Täglich aktuelle Nachrichten aus AKK, Mainz und Wiesbaden

Akk Zeitung

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
E-Mail PDF

Ortsbeirat Kostheim tagt

Mittwoch, 25. April, 18.30 Uhr, Ortsverwaltung Kastel/Kostheim, St. Veiter Platz 1, Sitzungssaal

Die Mitglieder des Ortsbeirats beschäftigen sich unter anderem mit der Vorstellung der neuen Mitglieder der Initiativgruppe „AKK-Kulturtage“, dem Fahrplanwechsel am 9. Dezember 2018, der Aufstellung der Vorschlagslisten für die Wahl der Schöffen, der Zukunftsfähigkeit der Kindertagesstätte St. Kilian, dem Sachstand Jugendtreff Kostheim, dem gemeinsamen Bürgerhaus Kastel/Kostheim sowie zahlreichen Zuschußanträgen.

 
E-Mail PDF

PKW-Einbrecher haut mit leerer Handtasche ab...

Kostheim, Mittlerer Sampelweg, 19.04.2018, 21:10 Uhr - 21:20 Uhr

Am Donnerstag Abend drang ein Einbrecher innerhalb von 10 Minuten in Kostheim in der Straße "Mittlerer Sampelweg" in einen abgestellten Hyundai ein und klaute eine im Fahrzeug abgelegte Handtasche.

Zwischen 21:10 Uhr und 21:20 Uhr wurde eine Scheibe des PKW eingeschlagen und anscheinend sehr eilig nach der Tasche gegriffen.

Deren Inhalt lag nämlich noch vollständig im Fahrzeuginnenraum, sodaß der Täter lediglich mit der Tasche flüchtete. Augenscheinlich hatte sich die Tasche bei dem Herausziehen aus dem PKW vollständig entleert.

Es entstand ein Schaden von circa 200 Euro. Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611) 345-0 zu melden.

 
E-Mail PDF

Einbrecher klauen Spielekonsolein Kastel

Kastel, Castellumstraße, 18.04.2018, 08:20 Uhr - 13:50 Uhr

Am Donnerstag Abend meldete die Mieterin einer in der Castellumstraße in Kastel gelegenen Wohnung, daß es bereits am Mittwochvormittag zu einem Diebstahl aus ihrer Wohnung gekommen war.

Auf bisher unbekannte Art und Weise gelangten unbekannte Täter zwischen 08:20 Uhr und 13:50 Uhr in ihre im ersten Stock gelegene Wohnung und ließen aus dem Kinderzimmer eine Spielekonsole im Wert von circa 200 Euro mitgehen.

Andere Wertgegenstände wurden durch die oder den Täter zurückgelaßen. Täterhinweise liegen nicht vor.  Die Wiesbadener Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Rufnummer (0611)
345-0 zu melden.

 
E-Mail PDF

Schießerei in Kostheim

Kostheim, Römerfeld, 18.04.2018, gg. 21.00 Uhr

Bei einer Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen sind Zeugenaussagen zufolge am Mittwoch Abend in Kostheim mehrere Schüße abgegeben worden.

Durch die Schußgeräusche wurden gegen 21.00 Uhr Zeugen auf den Sachverhalt aufmerksam und verständigten die Polizei.

Die Einsatzkräfte trafen vor Ort mehrere Personen an, von denen die Personalien festgestellt wurden.

Offensichtlich hatte es zuvor Streitigkeiten und eine tätliche Konfrontation gegeben. Zu den Hintergründen machten die angetroffenen Personen jedoch keine Angaben (!). Ermittlungen zufolge waren mehrere Beteiligte der Auseinandersetzung vor dem Eintreffen der Polizei bereits abgehauen.

Eine Schußwaffe konnte von den Polizisten nicht gefunden werden. Jedoch deuteten Spuren darauf hin, daß am Einsatzort tatsächlich eine Schusswaffe abgefeuert worden ist.

Zwei Personen im Alter von 23 und 25 Jahren wurden zur Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam  genommen. Die Kriminalpolizei (K 11) hat die Ermittlungen zu den Hintergründen und dem Ablauf des Sachverhaltes aufgenommen.

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Cyperus 1901 e.V. lädt ein zum ökologischen Frühschoppen

Am Sonntag, dem 22. April 2018  ab 11:00 Uhr soll er steigen, der 1. ökologische Frühschoppen des Cyperus- Vereins. Angesprochen sind alle Bürger, nicht nur aus Wiesbaden, die sich für die ökologischen Belange der Stadt Wiesbaden interessieren und tätig werden wollen.

