Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
E-Mail PDF

Land weist Landeshauptstadt Mainz 21,09 Mio. Euro zu

Die Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Trier informierte, daß sie der Landeshauptstadt Mainz eine Summe von 21.089.681 Euro zuweisen wird.

Die Entschuldungshilfe dient zur weiteren Verringerung der Belastungen der am KEF teilnehmenden Kommunen. Mainz war dem Entschuldungsfonds per Stadtratsbeschluß im Jahre 2011 beigetreten.

OB Michael Ebling und Finanzdezernent Günter Beck sehen sich mit diesem Bescheid in der Teilnahme am Entschuldungsfonds und der Ausrichtung der Finanzpolitik der Landeshauptstadt bestärkt:

„Die Stadt Mainz hat den Beitritt damals auf breiter Front beschloßen. Da mit dem KEF auch dauerhafte stadteigene Einsparungen einhergehen müßen, war der Beitritt zum damaligen Zeitpunkt ein schwieriger und schmerzhafter Schritt.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Oberbürgermeister macht Antrittsbesuch bei der Feuerwehr

Der neue Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Wiesbaden Gert-Uwe Mende ist am Mittwoch, 17. Juli,  auf der Feuerwache 1 im Kurt-Schumacher-Ring 16 begrüßt worden.

Zu den Aufgaben des neuen Oberbürgermeisters gehört neben der Repräsentation der Landeshauptstadt auch die Leitung der Verwaltung.

Als Leiter des Dezernates I wird das Amt 37 –Feuerwehr– ihm auch zukünftig direkt unterstellt sein. Als oberster Dienstherr ist er für die Sicherstellung des Brandschutzes und der Allgemeinen Hilfe im Stadtgebiet verantwortlich und nimmt als Oberbürgermeister immer direkt die Aufgabe des Katastrophenschutzes als Auftragsangelegenheit wahr.

Um bei größeren Ereignissen direkte Eindrücke zu erhalten und nah am Geschehen und der Entscheidungsfindung zu sein, ist die Möglichkeit der persönlichen Anwesenheit vor Ort von hoher Bedeutung.

Um darauf optimal vorbereitet zu sein, bekam Herr Mende im Rahmen seines Antrittsbesuchs auf der Feuerwache 1 seine persönliche Schutzausrüstung mit Stiefeln und Helm und Einsatzjacke überreicht.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Trickdiebstahl zum Nachteil einer Seniorin - Schmuck und 1.000,- Euro futsch

Wiesbaden, Kaiser-Friedrich-Ring, Dienstag, 16.07.2019 zwischen 13:45 Uhr und 14:00 Uhr

Mit der Masche, daß sich im Haus ein Wasserrohrbruch ereignet habe, ergaunerte sich ein unbekannter Mann am frühen Dienstagnachmittag, gegen 13:45 Uhr den Zugang zu einer Wohnung am Konrad-Adenauer-Ring.

Der angebliche Handwerker, den die zur Tatzeit anwesende Seniorin als vermutlichen Südosteuropäer von ca. 170 cm Größe, etwa 45 Jahre alt, kräftig, mit blondem dünnen Haar, Träger eines Dreitagebartes, mit nuschelnder Aussprache, auffallend roten Wangen und mit einer Arbeitsweste mit orangefarbenen Streifen bekleidet beschrieb, hatte in einem günstigen Moment noch eine weibliche Person in die Wohnung gelaßen.

Dies hatte die Seniorin zunächst nicht bemerkt. Nach etwa 15 Minuten verließen der angebliche Handwerker und die Frau die Wohnung. Die Seniorin sah erst zu diesem Zeitpunkt, daß sich eine weitere Person in der Wohnung befunden hatte. Aus der Wohnung wurde Bargeld in Höhe von rund 1.000,- Euro und fünf Ringe mit eingefaßten Edelsteinen geklaut.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Es geht los: „Mainz lebt auf seinen Plätzen 2019“ ist startklar

Sechs Wochen Programm auf zwei Innenstadt-Plätzen: Umsonst und draußen!


