Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
E-Mail PDF

NEIN! zum UN-Migrationspakt

 
E-Mail PDF

Stadt Wiesbaden nimmt Schluck aus der Pulle zu Lasten der Autofahrer...

Stadt erhöht Parkgebühren um 25 Prozent

Ende November wird entsprechend dem Beschluß der Stadtverordnetenversammlung vom 6. September 2018 mit der Erhöhung der Parkgebühren um durchschnittlich 25 Prozent und der damit verbundenen technischen Anpassung der Parkscheinautomaten zunächst im Innenstadtbereich begonnen. Dabei wird als Erstes die bisherige Tarifzone im Kernstadtbereich um das historische Fünfeck herum umgestellt.

Die teurere Kern-Tarifzone wird in diesem Zuge nach Süden hin bis zum Hauptbahnhof und nach Osten hin bis zur Paulinenstraße ausgedehnt. „Wir haben mit der neuen Tiefgarage RMCC, der Tiefgarage Bowling Green und den Parkhäusern Theater und Liliencarré vier komfortable Angebote insbesondere für alle Autofahrer mit längerer Parkdauer, also beispielsweise Theater- oder Messebesucher. Es besteht kein Grund dafür, daß diese wertvollen Platz im öffentlichen Straßenraum beanspruchen müßen“, erklärt Wiesbadens Verkehrsdezernent Andreas Kowol.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Spezialkräfte nehmen 36-Jährigen in Kastel nach Bedrohung fest

Spezialkräfte der Polizei rückten am Montagmorgen an einem Mehrfamilienhaus in der Römerstraße in Kastel an.

Kastel, Castellumstraße, 19.11.2018, 08:30 Uhr

Nachdem ein Mann (36) eine Frau (35) bedroht hatte, bedrohte er die angerückte Polizei und randalierte in seiner Wohnung. Spezialkräfte konnten die Wohnungstür schließlich gewaltsam öffnen und den 36-Jährigen festnehmen. Er wurde mit einem Rettungswagen in eine psychiatrische Klinik gebracht.

Am Montagmorgen kam es aus bislang nicht bekannten Gründen zu einer Bedrohung. Nachdem die Polizei über den Sachverhalt informiert wurde, suchten Beamte den 36-jährigen, polizeibekannten Tatverdächtigen an dessen Wohnanschrift in der Römerstraße in Kastel auf.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

40 Euro Beute und 3.500 Sachschaden

Kastel, Boelckestraße, 18.1.2018, 12:00 Uhr

(He) Gestern knackte ein unbekannter Täter in der Boelckestraße auf dem Gelände einer Tankstelle einen Staubsaugerautomaten und verursachte dabei einen Sachschaden von circa 3.500 Euro.

An Beute erlangte er jedoch nur 40 Euro aus dem Inneren des Automaten. Eine Beschreibung des Täters liegt nicht vor. Das 2. Polizeirevier hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-2240 zu melden.

 
E-Mail PDF

TG Kastel verschafft sich Luft

Abstiegskampf 29:32-Sieg in Oberursel

Bislang traten die Handballer der TG Kastel jedes Mal mit leeren Händen die Heimreise aus Oberursel an. Am vergangenen Sonntag konnte man diese Negativserie beenden und mit einem 29:32 (14:16) Erfolg sich etwas Luft im Abstiegskampf verschaffen.

Der Beginn war geprägt von Fehlern auf beiden Seiten. Während die Oberurseler oft unvorbereitet den Abschluß suchten, schaffte es Kastel nicht, hieraus Kapital zu schlagen.

Binnen der ersten fünf Minuten vergab man gleich mehrere Gegenstöße, in denen man entweder am Torwart scheiterte oder den Ball durch technische Fehler vertändelte.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Verkehrssicherheit: Winterreifen sind Pflicht

In der Winterzeit bestimmen oft Nässe, Nebel, Schnee und schlechte Sicht die Verhältnisse auf den Straßen - eine Herausforderung für jeden Fahrer.

Wer ein nicht wintertaugliches Fahrzeug führt, gefährdet sich und andere. Die Polizei gibt daher Tips, worauf in den Wintermonaten an ihrem Fahrzeug zu achten ist.

   Gerade bei überraschenden Wetterumschwüngen und winterlichen Straßenverhältnissen kommt es zu vermeidbaren Unfällen und Verkehrsbeeinträchtigungen durch nicht wintertaugliche Fahrzeuge.

Winterreifen sind in der kalten Jahreszeit Pflicht. Die auf niedrige Temperaturen abgestimmte Gummimischung und das spezielle Reifenprofil haben in der kalten Jahreszeit gegenüber Sommerreifen klare Vorteile. Der Bremsweg verringert sich deutlich und die Fahrstabilität ist wesentlich höher.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Bananenrepublik? – Bananenrepublik!

…ein Kommentar von Manfred Simon

Am 28. Oktober haben wir Hessen gewählt. Knapp 3 Wochen später liest und/oder hört man in den Medien Worte wie Wahlfälschung, Wahlbetrug,  und es wird berichtet von Berichtigungen, welche stattfinden mußten…

Hä? Das amtliche Endergebnis ist doch schon offiziell verkündet, oder? Und die Weitergabe falscher Wahlergebnisse ist ein Straftatbestand…?

Nun, da wir ja alle nur Menschen sind kann ja hier und da auch mal ein Fehler einfließen. Aber in Sachsenhausen (FFM) wurden nach der Berichtigung gleich 100 Stimmen von den Grünen zur CDU verbucht…

Nun ist dies ja offenbar leider kein Einzelfall, man spricht in den Medien eher von „flächendeckend“… Das könnte man u. U. mit „flächendeckender Schlamperei“ erklären.

Was aber ist davon zu halten, wenn man hört, daß die „Schlampereien“ ausgerechnet zu Lasten der CDU, FDP und AfD gingen… Wer hat denn davon profitiert???

Und dann der dickste Hammer: Bei einer Reihe von Wahllokalen haben keine Ergebnisse vorgelegen (Wieso eigentlich?) da hat man die Ergebnisse einfach geschätzt und sich dabei kurzerhand an benachbarten Wahlkreisen orientiert… Hallo???

Ja, hallo! Wahlergebnisse müßen ausgezählt werden nicht „ausgeschätzt“ das nennt man Manipulation oder Betrug, wenn es gemacht wird!“

Wie man hört wurde nun (endlich) bei der  Frankfurter Staatsanwaltschaft Strafanzeige wegen Wahlfälschung gestellt. Man darf gespannt sein, was man von dort dazu zu vermelden hat…

Das Vertrauen der Bürger in die Glaubhaftigkeit und Integrität der Stimmenauszählung ist  erschüttert. Darunter leidet auch die Stabilität unserer Demokratie und die der gewählten Repräsentanten.

...und schon kocht der nächste Ärger für die Bürger hoch: UN Migrationspakt genannt... - …und immer weiter so aufs nächstbeste Riff…

Bananenrepublik? – Bananenrepublik!

 


Seite 1 von 3
Regionale Werbung
Banner