Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
E-Mail PDF

Sperrung der Theodor-Heuss-Brücke wegen Johannisfest-Feuerwerk

Im Rahmen des Mainzer Johannisfestes wird die Theodor-Heuss-Brücke in Kastel für das Höhenfeuerwerk am Montag, 24. Juni, von 22 bis 23 Uhr für den Verkehr gesperrt.

Hiervon betroffen sind die Busse der Linien 6 und 9. Während der Sperrung machen die Busse aus Wiesbaden kommend eine Kurzwende an der Haltestelle "Bahnhof Kastel" und fahren anschließend wieder zurück Richtung Wiesbaden.

Nach Beendigung des Feuerwerks wird die Sperrung unverzüglich aufgehoben und  die Busse nehmen ihre planmäßige Fahrt wieder auf.

-----

Wegen des Höhenfeuerwerks am Montag, 24. Juni, beim Johannisfest in Mainz, wird die Theodor-Heuss-Brücke gesperrt.

Die Theodor-Heuss-Brücke wird von 22 bis 23 Uhr gesperrt. Die Sperrung der Rampenstraße (Rheinseite, Zufahrt zur DLRG), ist ab 19 Uhr vorgesehen, ein Haltverbot in der gesamten Rampenstraße gilt ab 17 Uhr. Die Sperrung des Bahnüberganges Eisenbahnstraße/Philippsring beginnt um 19 Uhr.

 
E-Mail PDF

Michael Ebling soll Oberbürgermeister bleiben

Die Mainzer SPD schlägt Michael Ebling für eine zweite Amtszeit als Oberbürgermeister vor. Das hat der Vorstand in seiner Sitzung am Dienstag, 18. Juni 2019, beschloßen.

„Michael Ebling ist ein hervorragender Oberbürgermeister“, erklärte der Mainzer SPD-Vorsitzende Marc Bleicher. „Er ist integer, kompetent und beliebt. Die großen Zukunftsfragen, die in der Stadt gelöst werden müssen, sind bei ihm in guten Händen. Das hat er seit seinem Amtsantritt 2012 gezeigt. Das läßt erwarten, daß er auch in den kommenden Jahren die Geschicke der Stadt erfolgreich steuern wird.“

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

AfD-Stadtratsfraktion begrüßt Politik ohne Koalitionszwänge

Die Stadtratsfraktion Mainz der gestärkt in den Stadtrat und die Ortsbeiräte gewählten AfD begrüßt den Vorschlag von SPD-Stadtrat Behringer, im neuen Mainzer Stadtrat endlich sachbezogen und nicht nach Koalitionszwängen abzustimmen.

Lothar Mehlhose, AfD-Fraktionschef: „Die Worte höre ich wohl, allein mir fehlt der Glaube. Es wäre eine begrüßenswerte Veränderung der politischen Kultur, wenn endlich im Stadtrat* und den Ortsbeiräten* in der Sache abgestimmt wird, unabhängig davon, wer es vorschlägt oder beantragt.

Diesen Grundsatz wird die AfD in den städtischen Gremien praktizieren und würde sich freuen, wenn ein Umdenken bei den anderen Parteien einsetzen würde.“

* Wir meinen: In den Kreistagen, den Landesparlamenten und im Bundestag wäre es auch angebracht, betimmt wäre die Bürgerverdroßenheit dann geringer, oder...?

 
E-Mail PDF

Jetzt schlägt`s 13!

...ein kurzer Rückblick:

Im August 2017, nach 10-jähriger Vorlaufzeit, lehnte der Ortsbeirat Kastel die Einführung eines Bewohnerparkens in Alt-Kastel ab.

Der ganze Ortsbeirat? Nein: AUF und CDU stimmten dafür, SPD und FDP dagegen.  Dies nachdem Vertreter eines Kreditinstituts, deren Filiale sich in der Admiral-Scheer-Straße befindet, während der seinerzeitigen Ortsbeiratssitzung ihre Stimme erhoben und sich gegen die Einführung eines Bewohnerparkens im Parkplatz-Krisengebiet zwischen Ludwigsplatz, Philippsring, Admiral-Scheer-Straße und In der Witz aussprachen.

Eine solche Einführung würde nur zu einer „reinen Verdrängung“ parkplatzsuchender Autofahrer in andere Straßen führen, analysierte deren Filialleiter fachkompetent.