Die Veranstaltungsreihe „Mainz lebt auf seinen Plätzen“ ist zur bewährten, jahrzehntelangen Tradition des Mainzer Sommers geworden. Die im Jahre 1976 vom damaligen Sozialdezernenten Karl Delorme ins Leben gerufene Veranstaltungsreihe findet 2019 ihre Fortsetzung.

Die Schwerpunkte liegen auch in diesem Jahr bei Musik verschiedener Art, facettenreicher Kinderunterhaltung, choralen Klängen unter Beteiligung von Mainzer Schulen, Theaterauftritten, Tanzshows und vielem mehr…

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

MGV „Kostheim“ 1844 zeigt im Heimatmuseum seine Schätze

Vom 19. bis zum 21. Jahrhundert, 175 Jahre Vereinsgeschichte!

Der MGV „Kostheim“ 1844 zeigt im Heimatmuseum seine Schätze und kostbaren Erinnerungen der vergangenen 175 Jahre.

Wir beginnen mit einer gemütlichen Kaffeetafel im Hof des Heimatmuseums. Kundige Mitglieder des MGV führen Sie anschließend durch die Ausstellung und beantworten Ihre Fragen.

Es wird eine Bildergalerie und Auszeichnungen, die der MGV in Laufe der vielen Jahre erhalten und gesammelt hat gezeigt. Als Ohrenschmaus gibt es  Aufzeichnungen von Chor-Konzerten zu hören und eine digitalisierte Chronik der letzten 39 Jahre zu sehen.

Wir freuen uns, wenn Sie dem ältesten Verein Kostheims einen Besuch abstatten. Beginn: Samstag 20.07. Eröffnung ab 15.00 Uhr Kaffeetafel, bis 18.00 Uhr - Führungen 175 Jahre MGV - Samstag 27.07. ab 15.00 Uhr – 18.00 Uhr Führungen 175 Jahre MGV  

(Jutta Strohm)

 
E-Mail PDF

Hinweisschilder Waffenverbotszone

An insgesamt 14 Standorten in der Innenstadt weisen gelbe Schilder alle Passanten darauf hin, daß sie sich nun im Geltungsbereich der Waffenverbotszone befinden.

Die Standorte wurden so gewählt, daß jeder beim Betreten der Waffenverbotszone auch optisch darauf hingewiesen wird.

Bei den abgebildeten Waffen und waffenähnlichen Gegenständen handelt es sich nur um Beispielbilder aus dem umfangreichen Katalog.

Das Mitführen welcher Gegenstände genau untersagt ist, kann auf der Homepage der Landeshauptstadt Wiesbaden unter www.wiesbaden.de/rathaus/stadtrecht/sicherheit-ordnung.php nachgelesen werden.

Die Schilder wurden ergänzend zur den seit dem 1. Januar 2019 gültigen Rechts- und Gefahrenabwehrverordnungen aufgestellt und stellen keine rechtliche Voraussetzung für die Gültigkeit der Waffenverbotszone dar.

 
E-Mail PDF

Turbulenzen bei der Feuerwehr


An den Flächenbrand eines abgeernteten Getreidefelds Nähe „Kahle Mühle“ gegen viertel vor neun reihten sich unmittelbar zwei Küchenbrände am Römerberg und in der Steinmetzstraße, die von den Einsatzkräften einiges abforderten.

Zunächst rückten 30 Kräfte der Feuerwache 1 und 2 sowie der Freiwilligen Feuerwehr Biebrich mit insgesamt 8 Fahrzeugen zu einem brennenden Feld zwischen Saar- und Karawankenstrasse aus. Durch den raschen und umfaßenden Löschangriff konnte ein Übergreifen der Flammen auf Gebäude verhindert werden, auch Personen kamen nicht zu Schaden.

Weiterlesen...
 


Seite 1 von 2
Regionale Werbung
Banner