Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
E-Mail PDF

Entzerrung des Mainzer Wochenmarktes mit zahlreichen weiteren Schritten

Begegnungen mit zu großer Nähe strukturell vermeiden

Die Umstrukturierungen auf dem Mainzer Wochenmarkt mit der räumlichen Entzerrung und Neuplatzierung von Ständen aufgrund der Corona-Krise ist in der finalen Umsetzung.

Die Marktverwaltung nimmt weitere grundlegende Änderungen in der Standplatzierung im Marktgeschehen vor. Es wurden weitere Neuplatzierungen und räumliche Entzerrungen in enger Abstimmung mit den Marktbeschickern auf den Weg gebracht.

Die Gesundheit der Kunden, aber auch der Anbieter ist das höchste Gebot, daher soll die Gefahr von persönlichen Begegnungen mit zu großer Nähe strukturell vermieden werden.

Erstmalig kommen die entzerrenden Maßnahmen beim Freitag-Wochenmarkt (030420) zum Tragen. Hier die konkreten
einzelnen Maßnahmen:

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Soforthilfe richtig einsetzen – Klüngel vermeiden

Die AfD-Stadtratsfraktion MZ begrüßt das schnelle Handeln der Stadtverwaltung, die vom Land gewährten Mittel den betroffenen in der Coronakrise zukommen zu laßen.

Die Unternehmen sind auf die Unterstützung angewiesen. Je schneller die Gelder fließen und die Maßnahmen umgesetzt werden, desto beßer ist es für uns alle.

Dennoch warnt die Fraktion im Hinblick auf die Fördermittel vor einem Günstlingssystem, besonders im Kulturbereich. Die Mittel müßen gerecht und sinnvoll verteilt werden. Sie dürfen nicht dazu verwendet werden, Lieblingsprojekte von SPD, Linke und Grüne zusätzlich zu fördern und krampfhaft am Leben zu halten.

Vor dem Hintergrund einer drohenden Rezession kann sehr gut auf abstruse Kunstprojekte mit zweifelhaftem politischen Hintergrund verzichtet werden.

Besonders kritisch sehen wir die Zuwendungen zum Open-Ohr-Festival. Es kann nicht sein, daß Unternehmen Anträge stellen müßen und die Abgaben lediglich gestundet werden, während die Stadt pauschal 50% der Gagen für das Open-Ohr-Festival übernimmt...

 
E-Mail PDF

Wiesbadener Wochenmarkt während der Corona-Krise

Der Wiesbadener Wochenmarkt ist weiterhin geöffnet. An den Markttagen Mittwoch und Samstag dürfen die Marktbeschicker weiterhin ihre Produkt zur Sicherstellung der Grundversorgung der Bevölkerung anbieten.

Hierbei unterliegt der Wochenmarkt den geltenden und bekannten Auflagen zum Schutz vor der Verbreitung des Corona-Virus. Die Marktstände sind mit möglichst großem Abstand platziert, sodaß die Besucher des Marktes die geltenden Abstandsregeln berücksichtigen können.

Die Marktstände werden ab dem kommenden Samstag, 4. April, über das gesamte Dern’sche Gelände, inklusive Marktplatz, De-Laspee-Straße und einem Teil des Schloßplatzes verteilt. Gleichzeitig werden an allen Ständen Vorbauten und Infoschilder zurückgebaut, um die Durchläßigkeit der Laufwege zu gewährleisten.

Alle Wochenmarktkunden werden gebeten, die Abstandsregelungen strikt einzuhalten, damit auch weiterhin ein Einkauf auf dem Wochenmarkt gewährleistet werden kann und der Wochenmarkt nicht abgesagt werden muß.

 
E-Mail PDF

Kaffeerösterei am Babbeleck verkauft wieder!

-Anzeige-

Nachdem die Kaffeerösterei am Kasteler Babbeleck einige Tage wegen "Corona" geschloßen hatte geht es ab sofort wieder weiter!

Die Kundsschaft muß nicht länger auf die gerösteten Köstlichkeitgen verzichten!

Der Inhaber Johannes Gammersbach hat es möglich gemacht, daß der Kaffee-Verkauf über eine Direktverkaufsmöglichkeit weitergehen kann und niemand auf seine Kaffee-Angebote verzichten muß.

 

 

 

 
E-Mail PDF

Sicherheitshinweis zum Motorrad-Saisonstart 2020

Die Motorrad-Saison 2020 hat begonnen und viele Motorradfahrer haben ihre Maschinen aktiviert. Auch wenn man sich fit fühlt und das Motorrad gut in Schuß ist, sollten sich Biker auf den ersten Kilometern nach jedem Neustart wieder "warm" fahren.

Bereits in diesem Jahr mußte die Polizei jedoch die ersten Unfälle mit vier getöteten und 36 schwerverletzten Motorradfahrern aufnehmen.

Zu den Hauptunfallursachen zählen überhöhte Geschwindigkeit, das Nichtbeachten der Vorfahrt, Fehler beim Abbiegen und die Selbstüberschätzung der Fahrer.

Um die Unfallentwicklung der letzten Jahre weiter zu reduzieren, führt die Polizei in der Motorrad-Saison 2020 viele Motorrad-Sicherheitstage in beliebten Bike-Regionen durch. Ergänzend finden Geschwindigkeitskontrollen und Kontrollen zur Überprüfung des technischen Zustandes der Motorräder statt.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Fit für die Motorradsaison - Teil 1:

Gut vorbereitet ins Frühjahr – ADAC gibt Tips für Zuhause

Das Frühjahr hält Einzug und lockt alle nach draußen, aber wegen der derzeitigen Maßnahmen zum Gesundheitsschutz sind Ausflüge mit Freunden, Kurzurlaube mit der Familie oder Treffen mit Gleichgesinnten nicht möglich.

Aufgeschoben ist jedoch nicht aufgehoben und Vorbereitungen steigern die Vorfreude. Vor der ersten Ausfahrt nach der Winterpause sollten Biker die Zeit für einen Check der wichtigsten Funktionen ihrer Maschine nutzen. Denn nach einer längeren Standpause muß der zweirädrige Untersatz erst wieder fit für die neue Saison gemacht werden.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

AfD-Stadtratsfraktion MZ begrüßt Ankündigung des OB für die Einrichtung einer Stadtwache

Die Stadtratsfraktion der AfD begrüßt die in einem aktuellen Interview mit der Zeitschrift Der Mainzer gemachte Ankündigung von Oberbürgermeister Ebling auf Einrichtung einer Stadtwache des städtischen Zentralen Vollzugs- und Ermittlungsdienstes im Innenstadtbereich.

Dazu Stadtrat Stephan Stritter, sicherheitspolitischer Sprecher der AfD-Ratsfraktion: „Eine Stadtwache des ZVE ähnelt unserer Forderung in unserem Kommunalwahlprogramm für Mainz auf Einrichtung eines Polizeiladens in der Fußgängerzone.

Uns ist wichtig, daß Ordnungskräfte, ob Polizei oder Ordnungsamt, im Stadtbild präsenter sind und die Bürger für Fragen und Hinweise einen präsenten Anlaufpunkt haben.

Auch die Forderung nach sogenannten Bodycams für die ZVE-Mitarbeiter findet unsere volle Unterstützung. Wir werden den Oberbürgermeister an seine im OB-Wahlkampf und jetzt wiederholten Versprechungen immer wieder erinnern, damit zeitnah eine Umsetzung erfolgt und es nicht, wie so oft, bei Ankündigungen bleibt“.

 


Seite 1 von 2
Regionale Werbung
Banner