Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
E-Mail PDF

Saint-Tropez-Affäre - CDU fordert echte Transparenz von Gerich

Hans-Joachim Hasemann-Trutzel: „Das hat mit Transparenz nichts zu tun!.“ - Die CDU-Rathausfraktion stellt fest: die von Oberbürgermeister Sven Gerich vorgelegte Liste der Urlaube in den Jahren 2015 bis 2017 ist unzureichend.

Der stellvertretender Vorsitzender der CDU-Rathausfraktion: „Wir haben die sogenannte Transparenzoffensive des Oberbürgermeisters begrüßt, weil wir uns Aufklärung über Art und Umfang der Einladungen versprochen haben. Die vorgelegten Informationen werden den Ansprüchen nicht gerecht.

Das hat mit Transparenz nichts zu tun. Der Oberbürgermeister hat die Öffentlichkeit gesucht, jetzt muß er sich auch den konkreten Fragen stellen.“

Dr. Bernd Wittkowski, parlamentarischer Geschäftsführer der CDU-Rathausfraktion ergänzt: „Der Oberbürgermeister ist öffentliche Person und muß seine öffentlichen Angaben notfalls auch durch Belege aus seinem Privatleben glaubhaft machen.“

Die CDU-Rathausfraktion hält an ihrer Forderung nach einer glaubhaften Aufklärung fest. Hasemann-Trutzel weiter: „Der Oberbürgermeister muß die Angaben so vorlegen, daß sie im Detail von den Kontrollgremien der Landeshauptstadt Wiesbaden und des Landes Hessen überprüft werden können.“

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Wohnsitzlose gehen mit Messer aufeinander los

Mainz-Kaiserstraße, Mittwoch, 23.05.2018

In der Grünanlage der Kaiserstraße ist es Mittwoch Mittag gegen 15:27 Uhr zu einem Streit zwischen einer Wohnsitzlosen Frau (21) und einem Wohnsitzlosen Mann (35) gekommen.

Der Streit eskaliert und der Mann greift die 21-Jährige mit einer Flasche in der Hand an. Diese wiederum setzt sich mit einem Messer zur Wehr und fügt dem Mann eine Verletzung am Bein zu.

Über die Schwere seiner Verletzung ist nichts bekannt. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Mainz wird die Wohnsitzlose am Donnerstag einem Ermittlungsrichter vorgeführt.

 
E-Mail PDF

AfD kritisiert Nötigung und Beleidigung durch GRÜNEN-Politikerin

Der hessische AfD-Landesvorsitzende Klaus Herrmann verurteilt die öffentliche Verunglimpfung ihres Parteichefs Alexander Gauland durch eine Frankfurter Politikerin der GRÜNEN.

Laut Bericht der FAZ, war Gauland während eines Spaziergangs am Rande der Pokalfeier von Eintracht Frankfurt am Römerberg in Frankfurt von der GRÜNEN-Kreisgeschäftsführerin Daniela Cappelluti entdeckt und bedrängt worden.

Sie habe ihn gefilmt und wiederholt grundlos zum verlaßen des Altstadtbereichs aufgefordert. Das Video stellte sie in das Internet mit dem Kommentar (Zitat): „Den hab ich erfolgreich aus der Altstadt vertrieben, dieser Arsch darf heute nicht dabei sein.“

„Vor allem der Kraftausdruck und die diffamierende Art und Weise einen AfD-Bundestagsabgeordneten zum Verlaßen eines öffentlichen Platzes zu drängen ist verabscheuungswürdig“, betonte Herrmann und ergänzte:

„Das ist nicht nur unanständig, sondern zeigt auch deutlich den Verfall von Anstand und Moral bei Funktionsträgern der Grünen.“

 
E-Mail PDF

Autoeinbrecher in Kostheim von Halterin beobachtet

Kostheim, Innsbrucker Straße, 22.05.2018, 03:20 Uhr

Am frühen Dienstagmorgen verschafften sich zwei unbekannte Täter zu einem in der Innsbrucker Straße in Kostheim abgestellten Hyundai "I30" unberechtigt Zutritt, durchsuchten diesen und flüchteten anschließend in unbekannte Richtung. Es wurde jedoch nichts entwendet.

Die Halterin beobachtete die zwei Täter gegen 03:20 Uhr aus ihrer Wohnung heraus. Die Polizei wurde erst gegen 09:30 Uhr über den Vorfall in Kenntnis gesetzt.

Ein Täter sei circa 1,70 Meter groß, von kräftiger Statur und heller Hautfarbe. Er habe kurze blonde oder braune Haare sowie helle Oberbekleidung getragen.