„Die Bürger hätten mit den Füßen abgestimmt, weil sie das nicht wollten“, meinte Josef Kübler (SPD), und bezog sich dabei auf eine vorausgehende, am späten hochsommerlichen Nachmittag des 28.06.2017 im Bürgerhaus durchgeführte Informationsveranstaltung, an der, von einigen Ortsbeiratsmitgliedern abgesehen, kaum jemand aus der malochenden Kasteler Bevölkerung seine Füße im einladend schönen Bürgerhaus geparkt hatte.

Ob die Interessen der in ihrer Lebensqualität seit Jahren massiv beeinträchtigten Bewohner abermals mit Füßen getreten werden, bleibt eine spannende Frage, denn auf der Tagesordnung der für den 25. Juni 2019, 19 Uhr, anberaumten öffentlichen Sitzung des Kasteler Ortsbeirats steht, unter TOP 13., die Einführung eines Bewohnerparkens in Alt-Kastel.

(Pro-Anwohnerparken in Alt-Kastel für Kasteler von Kastelern)

 
E-Mail PDF

Die Fahn' enaus, de Umzug kimmt!

Nur noch wenige Tage bis zum großen Festumzug des Männergesangvereins Kostheim 1844. Vereine geben 175 jährigem MGV die Ehre...

Am Samstag 29. Juni um 14.00 Uhr ist es soweit, der Festumzug des MGV startet, zusammengestellt und organisiert von Jürgen Hübner und Lukas Hietel, durch Kostheims Straßen.

Zusammen mit einigen Kostheimer Vereinen begibt sich der Jubelverein von der Albert-Schweitzer-Schule, Passauer Str. 48 zum Bürgerhaus, Winterstr.

Der Verlauf des Umzuges ist wie folgt: Passauer Str., Linzer Str. Wiener Platz, Bischofsheimer Str., Flörsheimer Str., August-Lutz-Brücke, Viktoria-, Friedrich-, Wilhelm- Taunus-, Viktoria-, Winterstraße, hier Umtrunk und Auflösung.

Die Anwohner werden gebeten ihre Häuser zur Ehren „des Alten“ zu beflaggen und den Zug Weg zu säumen. Die musikalische Begleitung übernimmt die Concordia, die Guggemusik des KCV und der Prähistorische Spielmannszug, mit flotter Blasmusik und rhythmischer Musik geht es im Gleichschritt durch Kostheim...

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Waldbrandübung von Einsatzabteilung und Jugendfeuerwehr

In Zeiten, wo das Thema Waldbrände eine immer größere Bedeutung bei den Feuerwehren gewinnt, steht es außer Frage, sich auf diese spezielle Art der Einsätze vorzubereiten.

Die Kostheimer Wehr nutzte eine gemeinsame Tagesübung zusammen mit dem Nachwuchs aus der Jugendfeuerwehr, um die vielfältigen Herausforderungen solcher nicht alltäglicher Einsätze praktisch zu üben.

Angenommen wurde ein auf etwa 250 Quadratmeter loderndes Waldfeuer nördlich des Dotzheimer Friedhofes. Durch die anspruchsvolle Lage, fernab der regulären Wasserversorgung, galt es nicht nur, das Feuer im Wald in Schach zu halten, sondern auch eine sichere Löschwasserversorgung aufzubauen.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Große Langgasse Mainz - Zwei Vollsperrungen

Aufgrund des Einbaus der Asphaltschicht muß die Große Langgasse von der Emmeransstraße bis zur Ludwigsstraße am Mittwoch 19. Juni von 12.00 bis ca. 20.00 Uhr sowie am Dienstag, 25. Juni 2019 von 07.00 bis ca. 20.00 Uhr für den Durchgangsverkehr gesperrt werden.

Sämtliche Parkhäuser bleiben weiterhin durchgehend erreichbar. Die Anlieger der Emmeransstraße, Welschnonnengasse, Am Kronberger Hof, Dominikanerstraße und Gymnasiumstraße können in diesem Zeitraum über die Große Langgasse - Emmeransstraße zufahren und über die Welschnonnengasse - Große Langgasse - Umbach über die Große Bleiche abfahren...

 


Seite 1 von 2
Regionale Werbung
Banner