Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Geschäftsanzeigen und Empfehlungen aus der Region
E-Mail PDF

Österreicher müßte man sein!

Diesen Text erhielten wir vom COMPACT-Magazin:

Ja, Österreicher müßte man sein, dort traut sich das Volk auf die Straße und zeigt fast im Wochentakt, welche Kraft vom Volke ausgehen kann.

Schließlich mußte Ösi-Kanzler Kurz bereits im Februar selbst einräumen, daß auch die Demos zu den Öffnungen geführt hätten. Trotz deutlich höherer Melderaten durften die Geschäfte in Österreich endlich wieder öffnen. Denn die Bürger machten einfach nicht mehr mit.

Viele Aktivitäten wurden ins Private verlagert und entnervt mußte Kurz konstatieren: „Ein Lockdown, wo keiner mitmacht, hat wenig Sinn.“

Und Deutschland? Hier haben Merkel und ihr Politbüro das Sagen. Noch, könnte man sagen. Denn die erhältlichen Selbsttests verlagern auch das Testen ins Private. Niemand muß das Ergebnis melden und kann selbst entscheiden!

Neben der Wut auf die unfähigen und raffgierigen Politiker werden sich immer mehr Menschen fragen: Warum soll ich zu Hause bleiben, wenn ich niemanden anstecken kann?

Bis diese Erkenntnis die Massen ergreift, wird uns die Corona-Diktatur noch fest im Griff halten. Ginge es nach Merkel, Söder & Co. muß diese unbedingt aufrechterhalten werden. Komme, was da wolle!

Alle Entscheidungen am Parlament vorbei, die Polizei wird zum Repressionsapparat und der unfähige Gesundheitsminister hat alle Befugnisse...

 
E-Mail PDF

Bei den Kostheimer Winzern summt’s und brummt´s

Das letzte Jahr war hart: Alle Weinfeste im Rheingau mußen abgesagt werden. Auch die Kostheimer mußten auf ihr Winzerfest verzichten. Wer aber davon profitiert hat, das sind Bienen, Hummeln und andere Insekten.

Das hat folgenden Hintergrund: Der Rheingauer Weinbauverband hat ein Budget für die Weinfeste, welche er überregional ausrichtet. Da die Feste alle ausfallen mußten, bot der Weinbauverband seinen Mitgliedern an, mit dem Geld etwas anderes zu machen.

Der Kostheimer Ortsverband entschied sich, Saatgut für Bienenweiden und Insektenhotels zu kaufen. „Diese Idee hatten wir schnell“, sagt der Ortsverbandsvorsitzende Lorenz Sauer. „Denn viele Kostheimer Winzer engagieren sich schon lange in diesem Bereich und haben viel Erfahrung mit Blühwiesen.“

„Weinberge sollen, bevor sie bepflanzt werden, ruhen“, ergänzt sein Kollege Ernst-Peter Schilling. Die zwei sind sich einig: Was ist da naheliegender als die ruhenden Weinberge in dieser Zeit als Bienenweiden zu nutzen.

Vier Insektenhotels – ein Meter hoch und einen halben Meter breit – hat der Ortsverband der Winzer nun bei einer Behindertenwerkstatt im Rheingau gekauft. Sie stehen jetzt bei den Kollegen in den Kostheimer Weinbergen und bieten den nützlichen Insekten Unterschlupf.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

AfD - Der Schuß ging wirklich nach hinten los...

Sebastian Münzenmaier MdB: Nach Urteil des VG Köln: Haldenwang muß sofort zurücktreten!

Das Verwaltungsgericht Köln hat entschieden, daß es dem Bundesamt für Verfaßungsschutz vorerst untersagt ist, die Alternative für Deutschland (AfD) als sogenannten "Verdachtsfall" einzuordnen, zu beobachten und diese Einstufung öffentlich oder nicht öffentlich bekannt zu geben. Das Gericht hat zudem festgestellt, daß die Einstufung an Medienvertreter "durchgestochen" worden sei.

Dem Urteil war vorausgegangen, daß am vergangenen Mittwoch mehrere Medien darüber berichtet hatten, daß die AfD vom Bundesamt für Verfassungsschutz als "Verdachtsfall" beobachtet wird. (lesen Sie HIER)

Sebastian Münzenmaier, stellvertretender Vorsitzender der AfD-Bundestagsfraktion, äußert sich nach dem Urteil:

"Verfaßungsschutzchef Thomas Haldenwang muß sofort zurücktreten! Das Urteil des Kölner Verwaltungsgerichts zeigt einmal mehr den politischen Mißbrauch der Behörde, die im Superwahljahr die Opposition im Land gezielt diskreditieren soll.

Schon die Weitergabe der möglichen Beobachtung an Medienvertreter machte offensichtlich, mit welch fragwürdigen Methoden der Verfaßungsschutz agiert.

Spätestens jetzt dürfte jedem Bürger in Deutschland klar sein, daß der sogenannte Verfaßungsschutz zu einem reinen Wahlkampfhelfer und Repressionsinstrument gegen die Opposition verkommen ist. Die AfD wird sich gegen diese Rechtsbrüche und Diskreditierungen weiter konsequent zur Wehr setzen."