Der zweite Täter sei circa 1,80 Meter groß, schlank, trage kurze dunkle Haare und einen kurzen dunklen Dreitagebart. Er sei mit einem dunklen Oberteil bekleidet gewesen und habe "südländisch" ausgesehen. 

Das 5. Polizeirevier hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611)
345-2540 zu melden.

 
E-Mail PDF

Schwerer Verkehrsunfall auf der A60 Höhe Anschlußtelle Ingelheim Ost - 36-Jähriger lebensgefährilich verletzt

Ein schwerer Unfall ereignete sich Mittwoch Morgen gegen 05:45 Uhr auf der A60, Fahrtrichtung Bingen, in Höhe der Anschlußstelle Ingelheim-Ost.

Ein 31-Jähriger aus dem Kreis Alzey-Worms und ein 36 jähriger Autofahrer aus Bad Kreuznach befuhren hintereinander die Autobahn auf dem rechten Fahrstreifen. Aus bislang ungeklärter Ursache kollidierte der 36-Jährige mit dem vorausfahrenden 31-Jährigen in Höhe der Abfahrt Ingelheim-Ost.

In der Folge überschlugen sich beide Fahrzeuge mehrfach. Dabei wurde der Bad Kreuznacher aus seinem Renault geschleudert und erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Er wurde in ein Mainzer Krankenhaus eingeliefert.

Der 31-Jährige erlitt zum Glück nur leichte Verletzungen. Die A60, Richtungsfahrbahn  Bingen, mußte voll gesperrt werden. Der Rückstau im Berufsverkehr reichte bis zum Autobahndreieck Mainz.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Taxifahrer in Kostheim überfallen - Einen der Räuber geschnappt

Kostheim, Anton-Hehn-Straße, 19.05.2018, 00:55 Uhr

In der Nacht von Freitag auf Samstag überfielen zwei Kerle in Kostheim einen Taxifahrer und raubten dessen Geldbörse samt den Tageseinnahmen.

Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung gelang es der Polizei einen Täter festzunehmen und die gestohlene Geldbörse aufzufinden. Mit dem Inhalt der Geldbörse war der zweite Gauner jedoch schon über alle Berge...

Die zwei späteren Täter ließen sich gegen 01:00 Uhr von Mainz nach Kostheim fahren. Am Zielort angekommen bedrohten beide Täter den Fahrer, schlugen auf ihn ein und forderten die Herausgabe der Geldbörse.

Nachdem die Unbekannten das Portemonnaie erbeutet hatten, ergriffen sie die Flucht. Eine Streife des 2. Polizeireviers entdeckte die Täter in Tatortnähe und konnte einen von ihnen festnehmen.

Hierbei handelt sich um einen 24-Jährigen aus dem Kreis Mainz-Bingen. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

 
E-Mail PDF

E-Bike steckt Garage in Brand

In Frauenstein kam es am Dienstag morgen zu einem Brand, der durch einen defekten Akku eines E-Bikes verursacht wurde.

Gegen 06:40 Uhr kam es zu einem Brandereignis durch eine defekte E-Bike Batterie.

Die Flammen des Akkus welcher infolge eines technischen Defektes zu brennen begann, griffen auf einen in der unmittelbare Nähe aufgeschichteten Holzstapel mit Kaminbrennholz über.

Die starke Rauchentwicklung des Feuers sorgten für eine Verrauchung des angrenzenden Wohnhauses.

Ein Mieter des Gebäudes handelte geistesgegenwärtig und unternahm erste Löschversuche mit einem Feuerlöscher. Kurz darauf traf die Freiwillige Feuerwehr Frauenstein ein und nahm 1 C-Rohr zur Brandbekämpfung vor.

Der eingesetzte Trupp schützte sich bei den Löschmaßnahmen mit Atemschutzgeräten. Die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr führten im Anschluß der Löschmaßnahmen noch eine Belüftung des Wohnhauses durch.

Der Rettungsdienst betreute zwei der Mieter, mußte aber keine Patienten transportieren. Insgesamt waren rund 30 Einsatzkräfte vor Ort.

 


Seite 1 von 2
Regionale Werbung
Banner

Lesselallee...

Diese Frage stellt sich

Wenn der Redakteur vergißt die Frage des Tages zu veröffentlichen, muß er dann am folgenden Tag zwei Fragen stellen?

Darf man in einem Wein­keller auch mal lachen?

Jetzt die von heute: Sägen Neurochirurgen auch privat an anderer Leute Nerven herum?

Banner