Den ganzen Sommer über werden sich im Cyperus-Gelände  sonntags Geichgesonnene austauschen, vernetzen, in Kontakt kommen, oder einfach nur einen Kaffee oder ein Kaltgetränk zusammen trinken.

Irmi Jungels, die Vereinsvorsitzende des Cyperus-Geländes: „Der Cyperus-Verein hat besondere Verantwortung für die ökologischen Belange in dieser Stadt, besonders was das Ostfeld/Kalkofen anbelangt, in dem der Cyperus Park liegt.

Wir alle kennen die Pläne der Stadt, diese letzte Freifläche Wiesbadens als „Entwicklungsgebiet“ zu betrachten, Gewerbe-und Industriegebiete zu platzieren und einen eigenen Stadtteil zu begründen.

Bei allem Verständnis für die Bedürfnisse, wir dürfen uns nicht den Ast absägen, auf dem wir alle sitzen. Und hierüber wollen wir sprechen, uns austauschen und vielleicht auch einfach mal nur zusammen lachen. Es geht uns um eine lockere Atmosphäre, keinen Politik-Krampf. Für Speis und Trank ist gesorgt.“

Weiterlesen...
 
E-Mail PDF

Motorrollerfahrer stürzt in Kastel wegen Schlagloch in der Fahrbahn

Kastel, Wiesbadener Straße, Dienstag, 17.04.2018, gegen 16:30 Uhr

Bei einem Unfallgeschehen in der Wiesbadener Straße in Kastel verletzte sich am Dienstagnachmittag der Fahrer eines Motorrollers.

Um 16:30 Uhr befuhr ein Wiesbadener (19) mit seinem Motorroller die Wiesbadener Straße in Richtung Biebrich.

Dabei übersah er ein in der Fahrbahndecke vorhandenes Schlagloch und geriet mit dem Vorderrad des Rollers in die Bodenvertiefung.

Der 19-Jährige verlor nachfolgend die Kontrolle über sein Zweirad und stürzte zu Boden. Dabei zog er sich Verletzungen zu, aufgrund derer in ein Krankenhaus gebracht werden mußte. Der an dem noch fahrbereiten Roller entstandene Sachschaden wird auf circa 500 Euro geschätzt. (Foto: Symbolfoto)

Wir meinen: Nur mal ´ne Frage, wer ist eigentlich verantwortlich für solche "Bodenvertiefungen" genannt "Schlaglöcher" in unseren Straßen ???

 
E-Mail PDF

Mit Radlader in Juwelierladen gefahren und Schmuck geklaut - Täter geschnappt und auf freiem Fuß!

Mainz, Am Brand, Mittwoch, 18.04.2018, um ca. 04:00 Uhr

Zwei bisher unbekannte Täter fahren mit einem gestohlenen Radlader in das Schaufenster eines Juweliers in der Straße "Am Brand".

Aus der Schaufensterauslage klauen die Täter Schmuck in bisher noch nicht bekannter Höhe.

Neueste Meldung:

Nach dem Einbruch in das Juweliergeschäft im Einkaufzentrum "Am Brand", bei dem die Täter mit einem Radlader in das Schaufenster gefahren sind, kann die Polizei Mainz einen Erfolg vermelden: 

Unmittelbar nach der Tat hat die Polizei eine Fahndung nach den flüchtigen Tätern eingeleitet. Dabei ist eine Person kontrolliert worden, die auf die Beschreibung eines der Täter paßt. Mittlerweile ist der Mann eindeutig als Beteiligter dieses Einbruchs identifiziert.

Der 25-jährige Alzeyer wurde nach Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft, Vernehmung und erkennungsdienstlichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt.

Eine Wohnung wurde durchsucht und sein Mittäter ebenfalls ermittelt. Dessen Aufenthalt ist zurzeit noch unbekannt. Zur Höhe des Sachschadens und dem Wert der entwendeten Gegenstände können keine Angaben gemacht werden.

Zur Schadenssumme können derzeit noch keinerlei Angaben gemacht werden. Es wurde eine umfangreiche Spurensuche durchgeführt. Die Ermittlungen bezüglich der flüchtigen Täter bzw. der Herkunft des Radladers dauern derzeit noch an.

Wer sachdienliche Hinweise zu dem genannten Fall geben kann, wird gebeten sich mit der Kriminalpolizei Mainz 3 unter der Rufnummer 06131/ 65-3633 in Verbindung zu setzen. (Foto: Polizeifoto)

 


Seite 1 von 2
Regionale Werbung
Banner

Lesselallee...

Gerade aus dem Ticker

Diese Frage stellt sich

Wenn der Schnürsenkelvertreter Schnürsenkel verkauft und der Staubsaugervertreter Staubsauger - wie war das dann nochmal mit dem Volksvertreter...?

Banner