(Sebastian Münzenmaier MdB)

 
E-Mail PDF

Einbrecher räumen Keller aus - Diebesgut im Wert von mehreren Tausend Euro

Kostheim, Bischofsheimer Straße, Feststellungszeit: 03.03.2021

In den vergangenen Tagen bevorzugten Diebe in Kostheim Kellerverschläge in Mehrfamilienwohnhäusern, um auf Beutezug zu gehen.

In der Bischofsheimer Straße drangen die Unbekannten in Kellerabteile ein und nahmen von Nahrungsmitteln, über Fahrradzubehör bis hin zu Elektrogeräten alles mit, was sie antrafen. Der Schaden beträgt über 2.000 Euro.

Die Wiesbadener Polizei hat die Ermittlungen übernommen. Hinweisgeber sowie weitere Geschädigte melden sich bitte unter der Rufnummer 0611 / 3452440.

 
E-Mail PDF

Hubschrauber am Horizont - Ergeben sich Konsequenzen für das Kasteler Ostfeld?

Wir haben bereits mit dem Beschluß zur möglichen SEM Ostfeld im letzten Herbst deutlich gemacht, daß das Ostfeld nicht bedingungslos entwickelt werden kann.Diese Situation hat sich nicht verändert, die Bedingungen sind im Beschluß der Stadtverordnetenversammlung festgehalten.

Jüngst war bekannt geworden, daß die US Army ihre neben dem Kasteler Ostfeld stationierte Hubschrauberstaffel erheblich aufstocken wird, was in der Folge eine Zunahme des Fluglärms im Entwicklungsgebiet bedeutet.

Wir müßen prüfen, welche direkten Konsequenzen daraus in Form von Auflagen für das Entwicklungsgebiet entstehen. Die Belastung durch Fluglärm kann zu ernsthaften gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen, es gibt einen Grund weshalb hier Vorgaben für die Planung gemacht werden. Dies kann auch dazu führen, daß Teile des Gebiets nicht entwickelt werden können.

Schon die Ablehnung der Citybahn im vergangenen Jahr erschwert die Entwicklung des Gebiets, da der Stadtteil, der möglichst autofrei auskommen soll, hier vor ein Anbindungsproblem gestellt wird. Neben Verkehr und Fluglärm müßen auch die ökologischen Auswirkungen, die Biotopfläche, Grundwasser und mögliche stadtklimatische Beeinträchtigungen betreffen, im Blick behalten werden.

Was genau aus dem höheren Hubschrauberaufkommen resultiert, ist aktuell spekulativ - abgesehen von mehr Fluglärm. Hier braucht es belastbare Berechnungen. Klar ist hingegen, daß eine Beschleunigung des Verfahrens, wie es für die Regionalversammlung vorgesehen war, absolut unangebracht ist.

Es ist gut und richtig, daß man keinen Zeitdruck erzeugt, denn gerade bei Entscheidungen von solcher Tragweite gilt Genauigkeit vor Schnelligkeit...

 
E-Mail PDF

Frage an den Magistrat (WI) zum Kasteler Ostfeld

DIE LINKE + Piraten   Ein Hindernis für die geplante Bebauung des Ostfeldes am Fort Biehler in Kastel sind bekanntlich die Flugrouten der am europäischen Hauptquartier der US Army stationierten Helikopter. Der Presse war zu entnehmen, daß das „Afrika-Corps” der US-Armee mit dem europäischen Hauptquartier zusammengeführt und die Anzahl der in Erbenheim stationierten Helikopter erheblich aufgestockt werden wird.

Wie weit ist die vom Magistrat in Aussicht gestellte Verlegung der Helikopterflüge über Fort Biehler bzw. dem Ostfeld gediehen?
Welche Bereiche würden durch die neuen Flugrouten tangiert?
Ist mit zusätzlichen Flügen über Biebrich und speziell dem Gefahrstoff-Standort Infraserv-Gelände zu rechnen?
Was bedeutet dies für das bereits jetzt laut eines von der Stadt beauftragten Gutachtens „an der oberen Akzeptanzlinie” liegende Absturzrisiko über dem Infraserv-Gelände?
An welche Maßnahmen zur Risikoreduktion ist gedacht?

 
E-Mail PDF

Fundsache (47)

 


Seite 1 von 4
Regionale Werbung

Diese Frage stellt sich

Welche Brille trägt man nicht auf der Nase Antwort: Die Klobrille Mehr Witze auf https://www.deinemutterwitze.com/Welche Brille trägt man nicht auf der Nase Antwort: Die Klobrille Mehr Witze auf https://www.deinemutterwitze.com/Frage: Was haben Regenwolken und Schwiegermütter gemeinsam? Antwort: Wenn sie sich verziehen, wird es noch ein schöner Tag Mehr Witze auf https://www.deinemutterwitze.com/Welcher Baum hat keine Wurzeln?
-  ...der Purzelbaum...

Neueste Nachrichten