort: In unserer bekloppten Zeit gibt es bestimmt einige, die das bejahen werden... Wetten daß...?

Banner